Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Trickdiebstahl
– Bad Liebenstein
Am 22.11.2016, 10.30 Uhr wurde in der Herzog-Georg-Straße in Bad Liebenstein ein 72-jähriger Mann Opfer eines Trickdiebstahls. Der Mann hatte gerade Geld abgehoben, als vor dem Gebäude eine Frau auf ihn zukam. Die Frau war angeblich taubstumm und wollte eine Spende. Der Mann gab ihr fünf Euro. Daraufhin „bedankte“ sich die Frau und umarmte den 72-Jährigen. Während der Umarmung entnahm sie unbemerkt 800 Euro aus der Geldbörse. Erst zu Hause bemerkte der Mann den Diebstahl. Die Täterin wurde wie folgt beschrieben: zirka 40 bis 45 Jahre alt, schwarze Haare und dunkel bekleidet. Personen, die zu diesem Trickdiebstahl sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Bad Liebenstein oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Berührung im Gegenverkehr
– B285 Bad Salzungen/Urnshausen
Auf der Bundesstraße 285 zwischen Bad Salzungen und Urnshausen ereignete sich am 22.11.2016, 08.00 Uhr ein Unfall mit Sachschaden. Die 28-jährige Fahrerin eines PKW VW geriet mit ihrem Fahrzeug leicht über die Mittellinie und es kam zu einer Berührung mit dem aus Richtung Urnshausen kommenden PKW Skoda. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro.

Handbremse vergessen
– Tiefenort
Auf einem Parkplatz eines Getränkemarktes in der Straße „Werrator“ in Tiefenort kam es am 22.11.2016, 12.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 29-jähriger Fahrer eines PKW VW stellte sein Fahrzeug auf einer abschüssigem Parkfläche ab und vergaß die Handbremse anzuziehen. Während der 29-Jährige seinen Einkauf erledigte, machte sich der PKW selbständig und rollte gegen einen Garagentor. Es entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro.

Poller umgefahren
– Geisa
Am 21.11.2016 ereignete sich auf dem Markplatz in Geisa in der Zeit von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursacher sich pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernte. Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr gegen einen Poller aus Beton. Dabei wurde der Poller aus der Verankerung im Pflaster gehoben. Der Fahrzeugführer des unbekannten Fahrzeugs kümmerte sich nicht um den Schaden in Höhe von 250 Euro und fuhr davon. Aufgrund der aufgefundenen Fahrzeugteile an der Unfallstelle könnte es sich bei dem unbekannten Fahrzeug um einen Opel Corsa gehandelt haben. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Geisa oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Unfall beim ausparken
– Vacha
Bereits am 21.11.2016 hat sich auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes im Sandweg in Vacha ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ereignet. Eine 67-jährige Frau befuhr mit ihrem PKW Mitsubishi den Parkplatz. Ein unbekannter Fahrzeugführer eines unbekannten PKW fuhr rückwärts aus einer Parklücke und beachtete dabei den Mitsubishi nicht. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Fahrzeugführer setzte seine Fahrt einfach fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von etwa 800 Euro.

Parkrempler unter Alkohol
– Bad Salzungen
In der Werner-Lamberz-Straße in Bad Salzungen ereignete sich am 22.11.2016, 13.17 Uhr ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Ein Zeuge beobachtete, wie ein PKW Renault gegen einen geparkten PKW stieß und der Fahrer seine Fahrt einfach fortsetzte. Aufgrund der Zeugenangaben konnten die eingesetzten Polizeibeamten einen 42-jährigen Mann als Fahrer des Renault ermitteln. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Renault-Fahrers. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,9 Promille. Auf Anordnung eines Richters wurde dem 42-Jährigem im Klinikum Bad Salzungen eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein stellten die Beamten sicher. Gegen den Renault-Fahrer wurden Anzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort erstattet.

Radfahrer schwer verletzt
– Gotha
Mit schweren Verletzungen ist am Dienstagabend ein 20-jähriger Radfahrer nach einem Unfall in der Oststraße in ein Krankenhaus gebracht worden. Beteiligt an diesem Unfall ist ein 52-jähriger Golffahrer. Der Mann befuhr die Oststraße aus Richtung Reuterstraße kommend und wollte bei grün nach links in die Friemarer Straße abbiegen. Der Radfahrer befuhr die Oststraße aus Richtung Seebergstraße und wollte geradeaus fahren. Im Abbiegevorgang des Golf kam es zur Kollision mit dem Radfahrer. Bislang ist ungeklärt, ob der Radfahrer den Fußweg oder die Fahrbahn benutzte. Daher hofft die Polizei auf Zeugenhinweise unter der Nummer 01-025997, Tel. 03621/781124.

Radfahrerin leicht verletzt
– Gotha
In der Südstraße kam es am Mittwochmorgen, gegen 06.55 Uhr, zum Unfall zwischen einer 55-jährigen Radfahrerin und einem VW-Kleintransporter. Die Radfahrerin befuhr die Südstraße in Richtung Ohrdrufer Straße. In einer Ausfahrt stand der Kleintransporter, der 65-jährige Fahrer wollte nach rechts in Richtung Ohrdrufer Straße abbiegen. Der Fahrer gab an, dass er beim Anfahren durch einen Fahrzeuginsassen abgelenkt worden sei und so die Radfahrerin nicht sah. Der Frontstoßfänger prallte auf das Hinterrad des Fahrrades. Das Fahrrad war vorschriftsmäßig beleuchtet. Die Radfahrerin prallte mit dem Kopf auf die Fahrbahn und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Sachschaden ca. 300 Euro.

Zusammenstoß mit Radfahrer
– Gotha
In der Steinmühlenallee kollidierte am Dienstag, gegen 16.20 Uhr, ein 14-jähriger Radfahrer mit einem VW Polo. Die 62-jährige Polo-Fahrerin befuhr die Steinmühlenallee in Richtung Europakreuzung. Von der Schönen Allee kommend querte der 14-Jährige ohne auf den Verkehr zu achten die Steinmühlenallee und es kam zum Zusammenstoß. Vorsorglich wurde der Jugendliche ins Krankenhaus gebracht. Ob er verletzt wurde, ist derzeit nicht bekannt.

Vorbeigefahren
– Gotha
Beim Anfahren vom Fahrbahnrand in der Parkallee kollidierten am Dienstag, kurz nach 15.00 Uhr, ein KIA und ein BMW. Der 34-jährige KIA-Fahrer stand am rechten Fahrbahnrand und fuhr an. Dabei achtete er nicht auf den vorbeifahrenden BMW, gefahren von einem 43-Jährigen. Die seitliche Kollision der beiden Fahrzeuge hatte einen Sachschaden in Höhe von zehn Tausend Euro zur Folge. Gegen den 34-Jährigen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Unfallflucht
– Gotha
Auf dem Parkplatz am Krankenhaus kam es zwischen Dienstagmorgen, 05.40 Uhr, und Dienstagnachmittag, 15.00 Uhr, zu einer Unfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug hat einen grauen Honda Jazz beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Sachschaden ca. 1000 Euro. Hinweise unter 01- 026034 an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124.

Gartenlaube abgebrannt
– Gotha
In Gotha kam es gegen 02.00 Uhr in einer Gartenanlage an der Oststraße zu einem Brand. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden zwei Gartenlauben auf einem Gartengrundstück in Brand gesetzt. Die Feuerwehr konnte ein völliges Herunterbrennen durch zügige Löschmaßnahmen verhindern. Zur Höhe des entstandenen Schadens liegen keine Informationen vor. Zur Brandursache ermittelt die Kripo.

Spiegelklatscher
– B 176/Dachwig
Zu einer Unfallflucht kam es am Dienstag, gegen 17.15 Uhr, an der Ampelkreuzung in Dachwig. In Richtung Dachwig war ein 24-Jähriger mit einem Sattelzug unterwegs. Im Kreuzungsbereich kam es zu Kollision mit einem entgegen kommenden Lkw und zur Berührung der jeweils linken Außenspiegel. Der Fahrer des anderen Lkw hielt nicht an und fuhr weiter. Sachschaden ca. 1200 Euro. Hinweise unter 01-025994 an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124.

Straßenlaterne abgeknickt
– Dachwig
Beim Versuch einen Lkw-Zug zu wenden, kam es am Dienstag, gegen 17.45 Uhr, in der Bahnhofstraße zur Kollision mit einer Straßenlaterne. Der 45-jährige Lkw-Fahrer bog zur Einleitung des Wendevorganges an einer Abbiegung ein, der Lkw-Zug kam von der Fahrbahn ab. Der Sattelanhänger stieß gegen eine Straßenlaterne, die abknickte und gegen einen Baum prallte. Sachschaden ca. 1000 Euro.

Stehendes Fahrzeug übersehen
– Friedrichswerth
In der Haackstraße parkte am Straßenrand ein Opel Astra. Dieses Fahrzeug übersah am Mittwochmorgen, kurz nach 07.00 Uhr, die 36-jährige Fahrerin eines VW Passat und prallte dagegen. Sachschaden ca. 3300 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top