Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Komplettprogramm
– Gotha
Zur Kontrolle eines roten Audi 80 kam es Dienstagmittag in der Salzmannstraße. Der 31-jährige Fahrer war nicht angegurtet. Zu dieser Ordnungswidrigkeit gesellten sich weitere Vergehen: am Fahrzeug waren Kennzeichen aus Jena angebracht, die an einen Opel gehören; auf den Kennzeichen waren Zulassungssiegel aus dem Unstrut-Hainich-Kreis aufgeklebt; der Mann besitzt keine Fahrerlaubnis; einen Fahrzeugschein konnte er aus den vorgenannten Gründen nicht vorweisen. Zudem besteht der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Drogen am Straßenverkehr teilnahm. Da das Zündschloss des Audi aufgebohrt war, wird derzeit geprüft, ob der Mann rechtmäßig in Besitz des Fahrzeuges war oder ob es aus einem Diebstahl stammt. Das Fahrzeug sowie die Kennzeichen wurden sichergestellt.

Trügerischer Blinker
– Gotha
Zur Kollision eines Suzuki mit einem Isuzu kam es Dienstagmittag in der Waltershäuser Straße, Sachschaden ca. 3500 Euro. Die 52-jährige Fahrerin des Suzuki wollte von der Ernststraße nach links in die Waltershäuser Straße abbiegen und hielt an. Der 41-jährige Fahrer des Isuzu befuhr die Waltershäuser Straße in Richtung Inselsbergstraße. Wenige Meter vor der Einmündung zur Dr.-Hans-Loch-Straße schaltete der Mann den Blinker ein. Die Suzuki-Fahrerin nahm nun an, dass der Mann abbiegt und sie gefahrlos nach links auf die Waltershäuser Straße auffahren kann und fuhr los. In diesem Moment hatte der Isuzu-Fahrer jedoch den Blinker wieder ausgeschaltet und fuhr geradeaus weiter.

Wer nicht laufen kann…
– Gotha
Mit 2,26 Promille war am Dienstagabend ein 37-Jähriger unterwegs. Er radelte unter Ausnutzung der gesamten Straßenbreite und in Schlangenlinien auf der Kindleber Straße. Außerdem war das Fahrrad nicht beleuchtet. Das blieb selbstverständlich nicht unbemerkt. Nach der Kontrolle kam es zur Blutentnahme und Anzeigenfertigung.

Aufgefahren
– Gotha
Zu einem Auffahrunfall mit zwei leicht verletzten Fahrzeuginsassen und etwa 2000 Euro Sachschaden kam es am Dienstagnachmittag in der Huttenstraße. Der 19-jährige Fahrer eines Mazda musste verkehrsbedingt anhalten, der 61-jährige Fahrer eines Hyundai fuhr auf. Im Mazda wurden zwei Frauen im Alter von 16 und 19 Jahren leicht verletzt. Ein fünf Monate altes Mädchen, ebenfalls im Mazda, wurde vorsorglich untersucht, es blieb unverletzt.

Parkrempler mit Unfallflucht
– Bad Salzungen
Am 20.12.2016 um 12:00 Uhr parkte eine Frau ihren Pkw auf dem Aldi-Parkplatz in der Clara-Zetkin-Straße. Als sie gegen 12:24 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam, wurde sie von einem Mann angesprochen und auf die Beschädigung an ihrem Fahrzeug aufmerksam gemacht. Der Mann hatte beobachtet, wie ein VW Golf den Schaden verursacht hatte, und sich das Kennzeichen gemerkt. Dieses übergab er der Geschädigten. Bei der Überprüfung des Kennzeichens durch die Polizei wurde das Verursacherfahrzeug und an diesem Unfallspuren festgestellt. Der Sachschaden beträgt ca. 300,-Euro. Es wurde Anzeige wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort aufgenommen.

Bus fährt gegen Baum
– Georgenthal
In der Tambacher Straße stand am Mittwochmorgen ein Bus ohne Fahrgäste an der Haltestelle. Der 27-jährige Fahrer fuhr langsam an, geriet aus noch unbekannter Ursache nach rechts auf den Grünstreifen. Der Bus fuhr einen Baum und einen Laternenmast um. Der Fahrer gab plötzlich eintretende gesundheitliche Probleme an und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr hat die Elektrokabel am Laternenmast abgeklemmt.

Zigarettenautomat gesprengt
– Georgenthal
Mittwochnacht, gegen 02.10 Uhr, beobachtete der Mitarbeiter einer Spedition in Georgenthal in der Bahnhofstraße zwei Männer an einem Zigarettenautomaten. Dieser wurde mit Pyrotechnik aufgesprengt. Der Zeuge konnte noch angeben, dass beide etwa Mitte 20 sind, einer hatte eine große Tasche dabei. Sie flüchteten mit einem dunklen Kleinwagen. Bei der Tatortbesichtung wurde der Automat komplett zerstört vorgefunden. Im Verlaufe der Fahndungsmaßnahmen wurde am Teiler Hohenkirchen die Geldkassette geleert entdeckt und sichergestellt. Zudem fehlt eine größere Menge an Zigaretten.

Unfallflucht
– Georgenthal
Am Montagmorgen kam einem 58-jährigen Renault-Fahrer gegen 05.05 Uhr zwischen einem Hotel und der Lohmühle ein unbekanntes Fahrzeug entgegen, es kam zum seitlichen Zusammenstoß mit diesem Fahrzeug. Der unbekannte Unfallbeteiligte fuhr einfach weiter. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-028333 entgegen.
– Gotha
Am Montag, zwischen 07.30 Uhr und 17.10 Uhr, wurde ein weißer Hyundai, der auf einem unbefestigten Parkplatz in der Gartenstraße abgestellt war, von einem unbekannten Fahrzeug an der rechten hinteren Tür beschädigt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621- 781124 und unter Angabe der Nummer 01-028335 entgegen.

Täter ermittelt
– Gotha
In den vergangenen Wochen kam es im Stadtgebiet Gotha zu mehreren Pkw-Aufbrüchen und Komplettentwendungen von Fahrzeugen des Fabrikats Ford älterer Baujahre. Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen und nicht zuletzt aufgrund von Zeugenhinweisen konnten zwei Tatverdächtige im Alter von 32 und 24 Jahren ermittelt werden. Der 32-jährige Gothaer wurde am 04.12.2016 dem Haftrichter vorgeführt. In diesem Ermittlungsverfahren konnten den Tatverdächtigen 14 Pkw-Aufbrüche zugeordnet werden, davon vier Komplettentwendungen. Des Weiteren wird unter anderem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Die Ermittlungen zu dem 24-Jährigen dauern an.

Geldbeutel gestohlen
– Gotha
Eine 66-Jährige hängte am Montag während ihres Einkaufs in einem Einkaufsmarkt in der Harjesstraße ihren Einkaufsbeutel samt Geldbörse über ihren Wagen. Zwischen 11.30 Uhr und 11.40 Uhr nutzte ein Unbekannter die günstige Gelegenheit und stahl ihren Geldbeutel. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-028291 entgegen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top