Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Betrunkener Sohn geht auf Eltern los
– Kaltennordheim
Am Sonntagabend wurde die Polizei um 20:45 Uhr nach Kaltennordheim gerufen. Dort wollte ein stark alkoholisierter Mann mit einer Flasche seine Eltern schlagen. Dies konnte jedoch von seinen Brüdern verhindert werden. Beim Eintreffen der Polizei war der Mann sehr aggressiv. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Prom.. Da der Mann nicht zu beruhigen war, wurde er zur Ausnüchterung mit auf die Polizeiinspektion Bad Salzungen genommen. Eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung wurde aufgenommen.

Zeugen gesucht – Frau angefahren!
– Bad Salzungen
Breits am 10.11.2016 um 20:03 Uhr ereignete sich in Bad Salzungen ein Verkehrsunfall, zu dem die Polizei noch Zeugen sucht, um weitere Kenntnisse zu dem Verursacher und den genauen Tatablauf zu erlangen. An der Kreuzung Michaelisstr./Solbad/Bahnhofstr. überquerte eine Frau die Straße. Dabei wurde sie von einem dunklen Pkw angefahren. Der Fahrer hielt noch an und beschimpfte die Geschädigte. Anschließend setzte er seine Fahrt fort. Auf dem Beifahrersitz saß noch eine Frau. Beide Fahrzeuginsassen waren zw. 40 und 50 Jahren. Es wird um Zeugenhinweise geben. Der Fahrer des Pkw wird aufgefordert sich bei der Polizei zu melden, um den Sachverhalt zu klären.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
– Vacha
Einen Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde, nahmen Beamte der Polizei Bad Salzungen am 06.01.2017 gegen 18:40 Uhr auf. Die Fahrerin eines VW und der Fahrer eines Mercedes befuhren die Bahnhofstraße in Richtung Völkershausen. Als der Mercedes Fahrer nach links abbiegen wollte, bemerkte die nachfolgende VW Fahrerin die veränderte Verkehrssituation nicht rechtzeitig und fuhr auf das nun stehende Fahrzeug auf. Hierbei wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt. Ihr Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 3500 Euro angegeben.

Sachbeschädigungen an Fahrzeugen
– Empfertshausen und Vacha
Beamte der Polizei Bad Salzungen nahmen am Samstag, den 07.01.17 eine Sachbeschädigung an einem Pkw in Empfertshausen auf. In der vorangegangenen Nacht wurde der in einem bewohnten Gebiet abgestellte Pkw VW Passat großflächig an den beiden Türen der Fahrerseite zerkratzt. Der entstandene Sachschaden wurde auf 1000,-Euro geschätzt. Eine weitere Sachbeschädigung an einem Pkw Ford Escort wurde bereits am Freitag, den 06.01.17 in Vacha aufgenommen. Auch hier wurde in der vorangegangenen Nacht das abgestellte Fahrzeug beschädigt, indem ein Scheibenwischerarm abgebrochen wurde. Der Sachschaden wurde auf ca. 60,- Euro geschätzt.

Versuchte Einbrüche
– Barchfeld
Schuhspuren im Schnee stellte eine Mitarbeiterin eines Getränkemarktes auf dem umschlossenen Grundstück des Marktes am Morgen des 07.01.17 fest. Unbekannte Täter hatten in der Nacht die Schlösser des Zufahrttores geknackt und waren unberechtigt auf das Grundstück des Marktes gekommen. Zu einem Einbruch in den Getränkemarkt kam es nicht. Ob die Täter gestört wurden, ist nicht geklärt.
– Waltershausen
Am 06.01.2017 versuchter ein Unbekannter in das Gebäude eines Pflegeheimes einzubrechen. Der Einbrecher wollte sich durch Aufhebeln einer Tür Zutritt verschaffen, wurde aber bei der Tat gestört. Es entstand lediglich Sachschaden an der Tür. Zeugen der Tat melden sich bitte beim Inspektionsdienst Gotha unter der Telefonnummer 03621/78 1124 und Angabe der Nummer 01-000507-9.

PKW beschädigt
– Wandersleben
Am 06.01.2017 gegen 20:30 Uhr suchte ein betrunkener 28Jähriger einen Schlafplatz. Diesen fand er in einem unverschlossenen VW Amarok. Der Betrunkene kletterte in den Wagen und beschädigte hierbei Teile der Tür sowie der Bedienelemente. Die eingesetzten Polizeibeamten weckten den Betrunkenen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,92 Promille.

In Finger gebissen und Zahn rausgerissen
– Gotha
Am 08.01.2017 gegen 03:20 Uhr bereitete sich ein Bewohner eines Wohnheimes in Gotha Essen zu. Er verließ kurz die Küche und stellte bei seiner Rückkehr fest, dass ein weiterer Bewohner ihm das Essen wegaß. Die beiden Männer gerieten in Streit, in dessen Verlauf der Essensdieb dem Koch unvermittelt in Zeigefinger und Daumen biss. Durch den Schmerz zog dieser seine Hand reflexartig zurück und riss dem Beißer einen Zahn heraus. Die eingetroffenen Polizeibeamten schlichteten den Streit. Beide Kontrahenten waren erheblich alkoholisiert.

Kfz unterschlagen und weiterverkauft
– Gotha
Ein Oldtimerliebhaber stellte einen erworbenen alten Barkas Abschleppwagen auf dem Grundstück eines Bekannten unter. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um eine Sonderanfertigung aus DDR-Zeiten. Beim zufälligen Stöbern im Internet fand er just so einen Abschlepper auf einer Verkaufsplattform. Beim genaueren Hinsehen erkannte er seinen Oldtimer. Bei der Begutachtung vor Ort bestätigte sich der Verdacht. Der bekannte hatte den Oldtimer ohne Einverständnis des Eigentümers veräußert. Der arglose Käufer bot das Fahrzeug dann ebenfalls zum Kauf an. Gegen den Verkäufer wurden Anzeigen wegen Unterschlagung von KfZ und Betruges erstattet.

Alkohol am Steuer
– Gotha
Mit etwa 1,00 Promille war am Sonntagabend ein 63-jähriger Opel-Fahrer in Gotha unterwegs. In der Hansenstraße wurde er einer Verkehrskontrolle unterzogen. Sein Fahrzeug musste er stehen lassen. Ihm wurde zu Beweiszwecken Blut abgenommen und ein Bußgeldverfahren gegen ihn eröffnet.
Ein 33-Jähriger konnte es ebenso nicht lassen und fuhr, nachdem er erheblich dem Alkohol gefrönt hatte, am Sonntagabend mit dem Rad durch Gothas Straßen. Den Beamten fiel der Mann gegen 18.45 Uhr in der Bebelstraße auf, da er ohne Licht und dafür ziemlich wackelig unterwegs war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von etwa 2,1 Promille. Für ihn endete der Abend auch mit einer Blutentnahme im Krankenhaus und mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

In Keller eingebrochen und randaliert
– Gotha
Am 07.01.2017 gegen 20:45 Uhr verschafften sich zwei 16Jährige unberechtigt Zutritt zum Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses. Aus einem der Keller entwendeten sie eine Sprühdose. Mit dieser besprühten sie die Kellerwände. Außerdem verschmorten sie mit einem Feuerzeug mehrere Lichtschalter im Kellerbereich. Durch einen Anwohner wurden die Beiden gestellt und festgehalten.

Bei Glätte zu schnell in der Kurve
– Gotha
Am 07.01.2017 gegen 10:40 Uhr befuhr ein 25jähriger Renault-Fahrer die Plattenstraße in Richtung Eisenacher Straße. In einer scharfen Rechtskurve fuhr das Fahrzeug aufgrund unangepasster Geschwindigkeit geradeaus und rammte einen VW T5 Bus. Dieser war, zirka fünf Meter neben der Fahrbahn, auf einem Feldweg abgestellt. Der Fahrer wurde beim Aufprall leicht verletzt.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top