Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

In Handfesseln gelegt
– Bad Salzungen
Am 11.12.2016, 16.15 Uhr wurde die Polizeiinspektion Bad Salzungen informiert, dass in der Leimbacher Straße in Bad Salzungen eine männliche Person versucht Autos anzuhalten und teilweise auf Autos schlägt. Auf Höhe des alten Friedhofes trafen die eingesetzten Beamten einen Mann an. Der 36-Jährige machte auf die Beamten einen verwirrten Eindruck und stand vermutlich auch unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Der Mann sollte durch Rettungskräfte ins Klinikum Bad Salzungen gebracht werden. Beim Einsteigen in den Rettungswagen verursachte der Mann die Rettungskräfte zu schlagen. Daraufhin wurden dem 36-Jährigen Handfesseln angelegt und der Rettungswagen wurde durch die Polizeibeamten ins Klinikum Bad Salzungen begleitet.

Achsaufhängung gebrochen
– Bad Salzungen / Dorndorf
Aufmerksame Verkehrsteilnehmer teilten am 11.12.2016, 20.35 Uhr mit, dass sie auf der Hersfelder Straße in Bad Salzungen einen PKW mit ungewöhnlicher Fahrweise bemerkt hätten, der PKW soll auch über eine Verkehrsinsel gefahren sein. Die eingesetzten Polizeibeamten fanden dann in Dorndorf einen defekten PKW BMW. Der 41-jährige Fahrer gab, dass er aufgrund von Ortsunkenntnis am Ende der Umgehungsstraße gerade aus über die Verkehrsinsel gefahren ist und sich dabei eine Achsaufhängung beschädigte. In Dorndorf brach die Achsaufhängung ganz durch und der PKW konnte nicht weiter fahren. An der Verkehrsinsel wurde kein Schaden festgestellt.

Heckscheibe eingeschlagen
– Bad Salzungen
In der Polizeiinspektion Bad Salzungen wurde am 11.12.2016 eine Sachbeschädigung in der Werrastraße angezeigt. Im Zeitraum vom 08.12.2016, 15.30 Uhr, bis zum 11.12.2016, 19.45 Uhr schlugen unbekannte Täter an einem PKW Renault die Heckscheibe. Es entstand ein Schaden in der Höhe von etwa 300 Euro. Personen, die zu dieser Sachbeschädigung sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Sachbeschädigung auf Weihnachtsmarkt
– Geisa
Am 11.12.2016 in der Zeit von 06.30 Uhr bis 11.00 Uhr ereignete sich in der Schulstraße in Geisa eine Sachbeschädigung. Unbekannte Täter beschädigten eine zur Absicherung des Weihnachtsmarktes aufgestellte Sperrbake. Vermutlich wurde die Bake umgetreten und dabei beschädigt. Es entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Personen, die zu dieser Sachbeschädigung sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Geisa oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Motorradfahrer schwer verletzt
– Dorndorf
Am 10.12.16 gegen 19:30 Uhr ereignete sich in Dorndorf ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Ein 45-jähriger Pkw Fahrer will mit seinem Fahrzeug vom Parkplatz am alten Bahnhof nach links auf die B62 auffahren. Dabei bemerkt er zwei von links kommende Krafträder zu spät und es kommt zum Unfall zwischen den Fahrzeugen. Bei dem Unfall wird ein 43-jähriger Kraftradfahrer schwer und der zweite 16-jährige Kradfahrer leicht verletzt, es entsteht ein Gesamtunfallschaden von 3000 Euro.

Dieb wiedergetroffen
– Bad Salzungen
Am 07.12.16 wurde in der Polizeiinspektion Bad Salzung der Diebstahl eines Mobiltelefons zur Anzeige gebracht. Der 21-jährige Geschädigte legte in einem Elekrofachmarkt in Bad Salzungen sein Telefon auf den Tresen ab, dabei nutzte der 30-jährige Tatverdächtigte seine Unaufmerksamkeit und entwendete das Gerät. Am 10.12.16 erkannte der Geschädigte bei einem Einkauf in der Innenstadt Bad Salzungen die Person wieder und konnte ihn anschließend der Polizei übergeben. Durch erweiterte polizeiliche Ermittlungen konnte die Identität der Person aufgeklärt werden. Bei den anschließenden Maßnahmen wurde das Mobiltelefon aufgefunden. Gegen den Tatverdächtigen wurden die entsprechenden strafrechtlichen Maßnahmen eingeleitet.

Parkrempler an Omnibus
– Friedrichroda
Am 09.12.2016 wurde im Zeitraum von 17:00 Uhr – 22:30 Uhr ein abgeparkter Kraftomnibus in der Bachstraße beschädigt. Der Bus war ordnungsgemäß auf dem dortigen Parkplatz abgestellt. Im angegebenen Zeitraum rammte ein anderer Fahrzeugführer, wohl beim Ein- oder Ausparken, das Heck des Busses und fuhr dann pflichtwidrig davon. Am Bus blieben Kratzer und blauer Fremdlack zurück. Zeugen für diesen Unfall melden sich bitte beim Inspektionsdienst Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und unter der Angabe der Nummer 01-027464.

Frontalzusammenstoß
– Gotha
Am Nachmittag des 10.12.2016 kam es an der Kreuzung B247/ Dr.-Troch-Straße zu einem Unfall zwischen zwei Pkw. Eine 43-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki wollte die Kreuzung von Gotha kommend in Richtung Günthersleben überfahren. Eine 65-jährige Renaultfahrerin im Gegenverkehr missachtete beim Linksabbiegen den Vorrang der o.g. Verkehrsteilnehmerin und es kam zum Frontalzusammenstoß. Beide Fahrzeugführerinnen blieben unverletzt. Der Gesamtschaden wird mit ca. 7000 Euro beziffert.

Brandstiftung
– Gotha
Kurz nach Mitternacht wurde der Polizei am Sonntagmorgen ein Brandfall in der Parkstraße in Gotha mitgeteilt. Von bisher unbekannten Personen wurde ein, auf dem dortigen Parkplatz eines Einkaufsmarktes abgeparkter, Planenanhänger in Brand gesetzt. Der oder die Täter flüchteten im Anschluss in unbekannte Richtung. Am Anhänger entstand nach ersten Erkenntnissen ein Schaden von ca. 500 Euro. Zeugen melden sich bitte beim Inspektionsdienst Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und unter der Angabe der Nummer 01- 027509.

Mopedfahrer gesucht
– Gotha
Eine Gruppe von Spaziergängern war am Sonntag gegen 12.50 Uhr im Stadtpark von Gotha unterwegs, als ein junger Mann mit einem Motorroller auf Höhe einer alten Turnhalle auf sie zu fuhr. Er drosselte seine Geschwindigkeit nicht, sodass ein 46-Jähriger ausweichen musste. Dieser wurde trotzdem leicht erwischt und fiel zu Boden. Der Fahrer des weißen Motorrollers setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Er trug einen blauen Crosshelm, eine graue Jacke und eine dunkle Hose. Fragmente des Versicherungskennzeichens sind vermutlich „309“, laut Zeugen. Weitere Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-027535 entgegen.

Unfallflucht
– Gotha
Ein Zeuge beobachtete am Sonntagabend gegen 22.50 Uhr, wie der unbekannte Fahrer eines Geländewagens in der Schlichtenstraße zurück setzte und mit einem abgestellten Citroen kollidierte. Der graue Geländewagen mit Reserverad am Heck setzte sich in Richtung Mühlgrabenweg in Bewegung und flüchtete. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-027554 entgegen.

Zeugen gesucht!
– Gotha
Gesucht werden nach einer tätlichen Auseinandersetzung sowohl das Opfer als auch der Täter. Ein Zeuge beobachtete am Donnerstag, dem 24.11.2016, drei Unbekannte am Nelkenberg, die ein unbekanntes Opfer traktierten. Die mutmaßlichen Täter entfernten sich in Richtung Innenstadt, der Geschädigte in Richtung Oststraße. Es wurde eine Anzeige von Amts wegen wegen des Verdachts einer Körperverletzung erstattet. Das mutmaßliche Opfer dieser Tat wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Weitere Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-026207 entgegen.

Gartenhütte abgebrannt
– Ohrdruf
Am Sonntagmorgen ist in Ohrdruf eine Gartenhütte komplett abgebrannt. Gemeldet wurde das Feuer gegen 04.15 Uhr. Unbekannte haben die Hütte gewaltsam geöffnet und darin Feuer gelegt. Der Eigentümer hat den Sachschaden mit ca. 1300 Euro angegeben. Die Polizei hofft auf Hinweise unter der Nummer 01-027519, Tel. 03621/781124.

Smartphone gestohlen
– Gotha
Eine 21-Jährige legte am Sonntag gegen 14.25 Uhr für einen kurzen Moment ihr Smartphone auf einem der Tische in einer Tankstelle in der Puschkinallee ab. Ein Dieb nutzte die Gunst der Minute, stahl das Gerät und flüchtete. Zeugenhinweise zu dem Handydieb nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-027542 entgegen.

Einbruch in Lkw-Handel
– Neudietendorf
In der Nacht vom 09.12. auf den 10.12.2016 brachen unbekannte Täter in ein Firmengelände an der Autobahn 4 in Neudietendorf ein. Von mehreren Lkw’s wurden Kompletträder und Anbauteile abgeschraubt und entwendet. Der Wert der Teile wurde mit ca. 1500 Euro angegeben. Zeugen melden sich bitte beim Inspektionsdienst Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und unter der Angabe der Nummer 01- 027475.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top