Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

In Bank genächtigt
Gotha (LPI Gotha)
In der Nacht auf Montag ließ sich ein 55-jähriger amtsbekannter Mann in einer Bank in der Marktstraße einschließen. Der Mann nächtigte zwischen Mitternacht und 4 Uhr unberechtigt im Vorraum der Bank. Gegen den Mann wird nun wegen Hausfriedenbruch ermittelt.

Kennzeichendiebstahl
Friedrichroda (LPI Gotha)
In der Nacht von Sonntag auf Montag entwendeten Unbekannte die hintere Kennzeichentafel des Pkw einer 34-jährigen Frau. Der Hyundai, mit Jenaer Kennzeichen stand auf einem Parkplatz in der Kurhausstraße. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Altkleidercontainer gesprengt
Gotha (LPI Gotha)
Regelrecht gesprengt wurde vergangenes Wochenende ein Altkleidercontainer in der Harjesstraße. Zwischen Sonntag, 13.00 Uhr und Montag, 7.00 Uhr, sprengten Unbekannte den Container mittels noch unbekannten Sprengmittel. Durch die Explosion und umherfliegende Teile wurden zwei Pkw eines Autohauses, welche in der Nähe abgeparkt waren, beschädigt. Ob und wenn ja, wie viele Kleidungsstücke aus dem Container entwendet wurden, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Zeugenhinweise unter 03621- 781424.

Unfallursache unklar
Dachwig (LPI Gotha)
Am Montag, gegen 4.30 Uhr, ereignete sich an der Ampelkreuzung Am Niedertor/B176 ein Verkehrsunfall mit 4000 Euro Sachschaden. Ein 50- jähriger Daimler-Fahrer und ein 42-jähriger Quad-Fahrer kollidierten im Kreuzungsbereich miteinander. Wer die Unfallursache gesetzt hat, konnte nicht eindeutig geklärt werden. Verletzt wurde niemand.

Crossmaschine sichergestellt
Waltershausen (LPI Gotha)
Am Sonntagabend geriet der 18-jährige Fahrer einer Crossmaschine in der Eisenacher Landstraße in eine Verkehrskontrolle. Zuvor versuchte der junge Mann zu flüchten, um sich der Kontrolle zu entziehen. Grund hierfür war vermutlich, dass das Kraftrad nicht zugelassen war und er keinen gültigen Führerschein besitz. Die Maschine wurde sichergestellt. Gegen den 18- Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Windböe verursacht Sachschaden
Friedrichroda (LPI Gotha)
Am Sonntag, gegen 17.20 Uhr, wollte eine 18-jährige auf einem Parkplatz in der Straße Zum Panoramablick aus einem Auto aussteigen. Durch eine Windböe fiel die Tür des Skoda gegen einen nebenan abgeparkten Nissan einer 77-jährigen Frau und verursachte so 100 Euro Sachschaden.

Vorfahrt missachtet
Tambach-Dietharz (LPI Gotha)
Weil ein 34-jähriger Hyundai-Fahrer an der Kreuzung Schützenstraße/Schmalkalder Straße die Vorfahrt missachtete, kam es am Sonntagnachmittag zum Zusammenstoß mit einem 65-jährigen Peugeot- Fahrer. Verletzt wurde niemand. 4000 Euro Sachschaden entstanden.

Zigarettenautomat erneut angegriffen
Bad Liebenstein / Schweina (PI Bad Salzungen)
Wie in der Montagsausgabe bereits berichtet, machten sich Unbekannte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an dem Zigarettenautomaten in Nähe der Altensteiner Höhle in Schweina zu schaffen. In der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 01:30 Uhr wurde dieser Automat erneut angegriffen. Diesmal gingen die Täter brachialer zu Werke. Sie versuchten offenbar, den Automaten aufzusprengen und dadurch an den Inhalt zu gelangen. Teile des Automaten wurden infolge des Drucks mehrere Meter weit geschleudert. Der Automat hielt zwar stand, hatte nun aber einen deutlichen Schaden, der auf ca. 500,- Euro geschätzt wurde. Die Polizei erbittet hier weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Beim Rückwärtsfahren nicht aufgepasst
Bad Liebenstein (PI Bad Salzungen)
Zu einem Verkehrsunfall mit Bagatellschaden kam es am Sonntag gegen 13:00 Uhr in Bad Liebenstein in der Heinrich-Mann-Straße. Nachdem ein Citröen-Fahrer kurz anhielt, um nach dem Weg zu fragen, setzte er anschließend seinen Pkw ein Stück zurück. Dabei bemerkte er nicht, dass hinter ihm bereits ein anderes Fahrzeug stand. Und fuhr rückwärts dagegen. Durch den Zusammenprall mit dem Audi entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von insgesamt ca. 3.000,- Euro.

Laborergebnis zu aufgefundenen Leichenteilen liegt vor
Suhl (PI Suhl)
Zur Identifizierung der Überreste eines menschlichen Körpers, welche am 24.07.2014 in einem Waldstück nahe des Suhler Wohngebiets «Lauter» aufgefunden wurden (siehe Pressemeldung der LPI Suhl vom 25.07.2014), führte das Rechtsmedizinische Institut Jena eine DNA-Analyse durch. Im Ergebnis steht fest, dass es sich bei dem Toten um einen seit März 2009 vermissten Mann aus Suhl handelt. Der damals 50-Jährige hatte sich durch Strangulation selbst getötet. Eine Straftat wird ausgeschlossen.

34-Jähriger tot aufgefunden
Suhl (PI Suhl)
Gegen 9.00 Uhr entdeckte am 17.08.2014 ein Anwohner am Kellereingang eines Hauses in der Ringbergstraße in Suhl einen leblosen Mann. Der sofort herbei gerufene Notarzt konnte leider nur noch den Tod des 34-jährigen und im Landkreis Schmalkalden-Meiningen wohnhaft gewesenen Mannes feststellen. Zu den genauen Todesumständen ermitteln Beamte der Kripo Suhl. Die Staatsanwaltschaft Meiningen hat eine Obduktion angeordnet.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top