Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © LPI Gotha

Beschreibung:
Bildquelle: © LPI Gotha

Polizeiberichte aus der Region

Quad gestohlen (Foto)
– Gotha
In der Nacht vom 15. zum 16.01. kam es in der Hermann-Haack-Straße zum Diebstahl zweier Quads. Eines der beiden gestohlenen Fahrzeuge ließen der oder die Unbekannten vor einem Wohnhaus in derselben Straße zurück. Verschwunden bleibt ein blaues Quad, das allerdings nicht fahrbereit war und daher geschoben werden musste. Auffällig ist ein Spinnennetzaufkleber im vorderen Bereich des Fahrzeugs. Wer hat in dieser Nacht jemanden gesehen, der ein Quad in Richtung Rohrbachstraße geschoben hat? Wer kann Angaben zum Verbleib des Fahrzeugs machen? Hinweise bitte an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124 unter der Hinweis-Nr. 01-001145.

Gegenverkehr übersehen
– B19 Waldfisch
Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 19 am Abzweig Waldfisch wurde am 19.01.2017, 16.00 Uhr eine 23-jährige Frau leicht verletzt. Die 23-jährige Fahrerin eines PKW Audi kam aus Richtung Etterwinden und wollte nach Waldfisch abbiegen. Dabei übersah den im Gegenverkehr fahrenden PKW VW. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Der PKW VW wurde noch gegen einen in der Auffahrt stehenden PKW Skoda geschleudert. Bei dem Unfall wurde die 23-jährige Audi-Fahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Der PKW Audi und der VW mussten abgeschleppt werden.

Spiegelklatscher mit Unfallflucht
– Möhra / Ettenhausen
Auf der Landstraße zwischen Möhra und Ettenhausen kam es am 19.01.2017, 06.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Der Fahrer eines PKW Hyundai befuhr die Landstraße. Im Gegenverkehr kam ein einzelner PKW, der kurz vor dem Hyundai auf die Gegenfahrbahn geriet. Der Hyundai-Fahrer wich auch noch nach rechts aus, es kam aber trotzdem zu einer Berührung der Fahrzeuge mit den Spiegeln. Der Fahrzeugführer des Hyundai hielt an und auch der Fahrer des unbekannten PKW hielt an. Als Fahrer des Hyundai zu Fuß zum anderen Fahrzeug gehen wollte, fuhr der PKW davon. Am Hyundai entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Auffahrunfall an Baustellenampel
– Bad Liebenstein / Winterstein
Auf der Landstraße zwischen Bad Liebenstein und Winterstein ereignete sich am 19.01.2017, 14.45 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Auf Höhe des Sportplatzes Steinbach war eine Baustellenampel aufgestellt und diese wurde auch mit Verkehrszeichen angekündigt. Ein PKW Mazda hatte bei Rot an der Ampel angehalten. Die 57-jährige Fahrerin eines PKW VW bemerkte diese Situation zu spät und fuhr auf den stehenden PKW Mazda auf. Die Höhe des Schadens betrug etwa 3.500 Euro.

Vorfahrt missachtet
– Bad Salzungen
Nichtbeachten der Vorfahrt war die Ursache für einen Verkehrsunfall am 19.01.2016, 16.25 Uhr in Clara-Zetkin-Straße in Bad Salzungen. Der 69-jährige Fahrer eines PKW Toyota wollte aus der Willi-Steitz-Straße nach rechts auf Clara-Zetkin-Straße auffahren. Dabei übersah er den auf der Hauptstraße fahrenden PKW Dacia. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Auto und es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Parkrempler
– Bad Salzungen
Am 19.01.2017 wurde in der Straße „Stadtblick“ in Bad Salzungen im Zeitraum von 07.00 Uhr bis 15.45 Uhr ein PKW Audi bei einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht beschädigt. Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr gegen den geparkten PKW Audi und beschädigte diesen an der Fahrertür. Es entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Mauer beschädigt – Unfallflucht
– Bremen
Bereits am 18.01.2017 hat sich im Zeitraum von 11.00 Uhr bis 16.30 Uhr in der Bremer Hauptstraße in Bremen ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ereignet. Anhand der Spuren am Unfallort befuhr ein LKW mit Anhänger oder Auflieger die Bremer Hauptstraße in Richtung Oechsen. In einer Rechtskurve geriet der Anhänger auf den Gehweg und beschädigte dort eine Grundstücksmauer aus lose aufgeschichteten Steinen. Es entstand ein Schaden von ca. 250 Euro. Der Fahrer des unbekannten LKW setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Geisa oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Versuchter Betrug am Telefon
– Dermbach
Beim Kontaktbereichsbeamten von Dermbach wurde am 19.01.2017 angezeigt, dass 2 unbekannte Täter versuchten eine 77-jährige Frau am Telefon zu betrügen. Am 18.01.2017, 10.30 Uhr erhielt die Rentnerin einen Anruf. Am Telefon gaben sich 2 Männer als Kripo Krombach aus und forderten von der Rentnerin die Überweisung von 4.000 Euro auf ein Konto bei der Western Union Bank. Die Dame beendete das Gespräch, war jedoch sehr aufgeregt und musste deshalb einen Arzt aufsuchen. Hinweis der Polizei: Es gibt verschiedene Handlungsweisen per Telefon Personen zu betrügen. Telefonischen Forderungen nach Geldüberweisung sollte man auf keinem Fall nachkommen.

Unfallflucht
– Gotha
Zur seitlichen Kollision eines BMW mit einem Citroen kam es am Donnerstagnachmittag in der Cosmarstraße. Der 77-jährige BMW-Fahrer touchierte beim Vorbeifahren den am rechten Straßenrand stehenden Citroen, es kam zu Schäden im Bereich Heck und vorderer linker Radkasten. Im Citroen saßen der 27-jährige Fahrer, die 28-jährige Lebensgefährtin und deren fünf Monate alte Tochter, die nach der Kollision geschockt im Fahrzeug sitzen blieben. Der BMW verlor die Spiegelabdeckung des linken Außenspiegels. Etwa 10 Minuten später kehrte der BMW-Fahrer zurück und suchte seine Spiegelabdeckung. Er bestritt seine Unfallbeteiligung und wollte wiederum die Unfallstelle verlassen. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Fahrern, die nun ebenfalls Gegenstand polizeilicher Ermittlungen ist. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Handy gestohlen
– Gotha
Zu einem Diebstahl aus einem Telefongeschäft am Neumarkt kam es Freitagmittag, ca. 12.00 Uhr. Ein junges Paar suchte das Geschäft auf und ließ sich beraten. Unter dem Vorwand, Geld abheben zu wollen, verließen beide wenig später das Geschäft. Als das Paar weg war, stellte eine Angestellte das Fehlen eines Handys der Markte HTC Plus im Wert von 600 Euro fest. Das Paar soll zwischen 20 und 25 Jahre alt sein. Er trug eine Jeanshose und ein helles Basecup. Mehr ist zunächst nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124 mit der Hinweis-Nr. 01-001549.

Zeugen zu Unfall gesucht
– Waltershausen
Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall vom 17.01. Ein 42-jähriger SubaruFahrer ist gegen einen Baum gefahren und geflüchtet. Siehe PM Nr. 15/2017 vom 18.01.2017. Die Polizei bittet die Personen, die geholfen haben, den verunfallten Subaru aus dem Graben zu schieben, sich zu melden. Möglicherweise wohnen diese Personen nicht im Landkreis Gotha sondern im benachbarten Wartburg-Kreis. Die Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Gotha, Tel. 03621/781124, unter der Hinweis-Nr. 01-001318.

Diebstahl aus Wohnung
– Drei Gleichen
Unter dem Vorwand, er sei ein Arbeitskollege des verstorbenen Ehemannes verschaffte sich am Donnerstagnachmittag in Mühlberg, Gothaer Straße, ein Unbekannter Zugang zum Wohnhaus zweier Schwestern im Alter von 86 und 85 Jahren. Der Mann lenkte die beiden Damen ab und ermöglichte einem weiteren Unbekannten den Zugang zum Haus. Später wurde festgestellt, dass Geldkassetten aufgebrochen und Bargeld sowie Schmuck gestohlen wurden. Der Unbekannte wurde als 50 bis 60 Jahre alt, 1,70 m groß mit leicht untersetzter Statur beschrieben. Wer hat am Donnerstag, zwischen 15.00 Uhr und 15.30 Uhr, im Bereich Gothaer Straße unbekannte Personen und/oder Fahrzeuge gesehen, die sich verdächtig lange dort aufgehalten haben? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei, Tel. 03621/781424, Hinweis-Nr. 01-001503.

Geparktes Fahrzeug übersehen
– Friemar
Jeweils 6000 Euro Sachschaden entstanden an einem KIA und einem Toyota am Donnerstag, gegen 17.25 Uhr, in der Gothaer Straße. Die 31-jährige KIA-Fahrerin übersah den am rechten Fahrbahnrand geparkten Toyota und fuhr in die linke hintere Seite. Verletzt wurde niemand.

Wildunfälle
– Waltershausen
Zwischen Waltershausen und Wahlwinkel liefen am Donnerstagnachmittag zwei Rehe über die Fahrbahn. Der 54-jährige Fahrer eines Daimler bremste. Eines der beiden Rehe rannte von der Straße, das zweite prallte in die linke Fahrzeugseite, geriet in den Radkasten und wurde auf die Straße geschleudert. Das Tier wurde getötet. Sachschaden ca. 1500 Euro.
– Goldbach
Mit einem Fuchs kollidierte am Freitagmorgen ein Hyundai zwischen Goldbach und Gotha. Das Tier blieb verletzt im Straßengraben liegen. Schaden am Pkw ca. 2000 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top