Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Tragischer Verkehrsunfall
– Gotha
Am Dienstag kam es gegen 17.30 Uhr zu einem tragischen Verkehrsunfall, bei dem eine Frau getötet wurde. Ein 76-Jähriger wollte am Eckhofplatz seine auf dem Fußgängerweg wartende Lebensgefährtin mit dem Pkw abholen. Er rutschte mit dem Schuh vom Bremspedal ab und fuhr auf den Fußweg gegen ein Verkehrszeichen. Der Pfosten traf die 77-Jährige, woraufhin sie zu Fall kam und sich mit dem Kopf tödlich an einer Steinmauer verletzte. Der Fahrer erlitt einen Schock und musste ärztlich behandelt werden.

Aus dem Kreisel geschleudert
– Gotha
Am Dienstagabend geriet eine 60-jährige Daewoo-Fahrerin an der Ausfahrt des Uelleber Kreisel ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Daewoo kam im Straßengraben zum Stehen. Die Fahrerin wurde leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sachschaden: etwa 3000 Euro.

Sommerräder zu früh gewechselt
– Bad Tabarz
Ein 34-jähriger Chevrolet-Fahrer kam auf der abschüssigen und schneebedeckten Straße zwischen dem Kleinen Inselsberg und Bad Tabarz ins Rutschen und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Um nicht mit einem voraus fahrenden Pkw zusammenzustoßen, lenkte er nach links und kam von der Fahrbahn ab. Der Chevrolet fuhr gegen einen Hang, kippte um und blieb auf dem Dach liegen. Ursächlich war nach gegenwärtigen Erkenntnissen die Sommerbereifung. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Sachschaden: etwa 7000 Euro.

Kontrolle verloren
– Bad Salzungen
Am 18.04.2017, 16.25 Uhr kam es in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Bad Salzungen zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 19-jährige Fahrer eines Mopeds fuhr in Richtung Bahnhofstraße. Auf Höhe der Spielothek verlor er beim Bremsen die Gewalt über das Moped. Das Moped kollidierte mit einem PKW VW, der in der Einfahrt der Spielothek stand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Geschwindigkeitskontrollen
– Bad Salzungen
Am 18.04.2017 führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen in der Clara-Zetkin-Straße in Bad Salzungen Geschwindigkeitskontrollen durch. Im Zeitraum von 09.30 Uhr bis 11.15 Uhr wurden ca. 60 Fahrzeuge gemessen. Davon fuhren 14 Fahrzeugführer schneller als 30 km/h. Der höchste gemessene Wert lag bei 54 km/h. Die Geschwindigkeitsverstöße wurden alle mit einem Verwarngeld geahndet.

Ins Schleudern geraten
– Dönges / Schergeshof
Auf der Bundesstraße 84 zwischen Dönges und Schergeshof ereignete sich am 18.04.2016 gegen 13.50 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Die 30-jährige Fahrerin eines PKW Citroen kam nach einer scharfen Rechtskurve auf nasser Fahrbahn mit ihrem Auto ins Schleudern. Das Fahrzeug drehte sich um die eigene Achse und kam dann im Straßengraben zum Stehen. Dabei wurde ein Leitpfosten beschädigt. Der PKW musste durch einen Abschleppdienst aus dem Graben gezogen werden. Danach konnte die 30-Jährige ihre Fahrt fortsetzen. Es entstand nur ein geringer Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Unfallflucht
– Waltershausen
Am gestrigen Dienstag parkte eine 28-jährige VW-Polo Fahrerin ihr Fahrzeug gegen 23.40 Uhr am rechten Fahrbahnrand der Friedrichrodaer Straße. Als sie nach ein paar Minuten zu ihrem Pkw zurückkehrte, musste sie Beschädigungen feststellen. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte sowohl eine Lackspur hinterlassen als auch das Außenspiegelgehäuse beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von 1000 Euro. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-008931 entgegen genommen.
– Friedrichroda
Ein Nissan-Fahrer befuhr gestern Nachmittag die B 88 von Georgenthal kommend in Richtung Friedrichroda. Auf Höhe des Ortseingangs Catterfeld befindet sich auf der linken Seite eine Baustelle, daher ist der Fahrzeugverkehr mittels Ampel geregelt. Der 81-Jährige fuhr auf Höhe der Baustelle nach links und in die Baustelleneinrichtung hinein. Dabei wurden drei Felder des Bauzauns und eine Warnbake beschädigt. Am Fahrzeug entsteht zwar ein platter Vorderreifen, jedoch verließ er unerlaubt die Unfallstelle. Ein Bauarbeiter beobachtete den Unfall und folgt dem alten Herrn, bis er hinter dem Abzweig Schönau gestoppt werden konnte.

Transporter aufgebrochen
– Wandersleben
Im Zeitraum vom 17.04.2017, 10.00 Uhr bis 18.04.2017, 07.15 Uhr schlugen Unbekannte die Scheiben eines Firmentransporters, der zur Reparatur in einer Werkstatt Am Steinfeld abgestellt war, ein. Es wurden diverse Werkzeuge im Wert von etwa 5000 Euro gestohlen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621- 781124 und unter der Nummer 01-008830 entgegen.

Zeugen gesucht nach Gartenlaubenbrand
– Neudietendorf
Am Dienstag kam es in der Drei-Gleichen-Straße zu einem Gartenlaubenbrand. Unbekannte verschafften sich Zutritt zu dem Gelände und legten das Feuer, was die Laube vollständig abbrennen ließ. Der Schaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Die Kripo Gotha sucht Zeugen, die am Dienstag gegen 22.00 Uhr verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 03621-781424 und unter Angabe der Nummer 01-008928 entgegen genommen.

Unter Drogen zwei Fichten umgefahren
– Crawinkel
Am Dienstag verlor ein 30-Jähriger gegen 14.30 Uhr zwischen Ohrdruf und Crawinkel in einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle über seinen Saab. Er kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte zwei Leitpfosten und fuhr nach links in den Straßengraben. Dabei fällte er zwei kleine Fichten und kam mehrere Meter weiter zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt, musste jedoch zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus. Er wurde zuvor positiv auf Cannabis getestet.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top