Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Diebesbande in Vacha identifiziert

– Vacha
Auf Grund konkreter Hinweise zu mehreren Einbruchsdiebstählen in Vacha wurde ein Durchsuchungsbeschluß erwirkt und am Nachmittag des 29.07.2016 bei den in Vacha wohnhaften Beschuldigten realisiert. Im Rahmen der Durchsuchung wurde Diebesgut sichergestellt, welches aus mehreren Tathandlungen stammt. Damit dürften einige Einbrüche der letzten Wochen und Monate im Stadtgebiet von Vacha geklärt sein! Nebenbei fanden die ermittelnden Beamten vor Ort geringe Mengen Drogen und reichlich Utensilien zu deren Handel und Konsum, sowie ein paar schlecht gepflegte Cannabispflanzen. Weitere Details zur Sache können derzeit nicht benannt werden, da es sich um noch in Bearbeitung befindliche Verfahren handelt.

Fahren unter Alkoholeinfluß
– Wiesenthal
Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am 30.07.2016, um 03:10 Uhr, in der Ortslage von Wiesenthal ein Mann, 41 Jahre alt, aus Weilar, festgestellt, welcher seinen Pkw unter Einfluß von Alkohol führte. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,73 Promille. Auf der Polizeidienststelle wurde ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest realisiert, die Weiterfahrt wurde vorläufig untersagt und eine entsprechende Anzeige gefertigt.

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Motorradfahrer
– Diedorf
Wegen ganz offensichtlich unangepaßter Fahrweise stürzte am 30.07.2016, gegen 13:50 Uhr, auf der Bundesstraße 285, zwischen Diedorf und Kaltennordheim ein 54-jähriger Mann aus Frankfurt/Main mit seinem Motorrad. Nach einer Kurve hatte er die Kontrolle über seine Maschine verloren und landete im Straßengraben. Durch den Sturz verletzte sich der Mann schwer und musste in das Klinikum Bad Salzungen eingeliefert werden. Am Motorrad selbst und an Verkehrsleiteinrichtungen entstand erheblicher Sachschaden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis, unter Drogeneinfluß
– Oberzella
Am 31.07.2016, gegen 00:15 Uhr, wurde in der Ortslage von Oberzella ein 37-jähriger Mann festgestellt, welcher ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs war. Die Fahrerlaubnis hatte er wegen eines frühren Drogendeliktes eingebüßt, weshalb vor Ort auch sogleich ein Drogentest durchgeführt wurde und welcher, wie wohl schon zu erwarten, positiv anzeigte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und im Klinikum Bad Salzungen eine Blutprobe entnommen. Eine entsprechende Anzeige wurde gefertigt.

Fahren unter Alkoholeinfluß
– Tiefenort
Auf Grund seines Fahrstil wurde am 31.07.2016, gegen 02:18 Uhr, in der Ortslage Tiefenort ein 24-jähriger Pkw-Fahrer aus Merkers angehalten. Schon beim Ansprechen war starker Alkoholgeruch feststellbar. Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,86 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Führerschein sichergestellt und im Klinikum Bad Salzungen eine Blutprobe entnommen. Eine entsprechende Anzeige wird gefertigt.

Pkw-Rücklicht beschädigt
– Ohrdruf
Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht von Freitag zum Samstag in der Südstraße in Ohrdruf einen Pkw Renault Laguna. Dem Spurenbild nach zu urteilen wurde das hintere rechte Rücklicht beschädigt, was nicht auf eine Kollision mit einem anderen Fahrzeug schließen lässt. Eher deutete die Beschädigung darauf hin, dass gegen das Rücklicht getreten wurde. Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei telefonisch unter Tel.: 03621/781124 in Verbindung zutzen.

Sachbeschädigung
– Gotha
Ein 34-jähriger Gothaer steht im Verdacht, am Samstagabend gegen 22:30 Uhr in der Reinhardsbrunner Straße in Gotha mit einem weiteren unbekannten Täter eine Sachbeschädigung an einem Holzzaun verübt zu haben. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 100,- Euro. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der 34-Jährige, der Polizei bereits wegen mehrerer Delikte bekannt, in der Nähe des Tatortes festgestellt werden. Bei der Durchführung polizeilicher Maßnahmen äußerte der 34-Jährige mehrfach ausländerfeindliche und den Nationalsozialismus verherrlichende Parolen. Weitere Straftaten konnten nur durch die Gewahrsamnahme des stark alkoholisierten Täters unterbunden werden.

Türschloss verklebt
– Großfahner
In Großfahner schmierten am Samstagabend unbekannte Täter in den Schließzylinder einer Wohnungseingangstür eine unbekannte orangefarbene klebrige Masse. Hierdurch verklebte von außen der Schließzylinder, worauf das Schloss nicht mehr mit dem Schlüssel zu öffnen bzw. zu verschließen war. Es entstand ein Sachschaden von ca. 40,- Euro. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Versuchter Einbruch
– Gotha
Unbekannten Dieben gelang es nicht, in der Nacht von Freitag zum Samstag in einen Bürokomplex in der Friemarer Straße in Gotha einzudringen. Dennoch versuchten sie durch Aufhebeln einer Metalltür in die Büros einzudringen. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 1000,- Euro.

Mehrfach wegen Körperverletzung aufgefallen
– Gotha
Gleich zweimal fiel ein 33-Jähriger Gothaer als Täter durch Körperverletzungsdelikte am Samstagabend auf. Gegen 20:20 Uhr klingelteder Täter bei einem namentlich bekannten Zeugen an dessen Wohnungstür, worauf geöffnet wurde. Ohne Bitten Eintreten zu dürfen, verschaffte sich der Täter sodann Zugang zur Wohnung, wobei er den Wohnungsinhaber zur Seite stieß. Hierbei zog sich der 62-jährige Wohnungsinhaber eine Verletzung an derd zu. Allerdings gelang es ihm den Täter aus der Wohnung zu werfen Nur eine Stunde später geriet der Täter mit einem 44-jährigen Gothaer in der Gothaer Innenstadt in Streit. Hierbei rempelt der Täter den 44-Jährigen an und schlägt mit der Faust um sich. Der 44-Jährige konnte dem Schlag ausweichen und fiel mit dem Täter zu Boden. Hierbei erlitt er leichte Kratzwunden und büßte ein T-Shirt ein, welches durch den Täter zerrissen wurde. Mit seiner Unterstützung und die hinzueilenden Polizeibeamten konnte der Täter schließlich überwältigt werden. Auch hier erfolgte zur Unterbindung weiterer Straftaten die Gewahrsamnahme durch die Polizei. Der 22-jährige Täter ist der Polizei kein Unbekannter und ermittelt nun wegen Körperverletzung.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
– Gotha
Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitagabend um 17:50 Uhr in der Humboldtstraße in Gotha. Ein 33-jähriger Fahrer eines Pkw BMW verlor beim Befahren einer Rechtskurve auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über seine Fahrzeug, geriet dabei ins Schleudern und stieß mit dem im Gegenverkehr befindlichen Pkw Seat zusammen. Hierbei wurde die 44-jährige Fahrzeuginsassin des Pkw Seat leicht verletzt. Bei der Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizei stellte sich heraus, dass der BMW-Fahrer falsche Angaben zu seiner Person gemacht hat und zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

Ohne Helm und ohne Versicherung gefahren
– Diedorf
Am 31.07.2016 gegen 13.10 Uhr bemerkten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen in der Ortslage Diedorf einen Quadfahrer, der ohne Helm fuhr und auf die Bundesstraße 285 in Richtung Kaltennordheim fahren wollte. Der Quadfahrer bemerkte auch den Streifenwagen und versuchte vor der Kontrolle zu flüchten. Die Beamten konnten das Quad jedoch stoppen. Bei der Kontrolle wurde dann festgestellt, das der 20- Jährige mit einem nicht zugelassem und nicht versichertem Fahrzeug unterwegs war. Es wurde eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz erstattet.

Unfall mit Sachschaden
– Bad Salzungen
In der Straße der Einheit in Bad Salzungen ereignete sich am 31.07.2016, 11.10 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 32- jähriger Fahrer eines PKW Skoda Superb wollte ausparken. Beim Zurücksetzen stieß er gegen den hinter ihm stehenden PKW BMW. Beide Fahrzeuge wurden dabei beschädigt, die Schadenshöhe betrug an beiden Autos jeweils 1000 Euro.

A. Ziehn  | Quelle:

Werbung
Top