Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

2 Unfälle auf gleicher Strecke
– Dönges
Auf der B 84 von Dönges in Richtung Schergeshof ereignete sich am Samstag, um 19:40 Uhr ein Verkehrsunfall. In einer Rechtskurve brach plötzlich das Heck eines Pkw Mazda aus, der Fahrer bremste und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Da er hierbei gegen die Leitplanke stieß, entstand am Mazda ca. 1.500 Euro Schaden. An der Leitplanke beträgt der Schaden ca. 200 Euro. Kurz zuvor, um 18:15 Uhr kam es auf dem gleichen Streckenabschnitt bereits zu einem Verkehrsunfall. Auch in einer Rechtskurve verlor der Fahrer eines Opel Vectra die Kontrolle über diesen, rutsche auf die Gegenfahrbahn und anschließend in den Graben. Hierbei fuhr er einen Leitpfosten und eine Streugutkiste um. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 4.250 Euro. Beide Fahrzeugführer waren ortsunkundig.

Gegen Baum geprallt
– Gotha
Am 25.06.2016 gegen 18:00 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ohrdrufer Straße. Ein 28-Jähriger beschleunigte nach der Ampelkreuzung zur Harjesstraße seinen Opel Sportwagen so stark, dass er auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle darüber verlor, gegen einen Baum prallte und schließlich im Straßengraben zum Stehen kam. Der Fahrer sowie seine 20-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die Ohrdrufer Straße (B247) musste drei Stunden gesperrt werden.

Familienstreit
– Gotha
Am 25.06.2016 gegen 06:00 Uhr wurde die Polizei Gotha über eine handfeste Streitigkeit unterrichtet. Nach dem Eintreffen der Beamten stellten diese in einer Wohnung zwei völlig betrunkene Männer fest. Es handelte sich dabei um Vater und Sohn. Beide hatten die Nacht über reichlich gezecht und gerieten in den Morgenstunden in Streit. Dieser endete in einem Handgemenge und einer demolierten Wohnungseinrichtung. Ein Test ergab bei beiden Streithähnen Alkoholwerte von knapp über drei Promille. Nachdem beide am Nachmittag wieder ausgenüchtert waren, konnten sie sich an das Geschehene nicht mehr erinnern.

Betrunkener Radfahrer gestürzt
– Gotha
Am 24.06.2016 gegen Mitternacht fuhr ein Funkstreifenwagen von Goldbach nach Gotha. Kurz vor Gotha fuhr ein Radfahrer vor dem Funkstreifenwagen, welcher die komplette Fahrspur benötigte. Noch bevor die Beamten das Anhaltesignal anschalten konnten, kam der Radfahrer zu Fall und blieb liegen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,3 Promille. Der 25-Jährige Gothaer leistete bei den Folgemaßnahmen noch erheblichen Widerstand. Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurden erstattet.

Wütender Ex-Freund
– Gotha
Am Nachmittag des 25.06.2016 kam in der Lindemannstraße zu einem Zwischenfall mit zwei verletzten jungen Damen. Eine 18-Jährige beendete an diesem Tag die Beziehung mit ihrem Freund. Als sie die Herausgabe des Wohnungsschlüssels forderte, warf der Mann ihr den Schlüsselbund ins Gesicht und schlug auf seine Ex-Freundin ein. Als ihre Schwester zu Hilfe kam, schleuderte er diese in eine Zimmerecke. Beide Frauen wurden dabei verletzt. Der Mann flüchtete dann sofort aus der Wohnung.

Auto zerlegt
– Gotha
Am 24.06.2016 gegen Mittag parkte eine Frau ihren PKW Audi im Parkhaus in der Gartenstraße. Als sie einige Stunden später wieder zu ihrem Wagen kam, musste sie feststellen, dass das Auto geöffnet wurde. Aus dem Inneren wurden Teile des Armaturenbrettes herausgebaut. Wer hierzu Feststellungen gemacht hat oder Hinweise geben kann, möchte sich bitte bei der Polizei Gotha unter Tel: 03621/781124 melden.

Motorrad gestohlen
– Gotha
In der Nacht vom Sonntag zum Montag verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Garage eines Zweifamilienhauses in der Dreikronengasse und entwendeten ein Motorrad. Bei dem Kraftrad handelt es sich um eines der Marke BMW, F 800 gs in der Farbe weiß. Als Besonderheit weist das Motorrad rechts- und linksseitig angebrachte Aluminium-Koffer, sowie einen Top-Case auf. Außerdem ist an der Windschutzscheibe ein selbstgebauter Rahmen mit einer Halterung für ein Navigationsgerät. An den Handprotektoren hat der Besitzer eine Verlängerung montiert. Hinweise über den Verbleib des Motorrads nimmt der Inspektionsdienst Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 entgegen.

Übersehen
– Gotha
Ein 50-jähriger Rover-Fahrer wollte am Sonntag gegen 15.15 Uhr einen Pkw auf der Inselsbergstraße überholen. Als dieser sich auf der Gegenfahrbahn befand, fuhr ein 26-jähriger Mazda-Fahrer aus der Schenkstraße nach rechts auf die Inselsbergstraße auf und kollidierte mit dem 50-Jährigen. Der Fahrer des Mazdas wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Anonyme Mitteilung
– Gotha
Ein 33-Jähriger wurde am Sonntag gegen 23.30 Uhr auf Grund von einer anonymen Mitteilung zu Rauschgiftgeschäften und Diebstahlskriminalität, in der Freundstraße kontrolliert. Er war mit einem nicht zugelassenen Opel unterwegs. Am Fahrzeug befanden sich gestohlene Kennzeichen. Der 33-Jährige war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Im Fahrzeug wurden weiterhin gestohlene Ausweisdokumente und weitere Drogen aufgefunden. Den Mann muss sich nun wegen mehreren Tatbeständen strafrechtlich verantworten.

Einer Kontrolle entzogen
– Waltershausen
Ein 33-Jähriger versuchte sich in der Nacht vom Montag zum Dienstag gegen 00.00 Uhr einer Verkehrskontrolle zu entziehen. Trotz Haltesignal, Blaulicht und Ansprechen über den Außenlautsprecher beschleunigte der Mann mit seinem E-Bike. Als er von der Albrechtsraße aus nach links in die August-Trinius-Straße abbiegen wollte, verlor er die Kontrolle über sein Rad. Er kollidierte mit einem abgestellten KIA und zog sich leichte Verletzungen zu. Ihm wurde wegen dem Verdacht des Konsums von Betäubungsmitteln Blut abgenommen. Ein weiterer Grund für seine Flucht war offensichtlich sein Fahren ohne Fahrerlaubnis. Des Weiteren führte er ein verbotenes Springmesser mit sich, welches die Beamten sicherstellten.

Mopedunfall
– Unteralba
Am Samstag, um 18:30 Uhr kam es in Unteralba zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Der 15-jährige Fahrer eines Simson Mopeds befuhr die Schmiedestraße in Richtung Schmelzer Tor. Hierbei kam er ausgangs einer Rechtskurve zu weit nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda. Nach der Kollision stürzte der Mopedfahrer auf einen geparkten VW Golf und prallte noch gegen eine Grundstücksmauer. Der Mopedfahrer wurde leicht verletzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 3.300 Euro.

Parkrempler
– Bad Salzungen
Nachgemeldet wurde der PI Bad Salzungen eine Unfallflucht in der Martin-Luther-Straße. Im Zeitraum vom 18. bis 20. Juni wurde hier ein geparkter Ford Focus an der Stoßstange und am Kotflügel durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 1.500 Euro.

Gleichzeitig ausgeparkt
– Bad Salzungen
Ein Nissan X-Trail und ein Ford C-Max kollidierten am Freitag, um 09:40 Uhr auf dem Nappenplatz, als sie beide gleichzeitig rückwärts ausparkten. Es entstand ein Schaden von 1.000 Euro.

Tiefer Kratzer
– Bad Salzungen
Ein Pkw Mazda wurde am Samstag gegen 18:30 Uhr in der Gartenstraße in Bad Salzungen beschädigt. Nur einige Minuten war der Fahrer in einem Wohnhaus und musste, als er zu seinem Auto zurück kam, feststellen, dass eine unbekannte Person an der rechten, hinteren Seite seines Mazda einen tiefen Kratzer hinterlassen hatte. Der Schaden beträgt ca. 1.000 Euro.

Urkundenfälschung
– Bad Salzungen
Beamte der PI Bad Salzungen stellten am Sonntag, den 26.06.2016 gegen 05:30 Uhr in Bad Salzungen OT Kloster einen Pkw Hyundai in der Eisenacher Straße fest. Der Pkw war nicht mehr zugelassen, jedoch waren an dem Fahrzeug Kennzeichen angebracht, an welchen selbst hergestellte Zulassungsplaketten und eine TÜV-Plakette klebten. Die Kennzeichentafeln wurden sichergestellt und gegen den 34-jährigen Halter ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zaun beschädigt
– Urnshausen
Unbekannte Täter haben im Zeitraum vom 25.06.2016 21:00 Uhr bis 26.06.2016 10:00 Uhr in Urnshausen, Bernshäuser Straße einen Zaun auf einer Länge von fast fünf Metern beschädigt und so einen Schaden von ca. 200 Euro verursacht. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bad Salzungen oder dem Kontaktbereichsbeamten zu melden.

Zwei leicht Verletzte
– Urnshausen
Am 26.06.2016 gegen 13:19 Uhr kam der 59-jährige Fahrer eines Kraftrades Honda in Urnshausen auf der Bundesstraße 285 beim rechts Abbiegen in die Dermbacher Straße mit dem Krad zu Fall. Dabei wurde er selbst sowie seine 57-jährige Mitfahrerin leicht verletzt.

Verletzter Kleinkraftradfahrer
– Dermbach
Ein 15-jähriger aus Dermbach befuhr am 25.06.2016 gegen 18:30 Uhr in Unteralba die Schmiedestraße. Im Ausgang einer Rechtskurve kam der Jugendliche zu weit nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda Fabia. In der weiteren Folge stürzte der Jugendliche gegen einen geparkten Pkw VW Golf und prallte gegen eine Grundstücksmauer. Der Jugendliche wurde bei dem Unfall verletzt. Es entstand ein Schaden von ca. 3300 Euro.

Betrunkener Radfahrer
– Immelborn
Am späten Freitag Abend fiel den Beamten bei einer Streifenfahrt im Bereich der B 62 in Immelborn ein Fahrradfahrer auf, der mit starken Schlenkern und mit Schlangenlinien die Fahrbahn befuhr. Bei einer Kontrolle des 31-jährigen ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,89 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst, die Weiterfahrt untersagt und Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr aufgenommen.

Vorfahrt missachtet
– Barchfeld
Auf der „Alten B 19“ ereignete sich am Freitag, um 16:45 Uhr ein Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines Pkw BMW wollte von einem Grundstück nach links auf die Nürnberger Straße auffahren. Hierbei beachtete sie nicht einen aus Richtung Breitungen kommenden Pkw Skoda, welcher in Richtung Kreisel fuhr und es kam zum leichten Zusammenstoß. An beiden Pkw entstand jeweils ein Schaden von ca. 1.000 Euro.
– Kaltennordheim
Am Samstag, um 08:20 Uhr kam es in der Feldabahnstraße zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Skoda Fabia wollte aus einer Parklücke auf die Fahrbahn auffahren und übersah hierbei einen von hinten kommenden Ford B-Max. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von ca. 5.500 Euro.

Erheblicher Alkoholkonsum
– Etterwinden
Am Freitag Nachmittag fuhr ein Polizeibeamter privat die B 19 von Barchfeld in Richtung Eisenach. Hierbei bemerkte er die auffällige Fahrweise eines vor ihm fahrenden Pkw VW Scirocco. Dieser fuhr in Schlangenlinien und schnippelte Kurven. Da beide Fahrzeuge im Bereich einer Baustelle in Etterwinden halten mussten, konnte der Beamte den VW Fahrer kontrollieren und stellte bereits beim Ansprechen einen starken Alkoholgeruch fest. Er untersagte die Weiterfahrt und rief eine Streifenbesatzung zur Unterstützung. Der dann durchgeführte Atemalkoholtest ergab bei dem 30-jährigen VW Fahrer einen Wert von 3,27 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr aufgenommen.

Auffahrunfall
– Merkers
Zu einem Auffahrunfall kam es am Freitag, um 07:00 Uhr in der Salzunger Straße in Merkers. Als in Höhe der Bushaltestelle der Fahrer eines Citroen Jumper anhalten musste, da ein Bus auf die Straße auffuhr, bemerkte dies der Fahrer eines nachfolgenden Mitsubishi Galant zu spät. Es kam zum Aufprall, bei dem am Mitsubishi ein Schaden von ca.1.000 Euro entstand. Am Citroen wurde kein Schaden festgestellt.

Dach beschädigt
– Hohenwart
Im Zeitraum vom 17.-24. Juni kam es in Hohenwart zu einer Unfallflucht. Durch ein unbekanntes Fahrzeug wurde der Dachkasten und die Dachrinne eines Hauses beschädigt. Der hierbei entstandene Schaden beläuft sich auf 500 Euro.

Fahrradfahrer zusammengestoßen
– Neudietendorf
Am 25.06.2016 gegen 19:00 Uhr kam es zum Zusammenstoß zweier Fahrradfahrer in der Zinzendorfstraße. Eine 44-Jährige übersah einen anderen Radfahrer, rammte diesen und beide kamen zu Fall. Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der „Gerammte“ erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab 2,03 Promille. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde gegen ihn erstattet.

Betrunken in den Graben gefahren
– Ballstädt
Am 26.06.2016 gegen 07:00 Uhr wurde der Polizei Gotha mitgeteilt, dass ein Ford nahe Ballstädt in den Graben gefahren ist. Der 32jährige Fahrer kam in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in den Graben und überschlug sich. Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab 1,72 Promille. Nach eigenen Angaben, kam der Mann von einer Party und hatte nur „zwei Bier“ getrunken.

Einbruch in Garage
– Hohenkirchen
In der Zeit vom 20.06.2016 bis 26.06.2016 brachen bisher Unbekannte in eine Garage in der Hauptstraße ein. Die Garage wurde durchsucht und daraus eine Kettensäge sowie ein Rasentrimmer entwendet.

Bratwurststand aufgebrochen
– Schwabhausen
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde der Bratwurststand auf dem OBI Parkplatz aufgebrochen. Der Täter brach die Tür auf und durchsuchte das Häuschen. Darin war allerdings nichts Lohnenswertes gelagert.

Wildunfälle
– LPI Gotha
In der Nacht vom Sonntag zum Montag kam es erneut zu mehreren Wildunfällen im Schutzbereich. In Wutha-Farnroda, Kreis Gotha, kam es am Montag gegen 01:30 Uhr auf der B 7 in Richtung Schönau zum Zusammenstoß zwischen einem Reh und einer 62-jährigen Fahrerin eines Opels. Zwischen Wandersleben und Günthersleben-Wechmar konnte eine 58-Jährige am Montag gegen 04.00 Uhr nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste mit ihrem Smart ebenfalls ein Reh.
Ferner verendete am Montagmorgen gegen 04.55 Uhr ein Reh nach einem Zusammenstoß mit einem 36-jährigen Opel-Fahrer zwischen Schmiedefeld und Frauenwald.
Am Sonntagabend gegen 23.20 Uhr querte ein Wildschwein die Straße zwischen Hötzelsroda und Eisenach. Ein 33-Jähriger konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Tier mit seinem Audi. Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top