Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Hund verendet bei Verkehrsunfall in
– Unteralba
Am 19.11.2016 kam es gegen 15:30 Uhr in der Oberalbaer Straße in Unteralba zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Hund. Nach Angaben der PKW-Führerin und deren Beifahrerin befuhren diese die Oberalbaer Straße aus Richtung Oberalba kommend. Ca. 50 Meter nach dem Ortseingangsschild Dermbach rannte unmittelbar vor dem Pkw ein Hund (Golden Retriever) von rechts kommend auf die Fahrbahn. Die PKW-Führerin konnte nicht mehr rechtszeitig bremsen. Es kam zur Kollision mit dem Tier. Am PKW entstand Sachschaden. Der Hund verendete an der Unfallstelle. Die hinzu gerufene Tierärtzin konnte nur noch den Tod des Tieres feststellen. Ein Hundehalter war nicht vor Ort. Der Golden Retriever trug ein schwarzes Stoffhalsband. Eine Hundemarke oder ein Chip waren nicht ersichtlich. Wer Angaben zum Hundehalter machen kann, möge sich bitte mit der PI Bad Salzungen unter der Tel.-Nr. 0395/5510 in Verbindung setzen.

Ladendiebstahl
– Bad Salzungen
Am Freitag, den 18.11.2016, kam es gegen 19:50 Uhr in der Rhönstraße in Bad Salzungen zu einem Ladendiebstahl. Aus dem dortigen AWG-Mode-Center entwendeten drei unbekannte männliche Jugendliche eine mehrfarbig karierte Fleece-Jacke. Die Jacke hing auf einem Aufsteller im Außenbereich des Geschäfts. Der Diebstahl konnte durch eine Zeugin beobachtet werden, welche daraufhin die Filialleiterin verständigte. Die beiden Frauen versuchten die drei Jugendlichen zu stellen. Die Täter konnten jedoch über die Willi-Steitz-Straße flüchten. Hinweise zu den Tätern nimmt die PI Bad Salzungen unter der Tel.-Nr. 03695/5510 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Sachbeschädigung und Diebstahl
– Bad Salzungen
Am Abend des 17.11.2016 parkten zwei Bürger ihre PKW auf dem Parkstreifen in der Sulzberger Straße in Bad Salzungen ab. Als sie am frühen Morgen des 18.11.2016 zu ihren Fahrzeugen zurückkehrten, stellten sie fest, dass bei beiden Fahrzeugen die jeweils rechten Reifen platt waren. Zudem wurden einem der beiden PKW zwei Radzierblenden entwendet. Zusammen entstand ein Sach- und Beuteschaden von ca. 200 Euro. Wer im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen machen konnte, wird gebeten, sich als Zeuge bei der Polizei Bad Salzungen unter der Tel.-Nr. 03695/5510 zu melden.

Unfall an Kreuzung
– Witzelroda
Am Samstagvormittag, den 19.11.2016, kam es in der Ortslage Witzelroda zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Ein VW-Fahrer befuhr die Salzunger Straße in Richtung der Meininger Straße. Dort wollte er nach rechts in Richtung Barchfeld abbiegen. Durch das dortige Verkehrszeichen 205 wurde der 51-jährige PKW-Führer darauf aufmerksam gemacht, dem querenden Verkehr die Vorfahrt zu gewähren. Zeitgleich befuhr ein weiterer VW-Fahrer die Meininger Straße aus Richtung Gumpelstadt kommend. Der PKW-Fahrer, welcher an der Kreuzung Salzunger Straße / Meininger Straße verkehrsbedingt hielt, fuhr in den Kreuzungsbereich ein, wodurch es zur Kollision beider PKW VW kam. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Nach der Unfallaufnahme konnten beide Verkehrsteilnehmer ihre Fahrt fortsetzen.

Unfallflucht an Sporthalle
– Merkers
Im Zeitraum vom 19.11.2016, 18.00 Uhr, bis zum 20.11.2016, 08.30 Uhr ereignete sich in der Straße „An der kleinen Wiese“ (ehemals Friedensstraße) in Merkers ein Verkehrsunfall, bei dem Unfallverursacher sich pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernte. Ein 23-jähriger Mann stellte am 19.11.2016 seinen PKW VW in der Straße ab. Als er am 20.11.2016 zum Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest dass ein unbekanntes Fahrzeug gegen den VW gefahren war und den linken vorderen Kotflügel und die Fahrertür beschädigt hatte. Die Schadenshöhe betrug ca. 1.500 Euro. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeugs setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Am 19.11.2016 kam es aufgrund einer Sportveranstaltung in der dortigen Sporthalle zu einem erhöhtem Verkehrsaufkommen. Personen, die zu diesem Verkehrsunfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Geschwindigkeitskontrollen
– Ettmarshausen
Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen führten am 20.11.2016 in der Zeit von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr in Ettmarshausen Geschwindigkeitskontrollen durch. Dabei stellten sie sechs Fahrzeugführer fest, die sich nicht an die erlaubten 50 km/h hielten. Die Geschwindigkeitsverstöße wurden mit einem Verwarngeld geahndet. Zwei Fahrzeugführer erhielten eine Kontrollaufforderung, da sie nicht alle notwendigen Dokumente vorweisen konnten. An drei Fahrzeugen stellten die Beamten Mängel fest und fertigten eine Mängelanzeige.

Multicar-Fahrer unter berauschenden Mitteln festgestellt
– Gotha
Am Samstagabend stellten Beamte des Inspektionsdienstes Gotha, im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Bundesstraße 88 bei Tabarz, einen 26-jährigen Fahrer eins Lkw´s Multicar fest, welcher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zudem ist das Fahrzeug nicht pflichtversichert. Der Fahrer stand unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln, was zur Blutentnahme im Krankenhaus führte. Gegen den 26-Jährigen wird nun ermittelt.

Hausfassaden besprüht
– Gotha
Im Bereich der Dreikronengasse in Gotha wurden Samstagabend gegen 23:00 Uhr an mehreren Hausfassaden, Stromverteilerkästen und Garagen mehrere Graffiti durch unbekannte Täter aufgesprüht. Bei den Graffiti handelt es sich um verschiedene Schriftzüge bzw. Buchstaben mit lila und schwarz/silberner Farbe. Der Sachschaden ist derzeit nicht bezifferbar. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen melden sich bitte beim Inspektionsdienst Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und unter der Angabe der Nummer 01-025773.

Taxifahrt geprellt
– Gotha/Westhausen
Zwei Jugendliche ließen sich am Samstagnachmittag mit einem Taxi vom Gothaer Hauptbahnhof aus, nach Westhausen chauffieren. Am Zielort angekommen, nahmen Beide sofort reis aus, ohne für die Leistung des Taxi-Fahrers zu bezahlen. Einer der Jugendlichen konnte allerdings durch den Fahrer festgehalten werden, was zumindest zur Feststellung der Identität führte. Der zu entrichtende Fahrpreis belief sich auf 24,70 Euro. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

Heckscheiben mit Ziegelstein beschädigt
– Gotha
Zu gleich zwei Sachbeschädigungen an Pkw´s kam es am Samstagabend in der Zeit zwischen 23:05 Uhr und 23:20 Uhr. Hierbei wurde durch unbekannte Täter jeweils ein Ziegelstein in die Heckscheibe eines Pkw Renault, in der Südstraße und eines in der Schlichtenstraße abgestellten Pkw´s Kia geworfen. Hierbei wurden die Scheiben beschädigt. Zeugen melden sich bitte beim Inspektionsdienst Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und unter der Angabe der Nummer 01-025784 und 01-025772-16/1.

Ohne zu zögern zugebissen
– Gotha
Ein 28-Jähriger klopfte in der Nacht zum Montag an der Wohnungstür eines 41-Jährigen und forderte die Herausgabe eines Handyladegeräts. Der 41-Jährige verneinte die Forderung und wurde prompt mehrfach von dem Täter in die Hand gebissen. Ein Mitbewohner des Mehrfamilienhauses in der Waltershäuser Straße bemerkte den Streit und brachte den Täter dazu, das Haus zu verlassen. Gegen den 28-Jährigen wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Radfahrerin schwer verletzt
– Gotha
Eine 80-jährige Radfahrerin verletzte sich am Montag bei einem Unfall schwer. Sie durchfuhr gegen 08.00 Uhr mit ihrem Fahrrad die Wohnsiedlung in Gotha-Mittelhausen. Auf Höhe eines Vereinsheimes verlor sie in einer Kurve die Kontrolle über ihr Fahrrad und kam zu Fall. Hierbei zog sich die 80-Jährige schwere Kopfverletzungen zu. Eine Unfallzeugin konnte sofort erste Hilfe leisten und die Rettungskräfte und Polizei informieren.

Verkehrskontrolle entzogen
– Gotha
Am Montag wurde ein 33-jähriger Opel-Fahrer gegen 08.15 Uhr in der Oststraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auf Nachfrage nach dem Führerschein gab er an, keinerlei Papiere mit sich zu führen, diese aber in seiner Wohnung zu haben. Auf dem Weg zu seiner Wohnung flüchtete der 33-Jährige unvermittelt fußläufig über die Kindleber Straße und konnte schließlich im Töpferweg gestellt sowie vorläufig festgenommen werden. Eine Abprüfung in den polizeilichen Informationssystemen ergab, dass der ausgestellte Führerschein zur Beschlagnahme ausgeschrieben ist. Der 33- Jährige muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten.

Audi entwendet
– Ohrdruf
Unbekannte entwendeten am Freitag, den 18.11.2016, in der Zeit von 02.00 Uhr bis 07.00 Uhr einen in der Brückenstraße abgestellten Audi A 5 Sportback in der Farbe grau. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781424 und unter Angabe der Nummer 01-025656 entgegen.

„Spiegelklatscher“
– Waltershausen
Am Sonntagabend fuhren die Fahrer eines Chryslers (59 J.) und eines VW (48 J.) auf der L 1027 von Winterstein kommend in Richtung Bad Liebenstein in entgegen gesetzter Richtung zu eng aneinander vorbei, sodass es zu einer Berührung an beiden Außenspiegeln kam.
– Friedrichroda
Auch zwischen Friedrichroda und Schnepfenthal kam es am Sonntagabend zu einem sogenannten „Spiegelklatscher“. Hier hielten eine 22-jährige Ford-Fahrerin und ein 32-jähriger Renault-Fahrer in einer Kurve die eigene Fahrbahnseite nicht ein.

Aufgefahren
– Friedrichroda
Ein 45-jähriger Skoda-Fahrer musste am Montag auf der L 1026 zwischen Floh-Seligenthal und Friedrichroda gegen 08.00 Uhr aufgrund von Wildwechsel bremsen. Der dahinter fahrende Mitsubishi (44 J.) bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Sachschaden: etwa 4000 Euro.

Hausfriedensbruch
– Friedrichroda
Durch einen aufmerksamen Zeugen wurde am Samstagnachmittag beobachtet, wie zwei Männer sich durch Überklettern einer Mauer, Zugang zum Objekt des derzeit leerstehenden Schlosses Reinhardsbrunn verschafften. Die hinzu gerufenen Polizeibeamten konnten die Verdächtigen feststellen. Sie gaben an, in dem Objekt Fotoaufnahmen durchführen zu wollen, was auch für das Mitführen ihrer professionellen Fotoausrüstung sprach. Dennoch begingen sie hierdurch einen Hausfriedensbruch. Allerdings führten sie auch Gegenstände, wie einen Schlagring und einen Elektroschocker mit sich, was einen Verstoß gegen das Waffengesetzt darstellt. Gegen Beide ermittelt nun die Gothaer Polizei.

Versuchter Diebstahl eines Pkw
– Gotha
Wie erst jetzt der Polizei bekannt wurde, kam es im Zeitraum vom 14.11.2016 bis zum Samstag den 19.11.2016 in der Großen Fahnenstraße in Gotha zu einem versuchten Diebstahl eines Pkw Ford Fiesta. An diesem wurde mit roher Gewalt die Fahrertür aufgehebelt und versucht „kurzzuschließen“, was misslang. Die im Fahrzeug abgelegte Herrenlederjacke wurde anschließend durch den oder die Täter mitgenommen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Zeugen melden sich bitte beim Inspektionsdienst Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und unter der Angabe der Nummer 01-025724.

Sachbeschädigung
– Wölfis
In der Bahnhofstraße in Wölfis, wurde am Freitagabend gegen 21:30 Uhr durch unbekannte Täter der Standbriefkasten der Deutschen Post AG beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Zeugen melden sich bitte beim Inspektionsdienst Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und unter der Angabe der Nummer 01-025730.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top