Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: ankiro - Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: ankiro - Fotolia.com

Polizeiberichte aus der Region

3 Jungrinder verendeten bei Unfall
– Diedorf / Neidhartshausen
Auf der Bundesstraße 285 zwischen Diedorf und Neidhartshausen kam es am 17.05.2017, 14.05 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 57-jährige Fahrer eines Traktors mit Anhänger kam aus Richtung Empfertshausen und wollte nach links auf die Bundesstraße auffahren und hielt zunächst verkehrsbedingt an. Beim Abbiegen kippte der Anhänger um und fiel auf die Leitplanken. Auf dem Anhänger befanden sich Jungrinder, wovon 3 aufgrund des Unfalls verendeten. Die Leitplanken wurde auf Länge von ca. 30 Metern beschädigt. Auch die Fahrbahn wurde beschädigt. Ausgelaufene Betriebsstoffe mussten durch eine Umweltservicefirma gebunden werden. Die Höhe des Sachschadens betrug ca. 12.000 Euro. Durch die Freiwillige Feuerwehr Neidhartshausen wurde die Unfallstelle mit abgesichert.

Zwei Fahrzeuginsassen schwer verletzt
– Waltershausen
Nähe Abzweig Langenhain kam es am Donnerstagmorgen, gegen 07.30 Uhr, zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Am Fahrzeugrand wurde eine Baustelle für Baumschnittarbeiten eingerichtet, die entsprechenden Schilder aufgestellt. Die 55-jährige Fahrerin eines VW Golf aus Richtung Waltershausen kommend wich an dieser Baustelle auf die linke Fahrspur aus, um vorbei zu fahren. Dabei kam ihr ein Ford Fiesta entgegen, die 33-jährige Fahrerin lenkte nach rechts und bremste stark ab. Eine Kollision mit dem VW konnte die Ford-Fahrerin so verhindern. Der 45-jährige Fahrer des hinter dem Ford fahrenden VW Caddy konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den linken hinteren Bereich des Ford auf und prallte dann frontal mit dem VW Golf zusammen. Die Golf-Fahrerin und der Caddy-Fahrer wurden schwer verletzt. Die Straße war bis ca. 09.45 Uhr voll gesperrt. Der Gesamtschaden wurde auf über 25 Tausend Euro geschätzt.

33-jährige schwer verletzt
– Waltershausen
Im Kreuzungsbereich Auf der Aub/Friedrichrodaer Straße kam es am Donnerstag, gegen 15.15 Uhr, zum Zusammenstoß eines Rover mit einem Audi. Die 33-jährige Audi-Fahrerin wurde schwer verletzt. Der 56-jährige Rover-Fahrer wollte die Kreuzung geradeaus in Richtung Friedrichrodaer Straße befahren, missachtete aber den von rechts kommenden Audi. Sachschaden ca. 6500 Euro.

Zwei Güllänhänger im Straßengraben
– Hartschwinden
Am 17.05.2017, 08.00 Uhr kam es auf der Bundesstraße 285 bei Hartschwinden zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 42-jährige Fahrer eines Traktor kam mit dem Gespann von 2 Gülleanhänger aus Richtung Weilar und bog nach links auf die Bundesstraße 285 in Richtung Hartschwinden ab. Auf der Gefällestrecke schaukelte sich der zweite Anhänger auf und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei riss er den ersten Anhänger mit und beide Gülleanhänger stürzten eine Böschung hinab. Die Zugmaschine verblieb auf der Straße. Durch die umstürzenden Anhänger wurden ein Verkehrszeichen, die Bankette und die Fahrbahn beschädigt. Die Höhe des Sachschaden betrug etwa 7.000 Euro. Für die Bergung der Anhänger musste die Bundesstraße voll gesperrt werden.

Zusammenstoß mit Radfahrer
– Gumpelstadt
Am 18.05.2017, 19.05 Uhr wurde auf der Bundesstraße 19 bei Gumpelstadt ein 41-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der 52-jährige Fahrer eines PKW VW befuhr die Bundesstraße in Richtung Witzelroda. Am Ende der Ausbaustrecke, wollte er nach links auf die alte Straßenführung auffahren. Dabei beachtete er aber die Vorfahrt des von links kommenden Radfahrers nicht. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge und der 41-jährige Radfahrer stürzte. Beim Sturz wurde der Radfahrer leicht verletzt. Er wurde ins Klinikum Bad Salzungen gebracht. Die Schadenshöhe betrug etwa 1.200 Euro.

Rücksichtsloser Fahrradfahrer
– Bad Salzungen
Am 18.05.2017, 20.20 Uhr wurde ein 46-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht leicht verletzt. Der 46-Jährige befuhr mit Leichtkraftrad den Kreisel an der Erzberger Allee in Richtung Langenfelder Straße. Plötzlich fuhr ein Radfahrer ohne Handzeichen auf die Fahrbahn. Der Motorrad wich dem Fahrradfahrer aus und kam dabei zu Fall und wurde leicht verletzt. Der Fahrradfahrer fuhr einfach weiter und fuhr nach Zeugenaussage in Richtung Landratsamt. Der 46-Jährige wurde ins Klinikum Bad Salzungen gebracht. Die Höhe des Sachschadens betrug etwa 500 Euro. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Falscher Gang
– Bad Salzungen
In der Clara-Zetkin-Straße in Bad Salzungen kam es am 17.05.2017, 13.00 Uhr zu einem Unfall mit Sachschaden. Der Fahrer eines Linienbusses wollte nach links in die Straße „Untere Beete“ abbiegen. Dort wartete ein 55-jährige Fahrerin eines PKW Opel. Die Opel-Fahrerin wollte rückwärts fahren, da es beim Abbiegen des Busses knapp zu ging. Sie verschaltete sich aber und fuhr vorwärts und stieß gegen Bus. Es entstand ein geringer Sachschaden von etwa 250 Euro.

Sekundenschlaf
– Dorndorf / Stadtlengsfeld
Auf der Landstraße zwischen Dorndorf und Stadtlengsfeld kam es am 18.05.2017, 06.05 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 55-jährige Fahrer eines PKW Toyota kam aufgrund von Sekundenschlaf mit seinem PKW nach links von der Fahrbahn ab. Er streifte einen Baum, fuhr eine Böschung hinauf und streifte einen Maschendrahtzaun. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe insgesamt betrug ca. 4.500 Euro.

Fischwilderei
– Dietlas
Beim Kontaktbereichsbeamten der Krayenberggemeinde wurde eine Fischwilderei angezeigt. Unbekannte Täter hatten im Zeitraum vom 13.05.2017 bis zum 14.05.2017 in Fischteichen in der Teichstraße in Dietlas Reusen aufgestellt. Die Reusen wurden vom Teichwart des Anglervereins entdeckt und wieder entfernt. Die Höhe des Schadens stand zur Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Personen, die hierzu sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten der Krayenberggemeinde oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Alkoholfahrten
– Vacha
Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl führten am 18.05.2017 in Vacha Verkehrskontrollen durch. 19.15 Uhr kontrollierten die Beamten in der Keltenstraße einen PKW Ford. Während der Kontrolle bemerkten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 49-jährigen Fahrers. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 0,54 Promille. Dem Ford-Fahrer wurde im Klinikum Bad Salzungen eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. In der Straße „Oberdorf“ in Martinroda wurde gegen 22.15 Uhr ein PKW VW kontrolliert. Auch hier bemerkten die Polizeibeamten während der Kontrolle Alkoholgeruch in der Atemluft des 41-jährigen Fahrers. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,80 Promille. Nach der Entnahme der Blutprobe im Klinikum Bad Salzungen wurde dem 41-Jährigem die Weiterfahrt untersagt und es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Vollgetankt und doch leer
– Vacha
Auf einem Parkplatz am Untertor in Vacha wurde im Zeitraum vom 18.05.2017, 15.00 Uhr, bis zum 19.05.2017, 05.00 Uhr Dieselkraftstoff entwendet. Auf dem Parkplatz am Vachwerk wurde ein vollgetankter LKW Mercedes abgestellt. Als der Fahrer am 19.05.2017 den LKW starten wollte, stellte er fest, dass unbekannte Täter den gesamten Diesel ca. 220 Liter aus dem Tank abgezapft hatten. Personen, die zu diesem Diebstahl sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Küche in Brand
– Gehaus
Am 17.05.2017, 12.30 Uhr kam es in einem Wohnhaus in der Friedrich-Ebert-Straße in Gehaus zu einem Brand. Aufgrund eines technischen Defektes geriet die Dunstabzugshaube und die Deckenverkleidung in der Küche in Brand. Durch ein Rauchmelder wurde der Brand frühzeitig bemerkt. Eine 79-jährige Bewohnerin des Hause wurde durch Rauchgasvergiftung leicht verletzt. Ein 78-jähriger Mann und ein 60-jähriger Mann, die halfen den Brand zu löschen, wurden ebenfalls durch die Rauchgase leicht verletzt. Der Brand wurde durch die Feuerwehr endgültig gelöscht. Alle drei Personen wurden ins Klinikum Bad Salzungen eingeliefert. Die Höhe des Schadens betrug etwa 5.000 Euro.

Unfallflucht nach Kollision mit Straßenbahn
– Gotha
Am Donnerstagvormittag, kurz vor zehn, kam es in Gotha am Hersdorfplatz im Kreisverkehr zur Kollision eines Pkw mit einer Straßenbahn. Durch diesen Kreisverkehr fährt die Gothaer Straßenbahn, die Vorfahrt ist daher mit Verkehrszeichen zugunsten der Straßenbahn geregelt ist. Der 72-jährige Fahrer eines Mitsubishi Pkw fuhr von der Mohrenstraße kommend in diesen Kreisverkehr hinein und missachtete die Vorfahrt der von rechts kommenden Straßenbahn, es kam zur Kollision. Der Pkw wurde stark beschädigt, trotzdem hielt der Fahrer nicht an und entfernte sich von der Unfallstelle. Im Rahmen der Suche nach dem Unfallfahrzeug wurde es kurze Zeit später etwa einen halben Kilometer entfernt entdeckt – ohne Fahrer. Der meldete sich nach zwei Stunden bei der Polizei, um den Unfall zu melden. Zu spät – ein Verfahren wegen Unfallflucht wurde eingeleitet. Der Sachschaden beträgt knapp 10.000 Euro, davon etwa 6000 Euro bei der Straßenbahn.

Alkoholeinfluss
– Gotha
Ein 41-jähriger Polo-Fahrer ist am Donnerstagabend aus dem Verkehr gezogen worden. Der Mann wurde in der Kindleber Straße kontrolliert, ein Atemalkoholtest ergab 1,49 Promille. Es kam zur Blutentnahme und Sicherstellung des Führerscheines.

32-Jährige geschlagen
– Stützerbach
Ein 33-Jähriger besuchte am Donnerstagabend eine 32-Jährige an ihrer Wohnadresse. Im Verlaufe des Abends zeigte sich der Mann immer aggressiver, er griff die Frau an. Sie wurde mehrfach geschlagen. Auch als sie am Boden lag, hörte der Mann nicht auf. Als der 33-Jährige die Wohnung der Frau verlassen hatte, verständigte sie die Polizei. Er wurde kurz darauf von Polizeibeamten festgestellt und in Gewahrsam genommen.

Unfallfluchten – Zeugenaufrufe
– Tonna
In der Südstraße in Gräfentonna wurde am Donnerstag, in der Zeit von 06.45 Uhr bis 16.45 Uhr, ein dort geparkter VW Jetta beschädigt. Das Fahrzeug hat Schäden im Heckbereich. Hinweise an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top