Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Versuchter Hauseinbruch
– Unterbreizbach
Am 25.08.2016, 04.30 Uhr wurde in der Ulsterstraße in Unterbreizbach versucht in ein Haus einzubrechen. Der Hauseigentümer wurde durch Schlaggeräusche wach und stellte dann fest, dass an der Eingangstür eine kleine Scheibe eingeschlagen war. Er konnte dann noch zwei Personen beobachten, die vom Tatort wegliefen und vemutlich mit einem PKW wegfuhren. Ins Haus gelangten die unbekannten Täter nicht.

Hoftür entwendet
– Schweina
Im Sandweg in Schweina wurde in der Nacht vom 23.08.2016 bis zum 24.08.2016 eine grün, gelbe Hoftür entwendet. Die Tür war aus Eisen und mit Verzierungen versehen. Der oder die unbekannten Täter haben die Tür einfach ausgehangen. Es entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Personen, die zu diesem Diebstahl sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Handydiebstahl beim Baden
– Immelborn
Am 25.08.2016 in der Zeit von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr wurde am Strand vom Kiessee Immelborn ein Handy entwendet. Die 42-jährige Geschädigte hatte das Handy und eine Tasche mit Dokumenten und Bargeld unter ein Handtuch gelegt und war baden gegangen. Im Wasser beobachtete sie 2 Männer, die an ihren abgelegten Sachen vorbei gingen. Das Handy Huawei wurde entwendet, die Tasche mit dem Papieren und Bargeld war noch da.

Versuchter Telefonbetrug
Am 25.08.2016 in der Zeit von 13.00 Uhr bis 13.30 Uhr versuchte ein Frau einen 65-jährigen Mann am Telefon zu betrügen. Die Frau am Telefon gab sich als Staatsanwältin aus und erklärte, dass der 65-Jährige an einem Gewinnspiel teilgenommen hätte und daraus sind jetzt Schulden entstanden. Um eine weitere Strafverfolgung abzuwenden sollten 3900 Euro überwiesen werden. Der Mann ging aber nicht darauf ein, sondern zeigte den versuchten Betrug bei der Polizei an.

Zwei  Parkrempler mit Unfallflucht
– Bad Liebenstein
In Bad Liebenstein ereigneten sich am 25.08.2016 zwei Verkehrsunfälle mit Fahrerflucht. Auf dem Parkplatz neben der ehemaligen Keksfabrik in der Barchfelder Straße in Bad Liebenstein wurde in der Zeit von 09.00 Uhr bis 10.00 Uhr ein VW erheblich beschädigt. Aufgrund der Spurenlage ist vermutlich ein weißes unbekanntes Fahrzeug gegen den VW gefahren und hat die vordere Stoßstange und den rechten Kotflügel beschädigt. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeugs setzte aber seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden von ca. 2000 Euro zu kümmern.
In der Straße „Esplanade“ ereignete sich zwischen 13.00 Uhr und 17.00 Uhr der zweite Unfall mit Fahrerflucht. Ein Fahrer eines PKW Dacia parkte seinen PKW auf einem Parkplatz an der Zufahrt zum Hotel. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug gegen den Dacia gefahren war und die Stoßstange hinten links beschädigt hatte. Es entstand ein Schaden von etwa 600 Euro. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeugs verlies die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Personen, die zu diesen Unfällen sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-5510.

Vorfahrt missachtet
– Bad Salzungen
Am 25.08.2016, 07.20 Uhr wollte ein 44-jähriger Fahrer eines PKW Skoda von der Otto-Grotewohl-Straße in Bad Salzungen nach links auf die Leimbacher Straße auffahren. Dabei beachtete er aber nicht die Vorfahrt des auf der Leimbacher Straße fahrenden LKW Mercedes. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. Der 44-Jährige gab bei der Unfallaufnahme an, dass er den LKW aufgrund der tief stehenden Sonne nicht gesehen hätte.

Auffahrunfall mit Moped
– Tiefenort
In der Straße „Werrator“ in Tiefenort wurde am 25.08.2016, 17.25 Uhr ein Mopedfahrer bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der 15-jährige fuhr mit seinem Moped Simson in Richtung Ortszentrum. Aufgrund von Unaufmerksamkeit fuhr auf den langsamer vorausfahrenden PKW Citroen auf. Durch die Kollision kam der Mopedfahrer zu Fall und verletzte sich dabei leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.300 Euro.

Radfahrerin kam ins Straucheln
– Kaltennordheim
Am 25.03.2016, 19.05 Uhr ereignete sich in der Gartenstraße in Kaltennordheim ein Verkehrsunfall bei dem eine 85-jährige Fahrradfahrerin leicht verletzt wurde. Die Radfahrerin kam aus dem Goldbachs Weg und fuhr auf die Gartenstraße. Auf Höhe der Sparkasse fast in Straßenmitte hielt die 85-Jährige an und stieg nach links ab. Dabei kam sie ins Straucheln und stieß mit einem vorbeifahrendem VW Transporter zusammen. Dadurch kam die Frau zu Fall und wurde leicht verletzt. Der VW erfasste das Fahrrad und beschädigte es. Es entstand ein Schaden von ca. 350 Euro.

Aufgefahren
– Warza
Ein 22-jähriger VW-Fahrer und ein 20-jähriger Skoda-Fahrer befuhren am Donnerstag, gegen 23.30 Uhr, hintereinander die B247 aus Richtung Gotha kommend in Richtung Warza. Kurz nach dem Abzweig in Richtung Remstädt musste der 20-Jährige verkehrsbedingt bremsen. Dies übersah der 22-Jährige und es kam zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen. 3700 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Unfallflucht – Zeugen gesucht
– Nesse-Apfelstädt
Eine 18-jährige VW-Fahrerin parkte am Donnerstag, zwischen 15.30 Uhr und 18.00 Uhr, in der Ortslage Neudietendorf auf einem öffentlichen Parkplatz. In dieser Zeit kollidierte ein bislang unbekannter Pkw mit dem VW, verursachte 2500 Euro Sachschaden, flüchtete anschließend. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Gegen Laterne gefahren
– Nesse-Apfelstädt
Eine 34-jährige Opel-Fahrerin befuhr am Freitag, gegen 07.00 Uhr, in Apfelstädt die Hauptstraße in Richtung Neudietendorf. Auf Höhe der Hausnummer 34 wurde die Frau nach eigenen Angaben durch die Sonne geblendet und übersah dabei eine Verkehrsinsel. Auf der Verkehrsinsel kollidierte sie mit einer Laterne, welche durch den Aufprall aus der Verankerung gerissen wurde. Am Fahrzeug und der Laterne entstand 2500 Euro Sachschaden.

Radfahrer schwer verletzt
– Günthersleben-Wechmar
Ein 61-jähriger Radfahrer befuhr am Donnerstag, gegen 18.00 Uhr, in einer Gruppe von drei Radfahrern die Brunnenstraße in Richtung Gotha. An der Einmündung zur Gothaer Straße kam der Mann in einer Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mauer einer angrenzenden Garage. Hierbei erlitt er schwere Kopfverletzungen und musste mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Erfurt geflogen werden.

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall
– Westhausen
Eine 21-jährige Suzuki-Fahrerin befuhr am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, die K70 aus Richtung Westhausen in Richtung Ballstädt. In einer Linkskurve fuhr sie zu weit nach links, kam dadurch auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem Nissan eines 75-Jährigen. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt, kamen in ein Krankenhaus. 8000 Euro Sachschaden entstanden insgesamt.

Pkw abgebrannt
– Gotha
Ein 18-Jähriger war Donnerstagabend mit seinem VW Golf auf dem Weg zu einer Abkühlung an einem alten Baggersee aus Richtung Pfullendorfer Straße. Nachdem er über ein frisch abgemähtes Feld fuhr und seinen Pkw abstellte, bemerkte er Flammen unter seinem Pkw. Die drei Insassen konnten das Fahrzeug noch rechtzeitig verlassen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr brannte der VW vollständig aus.

Containerbrände
– Gotha
Schon wieder brannte es in der Nacht zu Freitag in Gotha. Gegen 03.45 Uhr wurde die Feuerwehr in die Kantstraße zu einem Containerbrand gerufen. Sie löschte rasch. Der Inhalt des Containers brannte ab. Verletzt wurde niemand. In der Juri-Gagarin-Straße wurde durch Unbekannte ein Müllstellplatz angezündet. Gelbe Säcke und eine Großraummülltonne verbrannten. Ein zweiter Müllstandplatz in der Straße wurde ebenfalls durch Feuer beschädigt. Hier entstand insgesamt ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top