Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Dominoeffekt
– Etterwinden
Am 17.11.16 gegen 06:23 Uhr wollen 3 Pkw aus Richtung Eisenach kommend die Karl-Marx-Straße in Etterwinden in Richtung Bad Salzungen durchfahren. In der Ortschaft Etterwinden befindet sich auf der Karl-Marx-Straße (Durchgangsstraße B19) eine Baustelle. Auf Höhe der Querstraße Unter der Linde befindet sich die Baustellenampel. Die Fahrerin eines blauen VW fuhr das erste Fahrzeug. Sie stoppte ihr Fahrzeug an der auf rot gestellten Baustellenampel. Der Fahrer eines weißen VW befand sich direkt dahinter und stoppte ebenfalls sein Fahrzeug. Hinter den beiden Verkehrsteilnehmern fuhr ein schwarzer SEAT. Der SEAT-Fahrer übersah, dass die zwei Fahrzeuge vor ihm stoppten. Er missachtete seine Sorgfaltspflicht und fuhr auf das vor ihm stehende Fahrzeug auf. Dabei schob er mit seinem Fahrzeug den weißen VW auf den blauen VW. Eine Person wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und in das Klinikum Bad Salzungen verbracht. Es entstand ein Sachschaden 4000 Euro. Der SEAT war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Unfall mit Holzlaster
– Krayenberggemeinde Merkers/Dorndorf
Die Rettungsleitstelle Wartburgkreis teilt einen VU LKW / PKW mit einer eingeklemmten Person auf der B 62 zwischen Merkers und Dorndorf mit. Die Fahrerin eines PKW Dacia Logan befuhr die B 62 aus Richtung Dorndorf kommend in Richtung Merkers. In einer Rechtskurve verlor sie die Kontrolle über ihren PKW, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen eine Leitplanke. Anschließend wurde der PKW auf die Fahrbahn zurück geschleudert. Ein LKW (Holzlaster), der aus Richtung Merkers kam, wollte noch nach links ausweichen. Der PKW stieß jedoch frontal gegen den LKW und wurde in Richtung Dorndorf zurückgeschleudert. Der LKW lagt danach in Fahrtrichtung Dorndorf links im Graben. Die Dacia-Fahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und durch die Freiwillige Feuerwehr herausgeschnitten. Danach wurde sie ins Klinikum Bad Salzungen verbracht. Der Lkw-Fahrer wurde ebenfalls verletzt und ins Klinikum Bad Salzungen verbracht. Der Pkw wurde abgeschleppt. Der Lkw wurde in Eigenständigkeit des Halters abgeschleppt. Es waren die Freiwilligen Feuerwehren von Merkers, Kieselbach und Tiefenort im Einsatz.

Kollision mit Radfahrer
– Gotha
Am Donnerstag, kurz nach 16.00 Uhr, kam es in der Ohrdrufer Straße zur Kollision eines Mercedes mit einem Radfahrer. Der 30-jährige Mercedesfahrer wollte vom Gelände einer Tankstelle auf die Fahrbahn stadtauswärts auffahren, musste dazu einen Gehweg überqueren. Der Mann kam seiner Wartepflicht nach. Auf diesem Gehweg näherte sich aus Richtung Lindenhügel ein 37-jähriger Radfahrer. Obwohl er den wartenden Pkw sah, fuhr der Radfahrer weiter, der Mercedes-Fahrer übersah beim Anfahren den Radfahrer. Der Radfahrer prallte gegen den Pkw, wurde jedoch nicht verletzt. Der Radfahrer hatte einen Atemalkoholgehalt von 1,1 Promille.

Vorfahrt missachtet
– Gotha
In der Inselsbergstraße kam es am Donnerstag, gegen 13.45 Uhr, zur Kollision eines Toyota mit einem Dacia, die einen Sachschaden von 11000 Euro zur Folge hatte. Der 87-jährige Fahrer des Toyota missachtete von der Trügleber Straße kommend an der Kreuzung zur Inselsbergstraße die Vorfahrt des Dacia. Gefahren wurde der Dacia von einer 55-Jährigen. Verletzt wurde niemand.

Ohne Fahrerlaubnis – unter Drogeneinfluss
– Gotha
In der Bürgeraue wurde am Donnerstagabend, gegen 22.35 Uhr, ein Renault Clio angehalten und kontrolliert. Der 24-jährige Fahrer besitzt keine Fahrerlaubnis, stand aber unter Drogeneinfluss. Eine Blutentnahme wurde veranlasst.

Fahrzeuge aufgebrochen
– Gotha
In der Nacht zu Donnerstag wurden zwei Fahrzeuge aufgebrochen. In der Blumenbachstraße stand ein VW Golf, dessen Türgriff abgerissen war. Zudem weist die Tür Hebelspuren auf. In der Eschleber Straße stand ein Ford Fiesta, eine Tür wurde gewaltsam geöffnet, das Handschuhfach durchwühlt. Gestohlen wurde der Fahrzeugschein und ein Führerschein.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top