Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

In Zaun gekracht
– Bad Salzungen
Eine Unfallflucht ereignete sich in der Straße der Einheit am Sonntag um 05:10 Uhr. Ein 28-jähriger Fahrer eines BMW fuhr in Richtung Stadtmitte, verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Pkw und krachte anschließend in einen massiven Stabmattenzaun. Hierbei entstand am Pkw ein Schaden von ca. 5.000 Euro. Der Fahrer verlies mit dem BMW den Unfallort und parkte auf einen in der Nähe befindlichen Parkplatz. Durch einen Zeuge wurde dies der Polizei mitgeteilt und der Fahrer konnte ermittelt werden. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 1,78 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Der Schaden am Zaun beträgt ca. 1.000 Euro.

Verursacher gesucht!
– Tiefenort
Eine Ölspur musste die Feuerwehr von Tiefenort am Sonntagmittag beseitigen. Diese erstreckte sich auf der Straße von Tiefenort bis kurz vor Hämbach. Hinweise zum Verursacher der Ölspur bitte an die Polizei Bad Salzungen unter 03695 – 5510.

Unfall gebaut und Diebesgut auf dem Hänger
– Merkers
Beamten der PI Bad Salzungen fiel am 30.12.16 gegen 23:50 Uhr ein Traktor auf, welcher den Feldweg von Hämbach nach Merkers befuhr. Die Beamten wollten das Fahrzeug kontrollieren, doch der Fahrer flüchtete. Der Traktor mit Anhänger rollte in der Folge Rückwärts in ein Gartentor und beschädigte dieses. Weiterhin konnte Diebesgut auf dem Anhänger festgestellt werden. Ermittlungen zum Fahrzeugführer und zum Sachverhalt dauern aktuell noch an. Wer zum Sachverhalt Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der PI Bad Salzungen unter der Tel.Nr.: 03695/5510.

Bäcker-Fahrzeug gerammt
– Urnshausen
Am 31.12.16 gegen 10:15 Uhr kam es in der Bernshäuser Straße in Urnshausen zu einem Verkehrsunfall. Ein 35-jähriger VW Fahrer übersah aufgrund der tiefstehenden Sonne ein am Straßenrand geparktes Bäcker-Fahrzeug und fuhr auf dieses auf. Die Fahrerin des Bäckerfahrzeuges befand sich zu diesem Zeitpunkt im Verkaufsraum des Fahrzeuges und kam zu Fall. Sie wurde hierbei leicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 9000,- Euro geschätzt.

Ohne Führerschein und unter Drogen
– Immelborn
Im Rahmen der Streifentätigkeit wird am 30.12.16 gegen 23:55 Uhr ein 29-jähriger Seat-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle wird festgestellt, dass der Fahrer aktuell ein Fahrverbot hat und somit ohne die erforderliche Fahrerlaubnis fuhr. Weiterhin wurde mit dem Fahrer ein Drogentest durchgeführt, welcher positiv ausfiel. Gegen den Fahrer wurde Anzeige erstattet und eine Blutentnahme durchgeführt. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Drogen gefunden
– Barchfeld
Am 31.12.16 wurde gegen 19:10 39-jähriger ein Fahrradfahrer durch Beamte der Polizei Bad Salzungen kontrolliert. Bei der Kontrolle werden drogentypische Ausfallerscheinungen bei der Person wahrgenommen. Aus diesem Grund wird die Person durchsucht. Hierbei konnten geringe Mengen an Betäubungsmittel aufgefunden werden. Gegen den Fahrradfahrer wurde Anzeige erstattet.

Brände in Bad Salzungen
– Bad Salzungen
Zu mehreren Bränden kam es in der Silvesternacht in Bad Salzungen. Gegen 19:15 Uhr wurde ein Brand aus einem Keller in der Straße der Einheit 10 gemeldet. Hier brannte Sperrmüll ab, was zu einer erheblichen Rauchentwicklung im Eingang führte. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Der Schaden beläuft sich hier auf etwa 30.000,-.
Gegen 22:10 Uhr musste Feuerwehr und Polizei erneut zu einem Brand ausrücken. Im rückwärtigen Bereich einer ehemaligen Tischlerei in der Feldstraße kam es zu einem Brand. Vermutlich wurden einige Holzscheide angezündet. Es wird von Brandstiftung ausgegangen. In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei Suhl die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte unter der Tel.Nr.: 03695/5510.

Briefkasten beschädigt
– Stadtlengsfeld
Am 01.01.17 wurde ein Briefkasten der Deutschen Post in Stadtlengsfeld in der Marktstraße beschädigt. Gegen 01:00 Uhr konnte ein Zeuge einen lauten Knall hören und stellte den beschädigten Briefkasten fest. Der Schaden wird auf 200,- Euro geschätzt. Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizei Bad Salzungen unter 03695/5510 entgegen.

Zigarettenautomat gesprengt
– Bad Salzungen
Am 01.01.17 stellte die Polizei gegen 03:30 Uhr ein aufgesprengten Zigarettenautomat in der Heinrich-Mann-Straße in Bad Salzungen fest. Der Automat wurde hierbei völlig zerstört. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2000,- Hinweise zu möglichen Tätern nimmt die Polizei unter der Tel.Nr. 03695/5510 entgegen.

Scheibe eingeschlagen
– Barchfeld
Am 01.01.17 gegen 04:00 Uhr wurde durch eine Unbekannte Person eine Fensterscheibe in der Nürnberger Straße in Barchfeld eingeschlagen. Der Schaden wird auf 300,- geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.Nr. 03695/5510 entgegen.

Schlagende Gäste
– Gotha
Leicht verletzt wurden zwei Sicherheitsmitarbeiter eines Lokals in der Cosmarstraße am 01.01.2017 gegen 07:20 Uhr. Die beiden 35 und 21-Jahre alten Männer geleiteten zwei Gäste, welche zuvor randaliert hatten, bei Schließung des Lokals aus dem Gebäude. Dort warf einer der beiden plötzlich einen am Ausgang stehenden Metallmülleimer gegen einen Mitarbeiter. Im Anschluss kam es zu einem Gerangel zwischen allen vier Beteiligten, wobei einer der Gäste, ein 30-jähriger Mann festgehalten werden konnte. Der andere Täter floh unerkannt. Bei den drei noch verbliebenen Männern konnte die eintreffende Polizei leichte Verletzungen feststellen. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Zeugin gesucht
– Gotha
Die Polizei sucht nach einer Fahrzeugführerin, die möglicherweise am Sonntag gegen 13.15 Uhr an der Kreuzung Krusewitzstraße/Leinastraße einen Verkehrsunfall zwischen einem Rettungswagen und einem Skoda beobachtet hat. Der 35-jährige Skoda-Fahrer sowie die 32-jährige Beifahrerin und ihr fünfjähriges Kind wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, ohne Verletzungen jedoch entlassen. Sachschaden: etwa 12.000 Euro.
Da sich der Unfall unter Einsatz von Sondersignalen ereignete und die Umstände nicht gänzlich geklärt sind, bittet die Polizei Gotha unter Angabe der Nummer 01-000050 und unter der Telefonnummer 03621-781124 um Zeugenhinweise.

Drogenfahrt gestoppt
– Gotha
Mit Betäubungsmitteln im Blut war am Sonntag gegen 20.45 Uhr ein VW-Fahrer in Gotha unterwegs. Der 31-Jährige wurde in der Weimarer Straße einer Kontrolle unterzogen und positiv auf Amphetamine und Cannabis getestet. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und zu Beweiszwecken Blut abgenommen.

Durch Silvesterknaller verletzt
– Gotha
In der Silvesternacht wurde eine 44-Jährige durch umher fliegende Teile eines explodierenden Silvesterknallers leicht im Gesicht verletzt. Gegen einen 31-Jährigen, der den Böller am Schützenberg warf, wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Zypressenhecke abgebrannt
– Gotha
Am Sonntag wurde eine Hecke mit zwölf Zypressenpflanzen vor einem Grundstück in der Enckestraße durch einen Feuerwerkskörper in Brand gesetzt und völlig zerstört. Die brennende Hecke konnte durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621- 781124 und unter Angabe der Nummer 01-000064 entgegen.

Betrunken mit dem Pkw unterwegs
– Friedrichroda
Mit über 1,5 Promille Alkohol in der Atemluft war am Freitag gegen 16:00 Uhr ein 52-jähriger Opel-Fahrer mit seinem Pkw von Ernstroda in Richtung Schnepfenthal unterwegs. Durch eine Polizeistreife wurde der Fahrer an seinem Wohnort angetroffen und im Anschluss eine Blutentnahme veranlasst sowie der Führerschein beschlagnahmt. Zuvor gab es einen Zeugenhinweis, der zu dem Polizeieinsatz führte.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
– Gotha
Ohne nötige Fahrerlaubnis befuhr eine 18-jährige Frau am Freitag gegen 22:25 Uhr mit einem Pkw VW die Rudloffstraße in Gotha. Bei einer durch Polizeibeamte des Inspektionsdienst Gotha durchgeführten Verkehrskontrolle konnte sie keinen Führerschein vorweisen. Gegen sie und den 29-jährigen Halter des Pkw wurde jeweils ein Ermittlungsverfahren eröffnet.

Erneuter Brandfall
– Gotha
Am Freitag gegen 15:25 Uhr brannte es erneut im ehemaligen Gotanowerk in der Stielerstraße. In einem Garagenkomplex wurde durch einen unbekannten Täter Verpackungsmaterial in Brand gesetzt. Durch die hinzu gerufene Feuerwehr konnte das Feuer aber zeitnah gelöscht werden, so dass kein nennenswerter Schaden entstand. Am Samstagabend wurde die Feuerwehr nochmals in das Werk gerufen, da dort von Unbekannten Müll angezündet wurde.

Mit Marihuana unterwegs
– Gotha
Eine geringe Menge Marihuana konnten Polizeibeamte des Inspektionsdienst Gotha bei einem 31-jährigen Mann am 30.12.2016 in der Oststraße bei einer Personenkontrolle in dessen Hosentasche feststellen. Eine Anzeige wurde gefertigt. Ebenfalls eine geringe Menge Marihuana wurde bei einem 28-jährigen Mann während einer Verkehrskontrolle am frühen Silvestermorgen gegen 01:05 Uhr in der Puschkinallee beschlagnahmt. Die Drogen hatte er, kurz bevor er mit seinem Fahrrad kontrolliert wurde, weggeworfen, aber durch Polizeibeamte wurden sie wieder aufgefunden.

Zigarettenautomat gesprengt
– Gotha
Am frühen Neujahrsmorgen sprengten ein oder mehrere unbekannte Täter vermutlich mittels eines Böllers einen Zigarettenautomaten in der Waltershäuser Straße und entwendeten Bargeld und Zigaretten. Wie viel genau entwendet wurde, ist noch nicht bekannt. Zeugen der Tat melden sich bitte beim Inspektionsdienst Gotha unter der Telefonnummer 03621/78 1124 und Angabe der Nummer 01-000006.

Müllsäcke angezündet
– Gotha
Zwei Müllsäcke, welche in der Rosa-Luxemburg-Straße an einem Holzzaun angehängt waren, wurden am Sonntagmorgen gegen 05:00 Uhr durch eine unbekannte Person angezündet. Durch den Brand wurde auch der Zaun in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50 Euro.

Wand beschmiert
– Gotha
Mit Farbe wurde die Hauswand eines Mehrfamilienhauses in der Hersdorfstraße in der Silvesternacht beschmiert. Zum Täter gibt es derzeit noch keine Hinweise und die Schadenshöhe wurde auf ca. 200 Euro geschätzt.

Sachbeschädigungen durch Pyrotechnik
– Gotha
In der Liebetraustraße kam es in der Silvesternacht zu mehreren Sachbeschädigungen durch nicht sachgerechten Umgang mit Pyrotechnik. Die Beamten des Inspektionsdienst Gotha nahmen Anzeigen wegen Sachbeschädigung an einem Pkw, einem Briefkasten und einer Schaufensterscheibe auf. Die gesamte Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Bei der Anzeigenaufnahme der beschädigten Schaufensterscheibe, welche zu einer Apotheke gehört, wurde durch die aufnehmenden Beamten sogar ein Versuch des besonders schweren Fall des Diebstahls angenommen.

Gartenhütte abgebrannt
– Tambach-Dietharz
Zum Brand einer Gartenhütte wurden Feuerwehr und Polizei am 01.01.2017 gegen 03:40 Uhr in die Triftstraße gerufen. In der Hütte wurde Stroh gelagert, welches auch verbrannte. Der Gesamtsachschaden belief sich auf ca. 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen.

Vandalismus
– Winterstein
Ca. 4.200 Euro Sachschaden verursachten unbekannte Täter in der Silvesternacht in einem Gebäude in der Straße „Am Wallgraben“, in dem sich eine Arztpraxis und ein Geldinstitut befinden. Durch die Personen wurden unter anderem Böller gezündet, welche am Gebäude und an einem Briefkasten erheblichen Sachschaden verursachten. Zudem wurde eine Tür mutwillig mittels Körperkraft beschädigt. Zeugen, welche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Inspektionsdienst Gotha unter der Telefonnummer 03621/78 1125 und Angabe der Nummer 01- 000043 zu melden.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top