Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Zwei Verkehrsunfälle auf der Straße zwischen Theobaldshof und Empfertshausen
– Kaltennordheim
Auf der Landstraße zwischen Theobaldshof und Empfertshausen ereigneten sich am 02.08.2016 zwei Verkehrsunfälle. Gegen 07.15 Uhr befuhr eine 32-jähriger Fahrerin eines PKW VW Bora die oben genannte Straße in Richtung Theobaldshof. Nach einer Rechtskurve geriet sie mit ihrem PKW nach links auf die Gegenfahrbahn und fuhr frontal in die Leitplanke. Das Fahrzeugheck schleuderte dann nach rechts bis die gesamte Beifahrerseite gegen die Leitplanke schlug. Am VW Bora entstand ein Schaden von zirka 5000 Euro, an den Leitplanken betrug die Schadenshöhe etwa 500 Euro. Die 32-Jährige klagte nach dem Unfall über Schmerzen und wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Der zweite Unfall ereignete sich gegen 14.10 Uhr in der entgegen gesetzten Fahrtrichtung. Der Fahrer eines Kleintransporters Mercedes Vito kam aus Richtung Andenhausen und wollte nach rechts in die Ortslage Empfertshausen abbiegen. Die Einmündung der Bahnhofstraße ist sehr spitzwinklig, deshalb musste der Fahrer des Vito nach links ausholen um Abbiegen zu können. Der 45-jährige Fahrer des nachfolgenden PKW VW Golf bemerkte zwar das Ausholmanöver, aber erkannte den Abbiegewillen nicht. Trotz Vollbremsung des VW Golf kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Am Mercedes Vito entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 18.000 Euro, der Mercedes musste abgeschleppt werden. Auch der PKW VW Golf musste mit wirtschaftlichem Totalschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro abgeschleppt werden.

Verkehrsunfälle mit Fahrerfluchten
– Moorgrund
Bereits am 30.07.2016, gegen 06.35 ereignete zwischen Profisch und Witzelroda ein Verkehrsunfall, bei der Unfallverursacher sich pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernte. Auf dem Wirtschaftweg zwischen den beiden Orten kam ein PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei ein Verkehrsschild und zwei Koppelpfähle. Der Fahrer des unbekannte PKW war vermutlich mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs, da er noch zirka 100 Meter auf die Wiese fuhr und dann wendete und sich von der Unfallstelle entfernte.
– Vacha
Auf der Straße zwischen Völkerhausen und Vacha ereignete sich am 02.08.2016, 05.15 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursacher einfach weiter fuhr. Ein 22- jährige Frau fuhr mit ihrem PKW VW Golf in Richtung Vacha. Im Gegenverkehr kamen ihr drei Lastkraftwagen entgegen, von dem einer zirka einen Meter auf die Gegenfahrbahn geriet. Die Golffahrerin versuchte auszuweichen, trotzdem kam es zu einer Berührung mit dem LKW und der Spiegel des VW Golf wurde beschädigt.
– Bad Salzungen
Am 02.08.2016 zwischen 11.30 Uhr und 11.45 Uhr kam es auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Langenfelder Straße in Bad Salzungen zu einem Unfall, bei dem sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle entfernte. Ein Zeuge beobachtete wie ein dunkler Mercedes gegen einen abgestellten VW Touran fuhr und seine Fahrt einfach fortsetzte. Am PKW Touran entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Die Ermittlung zum Unfallverursacher dauern noch an.
Zu allen drei Unfallflucht sucht die Polizei Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-5510.

Zweimal Vorfahrt missachtet
Das Missachten der Vorfahrt war am 02.08.2016 zweimal die Ursache für Verkehrsunfälle mit Sachschäden.
– Bad Salzungen
Am 02.08.2016, 13.40 Uhr wollte ein 68-jährige Fahrer eines PKW Opel Insignia von der Rosa-Luxemburg-Straße in Bad Salzungen auf die Leimbacher Straße auffahren. Dabei dachte er, dass er es vor dem auf der Hauptstraße fahrenden PKW Renault Megane noch schafft. Dabei hatte sich der 68-Jährige aber verschätzt und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Am Opel Insignia entstand ein Schaden von etwa 4500 Euro, der Schaden am Renault Megane betrug etwa 2500 Euro.
– Merkers
In Merkers kam es am 02.08.2016, 14.10 Uhr zu einem Unfall mit Sachschaden. Ein 41-jähriger Fahrer eines PKW Opel Astra wollte von der Zufahrtsstraße nach links auf die Salzunger Straße auffahren. Dabei beachtete er aber den in Richtung Hämbacher Kreuz fahrenden Ford Fiesta nicht. Der Fiesta befand sich auf der Hauptstaße. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von jeweils 2500 Euro.

Parkenden PKW übersehen und aufgefahren
– Unterbreizbach
In der Frankfurter Straße in Sünna ereignete sich am 02.08.2016, 18.35 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Fahrer eines PKW Opel Combo hatte sein Fahrzeug geparkt um Plakate anzubringen. Ein 65-jähriger Fahrer eines PKW Citroen C4 bemerkt den parkenden PKW zu spät und konnte trotz sofortiger Bremsung nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den stehenden PKW Opel auf. Am PKW Citroen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 8000 Euro und das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Am Opel Combo betrug der Sachschaden etwa 2500 Euro.

Fahren unter Drogeneinfluss
– Dermbach
Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl bemerkten am 02.08.2016 gegen 21:30 Uhr in Dermbach einen Mopedfahrer, der sich offenbar beim Erkennen des Streifenwagens einer Kontrolle entziehen wollte. Die Beamten konnten den 17-jährigen Fahrer stoppen. Ein Atemalkoholtest verlief negativ. Die Beamten bemerkten aber typische Anzeichen für Betäubungsmittelkonsum. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamin und Methamphetamin. Bei der Durchsuchung der mitgeführten Sachen wurden Drogenutensilien und Drogen gefunden. Im Klinikum Bad Salzungen wurde dem 17-Jährigem eine Blutprobe entnommen. Die Drogen wurden sichergestellt. Zum Abschluss der Maßnahmen wurde die Weiterfahrt untersagt. Es wurden Anzeigen wegen Fahren unter Drogeneinfluss sowie wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Gefährliches Fahrmanöver
– Crawinkel
Ein 58-jähriger VW-Fahrer und ein 35-jähriger Fiat-Fahrer befuhren am Dienstag, gegen 17.00 Uhr, hintereinander die Kreisstraße 29 aus Richtung Crawinkel kommend in Fahrtrichtung Arnstadt. In einer unübersichtlichen Rechtskurve überholte der 58-Jährige den Fiat. Im Verlauf des Überholvorgangs lenkte er jedoch sein Fahrzeug nach rechts, versuchte den Fiat abzudrängen. Der 35-Jährige wich nach rechts aus, kam von der Fahrbahn ab. Hierbei streifte er einen Leitpfosten, kam an einem Baum zum Stehen. Zu einer Kollision zwischen beiden Fahrzeugen kam es nicht. Der 58-Jährige flüchtete. 13.000 Euro Sachschaden entstanden. Der 35-Jährige kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Gegen den 58-Jährigen wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, Unerlaubten Entfernen vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Fahrraddiebstahl beobachtet – Täter festgestellt
– Gotha
Ein 28-Jähriger stahl am Dienstag, gegen 20.00 Uhr, auf dem Bahnhofvorplatz ein Fahrrad eines bislang Unbekannten. Der Dieb wollte einer Bekannten dadurch die Heimreise erleichtern. Ein namentlich bekannter Zeuge beobachtete den Diebstahl, rief die Polizei. Der 28-Jährige konnte festgestellt, das Fahrrad sichergestellt werden. Anzeige.

Zivilcourage endet mit Faustschlägen
– Remstädt
Ein 80-Jähriger erwischte am Dienstagnachmittag einen 29-Jährigen beim Beschmieren von Spielgeräten auf einem Spielplatz Am Denkmal. Daraufhin kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen beiden. Der 29-Jährige schlug mehrfach mit Fäusten auf den 80-Jährigen ein. Dieser wurde leicht verletzt. Anzeige.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top