Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Autos unsachgemäß aufgebockt
– Bad Salzungen
Im Zeitraum vom 14.09.2016, 18.30 Uhr, bis zum 15.09.2016, 06.30 Uhr wurden in Langenfelder Straße in Bad Salzungen mehrere PKW-Kompletträder entwendet. Unbekannte Täter haben von mehreren PKW auf dem Gelände eines Autohauses die Räder abgeschraubt und entwendet. Die PKW wurden teilweise auf Steinen aufgebockt. Einige PKW wurden aber unsachgemäß aufgebockt und dadurch auch noch beschädigt. Es entstand ein Schaden von ca. 8.000 Euro.

Grünes Motorad gesucht
– Bad Salzungen
Am 15.09.2016 wurde bekannt, dass sich am 14.09.2016, 15.30 Uhr in der Leimbacher Straße in Bad Salzungen ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ereignet hat. Der Fahrer eines PKW VW befuhr die Leimbacher Straße stadteinwärts und musste auf Höhe eines Lebensmitteldiscounters verkehrsbedingt die Fahrgeschwindigkeit verringern. Ein nachfolgender Fahrer eines grünen Motorrades bemerkte dies zu spät und streifte den PKW und verursachte Sachschaden. Der Motorradfahrer wendete und fuhr in der Gegenrichtung davon. Am PKW entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Motorradfahrer schwer verletzt
– Motzlar/Geisa
Auf der Bundesstraße 278 ereignete sich am 15.09.2016, 14.30 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem 2 Personen verletzt wurden. Eine Fahrerin eines PKW Renault befuhr die Bundesstraße von Motzlar kommend in Richtung Geisa. Sie wollte dann nach links in Richtung Geismar abbiegen und musste aber verkehrsbedingt anhalten. Der 51-jährige Fahrer des nachfolgenden Motorrades bemerkte dies zu spät und fuhr auf den stehenden PKW auf. Der 51-Jährige wurde dabei schwer verletzt und wurde mit dem Rettungshubschrauber in Klinikum Meiningen geflogen. Auch die 51-jährige Fahrerin des Renault wurde leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Am Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden in von etwa 5.000 Euro. Am PKW betrug der Schaden etwa 1.000 Euro.

Strafe für Zwei
– Geismar
Am 15.09.2016 gegen 13.00 Uhr kontrollierte der Kontaktbereichsbeamte von Geisa in der Ortslage Geismar einen PKW Opel Corsa. Bei der Kontrolle konnte der 78-jährige Fahrer keinen Führerschein vorweisen. Die Recherche in den polizeilichen Auskunftssystem ergab, dass der Mann seit 2014 keine Fahrerlaubnis mehr besaß. Gegen den Fahrer wurde eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet. Da die Halterin des Opel wusste, dass der Mann keine Fahrerlaubnis hatte, erhielt sie auch eine Strafanzeige wegen dem Gestatten des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Einfahrt verpasst
– Barchfeld
Am 15.09.2016, 16.10 Uhr ereignete sich in der Straße „Am Friedhof“ ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 26-jährige Fahrerin eines PKW wollte nach rechts in die Karl-Marx-Straße abbiegen. Sie verpasste aber die Einfahrt etwas und hielt an. Sie fuhr dann rückwärts und stieß gegen den hinter ihr haltenden PKW Peugeot. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.200 Euro.

Parkplatzrempler – Zeugen gesucht
– Tiefenort
In der Straße „Werrator“ in Tiefenort ereignete sich am 15.09.2016 in der Zeit von 08.30 Uhr bis 10.30 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein Fahrzeugführer pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernte. Auf dem Parkplatz einer Arztpraxis wurde ein PKW Mercedes durch eine anderes Fahrzeug beschädigt. Aufgrund der vorgefundenen Spuren handelte es sich vermutlich um ein weißes Auto. Der Fahrer des weißen PKW entfernte sich von Unfallstelle ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Am Mercedes entstand ein Schaden von etwa 800 Euro. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Geschwindigkeitskontrolle
– Bad Salzungen
In der Rudolf-Breitscheid-Straße in Bad Salzungen kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen am 15.09.2016 in der Zeit von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Dabei stellte sie 7 Fahrzeugführer fest, die zu schnell unterwegs waren. Die 7 Autofahrer mussten ein Verwarngeld bezahlen.

Zeugen zu zwei Verkehrsunfallfluchten gesucht
– Dorndorf
Am 14.09.2016, gegen 11:40 Uhr, ereignete sich in der Ortslage von Dorndorf, auf der Einmündung der Lengsfelder Straße auf die Bahnhofstraße / B 62, ein Auffahrunfall. Ein blauer Kastenwagen der Marke Fiat war auf einen grauen VW „Up“ aufgefahren und hatte sich in der Folge von der Unfallstelle entfernt, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.
– Bad Salzungen
Am 14.09.2016, gegen 15:30 hatte sich in der Ortslage von Bad Salzungen, auf der Leimbacher Straße, vor der Ampelkreuzung Bahnhofstraße – Rhönstraße, ein Auffahrunfall ereignet. Ein Motorradfahrer war hier einem schwarzen VW „Passat“ links gegen die Heckstoßstange gefahren, hatte unverzüglich gewendet und war in Richtung Leimbach davongefahren, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Hinter dem Motorradfahrer fuhren noch mindestens zwei weitere Pkw, welche den Unfall bemerkt haben könnten.
Wer zu den vorgenannten Verkehrsunfällen sachdienliche Hinweise geben kann, der melde sich bitte bei der Polizei Bad Salzungen, Telef.: 03695/5510.

Mann von Bahn erfasst
– Gotha
Am Donnerstag, gegen 21.45 Uhr, wurde eine männliche Person auf den Gleisen am Ostbahnhof, Kindleber Straße, von einem Regionalexpress erfasst und tödlich verletzt. Die Identität ist noch nicht geklärt. Ob es sich bei dem Vorfall um einen Suizid oder einen Unfall handelt, ist ebenfalls noch unklar. Die Kriminalpolizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen. 14 Reisende wurden mit Taxis weitertransportiert.

12000 Euro Sachschaden
– Gotha
Ein 43-jähriger BMW-Fahrer befuhr am Donnerstag, gegen 17.30 Uhr, die Stielerstraße aus Richtung Europa-Kreuzung kommend in Richtung Mozartstraße. Plötzlich musste er verkehrsbedingt halten. Aufgrund der tief stehenden Sonne, erkannte die dahinter fahrende 53-jährige Skoda-Fahrerin die Situation zu spät und fuhr ungebremst auf. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt 12000 Euro unfallbedingter Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Streit unter Flüchtlingen eskaliert
– Gotha
Ein 17-jähriger Syrier und ein gleichaltriger Somali gerieten am Donnerstagabend in Streit, welcher sich aufschaukelte bis der Syrier den Somali unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. In der weiteren Folge kam es zu einer Rangelei. Erst durch andere Heimbewohner konnten die jungen Männer getrennt werden. Anzeige.

Anhänger samt Bagger entwendet
– Schwabhausen
In der Nacht zu Freitag entwendeten Unbekannte von einem Grundstück für Garten und Landschaftsbau Am Steinig einen Anhänger samt aufgeladenem Minnibagger, sowie eine Rüttelplatte und weitere Geräte. Gesamtbeuteschaden: circa 45000 Euro. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-020755 entgegen.

Mit Haus kollidiert
– Friedrichroda
15.000 Euro Sachschaden entstanden Freitagmorgen, gegen 07.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Friedrichstraße. Ein 18-jähriger Audi-Fahrer verlor in einer langgezogenen Rechtskurze die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Heck des Audi brach nach links aus. Er fuhr über den Gehweg vor eine Straßenlaterne und einen Metallzaun. Die Laterne fiel um, zwei Zaunfelder und ein Eingangstor wurden vollständig zerstört. Auch eine Hausfassade wurde beschädigt. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht
– Friedrichroda
Ein bislang unbekannter Pkw beschädigte bereits am Mittwoch, 07.09.2016, zwischen 10.00 Uhr und 10.30 Uhr, auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße auf unbekannte Weise den Ford eines 69-Jährigen. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort in unbekannte Richtung. Personen wurden bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. An dem Ford entstand circa 1000 Euro Sachschaden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-020353 entgegen.

Auf Feld liegen geblieben – Zeugen gesucht
– Remstädt
Ein 46-jähriger Opel-Fahrer befuhr am 14.09.2016, kurz vor 21.00 Uhr, gemeinsam mit seiner 44-jährigen Beifahrerin die Straße Am Furtfeld. In der Verlängerung der Straße, welche in einen Wirtschaftsweg nach Gotha mündet, blieb das Fahrzeug aufgrund Benzinmangels liegen. Zeugen bemerkten dies, riefen die Polizei. Beide Personen waren stark alkoholisiert. Der 46-Jährige war zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Außerdem war der Pkw nicht zugelassen. Anzeige. Gesucht werden nun Zeugen, welche den gelben Opel Tigra ohne Kennzeichen am Abend des 13.09.2016 im Stadtgebiet Gotha, Heutalsweg in Richtung Remstädt wahrgenommen haben. Können Angaben zu den Insassen und der Fahrtrichtung gemacht werden? Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-020551 entgegen.

Alleinbeteiligt
– Leinatal
Ein 18-jähriger Daimler-Fahrer befuhr am Donnerstag, gegen 22.45 Uhr, die Gothaer Straße aus Richtung Schönau v.d. Walde kommend in Richtung Einmündung Ortsstraße. Auf Grund eines Fahrfehlers kam der Pkw beim Rechtsabbiegen von der Straße ab, kollidierte mit einem jungen Straßenbaum und touchierte ein Verkehrszeichen. Am Fahrzeug entstand unfallbedingter Sachschaden in Höhe von insgesamt 4230 Euro. Verletzt wurde niemand.

Baumbrand
– Dachwig
Durch Unbekannte wurde am Donnerstagabend im Witterdaer Weg am Sportplatz ein Baum auf unbekannte Art und Weise in Brand gesetzt. Durch die Feuerwehr wurde das Feuer gelöscht. Es entstand 500 Euro Sachschaden. Es wurde niemand verletzt. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-020735 entgegen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top