Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Picture-Factory - Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: © Picture-Factory - Fotolia.com

Polizeiberichte aus der Region

Doppelunfall
– Dermbach / Wiesenthal
Am 27.10.2016, 17.20 Uhr ereigneten sich auf der Landstraße zwischen Dermbach und Wiesenthal innerhalb kürzester Zeit zwei Verkehrsunfälle. Ein 27-jähriger Fahrer eines PKW VW musste verkehrsbedingt anhalten, da vor ihm ein anderer PKW auf einen Feldweg abbiegen wollte. Der 46-jährige Fahrer des nachfolgenden PKW BMW bemerkte dies zu spät und fuhr auf den PKW VW auf. Der 27-jährige VW-Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.200 Euro.
Zur Unfallaufnahme waren die PKW auf einen Feldweg gefahren. Als die Unfallaufnahme beendet war, wollte der 27-jährige VW-Fahrer rückwärts aus dem Feldweg fahren und stieß dabei gegen die Fahrertür des PKW BMW. Der VW-Fahrer hatte sich auf seine Rückfahrsensoren verlassen, diese waren aufgrund des vorherigen Unfalls defekt. Am BMW entstand ein weiterer Schaden von ca. 500 Euro.

Nicht umsonst Überholverbot
– Bad Liebenstein / Ruhla
Auf der Landstraße zwischen Bad Liebenstein und Ruhla ereignete sich am 27.10.2016, 06.05 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Die 26-jährige Fahrerin eines PKW BMW überholte in der kurvenreichen Strecke zwischen Steinbach und Glasbachstein trotz Überholverbots einen PKW Skoda. Beim Wiedereinordnen streifte die BMW-Fahrerin mit ihrem Auto den Skoda. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Behinderung der Müllabfuhr mit Folgen
– Barchfeld
Am 27.10.2016 gegen 11.30 Uhr wurde der Kontaktbereichsbeamte und das Ordnungsamt von Barchfeld verständigt, da in der Straße „Oberer Graben“ in Barchfeld ein abgestellter PKW die Müllabfuhr behindert. Bei der Überprüfung des Sachverhalts stellte sich heraus, dass an dem PKW Ford amtliche Kennzeichen angebracht, die für einen PKW Opel ausgeben waren. Die Kennzeichen wurden durch den Kontaktbereichsbeamten sichergestellt. Der PKW wurde auf Veranlassung durch das Ordnungsamt abgeschleppt. Es wurde eine Anzeige wegen Urkundenfälschung gefertigt.

Erhöhtes Verkehrsaufkommen
– Bad Salzungen
In der Leimbacher Straße in Bad Salzungen ereignete sich am 27.10.2016, 17.00 Uhr ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Aufgrund größerem Verkehrsaufkommens staute sich der stadteinwärts fahrende Verkehr von der Ampel an der Bahnhofstraße bis auf Höhe der alten Feuerwache. Der Fahrer eines PKW VW hielt am Stauende an, ebenso der Fahrer eines PKW Mercedes. Der 32-jährige Fahrer eines PKW Renault bemerkte den Stau zu spät und fuhr auf den Mercedes auf und schob diesen dann noch auf den PKW VW auf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 12.000 Euro.

Schmierereien im Sängerpark
– Barchfeld
Am 26.10.2016 wurde beim Kontaktbereichsbeamten von Barchfeld eine Sachbeschädigung angezeigt. Im Zeitraum vom 14.10.2016 bis zum 24.10.2016, 08.00 Uhr haben unbekannte Täter die neu gestrichenen Wände der Bühne im Sängerpark beschmiert und bemalt. Personen, die zu dieser Sachbeschädigung sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Barchfeld oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Geschwindigkeitsverstöße
– Bad Salzungen
Am 26.10.2016 führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen in der Zeit von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr in der Otto-Grotewohl-Straße in Bad Salzungen Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei stellten die Beamten sieben Fahrzeugführer fest, die sich nicht an die erlaubten 30 km/h hielten. Die Geschwindigkeitsverstöße wurden mit einem Verwarngeld geahndet.

Vorfahrt nicht beachtet
– Merkers
In der Gartenstraße in Merkers ereignete sich am 26.10.2016, 15.30 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 24-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters wollte von der Friedensstraße nach links auf die Gartenstraße auffahren. Dabei beachtete er aber den von links auf der Hauptstraße fahrenden PKW VW nicht. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Die Höhe des Sachschadens betrug ca. 4.500 Euro.

Drogenfund
– Steinbach
Am 27.10.2016, 01.40 Uhr kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen in einer Bushaltestelle in der Nähe der Ortslage Steinbach 2 junge Männer. Die Abfrage in den polizeilichen Auskunftssystemen ergab, das zumindest einer der Männer in der Vergangenheit bereits mit Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgefallen war. Bei der Durchsuchung der Personen und der mitgeführten Gegenstände fanden die Beamten bei einem 20-Jährigem eine Tüte mit Cannabis. Die Drogen wurden sichergestellt und es wurde eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Von der Straße abgekommen
– Hörsel
Am Mittwochabend, gegen 22.25 Uhr, wurde ein 78-Jähriger bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der Hyundai-Fahrer war auf der Landstraße zwischen Trügleben und Gotha aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Nach mehreren Metern fuhr er gegen einen Baum und kam durch den Rückstoß auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Ein entgegenkommender Nissan-Fahrer (55 J.) konnte nicht gänzlich ausweichen und touchierte das verunfallte Fahrzeug leicht. Der eingeklemmte 78-Jährige konnte erst etwa eine Stunde später geborgen werden. Die Straße war zu dem Zeitpunkt voll gesperrt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Geschwindigkeitskontrollen
– Bad Liebenstein
Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen führten am 27.10.2016 in der Zeit von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der Treonstraße in Bad Liebenstein Geschwindigkeitskontrollen durch. Sieben Fahrzeugführer mussten verwarnt werden, da sie sich nicht an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/ h hielten.

Auffahrunfall
– Vacha
Im Badelacher Weg in Vacha ereignete sich am 27.10.2016, 12.10 Uhr ein Auffahrunfall. Der Fahrer eines VW Transportes musste an der Lichtsignalanlage verkehrsbedingt anhalten. Der 62-jährige Fahrer des nachfolgenden PKW Renault bemerkte den Anhaltevorgang zu spät und fuhr auf den stehenden LKW auf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

PKW übersehen
– Gehaus
Am 27.10.2016, 14.25 Uhr kam es in der Hauptstraße in Gehaus zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 36-jährige Fahrerin eines VW-Transporters hatte das Fahrzeug kurzzeitig auf der linken Fahrbahnseite bzw. auf dem Gehweg abgestellt. Als sie ihre Fahrt fortsetzte und wieder auf die rechte Fahrbahnseite fahren wollte, übersah sie den auf der Hauptstraße fahrenden PKW Peugeot. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro. Der Peugeot musste abgeschleppt werden.

Fußgängerin angefahren
– Friedrichroda
Eine 31-Jährige fuhr am Donnerstag gegen 07.45 Uhr die Schweizer Straße entlang und wollte in die Tabarzer Straße abbiegen. Hier übersah sie eine 16-Jährige, die gerade die Straße querte. Es kam zur Kollision mit dem Volvo, wobei das Mädchen leicht verletzt wurde. Sie wurde ambulant im Krankenhaus versorgt.

Trickbetrug im Versuch
– Friedrichroda
Eine 80 Jahre alte Dame wurde am Mittwochnachmittag im Harksweg Opfer eines versuchten Trickbetrugs. Der unbekannte Täter verwickelte die Frau in ein Gespräch und gab sich als Neffen aus, der eine Wohnung ersteigern wolle. Er schlug der Dame vor, sich bei ihr vor Ort zu beraten, wie sie ihm das Geld geben könne. Die Frau machte alles richtig, holte sich sofort bei ihren Angehörigen Rat und verständigte die Polizei.

Drogenfahrt gestoppt
– Friedrichroda
Am Mittwoch wurde ein 29-Jähriger gegen 19.00 Uhr in der Burgstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Drogenvortest verlief hinsichtlich mehrerer Substanzen positiv. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, zu Beweiszwecken Blut abgenommen und Anzeige erstattet.

Betäubungsmittel aufgefunden
– Ohrdruf
Ein 31-jähriger VW-Fahrer wurde am Mittwoch gegen 19.50 Uhr einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer wurden geringe Mengen an Methamphetaminen aufgefunden. Gegen den 31-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes eingeleitet.

Werkzeuge gestohlen
– Hochheim
Unbekannte verschafften sich im Tatzeitraum vom 19.10.2016, 21.00 Uhr bis 26.0.2016, 14.00 Uhr Zutritt zu einem Grundstück eines Einfamilienhauses in der Goldbacher Straße. Sie brachen eine Werkstatt auf und entwendeten diverse Werkzeuge im Wert von mehreren Hundert Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621- 781124 und unter Angabe der Nummer 01-023865 entgegen.

Gartenlaube aufgehebelt
– Waltershausen
Unbekannte hebelten im Zeitraum vom 25.10.2016, 07.30 Uhr bis 27.10.2016, 07.30 Uhr eine Gartenlaube in der Oststraße auf und stahlen unter anderem ein Fahrrad, ein Fernsehgerät, Schmuck und Werkzeug im Gesamtwert von etwa 2000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621- 781124 und unter Angabe der Nummer 01-023917 entgegen.

Versuchter Einbruch
– Gotha
Vergangene Nacht wurde die Polizei zu einem Einbruchsalarm eines Einkaufsmarktes in der Oststraße gerufen. Gegen Mitternacht warfen Unbekannte einen Pflasterstein in eine Scheibe der Eingangstür und gelangten ins Innere des Marktes. Sie versuchten, den Tabakwarenschrank aufzuhebeln. Dies gelang ihnen jedoch nicht und sie verließen den Tatort, noch bevor die Polizei weniger Minuten später eintraf. Sachschaden: etwa 1000 Euro. Zeugenhinweise zu verdächtigen Personenbewegungen nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-024015 entgegen.

Radfahrer übersehen
– Gotha
Eine 59-jährige Mercedes-Fahrerin war am Donnerstag gegen 16.40 Uhr auf der Emminghausstraße in Richtung Liebetraustraße unterwegs. Im Kreuzungsbereich zur Gadollastraße beachtete sie die Vorfahrt eines 55- jährigen Radfahrers nicht und stieß mit ihm zusammen. Der Mann kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Sachschaden: etwa 6000 Euro.

Kradfahrerin verunfallt
– Gotha
Eine 32-jährige Fahrerin eines Kleinkraftrades bemerkte am Freitag gegen 06.00 Uhr zu spät, dass mehrere Fahrzeuge vor ihr in der Salzgitterstraße verkehrsbedingt bremsen mussten. Sie versuchte eine Kollision zu verhindern, indem sie ihr Fahrzeug nach rechts auf den Fußweg lenkte. Hier kam sie beim Überfahren der ca. 10 cm hohen Bordsteinkante zu Fall und verletzte sich dabei. Das Kleinkraftrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die 32-Jährige ist nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Zur Ermittlung der Fahrtauglichkeit wurde mit ihr eine Blutentnahme durchgeführt.

Radfahrer benutzt Fußgängerampel
– Gotha
Am Freitag fuhr eine 50-jährige Opel-Fahrerin gegen 06.30 Uhr der Mozartstraße entlang. Zur gleichen Zeit war ein 22-jähriger Radfahrer auf dem Gehweg von der Bebelstraße in Richtung Stielerstraße unterwegs. Plötzlich querte er die Fußgängerampel bei Lichtzeichen „grün“ und wurde von der Opel-Fahrerin erfasst. Der Radfahrer kam daraufhin zu Fall und verletzte sich leicht. Er wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top