Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Petair-Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: Petair-Fotolia.com

Polizeiberichte aus der Region

Mopedfahrer die Vorfahrt genommen
– Bad Liebenstein
Am 01.05.2017, 10.00 Uhr ereignete sich in der Herzog-Georg-Straße in Bad Liebenstein ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Der 16-jährige Fahrer eines Moped Simson befuhr die Herzog-Georg-Straße aus Richtung Bahnhofstraße. Der Fahrer eines dunklen PKW kam aus der Heinrich-Mann-Straße, missachtete das Stoppschild und nahm dem Mopedfahrer die Vorfahrt. Der Mopedfahrer wollte eine Kollision mit dem PKW vermeiden, bremste stark ab und wich nach rechts aus. Dabei kam er auf der gepflasterten Abflussrinne zu Fall. Durch den Sturz wurde das Moped beschädigt. Der 16-Jährige blieb unverletzt. Passanten halfen dem Mopedfahrer. Der Fahrer des PKW setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Kleinkind schwer verletzt
– Bad Salzungen
Am Sonntag kam es um 16:55 Uhr in Bad Salzungen zu einem Verkehrsunfall, bei welchen ein 4-jähriges Mädchen schwer verletzt wurde. Eine 27-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die B 62 von Leimbach in Richtung Barchfeld. Die Mutter des 4-jährigen Mädchens stand mit dieser an der Ampelanlage bei der Bundeswehr und wollte die Straße in Richtung Dr.-Salvadore-Allende-Straße überqueren. Das Mädchen betrat die Fahrbahn und wurde von der rechten Pkw-Seite erfasst. Dadurch kam sie zu Fall und verletzte sich schwer. In der Folge wurde sie mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Erfurt geflogen.
Die Polizei bittet dringend um Hinweise zum Unfallhergang. Insbesondere werden Zeugen gesucht, die Angaben machen können, wie zum Unfallzeitpunkt die Ampel geschaltet war, da es unterschiedliche Angaben zu den Ampelfarben gab.

Schlägerei im Pressenwerk
– Bad Salzungen
Zu einer Schlägerei wurde die Polizei am Montag gegen 04 Uhr gerufen. Auf dem Gelände des Pressenwerkes gerieten mehrere Personen in Streit und es kam zu mehreren Körperverletzungen. Die Polizei hatte Mühe, die Situation unter Kontrolle zu bringen. Es wurden insgesamt 3 Anzeigen wegen Körperverletzungen aufgenommen.

Ortseingangsschild beschädigt
– Bad Salzungen
In der Nacht von Samstag zu Sonntag wurde in Bad Salzungen das Ortseingangsschild aus Richtung Immelborn beschädigt. Unbekannte Täter drückten es auf den Boden und verdrehten es. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Tätern.

In den Gegenverkehr gekommen
– Friedrichroda
Eine 24-jährige VW-Fahrerin fuhr am Freitagnachmittag auf der Bundesstraße 88 in Richtung Friedrichroda. Kurz vor einer Rechtskurve vor dem Ortseingang kam die VW-Fahrerin auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegen kommenden 51 Jahre alten Kia-Fahrer. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der VW der 24-Jährigen musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden an allen Fahrzeugen beläuft sich auf knapp 8.000 Euro.

Unfall mit drei Schwerverletzten
– Nottleben
Am Samstagabend kam es gegen 20:40 Uhr auf der Bundesstraße 7 zwischen Tüttleben und Gamstädt zu einem Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten. Zuvor wollte eine 76-jährige VW-Fahrerin von Nottleben kommend auf die Bundesstraße abbiegen. Hierbei übersah die 76-Jährige einen Pkw Audi. Durch die Kollision entstand an beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden. Sie mussten in der Folge abgeschleppt werden. Die VW-Fahrerin sowie die 19-jährige Audifahrerin und ihr 22-jähriger Beifahrer wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Die Bundesstraße musste für die Unfallaufnahme voll gesperrt werden.

Unter Alkohol gefahren
– Gotha
Am Sonntagmorgen gegen 07:00 Uhr wurde ein Pkw Ford in der Gleichenstraße in Gotha einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde bei dem 38-jährigen Fahrer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein durch die Beamten durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,36. Daraufhin wurde mit dem Fahrer im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde gefertigt.

Klingelanlage beschädigt
– Gotha
Ein 34-Jähriger beschädigte am Freitagabend in Tambach-Dietharz eine Hauseingangstür und eine Klingelanlage. Zuvor hatte der stark angetrunkene Mann versucht in das Wohnhaus zu gelangen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.

Bienenvölker entwendet
– Boilstädt
Von Freitag auf Samstag entwendeten Unbekannte im Bereich Boilstädt zwei Bienenvölker. Diese waren auf einer Wiese mit weiteren Völkern in einem Beutestand untergebracht. Der Schaden wurde auf circa 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, meldet sich bitte unter Angabe der Nummer 01-009846 bei der Polizei Gotha unter 03621/781124.

Motorrad entwendet
– Engelsbach
Ein Motorrad der Marke Kawasaki wurde durch einen unbekannten Täter von einem Grundstück in der Talstraße am 1. Mai zwischen 00:00 Uhr und 01:00 Uhr entwendet. Das Krad war nicht zugelassen und hatte einen Zeitwert von ca. 1.000 Euro.

Spiegel abgetreten
– Gotha
An mindestens 27 Pkw wurden am frühen Sonntagmorgen in der Karl-Liebknecht- und anliegenden Straßen die Seitenspiegel abgetreten. Durch einen Zeugen wurde daraufhin die Polizei informiert, welche die drei mutmaßlichen Täter in Tatortnähe feststellen konnte. Bei den drei Personen handelte es sich um Männer im Alter zwischen 18 und 21 Jahren, welche zum Teil erheblich alkoholisiert waren. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Schadenshöhe konnte vor Ort noch nicht abschließend bestimmt werden, dürfte jedoch mehrere tausend Euro betragen. Ob die Drei auch noch für eine zerstörte Glasscheibe eines Buswartehäuschens in der Reuterstraße in Frage kommen, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Zeugen der Tat melden sich bitte bei der Gothaer Polizei unter der Telefonnummer 03621/781124 unter Angabe der Nummer 1-009918.

Wäschespinne gestohlen
– Gotha
Zum wiederholten Mal wurde eine Wäschespinne von einem Grundstück in der Damaschkestraße entwendet. Als Tatzeitraum wurde die Nacht von Samstag zu Sonntag angegeben. Der Wert der Wäschespinne wurde auf ca. 110 Euro geschätzt.

Fahrt mit Dorgen anstatt Führerschein
– Vacha
Am Samstagmorgen, gg. 00:15 Uhr wurde in Vacha ein 25-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv und in dem Pkw wurden auch noch Betäubungsmittel gefunden. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden größere Mengen Betäubungsmittel aufgefunden. Der Mann wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen. Am Sonntagmorgen wurde dann durch den Bereitschaftsrichter die Untersuchungshaft angeordnet und der Mann in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Diesel abgezapft
– Geisa
Im Bereich Geisa wurde durch unbekannte Täter in der Nacht von Donnerstag zu Freitag Diesel gestohlen. Aus mehreren Baumaschinen wurden insgesamt 220 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Der Schaden beläuft sich ca. 250 Euro.

Alkoholgeruch
– Moorgrund
Am Sonntagmorgen wurde gegen 02 Uhr ein 64-jähriger im Moorgrund kontrolliert. Die Beamten bemerkten bei dem Mann Alkoholgeruch. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,74 Prom. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Anzeige wurde gefertigt.

Wildunfälle
– Winterstein und Kleinfahner
Am frühen Samstagmorgen kam es im Bereich des Inspektionsdienstes Gotha zu zwei Wildunfällen. Auf der Landstraße zwischen Winterstein und Schwarzhausen kollidierte ein VW-Fahrer mit einem die Fahrbahn querenden Fuchs. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 1.500 Euro.
Gegen 04:00 Uhr lief in Kleinfahner ein Reh auf die Mühlenstraße. Ein Suzuki-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Tier. Der Schaden am Fahrzeug belief sich auf 1.000 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top