Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Brand eines Einfamilienhauses
– Fambach
Am Morgen des 14.03.2017 brannte ein Wohnhaus in der Mittelgasse in Fambach im Landkreis Schmalkalden-Meiningen. Gegen 5.00 Uhr bemerkte der 13-jährige Sohn der Familie, welche das Haus bewohnte, das Feuer und schlug Alarm. So konnten sich dessen Vater, die Mutter sowie seine Schwester (60, 49 und 13 Jahre) unverletzt aus dem Haus begeben. Die Flammen griffen trotz schnellen Einsatzes von über 70 Kameraden der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren auf den Dachstuhl über. Gegen 7.00 Uhr war das Feuer gelöscht. Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann an der Hand. Er wurde durch anwesende Rettungssanitäter vor Ort medizinisch versorgt, Die Familie kam vorerst bei Bekannten im Ort unter. Am Gebäude entstand ein Schaden von etwa 150.000 Euro. Zur Brandursache nimmt die Suhler Kriminalpolizei noch heute die Ermittlungen auf.

LKW-Beleuchtungseinrichtungen gestohlen
– Barchfeld
Im Zeitraum vom 10.03.2017 bis zum 13.03.2016, 02.00 Uhr kam es in Barchfeld zu Diebstählen von LKW-Beleuchtungseinrichtungen. Im Gewerbegebiet „Am Eisberg“ bauten unbekannte Täter an einem abgestellten Sattelauflieger die kompletten Beleuchtungseinrichtungen ab. Die Kabel wurden abgeschnitten. Hier entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro.
In der Straße „Zum Dönnersen Berg“ war auf einem unbefestigtem Parkplatz ein LKW-Anhänger abgestellt. Auch hier bauten der oder die unbekannten Täter die kompletten Beleuchtungseinrichtung ab und entwendeten diese. Die Kabel wurden ebenfalls durchgeschnitten. Hier betrug der Schaden ca. 500 Euro.
Personen, die zu diesen Diebstählen sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Barchfeld oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695- 551 0.

Straßenlaterne beschädigt
– Barchfeld-Immelborn
Am 13.03.2017 wurde durch die Gemeindeverwaltung Barchfeld-Immelborn ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht angezeigt, der sich aber bereits im Zeitraum vom 01.03.2017 bis zum 08.03.2017 ereignet hat. Anhand der vorgefundenen Beschädigungen hat ein LKW die Straße „Am Schlosspark“ befahren. Beim Wenden stieß der Fahrer des LKW gegen eine Straßenlaterne und beschädigte diese. Der LKW muss höher als drei Meter gewesen sein. Der Fahrer des unbekannten LKW setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Auffahrunfall
– Kaiseroda / Leimbach
Auf der Bundesstraße 62 zwischen Kaiseroda und Leimbach ereignete sich am 13.03.2017, 14.10 Uhr ein Auffahrunfall. Aufgrund von Reinigungsarbeiten im Straßengraben musste der Fahrer eines PKW BMW hinter einen weiterem PKW verkehrsbedingt anhalten. Der 78-jährige Fahrer eines PKW Skoda konnte sein Fahrzeug nicht rechtzeitig zum Stehen bringen und fuhr auf den stehenden PKW BMW auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Vorsorglich Polizei informiert
– Gotha
Aus Sorge, sie habe ein Kind angefahren und verletzt, meldete sich am Montagnachmittag eine 26-Jährige bei der Polizei. Die Frau gab an, dass sie mit ihrem Skoda in der Ernststraße einem 10-Jährigen mit einem Fahrrad begegnet ist. Offenbar war der Abstand zum Kind so gering, dass die Frau sich nicht sicher war, ob es zur Berührung kam oder nicht. Das Kind hatte keine Verletzungen, es kam auch zu keiner Berührung mit dem Pkw.

Jacke gestohlen
– Gotha
In der Querstraße kam es am Montagnachmittag zum Diebstahl einer Jacke im Wert von ca. 120 Euro. Zwei Männer betraten das Geschäft und durchstöberten unabhängig voneinander die Kleidungsstücke. Einer der beiden griff sich eine Jacke mitsamt Kleiderbügel und verließ das Geschäft durch die offen stehende Eingangstür. Der unbekannte Dieb soll etwa 25 bis 35 Jahre alt und 1,80 m groß sein, er hat dunkle Haare und soll ungepflegt wirken. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telfonnummer 03621-781124 mit der Hinweis-Nr. 01-005744 entgegen.

STOP-Schild missachtet
– Gotha
Im Kreuzungsbereich Mairichstraße/Reinhardsbrunner Straße kam es am Montagmittag zur Kollision eines Skoda Rapid mit einem VW Golf. Der 65-jährige Fahrer des Skoda wollte von der Mairichstraße die Reinhardsbrunner Straße geradeaus in Richtung Ernststraße queren. Er missachtete das STOP-Schild und es kam zum Zusammenstoß mit dem VW Golf (w/42 J.). Sachschaden ca. 8000 Euro.

Aufgefahren
– Gotha
Zu einem Auffahrunfall mit etwa 6000 Euro Sachschaden kam es am Montag, kurz nach 17.00 Uhr, in der Stielerstraße. Der 27-jährige Fahrer eines Land-Rover bemerkte zu spät, dass der vor ihm fahrende Audi (w/33 J.) verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf.

Zeugensuche
– Gotha
Zu einer Unfallflucht am Dienstag, ca. 05.25 Uhr, sucht die Polizei zwei unbeteiligte Fahrzeugführer als Zeugen. Der Unfall passierte auf der Landstraße zwischen Günthersleben-Wechmar und Gotha, kurz vor der Einmündung zum Ortsteil Töpfleben. Die 32-jährige Fahrerin eines Dacia gab an, dass ihr aus Richtung Gotha ein unbekanntes Fahrzeug entgegen gekommen sei und dabei die rechte Fahrbahnhälfte nicht eingehalten habe. Die Dacia-Fahrerin sei so weit wie möglich rechts gefahren, dennoch kam es zur seitlichen Berührung mit dem unbekannten Fahrzeug. Der Fahrer des anderen Fahrzeugs hielt nicht an. Sowohl hinter dem unbekannten Fahrzeug als auch hinter dem Dacia fuhr jeweils ein Fahrzeug, die wichtige Zeugen sind. Die Fahrer werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha, Tel. 03621/781124, Hinweis-Nr. 01-005798, zu melden.

Diebstahl missglückt
– Waltershausen
In der Nacht zum Montag haben Unbekannte versucht, einen Trabant zu stehlen. Das Fahrzeug war in der Krummen Gasse geparkt. Der Griff der Fahrertür wurde abgerissen, anschließend versucht das Fahrzeug kurzzuschließen. Weil dies nicht gelang, wurde der Trabant etwa 50 Meter um die nächste Ecke geschoben.

Andrea T. | | Quelle: ,

Werbung
Top