Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Trickbetrug dank Taxifahrer nicht gelungen
– Emleben
Ein 87-jähriger Mann erhielt am Donnerstagvormittag einen Anruf angeblich von der Staatsanwaltschatz Berlin. In dem Telefonat wurde ihm mitgeteilt, dass wegen eines nicht gekündigten Vertrages aus dem Jahr 2013 Kosten in Höhe von 3.500 Euro aufgelaufen seien. Durch einen weiteren Anrufer, angeblich von der Firma Gewinn 24, wurde der ältere Herr aufgefordert, einen Betrag von 3.000 Euro abzuholen und diesen dann auf der Postbank einzahlen soll. Dies tat der 87-Jährige. Zum Glück erfuhr der 22-jährige Taxifahrer im Gespräch von der Absicht des älteren Herrn und konnte ihn davon überzeugen, nicht zur Bank zu fahren und fuhr den Mann zur Polizei zwecks Anzeigenerstattung. Die Polizei warnt daher mal wieder vor solchen und ähnlichen Betrügereien.

Auffahrunfall mit Automatik
– Hartschwinden
Auf der Bundestraße 285 in Hartschwinden ereignete sich am 29.09.2016,. 07.40 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Fahrer eines BMW wollte in Hartschwinden nach links in Richtung Dermbach abbiegen und musste verkehrsbedingt anhalten. Der 47-jährige Fahrer des nachfolgenden PKW VW hielt auch an. Der Passat-Fahrer nahm jedoch den Fuß von der Bremse und aufgrund des Automatikgetriebes fuhr der Passat weiter und auf den BMW auf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Fehlalarm provoziert
– Nesse-Apfelstädt
Eine bislang unbekannte Person zerschlug am Freitag, kurz nach Mitternacht an einem Gebäude der Feuerwehr Kornhochheim die Scheibe des Melders ein und löste den Alarm aus. Durch die auf dem Gebäude angebrachte Sirene, wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kornhochheim alarmiert, obwohl keine Brandgefahr bestand. Es wird wegen Missbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln ermittelt.

Geldbörse liegen lassen – Zeugen gesucht
– Friedrichroda
Ein 64-Jähriger ließ am Donnerstag, gegen 22.45 Uhr, aus Unachtsamkeit im ersten Obergeschoss eines Hotels in der Straße Zum Panoramablick die Geldbörse liegen. Als er wenig später dies bemerkte und zurückkehrte, war die Geldbörse samt Papiere und mehreren hundert Euro Bargeld weg. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-021896 entgegen.

Unfallflucht – Zeugen gesucht
– Waltershausen
Ein bislang unbekanntes Fahrzeug befuhr am Donnerstag, gegen 17.00 Uhr, die K12 von Fischbach nach Tabarz. Kurz nach der Ortslage Fischbach überholte der Pkw einen 28-jährigen Radfahrer. Beim Überholvorgang streifte der Pkw den Radler, sodass dieser stürzte und sich leicht verletzte. Der Unbekannte entfernte sich ohne anzuhalten. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-021890 entgegen.

Drei Fahrzeuge kollidiert
– Döllstädt
Ein Peugeot und zwei VW befuhren am Donnerstag, gegen 16.20 Uhr, hintereinander die B176 aus Döllstädt kommend in Richtung Gräfentonna. Auf Höhe einer Obstplantage mussten der Peugeot und der 23-jährige VW-Fahrer anhalten. Der 63-jährige VW-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den VW des 23-Jährigen auf. Dieser wurde hierdurch noch auf den Peugeot geschoben. Der Peugeot und der VW des 23-Jährigen waren nicht mehr fahrbereit. Mehrere tausend Euro Sachschaden entstanden.

Kia gegen Kia
– Günthersleben-Wechmar
Eine 22-jährige Kia-Fahrerin befuhr am Donnerstag, gegen 19.00 Uhr, die Straße Kretschmar in Wechmar aus Richtung Schwabhausen in Richtung Ortsmitte. Ein 51-jähriger Kia-Fahrer befuhr die Riedstraße in Wechmar aus Richtung Schwabhäuser Straße kommend in Richtung Kretschmar. Die 22- Jährige missachtete die Vorfahrt, kollidierte mit dem von rechts kommenden Kia. 2500 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Versuchter Einbruch
– Schweina
Im Zeitraum vom 28.09.2016, 21.00 Uhr, bis zum 29.09.2016, 08.30 Uhr wurde versucht in ein Wohn- und Geschäftshaus in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Schweina einzubrechen. Der oder die unbekannten Täter versuchten die Scheibe der Haupteingangstür einzuschlagen, die Scheibe hielt jedoch stand. Auch der Versuch die Tür aufzuhebeln misslang. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Personen, die zu diesem Einbruchsversuch sachdienliche Hinweise geben können, melden sich beim Kontaktbereichsbeamten von Bad Liebenstein oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Vorfahrt missachtet
– Bad Salzungen
Am 29.09.2016, 11.45 Uhr kam es durch Nichtbeachten der Vorfahrt in der Rhönstraße in Bad Salzungen zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 54-jährige Fahrer eines PKW VW wollte von der Rhönstraße nach links auf die Langenfelder Straße auffahren. Dabei beachtete er nicht den von rechts auf der Hauptstraße kommenden PKW Ford. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Der entstandene Sachschaden betrug ca. 11.000 Euro.

Parkrempler mit Unfallflucht
– Bad Salzungen
Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Langenfelder Straße in Bad Salzungen ereignete sich am 29.09.2015 in der Zeit von 18.10 Uhr bis 19.00 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher pflichtwidrig von Unfallstelle entfernte. Ein 60-jähriger Fahrer eines PKW Mercedes stellte seinen PKW auf dem Parkplatz ab. Als er nach dem Einkauf wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug gegen den Mercedes gefahren war und die linke hintere Stoßstange beschädigt hatte. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeugs hinterlies ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro und entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Personen, die zu diesem Unfall eventuell sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Drogenfahrt
– Kaltennordheim
Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl führten am 29.09.2016 in der Gartenstraße in Kaltennordheim Verkehrskontrollen durch. 19.30 Uhr kontrollierten die Beamten ein VW-Transporter. Ein Atemalkoholtest bei dem 34-jährigem Fahrer verlief negativ. Die Beamten bemerkten jedoch Anzeichen für ein Beeinträchtigung der Fahruntüchtigkeit. Ein freiwilliger Drogentest reagierte positiv auf Cannabis. Im Klinikum Bad Salzungen wurde Mann dann eine Blutprobe entnommen. Dem 34-Jährigem wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top