Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Unfall beim Entladen
– Tiefenort
Am 23.01.2017, 07.20 Uhr ereignete sich im Steingraben in Tiefenort ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. 2 Männer waren mit Entladearbeiten an einem PKW Fiat beschäftigt. Ein vorbeifahrender PKW streifte den Fiat und beschädigte den Spiegel der Fahrerseite. Der Fahrer des unbekannten PKW, es soll sich um einen weißen PKW Kombi gehandelt haben, setzte seinen Fahrt in Richtung Unterrohn fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Fiat entstand ein Schaden von ca. 400 Euro. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Aufgefahren
– Bad Liebenstein / Ruhla
Auf der Landstraße zwischen Bad Liebenstein und Ruhla kam es am 23.01.2017, 10.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Fahrer eines PKW Seat befuhr die Straße in Richtung Ruhla. Oberhalb des Sportplatzes von Steinbach musste der Seat-Fahrer aufgrund eines LKW im Gegenverkehr verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte der 32-jährige Fahrer eines Opel-Transporters zu spät und fuhr auf den stehenden PKW Seat auf. Es entstand ein geringer Sachschaden in Höhe von 400 Euro.

Beim Überholen touchiert
– Urnshausen / Langenfeld
Am 23.01.2017, 17.50 Uhr kam es auf der Bundesstraße 284 zwischen Urnshausen und Langenfeld zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 44-jähriger Fahrer eines PKW Mercedes streifte beim Überholen mit dem rechtem Spiegel den linken Spiegel eines PKW VW. Die Höhe des Schadens betrug hier etwa 600 Euro.

Überholverbot missachtet
– Gotha
Montagabend kam es gegen 18.00 Uhr auf B 247 zwischen Autobahn und Gotha zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Fahrzeuginsassen leicht verletzt wurden. Beteiligt waren fünf Fahrzeuge. Zum Unfall kam es, weil ein 32-Jähriger trotz Überholverbot vor einer leichten Rechtskurve zwei Fahrzeuge überholte. Der Mann verlor die Kontrolle über seinen Opel und prallte in die linke Leitplanke. Beim Zurückschleudern stieß der Opel seitlich gegen einen Fiat. In der Gegenrichtung erkannte eine 27-jährige Mitsubishi-Fahrerin diese gefährliche Situation und bremste bis zum Stillstand ab, ohne dass es zum Zusammenstoß kam. Eine 24-jährige Audi-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Mitsubishi auf. Die 53- jährige Fahrerin eines Renault wich vor diesen beiden Fahrzeugen nach rechts aus, streifte sie aber seitlich. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 25 Tausend Euro. Der Verkehr auf der B 247 war für fast zwei Stunden eingeschränkt.

Bremsen versagt
– Gotha
Die Vorderradbremsen eines Radfahrers versagten am Montagmorgen gegen 05.20 Uhr und brachten einen 42-Jährigen in der Humboldstraße zu Fall. Er hatte an einer Lichtzeichenanlage bremsen wollen. Durch den Sturz erlitt der 42-Jährige leichte Kopfverletzungen – er trug keinen Fahrradhelm. Der Radfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Zeuge gesucht
– Gotha
Zwei Jugendliche besprühten am Montag in den späten Nachmittagsstunden die Außenwand, das Parkdeck und Wände im Treppenhaus eines Fachmarktzentrums am Bertha-von-Suttner-Platz mit Graffiti. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass zwei Jugendliche, ausgerüstet mit Rucksäcken und Spraydosen, von einem Zeugen in unmittelbarer Nähe beobachtet wurden. Die Polizei Gotha bittet diesen Zeugen, sich unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-001779 zu melden.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top