Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Enkeltrick
– Bad Salzungen
Am 25.10.2016 versuchten unbekannte Täter mit Telefonaten mit dem sogenannten Enkeltrick ältere Frauen aus Bad Salzungen zu betrügen. Gegen 12.00 Uhr rief ein Mann bei einer 77-jährigen Frau an und gab sich als Enkel aus. Er wollte sich angeblich eine Eigentumswohnung kaufen und wollte dafür 40.000 Euro haben. Im Gespräch erklärte die Geschädigte, dass sie nur 8.000 Euro hat. Im weiteren Verlauf bemerkte sie jedoch, dass der Unbekannte nicht ihr Enkel war und beendete das Gespräch. Gegen 13.00 Uhr erhielt eine 76-jährige Frau ebenfalls einen Anruf von ihrem angeblichem Enkel. Hier wollte der unbekannte Mann für einen Hauskauf 22.000 Euro haben. Die Frau erklärte, dass sie kein Geld hat. Der unbekannte Anrufer wollte zu einem späteren Zeitpunkt noch anrufen, dazu kam es aber nicht. Um 14.45 Uhr wurde eine 80-jährige Frau angerufen. Hier meldete sich eine männliche Person und gab sich als ihr Sohn aus und gab an, in finanzielle Schwierigkeiten geraten zu sein. Er wollte 7.000 Euro von der Dame. Die Geschädigte besorgte zunächst das Geld. Die 80-Jährige zeigte den Betrugsversuch noch vor der vereinbarten Geldübergabe bei der Polizei an. Der unbekannte Täter erschien jedoch nicht zur Übergabe.
Hinweis der Polizei: Immer wieder wird versucht vor allem ältere Menschen mit diesem sogenannten Enkeltrick zu betrügen. Da hier oft Notlagen vorgetäuscht werden, sollte man aber trotzdem keine übereiligen Zahlungen leisten und die Polizei verständigen.

Mülltonnen versperrten Straße
– Bad Salzungen
Am 26.10.2016 gegen 04.00 Uhr wurde die Polizei informiert, dass in der Clara-Zetkin-Straße in Bad Salzungen mehrere Müllcontainer auf der Straße liegen. Bei der Überprüfung stellten die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass mehrere Mülltonnen mittig auf der Fahrbahn abgestellt waren. Zwei Mülltonnen versperrten die Straße komplett. An der Einmündung zur Otto-Grotewohl-Straße fanden die Beamten ein abgeknicktes Vorfahrtschild. Bei der weiteren Absuche wurde mehrere verbogene Verkehrsschilder festgestellt. Personen, die zu dieser Sachbeschädigung sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Anzeigenflut
– Bad Salzungen
In der Eisenacher Straße in Bad Salzungen kontrollierten Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl am 25.10.2016, 15.20 Uhr einen Mercedes Vito. Während der Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass die 32-jährige Fahrerin keine Fahrerlaubnis besitzt. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamin, Metamphetamin und Cannabis. In den mitgeführten Sachen fanden die Beamten dann noch Tütchen mit Anhaftungen von Betäubungsmitteln. Eine Überprüfung der Personalien in den polizeilichen Auskunftssystemen ergab, dass gegen die 32-Jährige ein Haftbefehl vorlag. Im Klinikum Bad Salzungen wurde der Mercedes-Fahrerin eine Blutprobe entnommen. Den Vollzug des Haftbefehls konnte die 32-Jährige durch die Zahlung der geforderten Geldstrafe abwenden. Es wurden Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln gefertigt.
Der 26-jährige Halter des Fahrzeugs war zum Zeitpunkt der Kontrolle Beifahrer. Bei dem 26-jährigem Mann fanden die Beamten Cannabis. Die Drogen wurden sichergestellt. Der Beifahrer erhielt Anzeigen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Straßenverkehrsgesetz, da er der 32-jährigen Fahrerin, dass Fahren erlaubt hatte, obwohl er wusste, dass sie keine Fahrerlaubnis besitzt.

Fahrradfahrt ohne Erlaubnis
– Immelborn
Am 26.10.2016 gegen 00.30 Uhr wollten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen in der Bahnhofstraße in Immelborn einen Fahrradfahrer kontrollieren, nach dem dieser ein Stoppschild missachtet hatte. Der Radfahrer versuchte zu flüchten, konnte aber gestellt werden. Bei der Kontrolle stellten die Beamten dann fest, dass das Fahrrad zur Fahndung ausgeschrieben war, weil es in Erfurt entwendet wurde. Außerdem stellte sich heraus, dass der 29-Jährige überhaupt kein Fahrzeug fahren darf. Das Fahrrad wurde sichergestellt, die Ermittlungen gegen den 29-jährige Fahrer dauern noch an.

Versuchter Einbruch
– Bad Salzungen
Am 25.10.2016 wurde in der Polizeiinspektion Bad Salzungen angezeigt, dass im Zeitraum vom 22.10.2016, 21.00 Uhr, bis zum 24.10.2016, 07.00 Uhr versucht wurde, in eine Wohnung in der Clara-Zetkin-Straße einzubrechen. Der oder die unbekannten Täter versuchten durch Bohren die Wohnungstür zu öffnen, was aber nicht gelang. Auch der Versuch die Tür aufzuhebeln misslang. Personen, die zu diesem Einbruchsversuch sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Vorfahrt missachtet
– Gotha
Am Dienstag wollte eine 34-jährige Mazda-Fahrerin gegen 14.15 Uhr von der Mairichstraße aus nach links in die Friedrichrodaer Straße abbiegen. Dabei übersah sie in einem Moment der Unachtsamkeit eine entgegenkommende 64-jährige Nissan-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Sachschaden von etwa 17.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Personen wurden nicht verletzt.

Nicht aufgepasst
– Tabarz
Ein 70-jähriger Skoda-Fahrer fuhr am Dienstag gegen 14.15 Uhr aus einem Grundstück in der Langenhainer Straße in den fließenden Verkehr und übersah dabei einen von rechts kommenden Citroen-Fahrer. Er kollidierte frontal mit der vorderen rechten Fahrzeugseite des Citroens. Dieser kam aufgrund des Aufpralls ins Schleudern und prallte frontal vor eine Hauswand und kam nach einem Rückstoß wieder auf der Mitte der Fahrbahn zum Stehen. Sachschaden: etwa 9600 Euro.

Radlader in Brand
– Crawinkel
Am Mittwoch geriet ein Radlader unter einem Carport im Friedrichsanfang gegen 06.45 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Das Feuer konnte etwa 07.30 Uhr durch die Feuerwehr gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2500 Euro. Nach jetzigem Erkenntnisstand kann ein Drittverschulden ausgeschlossen werden.

Audi gestohlen
– Mühlberg / Wechmar
In der Nacht zum Mittwoch wurde ein Audi A4 in der Farbe blau aus der Straße am Hopfenberg (Wechmar) entwendet. Auch in Mühlberg ist ein Audi A4 in der Farbe grau aus der Gothaer Straße (Mühlberg) gestohlen worden. Beide Fahrzeuge standen jeweils direkt an der Straße vor einem Wohnhaus. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621- 781124 entgegen.

Pkw zerkratzt
– Gotha
Eine 20-Jährige meldete am Dienstag der Polizei, dass ihr VW Polo in der Zeit von 08.00 Uhr bis 15.15 Uhr an der linken Fahrzeugseite zerkratzt wurde. Der VW war auf einem Parkplatz in der Von-Zach-Straße abgestellt. Sachschaden: etwa 300 Euro. Zeugenhinweise zum Verursacher nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-023777 entgegen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top