Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Frontalzusammenstoß mit LKW
– Brotterode / Kreuzung Glasbachstein
Auf der Landstraße zwischen Brotterode und der Kreuzung Glasbachstein wurde am 11.10.2016, 14.15 Uhr ein 41-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der 41-Jährige kam mit seinem PKW Ford in einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn auf die linke Fahrspur und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden LKW zusammen. Der Ford-Fahrer wurde dabei schwer verletzt und wurde ins Klinikum Bad Salzungen gebracht. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Der LKW war nur bedingt fahrfähig und wurde auf einem Parkplatz abgestellt. Die Höhe des Sachschadens betrug etwa 8.000 Euro. Die Landstraße war zur Unfallaufnahme und Bergung etwa zwei Stunden vollgesperrt. Durch die freiwilligen Feuerwehren aus Steinbach und Bad Liebenstein wurden ausgelaufene Betriebsstoffe abgebunden und die Straße gereinigt.

Haltekelle ignoriert
– Waldfisch
Der Kontaktbereichsbeamte vom Moorgrund führte am 11.10.2016, 14.10 Uhr in der Ortslage Waldfisch Verkehrskontrollen durch. Er wollte einen Opel mit der Haltekelle anhalten. Der Fahrzeugführer beschleunigte jedoch. Der Kontaktbereichsbeamte konnte sich in Sicherheit bringen. Der PKW fuhr mit erhöhter Geschwindigkeit weiter in Richtung Gumpelstadt. Die Ermittlungen an der eingetragenen Halteranschrift wurde das Fahrzeug und der 43-jährige Fahrer angetroffen. Der Opel-Fahrer gab an, dass er in Deutschland kein Fahrzeug führen darf und räumte auch den Konsum von Drogen ein. Im Klinikum Bad Salzungen wurde dem 43-Jährigem eine Blutprobe entnommen. Es wurde Anzeigen wegen Fahren unter Drogeneinfluss und Fahren ohne Fahrerlaubnis gefertigt.

PKW übersehen – 3 Verletzte
– Kaiseroda
Am 11.10.2016, 15.55 Uhr kam es auf der Bundesstraße 62 in Kaiseroda zu einem Verkehrsunfall, bei dem 3 Personen verletzt wurden. Eine 32-jährige Fahrerin eines PKW Audi wollte von der Schulstraße nach links in die Vachaer Straße abbiegen. Dabei übersah sie aber den von links kommenden und vorfahrtberechtigten PKW VW. Der VW kollidierte frontal mit Fahrerseite des PKW Audi. Durch den Zusammenstoß wurde der Audi über den rechten Fahrstreifen gegen ein Verkehrszeichen geschleudert. Die Fahrerin des Audi wurde im Auto eingeklemmt und wurde nach der Bergung schwer verletzt ins Klinikum Bad Salzungen gebracht. Der 25-jährige Fahrer des VW und die 23-jährige Beifahrerin des VW wurden leicht verletzt und ebenfalls ins Klinikum Bad Salzungen gebracht. Beide PKW wurde abgeschleppt. Zur Unfallaufnahme musste die Bundesstraße voll gesperrt werden. Durch die freiwilligen Feuerwehren aus Bad Salzungen und Leimbach wurde ausgelaufene Betriebsstoffe gebunden und die Fahrbahn gereinigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro.

Vorfahrt missachtet
– Tiefenort
Am 11.10.2016, 08.00 Uhr ereignete sich in der Krayenbergstraße in Tiefenort ein Verkehrsunfall, bei dem eine 47-jährige Frau leicht verletzt wurde. Die 24-jährige Fahrerin eines PKW Opel wollte von der Straße „Am Landwehrgraben“ auf die Krayenbergstraße auffahren. Dabei beachtete sie aber nicht die Vorfahrt des von rechts kommenden PKW Ford. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Bei diesem Unfall wurde die 47-jährige Fahrerin des PKW Ford leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 7.000 Euro.

Pkw-Reifen zerstochen
– Gotha
In der Nacht von Dienstag zum Mittwoch beschädigten unbekannt Täter in der Dorotheenstraße in Gotha, an mindestens drei Pkw die Reifen. Hierbei konnten an den Reifenaußenseiten Einstichstellen festgestellt werden. Die Fahrzeuge waren entlang der Dorotheenstraße am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Hinweise nimmt der Inspektionsdienst Gotha unter 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 13-022769 entgegen.

Einbruch in Kindertagesstätte
– Gotha
Zu einem Diebstahl im besonders schweren Fall kam es in der vergangenen Nacht in einer Kindertagesstätte in Gotha-Ost. Hierbei beschädigten die Täter eine Fensterscheibe und gelangten so in die Räumlichkeiten. Die Polizei hat hierzu ebenfalls die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt der Inspektionsdienst Gotha unter 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 13-022754 entgegen.

Verkehrsunfallflucht
– Gotha
Wie erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich in der Nacht von Sonntag, 21:00 Uhr bis Montag, 13:30 Uhr in der Augustinerstraße in Gotha ein Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursacher die Unfallstelle unerlaubt verließ. Hierbei wurde ein schwarzer Pkw Mazda beschädigt. Dem Spurenbild nach zu urteilen wurden die Schäden durch eine Kollision mit einem anderen Fahrzeug verursacht. Hinweise nimmt der Inspektionsdienst Gotha unter 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 13-022750 entgegen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top