Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Verkehrsunfall mit Personenschaden
– Oechsen
Zu einen Verkehrsunfall bei dem ein Kradfahrer gestürzt war, wurden Beamte der Polizei Bad Salzungen am Freitag, den 02.09.2016 gegen 19:30 Uhr gerufen. Zur Teilsanierung der Fahrbahn in Richtung Bremen wurde Rollsplitt aufgebracht und die Höchstgeschwindigkeit entsprechend herabgesetzt. Ein Motorradfahrer befuhr die Strecke und kam trotzdem in einer Linkskurve zu Fall. Sein Motorrad schleuderte etwa 50 Meter weiter auf einen angrenzenden Acker. Der Fahrer selbst stürzte in den Straßengraben und wurde schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Klinikum Bad Salzungen. Das Motorrad wurde abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1500 Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
– Stadtlengsfeld
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle durch Beamte der Polizei Bad Salzungen wurde am Freitag, den 02.09.2016, in Stadtlengsfeld ein Geländewagen Jeep mit Anhänger angehalten und kontrolliert. Der Fahrer des Gespanns war in Besitz eines Pkw Führerscheins, den er erst in diesem Jahr erworben hatte. Die Fahrzeugkombination mit Anhänger hatte ein höheres Gesamtgewicht, als er mit seinem Führerschein fahren durfte. Der Halter des Fahrzeugs saß als Beifahrer mit im Auto und hatte die Fahrt erlaubt. Nur konnte dieser auch nicht selber fahren, da er Alkohol getrunken hatte. Gegen den Halter wurde Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet. Gegen sein Beifahrer eine Anzeige wegen des Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Kennzeichendiebstahl
– Bad Salzungen
Von einem Pkw, der in der vorderen Teichgasse in Bad Salzungen abgestellt war, wurden vom 02.09.16 16:00 Uhr bis 03.09.16 06:30 Uhr beide amtlichen Kennzeichen entwendet. Es handelt sich um die Kennzeichen WAK-MS70. Eine Anzeige wurde aufgenommen und die Kennzeichen in Fahndung gestellt. Der Sachschaden beträgt ca. 80 Euro.

Am Steuer eingeschlafen
– Waltershausen
Am Samstag gegen 06:45 Uhr befuhr ein 37-jähriger mit seinem Pkw Hyundai die L1027 aus Richtung Waltershausen kommend in Richtung Wahlwinkel. Auf einer Geraden kam er vermutlich aufgrund von Übermüdung allmählich nach rechts von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge prallt der Hyundai frontal mit der Beifahrerseite gegen einen am Straßenrand befindlichen Baum, wodurch sich der Pkw drehte und quer zur Fahrbahn zum Stillstand kam. Der Pkw-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Hyundai geborgen werden. Am Fahrzeug entstand durch die Kollision wirtschaftlicher Totalschaden. Der Baum wurde ebenfalls massiv beschädigt. Der 37-jährige kam schwer verletzt ins Krankenhaus Gotha. Die Landstraße war für eine Stunde voll gesperrt.

Unter Drogen im Straßenverkehr
– Waltershausen
Am Samstag Abend gegen 22:45 Uhr kam es zu einem Unfall im Kreisel in Waltershausen. Ein 21-jähriger Skodafahrer fuhr aus Richtung Gothaer Straße in Waltershausen kommend in den Kreisverkehr ein und missachtete hierbei die Vorfahrt eines 49-jährigen Kia-Fahrers, welcher sich bereits im Kreisel befand. In der Folge kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge wodurch diese im jeweiligen Frontbereich beschädigt wurden. Personen wurden nicht verletzt. Im Rahmen der Überprüfung der Fahrtauglichkeit des Unfallverursachers wurde festgestellt, dass dieser zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Der 21-Jährige räumte den Konsum von Cannabis ein und gab an, regelmäßig ärztlich verordnete Medikamente zu nehmen. Nach der Blutentnahme wurde der Führerschein des jungen Mannes sichergestellt.

Betrunken eine Spritztour durch Gotha gemacht
– Gotha
Am Sonntag gegen 0:55 Uhr bemächtigte sich ein 26-Jähriger des Fahrzeugschlüssels und des Fahrzeuges eines 35-Jährigen Gothaers. Beide hatte zuvor zusammen gefeiert und Alkohol konsumiert. Der 26-Jährige fuhr mit dem Pkw Mitsubishi durch die Eisenacher Straße in Gotha stadtauswärts in Richtung Eisenach. In Höhe der Einfahrt einer Gartenanlage hielt er an, um zu wenden. Hierbei fuhr der 26-jährige rückwärts, verfehlte allerdings auf Grund der Alkoholeinwirkung die Grundstückseinfahrt und fuhr in den Straßengraben und kam dort quer im Graben zum Stehen. Da der Pkw aus eigener Kraft nicht mehr zu bewegen war, stieg der Mann aus und entfernte sich von der Unfallstelle. Zeugen aus der Gartenanlage haben den Vorfall beobachtet und informierten die Polizei. Der Fahrzeugführer wurde im Nahbereich festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,36 Promille. Des weiteren wurde bekannt, dass der 26-Jährige auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Mit nur einer Fahrt hat der junge Mann insgesamt vier Straftaten begangen. Der Sachschaden beim Unfall beläuft sich auf 500 Euro.

Wiederholt ohne Fahrerlaubnis erwischt
– Gotha
Am Freitag gegen 23:00 Uhr kontrollierten die Beamten des ID Gotha einen Pkw Ford in der Reyherstraße in Gotha. Bei der Kontrolle wurde bekannt, dass der 41-jährige Italiener nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, ihm diese bereits entzogen wurde. Des weiteren stand der Ford-Fahrer unter Einfluss berauschender Mittel. Gegen ihn wurden Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter berauschenden Mitteln erstattet. Bei Recherchen stellte sich heraus, dass es der 41-jährige Italiener scheinbar nicht lernt, er wurde in den zurückliegenden zwei Monaten mittlerweile zum sechsten Mal wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Schlägerei auf dem Coburger Platz
– Gotha
Am Samstag Abend gegen 21:30 Uhr kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung auf dem Coburger Platz in Gotha. Ein 26-jähriger Rumäne ist mit ca. 20 Personen am Brunnen am Coburger Platz und trinkt Alkohol. Zwischen ihm und einem hinzukommenden 49-jähriger Rumänen kommt es nach kurzer Zeit zu einer verbalen Auseinandersetzung. Der 49-Jährige Rumäne will wegrennen und wird von dem 26-Jährigen festgehalten. Dabei werden die Jacke und das T-Shirt des 49-Jährigen zerrissen. Des weiteren schlug der 26-jährige seinem Landsmann mit der Faust auf den Kopf, wodurch dieser eine 2 cm große Platzwunde erlitt. Der Geschlagene versuchte sich loszureißen und schlug in Richtung des Täters, traf diesen an der Lippe. Der 26-Jährige wurde durch die hinzugezogene Polizei in der weiteren Folge ins Polizeigewahrsam genommen, da dieser beim Polizeieinsatz sehr aggressiv gegenüber den Beamten auftrat und Widerstand leistete. Gegen den jungen Mann wurden insgesamt drei Anzeigen gefertigt.

Diebstahl aus Wohnhaus
– Gotha
Am Samstag in den Mittagsstunden verschafften sich bisher unbekannte Täter auf unbekannte Art und Weise Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Gothaer Freundstraße. Der oder die unbekannten Täter entwendeten im Erdgeschoss den Wohnungsschlüssel aus der Handtasche der Wohnungsinhaberin und begaben sich anschließend in den Keller des Wohnhauses, wo sie in der weiteren Folge ein E-Bike entwendeten. Die Geschädigte schlief zu diesem Zeitpunkt und stellte im Nachgang die offen stehende Hauseingangstür und den Diebstahl fest. Die Polizei sucht auf dem Weg Zeugen, welche Angaben zur Tat oder dem / den Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 03621-781124 entgegen.

Scheibe beschädigt
– Gotha
Vergangenes Wochenende schlug eine bislang unbekannte Person in der Oststraße eine Scheibe der Doppelverglasung einer Apotheke ein, verursachte dabei 250 Euro Sachschaden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Sitzbank in Kita beschädigt
– Gotha
Unbekannte verschafften sich vergangenes Wochenende im Mendelssohnweg Zutritt zu dem nicht vollständig umschlossenen Gelände des Kindergartens. An einer Sitzgruppe rissen der oder die Täter zwei Holzlatten einer Bank heraus und entwenden diese. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Unfallflucht – Zeugen benennen Kennzeichen
– Gotha
Ein bislang unbekannter Fahrer eines Ford Transit mit WE-Kennzeichen befuhr am Sonntag, kurz vor 17.00 Uhr, den Hauptmarkt, kollidierte auf Höhe des Rathauses bei einem Wendevorgang mit einem Metallbügel. Anschließend entfernte er sich widerrechtlich vom Unfallort. Dank Zeugenaussagen wurde das Kennzeichen bekannt. Die Ermittlungen zum Verursacher dauern an.

Zeugen gesucht
– Gotha
Eine 40-jährige Citroen-Fahrerin parkte ihr Fahrzeug am 30.08.2016, 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr, in der Südstraße auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug beschädigte in dieser Zeit auf unbekannte Weise den Citroen und verließ pflichtwidrig die Unfallstelle, ohne seine Verkehrsbeteiligung bekannt zu geben. Am Pkw der 40-Jährigen entstand circa 1000 Euro Sachschaden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Wildunfall – 4000 Euro Schaden
– Crawinkel
Ein 29-jähriger Seat-Fahrer befuhr am Montag, gegen 06.30 Uhr, die Bundesstraße 88 aus Richtung Ohrdruf kommend in Richtung Crawinkel. Plötzlich querte plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn, kollidierte mit dem Pkw. Am Fahrzeug entstand 4000 Euro Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Das Wildschwein verstarb an der Unfallstelle.

Trunkenheitsfahrten festgestellt
– Landkreis Gotha
Die Beamten des ID Gotha stellten am 03.09.2016, gegen 02:20 Uhr in der Arnstädter Straße in Mühlberg einen 56-jährigen Mercedes-Fahrer fest, welcher unter Alkohol sein Fahrzeug führte. Der Atemalkoholtest ergab 1,95 Promille. Noch mehr Promille brachte ein 39-jähriger Skoda-Fahrer am 03.09.2016 gegen 23:35 Uhr zustande. Ihn kontrollierten die Beamten in Leina, da er bereits schlafend auf dem Lenkrad lag. Der Atemalkoholtest ergab 2,27 Promille. Beiden Fahrzeugführern wurde nach der Blutentnahme der Führerschein vorläufig entnommen und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.

Streitigkeit eskaliert
– Friedrichroda
Am Freitag Abend gegen 21:15 kam es zwischen einer 26-Jährigen und einem 28-jährigen Mann zu einem verbalen Streit, in deren Folge sich beide laut Angaben von Zeugen gegenseitig geschlagen und lautstark angeschrien haben. Bei dem Streit wurden auf bisher unbekannte Weise auch Teile des Wohnungsinventars beschädigt. Gegen beide wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top