Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © PI Bad Salzungen

Beschreibung:
Bildquelle: © PI Bad Salzungen

Polizeiberichte aus der Region

Rettungshubschrauber im Einsatz
– Vacha
Am Sonnabend kurz nach 17 Uhr wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall zwischen Vacha und Völkershausen gerufen. Hier kam eine 56-jährige Fahrerin eines Dacia bei regennasser Fahrbahn ausgangs einer Rechtskurve in Richtung Völkershausen ins Schleudern, drehte sich mit dem Pkw und geriet auf die Gegenfahrbahn. Die Fahrerin eines im Gegenverkehr befindlichen VW konnte nicht mehr ausweichen und stieß frontal gegen die Beifahrerseite des Dacia. Die Fahrerin des Dacia wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen. Die Fahrerin des VW ist nach ersten Informationen unverletzt geblieben. Der entstandene Schaden beträgt c. 30.000 Euro. Die Landstraße war für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme voll gesperrt.

10 Meter Abhang hinunter
– Dermbach
Am Freitag um 11:25 Uhr ereignete sich auf der Landstraße von Bremen in Richtung Dermbach bei regennasser Fahrbahn ein Unfall mit Personenschaden. In einer scharfen Rechtskurve mit starkem Gefälle auf dem Abschnitt vom Emberg nach Oberalba kam ein 63-jähriger Fahrer eines Pkw Renault nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Leitplanke, rutschte über diese und stürzte ca. 10 Meter den Abhang hinunter. Durch dort stehende Bäume und Buschwerk wurde der Pkw abgebremst. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer, die Beifahrerin blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Am Renault entstand Totalschaden im Wert von ca. 4.000 Euro.

Zusammengeschlagen – Notoperation
– Tiefenort
Am 03.10.2016, 23.45 Uhr informierte die Notaufnahme des Klinikums Bad Salzungen die Polizeiinspektion Bad Salzungen, dass ein 22-jähriger Mann nach einer Schlägerei eingeliefert wurde und notoperiert werden musste. Die ersten Ermittlung ergaben dann, dass der 22-Jährige mit seinem Hund in Tiefenort spazieren war. Gegen 21.20 Uhr soll er auf dem Markt durch drei Personen zusammengeschlagen worden sein. Der Mann erlitt ein Schädelhirntrauma, hatte Verletzungen im Gesicht und an der Schulter. Die Ermittlungen zu dieser Körperverletzung dauern noch an. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der elefonnummer: 03695-551 0.

Ins Schleudern gekommen
– Ruhla / Bad Liebenstein
Am 03.10.2016 gegen 10.00 Uhr ereignete sich auf der Landstraße zwischen Ruhla und Bad Liebenstein ein Verkehrsunfall, bei dem eine 22-jährige Frau leicht verletzt wurde. Sie war einem PKW VW in Richtung Bad Liebenstein unterwegs und verlor nach einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über das Auto. Sie kam ins Schleudern und berührte die Leitplanke auf der rechten Fahrbahnseite. In der weiteren Folge fuhr sie frontal in die linke Leitplanke und der PKW wurde mit dem Heck wieder zurück in die rechte Leitplanke geschleudert. Dabei wurde die 22-Jährige leicht verletzt und sie wurde ins Klinikum Bad Salzungen eingeliefert. Es entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro und der PKW musste abgeschleppt werden. Durch die Freiwillige Feuerwehr mussten ausgelaufene Betriebsstoffe abgebunden werden.

Frontal gegen Baum
– Witzelroda / Bad Salzungen
Auf der Landstraße zwischen Witzelroda und Bad Salzungen kam es am 03.10.2016, 12.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 25-jähriger Fahrer eines PKW Opel leicht verletzt wurde. Der Opel-Fahrer fuhr in Richtung Bad Salzungen. Kurz vor dem Ortseingang verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr nach einer Linkskurve geradeaus über den Grünstreifen und dann frontal vor einen Baum. Bei diesem Unfall wurde der 25-Jährige leicht verletzt und musste ins Klinikum Bad Salzungen gebracht werden. Während der Bergung des PKW musste die Straße kurzzeitig voll gesperrt werden. Es entstand ein Schaden von ca. 3.500 Euro.

Bus verpasst
– Steinbach / Glasbachstein
Am 03.10.2016 gegen 22.45 Uhr wurde die Polizei informiert, dass auf der Landstraße zwischen Steinbach und Glasbachstein eine Frau mit 2 Hunden in Richtung Winterstein läuft. Die eingesetzten Polizeibeamten trafen dann eine 53-jährige Frau an, die nach Walterhausen laufen wollte, weil sie den Bus verpasst hatte. Aufgrund der Dunkelheit und der doch zu großen Entfernung lies sich die Frau überzeugen, ihren Weg mit einem Taxi fortzusetzen.

Regennasse Fahrbahn
– Steinbach
In einer langgezogenen Rechtskurve mit Gefälle auf der Landstraße von Ruhla nach Steinbach kam am Freitag, um 16:10 Uhr ein 21-jähriger Fahrer mit einem Pkw Audi bei regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Er rutschte über die Bankette auf den Anfang einer Leitplanke und kam auf dieser zum Stehen. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf ca. 4.000 Euro.

Zeitgleich 2 Unfälle
– Krayenberggemeinde
Am Samstag, den 01.10.2016, ereigneten sich zwischen 15:20 Uhr und 15:25 Uhr gleich zwei Unfälle in der Krayenberggemeinde. Ein 23-Jähriger kam zwischen Merkers und Dorndorf auf regennasser Fahrbahn ausgangs einer Rechtskurve mit seinem VW ins Schleudern und anschließend von der Straße ab. Er kam im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt, am Fahrzeug entstanden ca. 1.500€ Schaden. Zwischen Dorndorf und Kieselbach geriet fast zeitgleich ein 51-Jähriger mit seinem Renault ins Schleudern. Er rutsche über eine Verkehrsinsel und kam an der Leitplanke zum Stehen. Auch hier blieb der Fahrer unverletzt. Am Renault entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro.

Wohnhausbrand
– Schweina
Am Sonnabend gegen 22 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass im Bad Liebensteiner Ortsteil Schweina ein Wohnhaus in Brand geraten ist. Aus noch ungeklärter Ursache hatte sich der Brand in einem Anbau des Wohnhauses entwickelt. Zur Brandbekämpfung sind die Feuerwehren aus Schweina und Steinbach ausgerückt. Die Bewohner des Hauses waren zur Brandzeit nicht zu Hause. Daher wurde bei dem Brand niemand verletzt. Der Anbau wurde durch den Brand zerstört. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen im Bereich von 100.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kripo Suhl geführt.

Rückstau
– Tiefenort
Am Freitag, um 15:40 Uhr bemerkte eine 32-jährige Fahrerin eines Pkw BMW, die aus Richtung Merkers kam, zu spät den Rückstau durch die Baustellenampel am Hämbacher Kreuz. Trotz Vollbremsung rutschte sie auf einen Pkw Ford auf. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro.

Wildunfall
– Grundhof/Gräfen-Nitzendorf
Auf der Landstraße vom Grundhof in Richtung Gräfen-Nitzendorf kam es am Freitag, um 07:05 Uhr zu einem Wildunfall. Ein Reh sprang hier auf die Straße und wurde von einem Pkw Audi erfasst. Das Reh verendete sofort. Am Audi entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Auffahrunfall
– Bad Salzungen
In der August-Bebel-Straße ereignete sich am Freitag, um 07:35 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 29-jährige Fahrerin eines Pkw Renault bemerkte zu spät, dass vor ihr ein Pkw Skoda verkehrsbedingt halten musste und fuhr auf diesen auf. Bei der leichten Kollision entstand ein Schaden von 500 Euro.

Vorfahrt missachtet
– Bad Salzungen
Am Freitag, um 09:30 Uhr wollte ein 74-jähriger Fahrer eines Pkw Daihatsu von der Albert-Schweitzer-Straße nach links auf die Wildbrechtrodaer-Straße in Richtung Stadtmitte auffahren. Hierbei beachtete er nicht die Vorfahrt eines Pkw VW, welcher gerade beim Abbiegen in die Albert-Schweitzer-Straße war. Noch während des Abbiegevorgangs kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 5.000 Euro.

Fahrradunfall
– Bad Salzungen
Ohne auf den Straßenverkehr zu achten wollte eine 12-jährige Radfahrerin am Freitag, um 16:35 Uhr die Andreasstraße überqueren. Sie fuhr plötzlich vom Gehsteig aus auf die Straße. Dort konnte die Fahrerin eines Pkw Skoda gerade noch auf die Gegenfahrbahn ausweichen. Die Radfahrerin kollidierte trotzdem noch mit dem Heck des Pkw und stürzte. Verletzt wurde die Radfahrerin nicht. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 700 Euro und am Fahrrad von ca. 100 Euro.

Unfall beim Ausparken
– Bad Salzungen
Am Freitag, um 17:45 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Clara-Zetkin-Straße ein Verkehrsunfall. Ein 66-jähriger Fahrer eines Pkw Opel fuhr rückwärts aus einer Parkbucht und übersah einen hinter ihm vorbeifahrenden Pkw Seat. Bei der Kollision entstand Schaden von ca. 1.000 Euro.

Einbruch
– Vacha
Im Zeitraum vom 26. zum 29. September wurde in der Gartenanlage „St.Annen“ in ein Gartenhaus eingebrochen. Die unbekannte Täter hebelten die Eingangstür auf und entwendeten einen Flachbildfernseher Philips, zwei Ferngläser sowie einen Kasten Bier im Gesamtwert von ca. 1.000 Euro.

Unfall mit einer verletzten Person
– Waltershausen
Am Freitag gegen 14:50 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der L1027, Ampelkreuzung nach Langenhain. Ein 56-Jähriger Fahrer eines Iveco stand in Langenhain an der Ampelanlage und beabsichtigte nach links auf die L1027 in Richtung BAB 4 auffahren. Eine 30-jährige Fahrerin eines Ford stand zu dem Zeitpunkt an der Ampelanlage L1027 von Waltershausen kommend und wollte über die L1027 geradeaus in Richtung Langenhain fahren. Der Ivecofahrer übersah als Linksabbieger den ihm entgegenkommenden Ford und es kam in der Folge zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge im Kreuzungsbereich. Durch den Aufprall wurde der Ford seitlich weggedrückt und kam im Straßengraben im Einmündungsbereich zum Stehen. Die Ford-Fahrerin wurde durch den Unfall leicht verletzt und in das Krankenhaus Friedrichroda verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Diebstahl aus Netto-Markt
– Gotha
Am Freitag gegen 17:15 Uhr betrat ein 28-jähriger Gothaer den Verkaufsraum der Filiale und steckte sich verschiedene Lebensmittel in den mitgeführten Rucksack. Dies wurde durch eine aufmerksame Kundin beobachtet und der Kassiererin mitgeteilt. Der Mann versuchte in der Folge sich an der Warteschlange im Kassenbereich vorbei zum Ausgang zu bewegen, ohne die Ware zu bezahlen. Hierbei wurde der Dieb durch die Kassiererin angesprochen und am Rucksack festgehalten. Der Mann stieß die Kassiererin mit beiden Händen in einen Verkaufsstand und verlies flüchtend mit dem Beutegut den Markt. Vor dem Markt wurde er allerdings durch weitere Kunden bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Beim Sturz hat sich die Kassiererin leicht am linken Daumen verletzt. Gegen den 28-jährigen wird nun wegen räuberischen Diebstahl ermittelt. Zudem wurde bei dem Mann Betäubungsmittel aufgefunden, so dass er sich auch eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz einfing.

Verstoß gegen Auflagen des Gerichtes
– Gotha
Am Samstag gegen 10:15 Uhr informierte eine 33-jährige Bürgerin aus Gotha, dass sich ihr getrennt lebender Ehemann trotz bestehenden Kontaktverbotes vor ihrer Tür steht und Ärger macht. Der 38-jährige Mann wurde durch die Beamten angetroffen. Ihm wurde ein Platzverweis erteilt und Anzeige wegen Verstoß gegen das Gewaltschutzgesetz erstattet, da er zum wiederholten Male gegen das gerichtliche Kontaktverbot verstieß. Bereits in der Nacht gegen 00:20 Uhr hatte sich der uneinsichtige Mann Zutritt zum Balkon seiner Frau verschafft. Hierbei beschädigte er ein Schutznetz am Balkon. Gegen den Mann wurde daher ebenso Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung erstattet.

Körperverletzung
– Waltershausen
Am Freitag, 30.09.2016 gegen 14:15 Uhr kam es zu einem Körperverletzungsdelikt vor dem Netto Markt in Waltershausen. Hier wurde eine 32-jährige Waltershäuserin, welche mit ihren Kindern unterwegs war, unvermittelt durch eine ca. 20-jährige bisher unbekannte Frau mit der Faust gegen das Auge und das Ohr geschlagen. Das Auge der jungen Frau schwoll sofort an. Die unbekannte Täterin verlies in Begleitung eines Mannes den Tatort fußläufig in unbekannte Richtung. Die Polizei Gotha ermittelt wegen Körperverletzung und sucht Zeugen, welche die Tat beobachtet haben und Hinweise zu der unbekannten Schlägerin geben können.

Diebstahl eines E-Bikes
Ohrdruf
Am Samstag zwischen 12:00 Uhr und 13:00 Uhr wurde in der Südstraße in Ohrdruf das E-Bike eines 46-jährigen entwendet. Dieser hatte das Rad unverschlossen vor seinem Wohnblock abgestellt. Die Polizei sucht Hinweise zur Tat und dem Täter.

Trunkenheitsfahrten
– Schmerbach
Samstag Nacht gegen 0:00 Uhr kontrollierten die Beamten einen 27-jährigen Opel-Fahrer in Schmerbach. Bei dem Fahrer konnte in der Folge Alkoholgeruch und wässrige Augen mit geröteten Bindehäuten festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab 1,12 Promille. Der Fahrer wurde zur Blutentnahme gebracht und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt.
– Gamstädt
Sonntag Nacht gegen 02:25 Uhr meldete ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer einen Pkw, welcher vor ihm in Schlangenlinien die B7 entlangfuhr. Die eingesetzten Beamten stellten Pkw VW fest und kontrollierten den 50-jährigen Fahrer. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille. Nach der durchgeführten Blutentnahme wurde der Führerschein des Verkehrssünders sichergestellt. Da seine Beifahrerin ebenfalls stark alkoholisiert war wurde auch der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und eine Weiterfahrt untersagt.
– Gotha
Sonntag früh gegen 03:00 Uhr kontrollierten die Beamten des ID Gotha einen 29-jährigen Fahrer eines Pkw Audi. Der angebotene Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 1,14 Promille. Die anschließende Blutentnahme wurde im Krankenhaus Gotha durchgeführt und gegen den Audi-Fahrer eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstatt.

8000 Euro Sachschaden
– Nesse-Apfelstädt
Ein 53-jähriger Sattelzugfahrer und ein 50-jähriger Sattelzugfahrer befuhren am Dienstag, gegen 03.45 Uhr, im Molsdorfer Lindenweg in Kornhochheim die Zufahrt eines Logistikzentrums. Der 50-Jährige parkte am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß ab. Der 53-Jährige parkte dahinter, verließ das Fahrzeug. Dabei vergaß er die Parkbremse einzulegen, worauf er mit dem Sattelzug des 50-Jährigen kollidierte. Es entstand insgesamt 8000 Euro Sachschaden. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Unfallflucht – Zeugen gesucht
– Waltershausen
Ein 68-jähriger VW-Fahrer parkte am Dienstag, zwischen 09.15 Uhr und 11.40 Uhr, auf dem Parkplatz des Ärztehauses im Fröttstädter Weg. Während dessen kollidierte ein bislang unbekanntes Fahrzeug mit dem VW, verursachte 500 Euro Sachschaden und flüchtete pflichtwidrig von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-022177 entgegen.

Unfallflucht – Zeugen gesucht
– Gotha
Ein 30-jähriger BMW-Fahrer parkte bereits am 24.09.2016, gegen 12.00 Uhr, auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes in der Weimarer Straße ab. Innerhalb von circa 15 Minuten kollidierte ein bislang unbekanntes Fahrzeug mit dem BMW, verursachte 1000 Euro Sachschaden an der hinteren Fahrerseite. Anschließend fuhr der Unbekannte pflichtwidrig davon. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-021470 entgegen.

Einbruch in Schule
– Gotha
Unbekannte warfen in der Nacht zu Dienstag eine Scheibe im Untergeschoss einer Schule in der Von-Zach-Straße ein, gelangten so in das Objekt. Weiterhin wurde die Tür zum Sekretariat aufgebrochen, ein Laptop und Bargeld entwendet. 1000 Euro Schaden wurde verursacht. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-022145 entgegen.

Zaun gestohlen – Zeugen gesucht
– Ohrdruf
Unbekannte bauten in der Nacht zu Montag in der August-Bebel-Straße den aufgestellten Weidezaun direkt von der Koppel ab und entwendeten diesen. Außerdem wurde eine 12 Volt Batterie entwendet. Zur Tatzeit stand der Weidezaun nicht unter Strom, auch Tiere standen nicht auf der Koppel. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-022103 entgegen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top