Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Einjähriger macht Herd an
– Schleid
Glück im Unglück hatte am 11.01.2017 gegen 10.00 Uhr eine 45-jährige Frau und ihr 1-jähriges Kleinkind. In einem unbeobachteten Moment betätigte der kleine Junge den Bedienknopf eines alten Elektroherdes, der in einer ehemaligen Küche im Obergeschoss eines Einfamilienhauses in der Rockenstuhlstraße in Schleid stand. Auf der Herdabdeckung aus Metall war jedoch ein Korb mit Wäsche abgestellt. Die 45-Jährige bemerkte kurze Zeit später Brandgeruch und beim Nachschauen stand der Korb bereits lichterloh in Flammen. Die hinzugerufene Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindern. Durch das Feuer wurde niemand verletzt, jedoch erlitt die Frau einen Schock und musste ins Klinikum gebracht werden. Ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand.

Brand in einer Pizzaria
– Stadtlengsfeld
In der Zeit vom 09.01.2017, 23.00 Uhr, bis 10.01.2017, 10.00 Uhr, kam es in einer Pizzaria in der Dermbacher Straße in Stadtlengsfeld zu einem Schwelbrand. Als die Feuerwehr zum Einsatzort kam war das Feuer bereits aus der Brandort schon kalt. Es kann vermutet werden, dass das Feuer von allein erlosch. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 25.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei Suhl hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Ins Schleudern gekommen
– Bairoda
Am 11.01.2017, 14.10 Uhr ereignete sich in der Hauptstraße in Bairoda ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 21-jähriger Fahrer eines PKW VW kam aus Trusetal. In einer Rechtskurve kam der VW-Fahrer mit seinem PKW nach links von der Fahrbahn ab. Er kam auf winterglatter Straße mit dem Auto ins Schleudern und stieß mit einem entgegenkommenden PKW Mercedes zusammen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.200 Euro.

Tür gestriffen
– Stadtlengsfeld
In der Straße „Obertor“ in Stadtlengsfeld kam es am 11.01.2017, 11.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein Unfallbeteiligter pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernte. Die 51-jährige Fahrerin eines PKW Citroen fuhr mit ihrem Auto halb auf den Gehweg und hielt an. Als die Citroen-Fahrerin die Fahrertür öffnete streifte der nachfolgende PKW die Tür mit dem Spiegel, der Spiegel wurde dabei beschädigt. Der Fahrzeugführer des vermutlich blauen PKW setzte aber seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Es entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich beim Kontaktbereichsbeamten von Stadtlengsfeld oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695- 551 0.

Missglückte Einfahrt in Busbahnhof
– Bad Salzungen
Am 11.01.2017, 15.00 Uhr kam es in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Bad Salzungen zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 23-jährige Fahrer eines Omnibusses streifte beim Einfahren in den Busbahnhof einen PKW Seat. Die Höhe des Sachschadens betrug ca. 800 Euro.

Radfahrerin übersehen
– Gotha
Am Donnerstag wurde eine 21-jährige Radfahrerin gegen 10.20 Uhr von einem 40-jährigen Opel-Fahrer übersehen. Die junge Frau war in der Salzgitterstraße auf dem Gehweg unterwegs. Der Opel-Fahrer wollte von einem Parkplatz aus auf die Salzgitterstraße auffahren. Durch die Kollision wurde die Radfahrerin leicht verletzt.

Unfallflucht
– Gotha
Ein grauer BMW Z 3 wurde am Dienstag, zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der BMW war in der Uelleber Straße am rechten Fahrbahnrand abgestellt und wurde linksseitig am vorderen Stoßfänger beschädigt. Zeugenhinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-000820 entgegen.

Mit Alkohol und ohne Fahrerlaubnis
– Gotha
Ein 61-Jähriger versuchte am Mittwochnachmittag in einer Verkehrskontrolle der Polizei Glauben zu machen, dass er seinen Führerschein nicht dabei hätte. Eine Überprüfung ergab, dass der VW-Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis hat. Da der Mann des Weiteren nach Alkohol roch, wurde mit ihm ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von etwa 0,8 Promille. Sein Fahrzeug musste er in der Remstädter Straße stehen lassen.

Nachmeldung Wohnungsbrand
– Georgenthal
Der am 07. Januar 2017 bei einem Wohnungsbrand aufgefundene verstorbene 78-Jährige ist an einer Rauchgasintoxikation verstorben. Es liegen keine Hinweise vor, dass das Feuer von Dritten verursacht worden ist. Mit hoher Wahrscheinlichkeit kam es durch eine brennende Zigarette im Bett des Verstorbenen zum Brand.

Andrea T. | | Quelle: ,

Werbung
Top