Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Nicht nur Diebesgut gefunden
– Vacha
Am Samstag in den frühen Abendstunden wurde die PI Bad Salzungen über einen Diebstahl in Vacha informiert. Mehrere aufmerksame Zeugen beobachteten wie zwei Diebe einen großen Grill und andere Gegenstände zu ihrer Wohnung getragen haben. Nach kurzen Ermittlungen am Tatort ergaben sich Hinweise auf die Täter und deren Aufenthaltsort. Bei einer Wohnungsdurchsuchung bei einem der Täter wurde nicht nur das eben entwendete Diebsgut im Wert von mehreren tausend Euro gefunden, sondern auch festgestellt, dass sich in seiner Wohnung ein per Haftbefehl gesuchter Mann aufgehalten hat. Der Mann konnte die Geldstrafe nicht begleichen und wurde daher in eine JVA gebracht.

Alkoholfahrt gestoppt
– Gotha
Ein 43-Jähriger war gestern Nachmittag derart betrunken, dass er nicht einmal mehr zu einem Atemalkoholtest in der Lage war. Sein Körper schwankte und er sprach lallend. Der aus Polen stammende Mann ist Lkw-Fahrer und ihm fiel es am Sonntagnachmittag ein, mit seinem Sattelzug ein paar Runden auf dem Parkplatz einer Firma in Gotha-Süd zu drehen, die auch über den Rasen führten, der zerpflügt wurde. Ein Richter ordnete die Blutentnahme und die Beschlagnahme seines Führerscheines an. Zur Ausnüchterung wurde er in Gewahrsam genommen. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und die Spedition verständigt. Diese muss nun einen anderen Fahrer schicken.

Nach schwerem Unfall mit Kran geborgen
– Tabarz
Bereits am letzten Freitag wurde ein 84-Jähriger bei einem Unfall auf der Inselsbergstraße in Richtung Brotterode schwer verletzt. Nach Angaben des Mannes veriss er das Lenkrad des Daimler Chryslers in einer leichten Linkskurve und kam dadurch rechts auf die Bankette. Er fuhr gegen einen Leitpfosten und danach gegen einen Weidezaun. Sein Fahrzeug musste mittels Kran von der Weide geborgen werden. Der 84-Jährige kam in ein Krankenhaus nach Friedrichroda.

Fahrt endet vor Baum
– Bad Liebenstein / Winterstein
Am 27.11.2016, 17.00 Uhr ereignete sich auf der Landstraße zwischen Bad Liebenstein und Winterstein ein Verkehrsunfall, bei ein 74-jähriger Mann leicht verletzt wurde. Der 74-Jährige befuhr mit einem PKW Suzuki die Landstraße in Richtung Winterstein. Nach dem Abzweig Brotterode überholte er einen PKW. In einer langgestreckten Linkskurve kam er dann mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab. Neben der Fahrbahn fuhr er gegen einen Baum. Das Fahrzeug kam zwischen Bäumen im Straßengraben zum stehen, deshalb konnte Suzuki-Fahrer den PKW nicht allein verlassen. Der Mann wurde durch die Feuerwehr aus seinem PKW befreit. Durch Rettungskräfte wurde der Mann ins Klinikum Eisenach gebracht. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 2.000 Euro und der Suzuki musste abgeschleppt werden.

Zettel reicht nicht aus
– Bad Salzungen
Bereits am 26.11.2016 hat sich auf dem Markt in Bad Salzungen ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem sich der Verursacher pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernte. Ein 73-jähriger Fahrer eines PKW Renault stieß auf einem Parkplatz vor dem Optiker gegen einen geparkten PKW Opel. Der Renault-Fahrer bemerkte den Unfall und hinterließ am Opel einen Zettel mit Namen und Telefonnummer und fuhr dann von der Unfallstelle weg. Durch die Fahrerin des Opel wurde später die Polizei über den Unfall verständigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. Auch wenn hier der Unfallverursacher ermittelt wurde, das bloße Hinterlassen eines Zettels reicht nach einem Verkehrsunfall nicht. Daher wird hier die Staatsanwaltschaft entscheiden, ob der 73-Jährige sich wegen Unfallflucht verantworten muss.

Wildunfall
– Philippsthal / Vacha
Auf der Bundesstraße 62 zwischen Philippsthal und Vacha ereignete sich am 27.11.2016, 17.10 Uhr ein Wildunfall. Ein 65-jähriger Fahrer eines VW fuhr in Richtung Vacha als plötzlich ein Reh die Straße überquerte. Der VW-Fahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht vermeiden. Das Reh verendete an der Unfallstelle und am PKW entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Das Reh wurde durch den Jagdpächter entsorgt.

Spiegelklatscher
– Steinbach
Am 26.11.2016 gegen 06:25 Uhr kam es auf der Landstraße 1027 zwischen Steinbach und Bad Liebenstein zum Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Kleintransporter. An beiden Fahrzeugen wurden jeweils die Außenspiegel beschädigt. Der Fahrer des weißen Kleintransporters setzte nach dem Unfall seine Fahrt fort, ohne seine Personalien mit dem Lkw Fahrer auszutauschen. Wer in diesem Zeitraum einen weißen Transporter mit Schäden am Spiegel bemerkt hat wird gebeten sich unter 03695-5510 an die PI Bad Salzungen zu wenden.

Parkrempler
– Bad Salzungen
Am 25.11.2016 wurde in der Zeit zwischen 16 Uhr und 19 Uhr ein vor dem Dänischen Bettenlager abgestellter roter VW Polo durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher hat die Unfallstelle pflichtwidrig verlassen. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die PI Bad Salzungen unter 03695-5510 entgegen.

Leitpfosten umgeworfen
– Bad Salzungen
Am Samstagabend wurde die Polizei darüber informiert, dass an der Kreisstraße zwischen Bad Salzungen und Unterrohn durch eine Person Leitpfosten umgeworfen und beschädigt werden. Hier konnte ein junger Mann festgestellt werden, der zwei Dutzend Leitpfosten umgeworfen hatte. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Zweimal angerempelt
– Dermbach
Am Morgen des 26.11.2016 wurde in der Sophienstraße in Dermbach ein geparkter Pkw innerhalb von 30 Minuten gleich zweimal von anderen Fahrzeugen angerempelt und dabei beschädigt.

Mit gestohlenem Motorrad unterwegs
– Gotha
Am Samstag 26.11.2016 gegen 17:45 Uhr wurde der Polizei Gotha gemeldet, dass am Kaufland Gotha gerade zwei Personen mit Bierflasche in der Hand von einem Motorrad gestiegen sind und dieses Motorrad auch kein Kennzeichen besitzt. Die Beamten stellten dem amtsbekannten 24-jährigen Fahrer und seinen ebenfalls amtsbekannten 46-jährigen Sozius noch auf dem Parkplatz des Marktes fest. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 24-jähirge Gothaer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und das Motorrad nicht zugelassen ist. Zudem wurde festgestellt, dass das Motorrad der Marke Suzuki seit dem 06.07.2016 als gestohlen gemeldet ist. Das Motorrad wurde im weiteren Verlauf an seinen rechtmäßigen Besitzer übergeben und gegen den 24-Jährigen Strafanzeige wegen erstattet.

Fahren unter Alkohol
– Gotha
In den Abendstunden des 25.11.2016 bemerkten die Beamten am Berthavon-Suttner-Platz in Gotha einen Suzuki-Fahrer, welcher die Haltelinie der Ampelanlage überfuhr und auf dem Fußgängerweg zum stehen kam. In der weiteren Folge beobachteten die Beamten, wie der Fahrzeugführer einen Schluck aus einer Schnapsflasche nahm und dann seine Fahrt fortsetzte. Das Fahrzeug konnte in der Seebachstraße gestoppt und der 63-jährige Fahrzeugführer kontrolliert werden. Ein Atemalkoholtest erbrachte den erstaunlichen Wert von 2,85 Promille. Zudem war der Gothaer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Nach der durchgeführten Blutentnahme wurde der Fahrzeugschlüssel des Suzuki sichergestellt, um ein erneutes Fahren des Mannes zu verhindern. Eine Anzeige wegen Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis waren das Ergebnis seiner Fahrt.

Unfallflucht
– Gotha
Am 25.11.16 in der Zeit von 06:30 Uhr bis 09:00 Uhr kollidierte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug auf unbekannte Art und Weise mit dem Pkw VW Golf einer 26-Jährigen. Die genaue Unfallstelle kann hierbei nicht angegeben werden, da die junge Fahrzeugführerin im Tatzeitraum mit ihrem Fahrzeug unterwegs war und den Unfall erst im Nachgang feststellte. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle pflichtwidrig. Am Pkw der jungen Frau entstand Sachschaden in Höhe von 3000,- EUR. Die Polizei sucht Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang und dem Unfallfahrzeug machen können. Hinweise werden unter 03621- 781124 entgegengenommen.

Über den Fuß gefahren
– Gotha
Ein 46-jähriger Opel-Fahrer wollte am Sonntag gegen 20.15 Uhr von der Querstraße aus nach links in die Hühnersdorfstraße abbiegen und übersah dabei einen 19-Jährigen, der gerade aus einem Restaurant kam. Der Opel-Fahrer bremste und fuhr leicht gegen den Fuß des 19-Jährigen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
– Friedrichroda
Am 25.11.16 gegen 19:45 Uhr befuhr ein 26-jähriger Friedrichrodaer mit seinem Multicar die Lindenstraße in Friedrichroda in Richtung Karlstraße und wurde durch die Polizei angehalten, da sich an dem Fahrzeug keine Kennzeichen befanden. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges wurde festgestellt, dass das Fahrzeug nicht zugelassen war. Zudem war der 26-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Bei der Durchsuchung des Mannes wurden im Anschluss Betäubungsmittel in einer Ziptüte aufgefunden und sichergestellt. Nach der Blutentnahme wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt, um die Weiterfahrt zu unterbinden. Gegen den jungen Mann wurde Anzeige erstattet, da er mit dieser Fahrt gegen mehrere Rechtsvorschriften verstieß.

Einbruch in Wohnhaus
– Friedrichroda
Unbekannte Täter brachen auf bisher unbekannte Art und Weise in der Zeit vom 04.11.16 – 25.11.16 in das Haus einer 85-jährigen Friedrichrodaerin ein. Dies wurde am 25.11. durch den Sohn der Geschädigten festgestellt und zur Anzeige gebracht, welcher vor Ort ein beschädigtes Kellerfenster vorfand. Ob etwas entwendet wurde kann derzeit nicht gesagt werden. Der bisher festgestellte Sachschaden beläuft sich auf 50,- Euro. Zeugen melden sich bitte beim Inspektionsdienst Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124.

Handy gestohlen
– Gotha
Einer Lehrerin einer Gothaer Grundschule wurde am Freitag, 25.11.16 in der Zeit von 15:30 – 17:30 Uhr beim Tag der offenen Tür ihrer Schule das Handy entwendet. Das Handy hatte sie in ihrem Rucksack in ihrem Klassenraum gelassen. Der Wert des Handys beträgt ca. 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Ladendieb gefasst
– Gotha
Am Samstag 26.11.16 gegen 14:40 Uhr stellte die Kassiererin des Netto-Marktes in der Oststraße in Gotha einen 46-jährigen Ladendieb fest, welcher mit einer gestohlenen Flasche Rum in der Hosentasche den Markt verlassen wollte. Die Kassiererin griff nach der in der Gesäßtasche befindlichen Rumflasche und nahm dies an sich. Der polizeibekannte Täter zog seinerseits der Kassiererin die Flasche wieder aus der Hand und hielt dabei die Hand der Kassiererin fest, um seine Beute zu sichern. Die hinzugezogene Polizei konnte den Täter noch im Markt stellen. Er hatte einen Atemalkoholwert von 2,17 Promille und muss sich nun wegen räuberischen Diebstahl verantworten. Seine Beute im Wert von 7,38 Euro verblieb im Markt.

Briefkasten gesprengt
– Wölfis
In der Wölfiser Bahnhofstraße wurde am Samstag gegen 20:40 Uhr durch bisher unbekannte Täter mittels eines Böllers ein Briefkasten der Post gesprengt. Der Sachschaden ist bisher noch nicht bezifferbar. Dies war bereits der fünfte Vorfall dieser Art. Die Polizei sucht Zeugen die Angaben zum Sachverhalt, dem Täter oder verdächtigen Wahrnehmungen in dem Bereich machen kann. Hinweise telefonisch an 03621-781124.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top