Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Tumulte auf den Fußballplatz
– Dorndorf
Am 09.04.2017 gegen 12.00 Uhr wurde die Polizei nach Dorndorf auf den Fußballplatz gerufen. Hier fand ein Punktspiel der B-Jugend statt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam es zu einem Foulspiel durch einen Spieler der Gastmannschaft. Hiernach kam es zunächst zu verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 42-jährigem Zuschauer und dem Trainer der Gastmannschaft. In der weiteren Folge kam es noch zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden Personen. Der 42-Jährige ging dann noch auf das Spielfeld und packte den Foul-Spieler am Trikot und schüttelte diesen. Nach einem Platzverweis durch die Ordnungskräfte verließ der Störenfried den Fußballplatz. Der 16-jährige Spieler der Gastmannschaft klagte bei der Anzeigenaufnahme über Schmerzen am Hals. Es wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen. Aufgrund der dadurch entstandenen Tumulte brach der Schiedsrichter das Spiel ab.

In Keller eingebrochen
Bad Salzungen
Im Zeitraum vom 03.04.2017, 19.00 Uhr, bis zum 08.04.2017, 15.30 Uhr wurde in der Straße der Einheit in Bad Salzungen in einen Keller eingebrochen. Unbekannte Täter brachen die mit einem Sicherheitsschloss gesicherte Kellertür auf. Aus dem Keller wurde ein Computer und Schachtel mit drei Dekorationswaffen entwendet. Die Schadenshöhe betrug etwa 300 Euro. Personen, die zu diesem Einbruch sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Schuppen aufgebrochen
– Leimbach
In der Straße „Am Gehlberg“ in Leimbach wurde im Zeitraum vom 05.04.2017 bis zum 08.04.2017, 10.00 Uhr ein Schuppen aufgebrochen. Der oder die unbekannten Täter brachen die Tür eines einfachen Holzschuppens auf. Aus dem Inneren wurde eine ältere Motorsense, eine Axt und weitere Werkzeuge entwendet. Hier betrug dies Schadenshöhe ca. 500 Euro. Personen, die zu diesem Einbruch sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Illegale Müllentsorgung
-Bad Salzungen
Auf einer Wiese am Buchensee in der Straße „Am Haferteich“ in Bad Salzungen kam es im Zeitraum vom 08.04.2017, 22.00 Uhr bis zum 09.04.2017, 10.00 Uhr zu einer illegalen Müllentsorgung. Unbekannte Täter stellten Waschmaschinen und Kühlschränke ab. Personen, die hierzu sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0. In der Ruhlaer Straße in Bad Liebenstein wurde im Zeitraum vom 08.04.2017, 22.30 Uhr, bis zum 09.04.2017, 12.10 Uhr ein PKW Opel beschädigt. Unbekannte Täter zerkratzten vermutlich mit einem Stein rund herum den Lack und die Heckscheibe des Autos. Der Stein steckte noch in der Kofferraumklappe. Es entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. Personen, die zu dieser Sachbeschädigung sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht
– Bad Salzungen
In der Albert-Schweitzer-Straße in Bad Salzungen ereignete sich im Zeitraum vom 04.04.2017, 19.00 Uhr bis zum 09.04.2017, 17.00 Uhr ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Ein unbekannte Fahrzeug fuhr gegen einen geparkten BMW und beschädigte diesen an der hinteren Stoßstange. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Der Fahrzeugführer des unbekannten Fahrzeug verlies die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Verkehrsunfall
– Geismar
Am 09.04.2017, 19.40 Uhr kam es auf der Landstraße zwischen Wiesenfeld und Geismar zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 25-jähriger Kradfahrer verletzt wurde. Der 25-jährige Fahrer eines Motorrades vom Typ Suzuki verlor in einer Linkskurve aufgrund zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über das Krad und verbremste sich auch noch. Er fuhr in den Straßengraben, hier überschlug sich das Motorrad und es flog ca. 16 Meter durch die Luft und schlug auf einem Acker auf. Der 25- jährige Mann war noch dem Unfall kurz bewusstlos und wurde mit Verdacht auf Schädelverletzungen mit dem Hubschrauber ins Klinikum Fulda geflogen. Am Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Gegen Haus geprallt
– Crawinkel
Kurz nach sechs Uhr am Sonntagmorgen ist ein 63-jähriger Renault-Fahrer in der Karl-Marx-Straße gegen eine Hauswand geprallt. Nach bislang vorliegenden Informationen ist der Mann aus noch unbekannter Ursache mit dem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug beschädigte eine Hauswand und den Zaun eines weiteren Grundstückes. Der Fahrer stand nicht unter Alkoholeinfluss, er blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 20 Tausend Euro geschätzt.

Zwei mutmaßliche Diebe festgenommen
– Gotha
Am Sonntagabend konnte die Gothaer Polizei zwei mutmaßliche Diebe von Autorädern festnehmen. Ein Zeuge hatte beobachtet, dass die beiden Männer im Gewerbegebiet Gotha-Süd Autoräder abmontierten. Mehrere Polizeistreifen sind nur wenige Minuten nach dieser Mitteilung eingetroffen. Einer der beiden Männer wurde sofort festgenommen, der andere folgte nach kurzer Flucht. Es wurde festgestellt, dass von mehreren Kleintransportern der Marke Citroen, die auf dem Gelände eines Autohauses stehen, die Ersatzräder abmontiert wurden. Die Räder lagen in den beiden von den Männern genutzten Kleintransportern. Die 20 und 29 Jahre alten Männer wurden vorläufig festgenommen, die von ihnen genutzten Fahrzeuge sichergestellt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde die Zahlung einer Sicherheitsleistung festgelegt und die aus Ungarn stammenden Männer am Montag wieder auf freien Fuß gesetzt.

37-Jährigen nach Diebstahl festgenommen
– Gotha
In Gotha-West verschaffte sich am Sonntagnachmittag, gegen 15.10 Uhr, ein 37-Jähriger mit dem fadenscheinigen Vorwand, er sei Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft, Zutritt zur Wohnung eines 89-Jährigen. Der 89- Jährige versuchte, den Mann aus seiner Wohnung zu verweisen, was ihm Seite 2 von 5 nach mehrfachen Versuchen gelang. Erst 15 Minuten später bemerkte der Senior das Fehlen seiner Geldbörse, die im Wohnzimmer auf einem Tisch lag. Gegen 15.20 Uhr Minuten später kam die Meldung, dass in der Großen Fahnenstraße sich jemand im Hof eines Wohngrundstückes aufhält und an den Rädern der dort abgestellten Pkw manipuliert. Polizeibeamte trafen wenig später auf den 37-Jährigen, der sich sofort aggressiv verhielt. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde die Geldbörse des kurz vorher bestohlenen 89-Jährigen aufgefunden. An den Fahrzeugen wurden keine Schäden festgestellt. Dennoch wurde der 37-Jährige vorläufig festgenommen, er wurde erst im März aus der Haft entlassen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft erfolgt am Montagnachmittag die Vorführung vor einem Haftrichter.

Garteneinbruch
– Gotha
Zwischen Freitagabend und Sonntagvormittag kam es zum Einbruch in einen Garten der Gartenanlage im Müllersweg. Mehrere im Außenbereich stehende Schränke wurden geöffnet, der Geräteschuppen aus Blech wurde aufgebrochen. Gestohlen wurden ein Werkzeugkoffer mit verschiedenen Werkzeugen und ein Schraubstock.

Sachbeschädigungen an 21 PKW
– Gotha
In der Zeit vom Freitag, dem 07.04.2017, 20:00 Uhr bis zum Freitag, dem 07.04.2017, 22:10 Uhr, kam es in Gotha zu mehreren Sachbeschädigungen an bisher 21 Fahrzeugen. Hierbei wurden die Reifen der 21 Fahrzeuge zerstochen, teils ein Reifen, teils zwei Reifen. Die angegriffenen Fahrzeuge waren in unterschiedlichen Straßen und Parkplätzen abgeparkt, unter anderem in der Lucas – Cranach – Straße, Siebleber Straße, am Ekhofplatz, in der Gotthardstraße, in der Mariengasse und in der Brückenstraße. Die Ermittlungen nach weiteren beschädigten Pkw sowie Zeugen dauern an. Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer: 03621/781124 und unter Angabe der Nummer: 01-008197 bei der Landespolizeiinspektion Gotha zu melden.

Diebstahl eines Fahrrad
– Gotha
Im Tatzeitraum vom Samstag, dem 08.04.2017, um 12:00 Uhr bis zum Sonntag, dem 09.04.2017, 09:00 Uhr, wurde in Gotha, in der Roseggerstraße, ein Fahrrad entwendet. Dieses befand sich im Hof eines Mehrfamilienhauses und war nicht angeschlossen. Bei dem entwendeten Fahrrad handelt es sich um ein Mountainbike der Marke: Felt, Farbe: schwarz mit weißer Schrift, Rahmengröße: 26 Zoll und hat ein Wert von 700,- Euro. Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer: 03621/781124 und unter Angabe der Nummer: 01-008260 bei der Landespolizeiinspektion Gotha zu melden.

Unerlaubt vom Unfallort entfernt
– Gotha
In der Zeit vom Freitag, dem 07.04.2017, bis zum Samstag, dem 08.04.2017, 08:00 Uhr, kam es zum Verkehrsunfall mit einem Fahrzeug und einem Verkehrszeichen in Gotha, im Remstädter Weg. Der Unfallort befindet sich auf Höhe der dort befindlichen Engstelle. Das beschädigte Verkehrszeichen befindet sich auf dem Fußweg, aus Fahrtrichtung Gartenstraße kommend gesehen, auf der rechten Seite. Das Verkehrszeichen wurde hierbei umgeknickt. Mögliche Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten sich unter der Telefonnummer 03621/781124, unter Angabe der Nummer 01-008202, bei der Landespolizeiinspektion Gotha zu melden.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
– Waltershausen
Am Samstag, dem 08.04.2017, gegen 21:15 Uhr wurde in Waltershausen, in der Johann – Matthäus – Bechstein – Straße, ein abgeparkter PKW beschädigt. Der beschädigte PKW stand ordnungsgemäß abgeparkt in einer Parklücke des Wohngebietes. Das verursachende Fahrzeug stieß wahrscheinlich bei einem Parkmanöver mit dem abgeparkten PKW zusammen. Am beschädigten PKW entstand ein Sachschaden im Bereich der hinteren linken Fahrzeugtür. Der Sachschaden beträgt ca. 500,- Euro. Mögliche Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten sich unter der Telefonnummer 03621/781124, unter Angabe der Nummer 01-008236, bei der Landespolizeiinspektion Gotha zu melden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
– Vacha
Am 07.04.2017, gegen 22:45 Uhr, beabsichtigten Beamte der PI Bad Salzungen in der Ortslage von Vacha einen Pkw einer Verkehrskontrolle zu unterziehen, weil die Beleuchtung defekt war. Als der entsprechende Polizeibeamte auf der Fahrbahn Anhaltezeichen gab, bremste der Pkw kurz ab, um dann sofort wieder Vollgas zu geben und die Kontrollstelle zu durchbrechen. Im Zuge der sofortigen Verfolgung konnte der Pkw Audi dann über mehrere Seitenstraßen verfolgt werden, bis er letzten Endes in einen Feldweg fuhr und dort stecken blieb.
Hier konnte der Fahrzeugführer, ein 40-jähriger Mann aus Tiefenort, dann ergriffen werden und es stellte sich schnell heraus, dass er schon seit längerer Zeit nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.
Entsprechende Anzeigen zur Sache wurden gefertigt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
– Dorndorf
Am 08.04.2017, gegen 10:50 Uhr, kam einer Streifenbesatzung der PI Bad Salzungen in der Ortslage Dorndorf ein junger Mann auf einer Crossmaschine entgegen gefahren und bog in eine Seitenstraße ab.
Es war sofort zu erkennen, das Krad trug keine Kennzeichentafel und war auf Grund seiner baulichen Veränderungen offensichtlich nicht für den Straßenverkehr zugelassen.
Der Fstw. folgte dem Motorradfahrer sogleich und als dieser die Polizei bemerkte gab er sofort Gas und wollte flüchten.
Nach ein paar Metern Verfolgung stürzte der Kradfahrer jedoch und konnte ergriffen werden.
Es bestätigte sich, das Krad war nicht zugelassen und nicht haftpflichtversichert, also nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen und der Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.
Mittels Drogentest konnte weiterhin festgestellt werden, der Fahrzeugführer stand unter dem Einfluß von Betäubungsmitteln.
Da er sich bei dem Sturz verletzt hatte, wurde ein Rettungswagen angefordert, welcher den jungen Mann in der Folge in das Klinikum Bad Salzungen verbrachte.
Bei dem 34-jährigen Mann aus Merkers wurde eine Blutprobe entnommen und entsprechende Anzeigen wurden gefertigt.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top