Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Betrunken mit schmutziger Scheibe losgefahren
– Leina
Am Freitag kam es gegen 09.15 Uhr zwischen Leina und Gospiteroda zu einem Verkehrsunfall. Ein 62-jähriger Ford-Fahrer hielt am Straßenrand und wollte auf Grund der Sonneneinstrahlung seine Windschutzschreibe reinigen. Der 46-jährige Fahrer eines VW bemerkte ihn zu spät und fuhr auf. Seine 39-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Weiterhin befand sich in dem VW ein Kind, welches unverletzt blieb. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem 62-jährigen Ford-Fahrer ergab einen Wert von rund 2,3 Promille. Er wurde zu einer Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 8000 Euro.

Betrunkener Radfahrer gestoppt
– Waltershausen
Die Polizei zog am Donnerstag gegen 21.30 Uhr einen betrunkenen Radfahrer aus dem Straßenverkehr. Der 39-Jährige war mit seinem Mountainbike und rund 1,7 Promille in der Goethestraße unterwegs. Er musste sein Rad stehen lassen und zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus.

Unfallflucht
– Laucha
Ein Citroen wurde im Zeitraum vom 12.12.2016, 07.45 Uhr bis 15.12.2016,14.45 Uhr von einem unbekannten Lkw beschädigt. Der Citroen war auf dem Parklatz eines Schnellrestaurants abgestellt. Der vordere linke Kotflügel sowie die linke Fahrzeugseite wurden beschädigt. Sachschaden: etwa 5000 Euro. Zeugenhinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-028020 entgegen.
– Gotha
Im Zeitraum vom 10.12.2016, 15.00 Uhr bis 14.12.2016,10.00 Uhr wurde ein in der Helenenstraße abgestellter schwarzer Audi TT durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Zeugenhinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-027976 entgegen.

Blutentnahme zu später Stunde
– Gotha
Ein Zeuge informierte in der Nacht zum Freitag die Polizei, dass ein offenbar alkoholisierter Mann mit einem Opel durch Gotha fährt. Im Rahmen einer Fahndung wurde der Fahrer an seiner Wohnanschrift in Waltershausen angetroffen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von etwa 1,8 Promille. Es nützte alles nichts, er musste gegen 01.30 Uhr noch mal ins Krankenhaus zu einer Blutentnahme. Gegen den 25-Jährigen wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Zeugen gesucht
– Gotha
Einem 31-Jährigen kam gestern Abend gegen 21.00 Uhr in der Fritzelsgasse ein telefonierender Mann entgegen. Da diesem das Handy herunter fiel, fragte der 31-Jährige, ob er helfen könne. Als Antwort bekam er eine Kopfnuss und musste aufgrund seiner Verletzung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Unbekannte flüchtete in Richtung Brühl. Eine Zeugin auf einem Balkon in der Blumenbachstraße beobachtete das Ganze. Sie wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Weitere Zeugenhinweise werden ebenfalls durch die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-0287049 entgegen genommen.

Überreagiert
– Gotha
Ein 23-Jähriger reagierte am Donnerstagabend völlig über und schlug mit der Faust auf die Frontscheibe eines 51-jährigen Daimler-Fahrers. Der 51-Jährige hatte kurz zuvor in der Margarethenstraße gehupt, weil er dachte, dass der junge Mann vor ihm auf der Straße ihn nicht hörte. Der 23-Jährige drehte sich um und zerstörte mit einem kräftigen Faustschlag die Scheibe des Daimlers und machte sich damit strafbar wegen Sachbeschädigung.

Handfeste Auseinandersetzung
– Gotha
Am Donnerstag wurde die Polizei zu einer Streitigkeit in einem Mehrfamilienhaus in der Kinderleber Straße gerufen. Der Streit zwischen einer 19 Jahre alten Frau, einem 26-jährigen und einem 23-jährigen Mann eskalierte. Beide Männer verletzten sich bei der Rangelei leicht. Alle Beteiligten waren stark alkoholisiert. Die beiden Männer wurden unter erheblichen Widerstand zur Dienststelle gebracht. Die Ermittlungen zu den Tatumständen wurden aufgenommen.

Parkrempler
– Bad Salzungen
Am 15.12.2016 wurde ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht, der sich bereits am 13.12.2016, 13.12 Uhr auf einem Parkplatz in Lindigallee in Bad Salzungen ereignet hat, angezeigt. Eine Zeugin beobachtete, wie der Fahrer eines PKW Hyundai gegen einen geparkten PKW Audi fuhr und danach einfach davon fuhr. Die Zeugin fotografierte den Unfall und notierte sich die Kennzeichen. Aufgrund der guten Dokumentation des Unfalls durch die Zeugin konnte der 67-jährige Unfallverursacher schnell ermittelt werden. Durch den Unfall war ein Schaden von 1.000 Euro entstanden.
Der Fahrer eines PKW Toyota entfernte sich am 15.12.2016, 13.37 Uhr in der Leimbacher Straße in Bad Salzungen pflichtwidrig von der Unfallstelle. Ein Fahrer eines PKW VW befand sich in seinem PKW und stand auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes und telefonierte, als er bemerkte dass ein anderes Fahrzeug gegen den VW fuhr. Der Fahrer eines PKW Toyota hatte rückwärts ausgeparkt und war dabei gegen den VW gestoßen, aber der Toyota-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der VW-Fahrer konnte sich das Kennzeichen des Toyota merken. Anhand dieser Angaben konnte ein 55-jähriger Mann als Unfallverursacher ermittelt werden. Es entstand ein Schaden von etwa 250 Euro.

Blechschaden
– Bad Salzungen
In der August-Bebel-Straße in Bad Salzungen kam es am 15.12.2016, 11.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Fahrer eines PKW Skoda befuhr die August-Bebel-Straße in Richtung Ortsausgang und wollte nach der Einmündung der Heinrich-Mann-Straße nach links auf das Gelände eines Autohauses abbiegen. Diesen Abbiegevorgang bemerkte der 81-jährige Fahrer eines PKW Citroen nicht, der von der Heinrich-Mann-Straße aus auf die August-Bebel-Straße auffuhr. Es kam zum Zusammenstoße der beiden Autos und es entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Kennzeichen gestohlen
– Bad Salzungen
Auf einem Parkplatz in der Lindigallee in Bad Salzunen wurden im Zeitraum vom 14.12.2016, 21.10 Uhr, bis zum 15.12.2016, 06.10 Uhr von einem PKW beide amtlichen Kennzeichentafeln WAK-RU200 entwendet. Personen, die zu diesem Diebstahl sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Fahrt in Gegenverkehr
– Tiefenort / Schergeshof
Am 15.12.2016, 15.55 Uhr ereignete sich auf der Landstraße zwischen Tiefenort und Schergeshof ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 55-jährige Fahrer eines PKW Audi befuhr die Landstraße in Richtung Bundesstraße 84. Zirka 100 Meter vor der Einmündung geriet mit seinem PKW auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer eines entgegenkommenden Mercedes Sprinter versuchte noch auszuweichen und geriet auf den unbefestigten Randstreifen. Es kam zur seitlichen Kollision der Fahrzeuge. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Uhr. Beide Autos mussten abgeschleppt. Der 55-jährige Audi-Fahrer gab an, eingeschlafen zu sein.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top