Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Warnung vor Betrugsmasche
– Bad Salzungen
Eine ältere Frau aus Bad Salzungen erstattete Anzeige wegen Betrugs. Sie bekam eine Benachrichtigung aus Spanien, dass sie bei einer Lotterie über 2.500.000 Euro gewonnen hat. Um diesen Gewinn zu erhalten, solle sie eine Gebühr von 1.100 Euro überweisen. Dieses war der Frau aber zu unsicher und teilte es dem Täter mit. Daraufhin bot der Täter ihr an, eine Testüberweisung in Höhe von 600 Euro zu tätigen, um ihr Vertrauen zu erlangen. Nachdem die 600 Euro auf ihr Konto eingegangen waren, überwies sie die geforderten 1.100 Euro. Beim nächsten Anruf bestätigte der Täter den Eingang dieser Gebühr und teilte mit, dass der Gewinn zur Auszahlung bereitsteht. Sie müsse jetzt noch die Gebühren an das spanische Finanzamt in Höhe von 8.300 Euro überweisen und die Transaktion wird gestartet. Da die Frau das Geld dafür nicht hatte, sagte sie dem Täter, dass er diese Gebühren aus dem Gewinn zahlen soll. Der Täter wurde unsicher und beendete das Telefonat. Entstandener Schaden ca. 500 Euro (die Beträge für Gewinn und Gebühren wurden gerundet).

Urkundenfälschung / versuchter Betrug
– Gumpelstadt
Am Samstag den 12.11.2016, gegen 16:17 Uhr, hinterlegte ein Mann einen Überweisungsauftrag in den Servicebriefkasten der VR-Bank in Gumpelstadt. Am Montag, den 14.11.2016, wird dieser Mann von einer Bankangestellten informiert, dass mit dieser Überweisung etwas nicht stimmt. Als er die Bank mit seiner Durchschrift der Überweisung aufsucht, wird festgestellt, dass durch Unbekannt der Überweisungsträger entwendet wurde, dieser einen neuen ausstellte und dabei einen anderen Begünstigten eintrug. Danach hinterlegte der Täter die Überweisung wieder in den Servicebriefkasten. Die Tatzeit liegt zwischen den 12.11.2016, 16:17 bis 15.11.2016, 13:30 Uhr. Wenn jemand sachdienliche Angaben zu diesen Sachverhalt machen kann, wendet er sich bitte an die Polizeiinspektion Bad Salzungen oder telefonisch unter 03695 5510.

Verkehrsunfall mit hohen Sachschaden
– Dönges / Schergeshof
Ein Mann fuhr am Vormittag des 16.11.2016 mit seinem Pkw Ford auf der B84 aus Richtung Dönges in Richtung Schergeshof. In Höhe des Kilometers 1,5 kam er aufgrund den Witterungsverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und stürzte in den Straßengraben. Verletzt wurde niemand, am Pkw entstand Totalschaden. Sachschaden 4000 Euro.

Diebstahl von amtlichen Kennzeichen
– Vacha
In der Zeit vom 15.11.2016, 17:00 Uhr, bis 16.11.2016, 07:00 Uhr, wurden die amtlichen Kennzeichen FD-MV 360 von einem Lkw der Firma Möbel Vey entwendet. Der Lkw war in Vacha auf dem Parkplatz im Badelacher Weg vor der Filiale Möbel Vey abgestellt. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Polizeiinspektion Bad Salzungen, Telefon 03695 5510.

Abgerutscht
– Waltershausen
In der Eisenacher Landstraße kam es am Mittwochnachmittag in Höhe einer Tankstelle zum Zusammenstoß eines Lkw mit einem Pkw (MicroCar). Der 60-jährige Fahrer des Pkw wollte vom Tankstellengelände auf die Straße in Richtung Laucha auffahren. Dabei rutschte der Mann vom Bremspedal, das Fahrzeug fuhr an und stieß gegen die rechte Seite des stadteinwärts fahrenden Lkw. Verletzt wurde niemand, Sachschaden ca. 4000 Euro.

Hier geklaut – dort eingebaut
– Gotha
Ein Pkw-Diebstahl ist in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch in Gotha gescheitert. Zunächst nahmen die Beamten am Mittwochabend den Diebstahl einer Autobatterie auf. Diese war aus einem Citroen, abgestellt auf einem Parkplatz in der Bürgeraue, ausgebaut und gestohlen worden. Als dieser Einsatz beendet war, nahmen dieselben Beamten eine zweite Straftat auf, die vermutlich mit der ersten zu tun hat. Die Besitzerin eines Ford Fiesta meldete, dass in ihrem Fahrzeug eine fremde Autobatterie verbaut war. Das Fahrzeug war von der Eigentümerin in der Siebleber Straße ohne Batterie abgestellt worden. Zudem wurden Aufbruchspuren festgestellt. Hinweise nimmt der Inspektionsdienst Gotha, Tel. 03621/781124, unter der Nummer 01-025530 entgegen.

Fallen gelassen
– Gotha
Kurz nach Mitternacht am Donnerstag wurde in der Langensalzaer Straße ein 34-jähriger Radfahrer kontrolliert. Das Fahrrad war unbeleuchtet. Unmittelbar vor der Kontrolle ließ der Radfahrer etwas zu Boden fallen, was sich im Anschluss als ein Tütchen mit Drogen herausstellte. Während der Durchsuchung des Mannes wurde in der Kleidung des Mannes ein weiteres Drogentütchen entdeckt und sichergestellt.

Weiterfahrt untersagt
– Gotha
In der Friedrichstraße ist am späten Mittwochabend ein 31-jähriger VWFahrer angehalten und kontrolliert worden. Sein Atemalkoholwert wurde mit 0,68 Promille ermittelt, was eine gerichtsverwertbare Alkoholmessung zur Folge hatte. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Unfallflucht
– Gotha
Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand bei einem Unfall am Mittwoch, zwischen 16.00 Uhr und 17.15 Uhr, in der Bendastraße. Dort war ein Opel Corsa geparkt, der von einem noch unbekannten Fahrzeug an der rechten Fahrzeugseite beschädigt wurde. Hinweise unter der Nummer 01- 025538 bitte an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124.

Vorfahrt missachtet
– Günthersleben-Wechmar
Bei einem Unfall am Mittwochnachmittag in der Hammersbacher Straße ist ein 65-jähriger Skoda-Fahrer schwer verletzt worden. Der Skoda-Fahrer missachtete beim Linksabbiegen die Vorfahrt eines Golf, es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 25-jährige Golf-Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 15000 Euro angegeben.

Kollision im Kreisverkehr
– Wandersleben
Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro entstand bei einem Unfall am Donnerstagmorgen, gegen 05.30 Uhr, in der Mühlberger Straße. Der 49- jährige Fahrer eines Mazda übersah beim Einfahren in den Kreisverkehr den dort fahrenden Audi, gefahren von einem 29-Jährigen.

Pkw-Scheibe eingeschlagen
– Molschleben
Tönungsfolie verhinderte, dass Unbekannte einen Renault Clio öffneten. In der Zeit von Montagnachmittag bis Mittwochmorgen wurde die linke hintere Seitenscheibe eingeschlagen, die komplett zersplitterte. Allerdings fiel die Scheibe nicht in sich zusammen, denn die von innen aufgeklebte Tönungsfolie hielt die Scherben zusammen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top