Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Gegen Baum gefahren
– Hörsel
Eine 22-jährige Hyundai-Fahrerin fuhr am Freitag gegen 10.20 Uhr zwischen Mechterstädt und Teutleben aus bislang ungeklärter Ursache gegen einen Baum. Sie wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Für etwa 30 Minuten war die Straße einseitig gesperrt. Sachschaden: etwa 12.000 Euro.

Von der Straße abgekommen
– Hörsel
Am Donnerstag kam ein 21-jähriger Skoda-Fahrer gegen 16.30 Uhr zwischen Fröttstädt und Teutleben in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Er durchfuhr einen Straßengraben und überschlug sich. Der Skoda prallte gegen einen Baum und kam entgegen zur Fahrtrichtung zum Stehen. Der 21-Jährige wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Sachschaden: etwa 5000 Euro.

14-Jähriger Traktorfahrer
– Geisa
Am Nachmittag des 09.02.2017 wurde durch die Polizei in der Gemeinde Geisa eine Land- und Forstmaschine beim Befahren einer Ortsstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der kontrollierende Beamte staunte nicht schlecht als sich herausstellte, dass der Führer des Traktor gerade einmal 14 Jahre alt war. Gegen den Jugendlichen wurde eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet. Auf den Halter des Traktor wird ebenso eine Anzeige zukommen.

Suche nach Unfallverursacher abgeschlossen
– Schmalkalden
Der nach einem Verkehrsunfall in Schmalkalden am Morgen des 9. Februar (siehe MI der LPI Suhl vom 09.02.2017) gesuchte Unfallverursacher wurde von der Polizei noch immer nicht angetroffen. Nachdem die Ermittlungen zum Unfallfahrer zunehmend auf den Besitzer des Audi hindeuteten, erweiterte die Polizei ihre Suchmaßnahmen auf dessen Verwandten- und Bekanntenkreis in mehreren Ortschaften in der Nähe von Meiningen. Am Abend erhielt die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen dann Kenntnis von einem Telefonat des Fahrzeughalters mit einer dritten Person, aus welchem hervorging, dass der Mann keine medizinische Hilfe benötigte. Somit wurde die Suche abgeschlossen. Der Unfallwagen war bereits am Morgen von der Polizei sichergestellt und nach Spuren untersucht worden. Sobald der Mann im Rahmen des Ermittlungsverfahrens wegen Unfallflucht zu seiner Tatbeteiligung gehört wird, werden die Spuren vom Wagen mit der Person abgeglichen. In Wertung der bisher bekannten Tatsachen geht die Polizei nicht davon aus, dass der Audi zur Unfallzeit von einem Unberechtigten gefahren wurde.

Unfallflucht
– Buttlar / Sünna
Am Vormittag des 09.02.2017 erschien eine Geisaerin bei der PI Bad Salzungen und zeigte eine Unfallflucht an, welche sich am Morgen gegen 07:45 Uhr auf der B 84 im Bereich des Schacht II ereignet haben soll. Die Mitteilerin befuhr die Bundesstraße aus Richtung Buttlar in Richtung Sünna. Auf der Geraden vor Schacht II kommen der Mitteilerin zwei Fahrzeuge entgegen. Kurz vor dem Begegnungsverkehr schert der hintere Pkw des Gegenverkehrs zum Überholen aus. Die Geschädigte leitet eine Gefahrenbremsung ein und weicht nach rechts aus, um eine Kollision zu vermeiden. Nach dem Passieren der Fahrzeuge setzt 01 seinen Überholvorgang fort und entfernt sich in Richtung Buttlar. Auf Grund der Gefahrenbremsung und des eingeleiteten Ausweichmanövers entstand der Geisaerin ein Schaden an Reifen und Fahrwerk.

Erwischt
– Hämbach
Am 09.02.2017 gegen 11 Uhr fuhr ein 59-jähriger Mofa-Fahrer in Hämbach entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in den Kreisverkehr ein. Nach dem Verlassen des Kreisverkehrs fuhr er anschließend ca. 150 Meter auf der falschen Fahrbahnseite weiter. Zufälligerweise kam dem Mofa-Fahrer ein Polizeiwagen entgegen gefahren, welcher durch das gewagte Fahrmanöver zum Abbremsen und Ausweichen gezwungen war. Der 59-Jährige konnte durch den Kontaktbereichsbeamten angehalten und kontrolliert werden. Auf ihn wartet nun ein Bußgeldbescheid von der Zentralen Bußgeldstelle.

In Engstelle berührt
– Leimbach
Am 09.02.2017 ereignete sich gegen 06:30 Uhr ‚Im Hinteren Feld’ in Leimbach ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW. Die beiden Verkehrsteilnehmer befuhren die Emmrichstraße in entgegen gesetzter Richtung. An einer Engstelle berührten sich die beiden Fahrzeuge und es entstand Sachschaden im Wert von 1500 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Brandfall
– Völkershausen
Am frühen Nachmittag des 09.02.2017 wurden die Polizei und die Feuerwehr zu einem Brandfall nach Völkershausen gerufen. Dort war von einem Strommast ein Isolator abgebrochen, wodurch ein Stromkabel teilweise über die Straße hing. In der Böschung neben der Straße hing das Stromkabel in einer Hecke, die auf Grund dessen Feuer fing und klimmte. Durch die Feuerwehr wurde der betreffende Energieversorger informiert und die Unglücksstelle abgesichert. Ein Fremdschaden entstand nicht.

Vorfahrt missachtet
– Bad Salzungen
Am selbigen Tag kam es um 10:50 Uhr in Bad Salzungen, Ecke Leimbacher Straße / Andreasstraße zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 52-jähriger Fahrer eines Kleintransporters wollte von der Leimbacher Straße in die Rudolf-Breitscheid-Straße abbiegen. Er missachtete die Vorfahrt des von rechts kommenden PKW VW, wodurch es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam.

Nicht aufgepasst
– Gotha
Eine 38-jährige Hyundai-Fahrerin wollte am Freitag gegen 08.10 Uhr von der Waltershäuser Straße aus nach links in die Reinhardsbrunner Straße abbiegen. Sie übersah jedoch den Gegenverkehr und stieß mit einer 34-jährigen Opel-Fahrerin zusammen. Beide Fahrzeugführerinnen wurden leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus behandelt. Sachschaden: ca. 6000 Euro.

Zeugen gesucht
– Gotha
Eine 36-jährige Mutter bemerkte am Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr Rauchgeruch im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Juri-Gagarin-Straße. Als sie nachschaute, woher der Geruch kam, sah sie ihren Kinderwagen in Flammen stehen. Sie zog ihn geistesgegenwärtig vor die Hauseingangstür und versuchte den Brand mit Wasser zu löschen. Der Rest konnte durch die hinzugezogene Feuerwehr vollständig gelöscht werden. Die Polizei Gotha sucht Zeugen, die gestern in den späten Abendstunden verdächtige Personen in der Juri-Gagarin-Straße beobachtet haben. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Gotha unter der Telefonnummer 03621- 781424 und unter Angabe der Nummer 01-003162 entgegen.

Andrea T. | | Quelle: ,

Werbung
Top