Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Falschmeldung Giftköder?
– Bad Salzungen
Durch eine Presseanfrage wurde bekannt, dass auf Facebook das Gerücht umgeht, dass im Stadtgebiet Bad Salzungen angeblich Giftköder ausgelegt seien. Darüber hinaus wird behauptet, dass bereits Hunde, die solche Giftköder gefressen hätten, eingegangen seien. Bislang liegen der Polizeiinspektion Bad Salzungen keinerlei Erkenntnisse zu derartigen Vorkommnissen vor, geschweige denn Anzeigen von Geschädigten. Sofern sich das Behauptete tatsächlich zugetragen haben sollte, werden Geschädigte oder ggf. in solchen Fällen tätig gewordene Tierärzte gebeten, dies konkret bei der Polizei auch anzuzeigen, um die erforderlichen Ermittlungen aufzunehmen und ggf. notwendige Warnmeldungen veröffentlichen zu können. Sollten diese Meldungen aber eines realen aktuellen Hintergrundes in Bad Salzungen entbehren, werden die Verfasser aufgefordert, solche Falschmeldungen zu unterlassen, da sie nur der Verunsicherung der Facebooknutzer dienen. Abschließend noch ein allgemeiner Hinweis: Grundsätzlich sollten Hundebesitzer immer darauf achten, was ihre Lieblinge unterwegs aufsammeln und ggf. fressen. Nicht alles, was dort herumliegt, ist auch für das Tier bekömmlich, dabei muss es sich nicht um „Giftköder“ handeln.

Zeugen gesucht
– Bad Salzungen
Bereits am 06.01.2017, in der Zeit von 16:00 bis 16:30 Uhr, ereignete sich in Bad Salzungen auf dem Parkplatz Solebad in der Werrastraße eine Verkehrsunfallflucht. Ein weißer Kleintransporter Citroen Jumper war dort geparkt und wurde vermutlich beim Ausparken durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Die Beschädigungen befinden sich am rechten hinteren Kotflügel des Kleintransporters. Der entstandene Sachschaden beträgt 500,- Euro. Die Polizei sucht nach Zeugen. Wer Angaben zu diesen Sachverhalt machen kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen, ggf. auch telefonisch unter der Nummer 03695 5510.
– Barchfeld
Am 09.01.2017, in der Zeit von 16:00 bis 16:10 Uhr, ereignete sich in Barchfeld in der Hotzelsgasse, in Höhe Haus Nr. 1, eine Verkehrsunfallflucht. Eine Frau parkte dort ihren Opel Corsa für kurze Zeit am rechten Straßenrand der Einbahnstraße. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie Kratzspuren am linken Spiegel sowie am Kotflügel fest. Der Sachschaden beträgt ca. 2.500,- Euro. Auch hier sucht Polizei nach Zeugen. Wer Angaben zu diesen Sachverhalt machen kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen, ggf. auch telefonisch unter der Nummer 03695 5510.

Zusatz zum Diebstahl eines Spielplatzgerätes
– Gumpelstadt
Es wurden einzelne Teile des Spielplatzgerätes aufgefunden und durch die Polizei sichergestellt. Ein Großteil dieses Spielplatzgerätes fehlt noch, so zum Beispiel eine Turmkombination aus Aluminium, eine Kunststoffrutsche, ein Schaukelgestell aus Stahl, ein Federspiel Pferd und ein Federspiel Motorrad. Die Polizei bitte hiermit um Mithilfe: Wem wurde im Vorfeld solch ein Spielplatzgerät angeboten? Wer kann Angaben zum Verbleib der restlichen Teile machen? Wer Antworten zu diesen Fragen hat oder andere Hinweise zu diesem Sachverhalt geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 5510.

Kommunikationsproblem mit Folgen
– Gotha
Ein 25-Jähriger wollte am Dienstagmittag einem 18-jährigen Peugeot-Fahrer beim Rückwärtsausparken helfen und stellte sich dazu hinter den Peugeot, um entsprechend Zeichen zu geben. Zwischen Fahrer und Einweiser gab es offenbar ein Kommunikationsproblem – der 18-Jährige wurde zwischen Fahrzeug und Poller eingeklemmt und leicht verletzt.

Fahrrad gestohlen
– Gotha
Am Dienstag wurde in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr ein Fahrrad gestohlen, das in der Bahnhofstraße vor der Fachhochschule an einem Fahrradständer angeschlossen war. Es handelt sich um ein „CANYON, Typ Commuter 7.0“ in der Farbe „pistaziengrün“. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621- 781124 und unter Angabe der Nummer 01-000753 entgegen.

VW aufgebrochen
– Friedrichroda
In Friedrichroda wurde in der Nacht zum Mittwoch zwischen 01.30 Uhr und 01.40 Uhr die Seitenscheibe eines VW Polo eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurden ein Netbook und Bargeld, das im Handschuhfach war, gestohlen. An gleicher Stelle stand ein Passat. Bei diesem Fahrzeug wurde versucht, das Schloss der Fahrertür zu öffnen, was jedoch misslang. Beide Fahrzeuge waren Am Steiger abgestellt. Der Mann wurde vom lauten Geräusch der Alarmanlage geweckt und hat die Täter gesehen. Leider hat dies der Mann nicht am Polizeinotruf mitgeteilt und eine sofortige Fahndung war nicht möglich. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621- 781124 und unter Angabe der Nummer 01-000784 entgegen.

Handfeste Streitigkeit
– Günthersleben-Wechmar
Am Dienstag geriet ein ehemaliges Paar gegen 21.45 Uhr auf offener Straße in Streit. Ausgangspunkt war wohl ein Hund, den der 30-Jährige einer 20-Jährigen wegnahm. Ein 28-Jähriger eilte zu Hilfe und wurde prompt von dem 30-Jährigen in die Hand gebissen und mit einer abgerissenen Zaunslatte attackiert. Der 30-Jährige entfernte sich zu Fuß in Richtung Schwabhausen und konnte dort aufgegriffen und zur Dienststelle gebracht werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 0,4 Promille.

Wildunfall
– Warza
Eine 30-Jährige konnte am Dienstag gegen 17.15 Uhr nicht mehr rechtzeitig bremsen, als zwischen Warza und Bufleben ein Wildschwein vor ihren Citroen lief. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Tier, welches den Aufprall nicht überlebte. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top