Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Fahrzeuge aufeinandergeschoben
– Langula / Nazza
Auf der L1016 zwischen Langula und Nazza kam es Am Sonnabend, gegen 15:45 Uhr, zu einem Unfall mit 3 Fahrzeugen. Zum Glück wurde hier niemand verletzt. Ein Fahrzeug bremste verkehrsbedingt, aufgrund einer starken Linkskurve. Ein Fahrzeugführer erkennt zu spät, dass beide vorausfahrenden Fahrzeuge bremsen und fährt auf. Der Gesamtschaden wird auf ca.9500 EURO angegeben.

Mit Motorrad gestürzt
– Ohrdruf
Am Samstagnachmittag befuhr ein 26-jähriger Motorradfahrer die Bundesstraße B88 aus Richtung Ohrdruf kommend in Richtung Crawinkel. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er dort ins Schleudern und verlor die Kontrolle über das Kraftrad. Hierbei stieß er gegen einen Leitpfosten und stürzte anschließend mit seinem Kraftrad. Hierdurch erlitt er eine Unterarmfraktur und mehrere Prellungen. Der Sachschaden am Motorrad wird auf ca. 10.000,- Euro geschätzt.

Spiegelklatscher
– Wackenhof / Kupfersuhl
Am Freitag, 05.05.2017, gegen 18:20 Uhr, befuhren ein 81-jähriger PKW VW-Fahrer und eine 26-jährige, ebenfalls VW-Fahrerin, in entgegensetzter Richtung die K 9 zwischen Wackenhof und Kupfersuhl. In einer Fahrbahnverengung berührten sich die beiden Außenspiegel und wurden beschädigt. Der Gesamtschaden wird durch die aufnehmenden Beamten auf ca. 350,00 Euro geschätzt.

Beschädigung beim Wenden
– Bad Salzungen
Am Sonnabend, 06.05.2017, gegen 10:30 Uhr, wendete eine 38-jährige VW „Touran“ Fahrerin in der Silge in Bad Salzungen ihren PKW. Dabei kam es zur Berührung ihres Fahrzeuges mit einem dort geparkten PKW Opel „Astra“. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in geschätzter Höhe von jeweils ca. 100,00 Euro.

PKW übersehen
– Bad Salzungen
Am Sonnabend, gegen 12:10 Uhr, fahren ein 58-jähriger mit PKW Mercedes „Vito“ und eine 25-jährige mit PKW Skoda „Fabia“ hintereinander in der Jakob-Wohlfahrt-Straße in Richtung Clara-Zetkin-Straße. Auf Höhe der Hausnummer 16 lenkt der „Vito“ Fahrer nach links, weil er beabsichtigt sein Fahrzeug rückwärts auf das Grundstück zu fahren. Die Skoda Fahrerin hält an. Als sie erkennt, dass der rückwärts fahrende „Vito“ sie offenbar nicht sieht und eine Kollision mit ihrem Fahrzeug droht , versucht sie zurückzusetzen. Dies schafft sie jedoch nicht mehr rechtzeitig und es kommt zu Beschädigungen an beiden Fahrzeugen in geschätzter Höhe von insgesamt ca. 600,00 Euro.

Parkunfall
– Bad Salzungen
Gegen 15:00 Uhr am Sonnabend parkt ein 80-jähriger Mitsubishi-Fahrer sein Fahrzeug auf dem Parkplatz an der Kreuzung Leimbacher Straße / Andreasstraße in Bad Salzungen ein und beschädigt dabei einen dort bereits parkenden PKW „Audi“. Der Sachschaden an seinem Fahrzeug wurde durch die aufnehmenden Beamten auf ca. 2000,00 Euro geschätzt, der Schaden am „Audi“ dürfte ca. 700,00 Euro betragen.

Aufgefahren
– Winterstein / Bad Liebenstein
Am 07.05.2017, 18.15 Uhr kam es auf der Landstraße zwischen Winterstein und Bad Liebenstein zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Die Fahrerin eines PKW Hyundai befuhr die Straße in Richtung Bad Liebenstein. Auf Höhe des Sportplatzes Steinbach wollte sie nach links abbiegen und hatte den Fahrtrichtungsanzeiger eingeschaltet. Der 30-jährige Fahrer des nachfolgenden PKW Seat bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Hyundai auf. Die Höhe des Sachschadens betrug ca. 5.000 Euro.

Drogenfahrt
– Bad Salzungen
In der Bahnhofstraße in Bad Salzungen kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen am 07.05.2017, 19.05 Uhr einen PKW Seat. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten bei dem 30-jährigem Fahrer Anzeichen für den Einfluss von Betäubungsmitteln. Bei der Befragung gab der Mann zu vom 05.05.2017 bis zum 07.05.2017 mehrfach Crystal Meth konsumiert zu haben. Im Fahrzeug fanden die Beamten noch weiteres Crystal Meth. Im Klinikum Bad Salzungen wurde dem 30-Jährigem eine Blutprobe entnommen. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und fertigten Anzeigen wegen Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln und wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Geschwindigkeitskontrollen
– Ettmarshausen
Am 07.05.2017 führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen in der Salzunger Straße in Ettmarshausen Geschwindigkeitskontrollen durch. In der Zeit von 10.15 Uhr bis 11.15 Uhr wurden ca. 60 Fahrzeuge gemessen. Davon hielten sich acht Fahrzeugführer nicht an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Am schnellsten war ein 44-jähriger Fahrer eines PKW Mercedes unterwegs, er wurde mit 73 km/h gemessen. Die Geschwindigkeitsverstöße wurden jeweils mit einem Verwarngeld geahndet.

Von der Fahrbahn abgekommen
– Wildprechtroda / Langenfeld
Ein 32-jähriger VW-Transporter Fahrer befuhr am Sonnabend gegen 17:00 Uhr die Bundesstraße 62 aus Richtung Wildprechtroda kommend in Richtung Langenfeld. Kurz hinter dem Ortsausgangsschild kommt er infolge Unaufmerksamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidiert zunächst mit einem Verkehrszeichen und schließlich mit den dortigen Leitplanken. Die Leitplanken wurden auf einer länge von ca. 36 m beschädigt, der erhebliche Schaden am VW-Transporter wurde auf ca. 9000,00 Euro geschätzt. Glücklicherweise blieb der Fahrer selbst unverletzt.

Kollision beim Umfahren
– Leimbach
Ebenfalls gegen 17:00 Uhr am Sonnabend kommt es in der Salzunger Straße in Leimbach, Einfahrt zur dortigen Aral-Tankstelle, zu einem Verkehrsunfall. Ein 57-jähriger BMW-Fahrer beabsichtigte vom Tankstellengelände nach links auf die B 62 aufzufahren. Weil er sich im Einfahrtsbereich sehr weit links eingeordnet hatte, musste der 29-jährige Fahrer eines Opel „Vectra“, der von der B 62 auf das Tankstellengelände auffahren wollte, links an dem BMW vorbeifahren. Während dieses Umfahrens fuhr der BMW los, es kam zum Zusammenstoß. Der Schaden am BMW wird auf ca. 3000,00 €, der am Opel auf ca. 1000,00 € geschätzt. Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Versuchter Einbruch
– Schweina
Am Sonntag, 07.05.2017, erstattete der Besitzer eines Gartenhauses in Schweina, Am Sand, Anzeige wegen versuchten Einbruchs. In der Zeit vom 28.04.2017 bis 07.05.2017 versuchten Unbekannte durch Einschlagen mehrerer Fensterscheiben sowie der Verglasung der Einganstür in das Gartenhaus einzudringen. Dies gelang ihnen offensichtlich nicht, der angerichtete Sachschaden ist allerdings erheblich. Die Polizei bittet hiermit Personen die Hinweise zu den Tätern geben können sich zu melden. Tel. 03695/5510.

Unfall beim Überholen
– B400 / Unhausen
Um 07:45 Uhr befuhr heute Morgen ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus Hörsel die B 400 von Unhausen kommend in Richtung „Blinde Mühle“. Als der 30-jährige beabsichtigte, den vorausfahrenden Lkw zu überholen, übersah er, dass er seinerseits von dem Pkw eines 45-jährgen aus Eisenach überholt wurde. So kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit einem Sachschaden von ca. 1000 EUR.

Unfall unter Alkohol- und Drogeneinfluss
– Hörsel
Im Gewerbegebiet in Laucha hat ein 24-Jähriger am Sonntag, ca. 23.35 Uhr, unter Alkohol- und Drogeneinfluss einen Unfall verursacht. Mitfahrer im VW Golf des Mannes waren zwei Männer im Alter von 17 und 24 Jahren. Der Golf-Fahrer wollte nach links in die Zufahrt des Schnellrestaurants einfahren und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kollidierte mit einem Hinweisschild und einem großen Begrenzungsstein, es blieb mit der rechten Seite auf dem Stein hängen. Der Fahrer hatte einen Atemalkoholwert von 1,68 Promille, ein Drogentest reagierte positiv auf Cannabis. Es kam zur Blutentnahme, der Führerschein wurde beschlagnahmt. Bei der Personalienüberprüfung der zwei Mitfahrer wurde festgestellt, dass für den zweiten 24-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Da der Mann die geforderte Geldstrafe an Ort und Stelle zahlen konnte, blieb er auf freien Fuß.

Vorfahrt missachtet – hoher Schaden
– Bad Tabarz
Sachschaden in Höhe von 13 Tausend Euro entstand bei einem Unfall am Montag kurz vor 09.00 Uhr in der Inselsbergstraße. In Richtung Inselsberg war eine 80-Jährige mit einem Hyundai unterwegs. Der 68-jährige Fahrer eines Opel wollte die Inselsbergstraße von der Langenhainer Straße geradeaus queren, missachtete aber die Vorfahrt des Hyundai. Verletzt wurde niemand.

Kollision mit Radfahrer
– Gotha
In der Gartenstraße kam es am Sonntagabend zur Kollision eines Skoda mit einem Radfahrer. Der 16-jährige Radfahrer befuhr den Radweg der Gartenstraße in Richtung Hersdorfstraße entgegen gesetzt zur Fahrtrichtung. Von der Gartenstraße bog nach rechts in die Remstädter Straße der 37-jährige Skoda-Fahrer ein und beachtete dabei den entgegengesetzt kommenden Radfahrer nicht. Der Radfahrer blieb unverletzt. Sachschaden ca. 500 Euro.

Selbststeller
– Gotha
Mit Verletzungen an der Hand erschien Sonntagnachmittag ein 26-Jähriger bei der Gothaer Polizei. Er stand mit fast zwei Promille erheblich unter Alkoholeinfluss. Der Mann erklärte er wolle sich selbst stellen, er habe eine große Schaufensterscheibe eines Geschäfts in der Oststraße beschädigt. Nach Einzelheiten befragt gab er an, er sei am Sonntagmorgen auf dem Nachhauseweg gewesen. Aus Wut – worauf auch immer – habe er mit der Faust gegen die Schaufensterscheibe geschlagen. Gemeinsam mit dem Selbststeller suchten Polizisten den Tatort auf und fanden die Angaben bestätigt. Die Äußere der doppelt verglasten Scheibe eines Schuhgeschäftes war beschädigt. Die Beschädigungen sind so erheblich, dass die Scheibe vermutlich ausgetauscht werden muss. Ob der Mann bereits am Morgen bei der Tat unter Alkoholeinfluss stand, ist nicht bekannt. Der Sachschaden wurde auf etwa 2000 Euro geschätzt.

Garteneinbruch
– Gotha
Zum Einbruch in einen Garten in der Gartenanlage „Immergrün I“ in der Eisenacher Straße kam es in der Nacht von Samstag zu Sonntag. Ein Fenster des Gartenhauses wurde gewaltsam geöffnet. In einem Abstellraum befanden sich mehrere Sechserpacks Wasser. Insgesamt sechs Wasserflaschen wurden entleert und in einen als Pfandbeutel dienenden Einkaufsbeutel verstaut, der jedoch nicht gestohlen wurde. Der Sachschaden wurde auf 150 Euro geschätzt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
– Gotha
Den Polizeibeamten des Inspektionsdienstes fiel am Freitagnachmittag in der Parkstraße in Gotha, der Fahrer eines Ford Fiesta auf. Der 65-Jährige war den Beamten aus bereits zahlreichen Strafanzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis bekannt. Die weiteren Ermittlungen bestätigten auch hier, dass der Ford-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Ermittlungen hierzu wurden aufgenommen.

Vorfahrt missachtet
– Gotha
Durch Nichtbeachten der Vorfahrtsregelung kam es am Freitagabend zu einem folgenschweren Verkehrsunfall an der Einmündung B 88 und Tabarzer Straße, aus Richtung Reinhardsbrunn. Hierbei missachtete der 18-jährige Fahrer eines Pkw Audi A3 den vorfahrtsberechtigten Fahrer eines Pkw Renault und kollidierte mit diesem im Einmündungsbereich. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Pkw Renault um und kam auf dem Dach, quer auf der Fahrbahn zum liegen. Der Pkw Audi wurde durch den Aufprall in den gegenüberliegenden Straßengraben geschleudert und kam hier mit Fahrtrichtung zur Fahrbahn zum stehen. Alle Insassen beider Fahrzeuge wurden durch das Unfallgeschehen leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Unfallstelle war für mehr als zwei Stunden gesperrt.

Kfz beschädigt
– Gotha
Unbekannt Täter beschädigten in der Nacht von Freitag zum Samstag einen in der Eisenacher Straße in Gotha parkenden blauen Pkw Opel Vectra. Der Spurenlage zufolge zerkratzten der oder die Täter den vorderen linken Kotflügel des Pkw´s mittels spitzen Gegenstand. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1000,- Euro geschätzt. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, meldet sich bitte unter Angabe der Nummer 01- 010298 bei der Polizei Gotha unter 03621/781124.

Fahrrad entwendet
– Gotha
Bereits in der Nacht von Donnerstag zum Freitag entwendeten unbekannte Diebe aus einem Keller in einem Mehrfamilienhaus in der von-Hoff-Straße in Gotha ein Fahrrad. Hierbei war das ca. 1400,- Euro teure silberfarbene Mountainbike am Treppengeländer des unteren Treppenabsatzes zuvor mit einem Fahrradschloss gesichert. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, meldet sich bitte unter Angabe der Nummer 01- 010234 bei der Polizei Gotha unter 03621/781124.

Pferd gegen Pkw getreten
– Gotha
Während des Festumzuges zum Gothardusfest am Samstagnachmittag, trat ein Pferd gegen einen am Schützenberg parkenden Pkw. Der Reiter des Pferdes war als Teilnehmer des traditionellen Festumzuges mit seinem Pferd unterwegs. Ob das Pferd scheute oder aus unbekannten Gründen erschrak, konnte abschließend nicht geklärt werden. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 300,- Euro.

Pkw in Straßengraben
– Langenhain
Am Samstagnachmittag kam es auf der Bundesstraße B88 zwischen Langenhain und Bad Tabarz zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein 35-Jähriger mit seinem VW Golf beim Befahren einer Rechtskurve, nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in den angrenzenden Straßengraben. Hierbei erlitt der Fahrer leichte Verletzungen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Andrea T. | | Quelle: , ,

Werbung
Top