Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Picture-Factory - Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: © Picture-Factory - Fotolia.com

Polizeiberichte aus der Region

Schwerer Verkehrsunfall beim Abbiegen
– Barchfeld / Schweina
Am Samstagmorgen kam es um 09:15 Uhr zu einen schweren Verkehrsunfall zwischen Barchfeld und Schweina. Ein Pkw VW kam aus Bad Liebenstein und wollte nach links auf den Parkplatz abbiegen. Dabei beachtete er nicht den entgegenkommenden BMW. Der Bmw fuhr frontal in die rechte Fahrzeugseite von dem VW. Anschließend schleuderte er auf die Gegenfahrbahn und stieß dort noch mit einen anderen Pkw zusammen. Durch die Wucht des Aufpralles wurde ein Rad auf den Parkplatz geschleudert. Glücklicherweise wurden die auf dem Parkplatz befindlichen Personen dadurch nicht verletzt. Bei dem Verkehrsunfall wurden 3 Personen schwer- und 2 Personen leicht verletzt. Sie wurden in die Krankenhäuser nach Bad Salzungen, Eisenach und Meiningen verbracht. Alle Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 68.000 Euro.

Misslungenes Überholmanöver
– Immelborn
Am Freitag kam es um 17:20 Uhr in Immelborn zu einen Verkehrsunfall mit einem Krad. Ein in einer Gruppe fahrendes Krad wollte in der Barchfelder Straße überholen. Dabei kam der Fahrer ins Rutschen und der Fahrer stürzte. Durch den Sturz wurde er schwer verletzt und musste zur Behandlung ins Klinikum Bad Salzungen verbracht werden. Am Krad entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

Brennholz auf der Fahrbahn
– Tiefenort
Am 22.05.2017, 01.35 Uhr wurde gemeldet, das in der Straße „Werrator“ in Tiefenort Steine und Balken quer über der Fahrbahn liegen. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten fest, dass an der Einmündung der Schillerstraße unbekannte Täter zwei Reihen Brennholz über die gesamte Fahrbahnbreite gelegt hatten. Eine 31-jährige Fahrerin eines PKW Skoda konnte durch eine Gefahrenbremsung eine Überfahrung des Hindernisses verhindern. Die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurden aufgenommen. Personen, die zu diesem Sachverhalt sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Stützmauer verschoben
– Barchfeld
Am 21.05.2017 wurde ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht angezeigt, der sich bereits im Zeitraum vom 18.05.2017, 19.00 Uhr, bis zum 20.05.2017, 19.00 Uhr in der Hotzelgasse in Barchfeld ereignet hat. Auf Grund der vorgefundenen Spuren ist vermutlich ein unbekannte PKW beim Wenden rückwärts gegen eine Grundstücksmauer gefahren. Dabei wurde die Stützmauer verschoben und ein schmiedeeisernes Zaunfeld beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Der Fahrzeugführer des unbekannten PKW setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Drogenfahrt
– Bad Salzungen
Am Samstagabend wurde in Bad Salzungen ein Pkw angehalten, weil dessen Fahrer nicht angeschnallt war. Bei der durchgeführten Kontrolle bemerkten die Beamten Anzeichen, welche auf Drogenkonsum hindeuteten. Ein durchgeführter Drogentest war positiv. Bei dem 27-jährige Mann aus Stadtlengsfeld wurde eine Blutentnahme durchgeführt und es wurde die Weiterfahrt untersagt. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Mehrere Sachbeschädigungen
– Bad Salzungen
Am Sonntagmorgen wurden mehrere Anzeigen wegen Sachbeschädigung in Bad Salzungen aufgenommen. Unbekannte Täter warfen Verteilerkästen der Telekom in der Langenfelder Straße und der Jakob-Wolfarth-Straße um, wodurch erheblicher Sachschaden entstand. In der Langenfelder Straße wurde das Tor zu einer Tiefgarage beschädigt und in der Leimbacher Straße wurde eine Nebeneingangstür beschädigt. Hier wurden um 05:15 Uhr 6 Personen beobachtet, die dann in Richtung Bauerfeldkreuzung gelaufen sind. Die Personen sollen ca. 20 bis 25 Jahre alt gewesen sein Es wird dringend um Zeugen gebeten, die Hinweise zu möglichen Tätern geben können.

LKW-Einbruch
– Bad Salzungen
In der Nacht von Donnerstag zu Freitag wurde ein Lkw in Bad Salzungen aufgebrochen. Dieser war an der Baustelle an der B 62, Abzweig Neubau Ri. Leimbach abgestellt. Unbekannte Täter schlugen die Seitenscheibe des Führerhauses ein und gelangten so in den Lkw. Entwendet wurde wahrscheinlich nichts. Der angerichtete Schaden beträgt jedoch ca. 500 Euro.

Versuchter Einbruch
– Barchfeld
In Barchfeld versuchten am Donnerstagabend unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Steinstraße einzudringen. Die Tatzeit liegt zwischen 22 Uhr und 00:30 Uhr. Den Tätern gelang es nicht in das Haus einzudringen. Die Eingangstür wurde jedoch beschädigt. Es wird um Zeugenhinweise zu möglichen Tätern gebeten.

Auf PKW eingeschlagen
– Oechsen
Zu einer Sachbeschädigung kam es am Freitag um 02:30 Uhr in Oechsen. Der Zeitungsausträger wurde mit seinem Pkw beim befahren der Schachtstraße durch offensichtlich betrunkene Personen behindert. Sie schlugen auf den Pkw ein und beschädigten diesen dadurch. Es wurde eine Anzeige aufgenommen und die Täter müssen sich nun strafrechtlich verantworten.

In Gewahrsam genommen
– Tambach-Dietharz
Zu einer Ruhestörung wurden die Beamten am Freitagabend nach Tambach-Dietharz in die Schmalkalder Straße gerufen. Der 47-jährige Verursacher konnte nicht beruhigt werden, sodass er in Gewahrsam genommen werden musste. Während der Verbringung zur Dienststelle nach Gotha beleidigte er die Beamten ununterbrochen und versuchte einen Beamten tätlich anzugreifen. In der Zelle beruhigte sich der Mann allmählich. Eine Anzeige wegen Widerstand wurde erstattet.

2x Einsatz beim Stadtfest
– Ohrdruf
Sowohl am Freitagabend als auch am Samstagabend kam es beim Ohrdrufer Stadtfest zu polizeilichen Einsätzen. Am Freitag zwischen 21:30 Uhr und 22:30 Uhr wurden Mitarbeiter des Sicherheitspersonals im Bereich der Lindenaustraße durch zwei unbekannte männliche Personen beleidigt und bedroht. Außerdem warfen beide Täter mit leeren Flaschen in Richtung der Sicherheitskräfte. Zum Glück wurde keiner verletzt. Beide Täter entkamen unbekannt. Auch am Samstag gegen 20:50 Uhr musste die Polizei vor Ort eine Anzeige aufnehmen. Hier kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei wurde ein 23-jähirger leicht verletzt. Auch hier entkamen die Täter unbekannt.

Mädchen durch Böller verletzt
– Waltershausen
In Waltershausen ist am Sonntagabend gegen 17.30 Uhr ein 17-jähriges Mädchen durch einen Böller am Auge verletzt worden. Auf den Treppenstufen vor dem Rathaus saß eine Gruppe Jugendlicher. Zu dieser Zeit kamen zwei weitere Jugendliche zu dieser Gruppe hinzu. Einer der beiden entzündete einen Böller und warf ihn vor die Füße der Jugendlichen. Umher fliegende Böllerteile trafen die 17-Jährige am Auge. Die Verletzung wurde im Krankenhaus behandelt. Gegen den 17-jährigen Böller-Werfer wurde Anzeige erstattet.

Alkohol im Blut
– Waltershausen
Mit 1,08 Promille wurde am Freitagabend ein 46-jähriger Fiat-Fahrer in Waltershausen in der Johann-Matthäus-Bechstein-Straße festgestellt. Während der Verkehrskontrolle konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden, worauf mit dem Fahrer ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde, welcher o.g. Wert ergab. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige eingeleitet.

Tödlicher Verkehrsunfall
– Goldbach
Am Montagmorgen kam ein VW-Fahrer gegen 09.30 Uhr zwischen Eberstädt und Goldbach nach rechts von der Straße ab und fuhr gegen einen Baum. Der Fahrer verstarb aufgrund der Schwere seiner Verletzungen noch am Unfallort. Er musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Straße voll gesperrt. An dem VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Unfallursache ist bislang nicht klar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Betrunken am Steuer
– Gotha
Samstag gegen 10:15 Uhr fiel in Gotha in der vielbefahrenen Gartenstraße ein PKW Mitsubishi auf, dessen Bremslicht nicht ordnungsgemäß funktionierte. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrzeugführers konnte Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen werden, so dass ein Alkoholtest durchgeführt wurde. Der 63-jährige Fahrzeugführer hatte einen Wert von 1,3 Promille, was sich der Mann mit einer Feierlichkeit am Vorabend erklärte. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.

Alkoholisiert auf dem Fahrrad
– Gotha
Im Rahmen der Streife fiel Beamten ein Fahrradfahrer auf, welcher in Schlangenlinien der Hühnersdorfstraße entlang radelte. Da der Fahrradfahrer zudem noch ohne Beleuchtung fuhr, wurde er einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab am frühen Sonntagmorgen um 01:45 Uhr einen Wert von 2,05 Promille, was eine Blutentnahme und die Erstattung einer Anzeige zur Folge hatte.

Gartenhütte abgebrannt
– Gotha
In einer Kleingartenanlage in Gotha in der Leinefelder Straße ereignete sich am Sonntag gegen 0:00 Uhr ein Brand. Aus bisher unbekannter Ursache brach das Feuer auf einem leerstehenden Gartengrundstück aus. Die darauf befindliche Gartenhütte brannte und das Feuer griff auf eine weitere, angrenzende Gartenhütte über. Durch die Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden. Der entstandene Schaden wurde auf 8.000 Euro beziffert. Hinweise zum Täter und der Brandursache liegen bislang nicht vor. Ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen Brandstiftung wurde eingeleitet.

Einbruch in Firma
– Gotha
In der Nacht von Donnerstag zu Freitag drangen unbekannte Täter auf das Firmengelände eines Reifengroßhändlers in Gotha-Ost ein. Auf derzeit noch unbekannte Art und Weise gelang es den Tätern sich gewaltsam Zutritt zur Lagerhalle zu verschaffen und ca. 30 Reifen zu entwenden. Der Beuteschaden wurde auf ca. 5000 Euro geschätzt.

Schlägerei
– Gotha
Am Freitag gegen 17:15 Uhr kam es im Bereich des Coburger Platzes, auf dem Parkdeck Böhnerstraße, zu einer körperlichen Auseinandersetzung von mehreren Personen. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten die alkoholisierten Täter stellen und die anwesenden Zeugen befragen, jedoch fehlte die geschlagene und womöglich verletzte Person. Wer Hinweise zur Person, deren Aufenthaltsort oder zur Tathandlung geben kann, möge sachdienliche Hinweise der Polizei Gotha unter Angabe der Nummer 01-011423 der Telefonnummer 03621/78-1124 melden.

Kradfahrer leicht verletzt
– Mühlberg
Eine 39-jährige Pkw-Fahrerin wollte am Sonntag gegen 11.40 Uhr von der Gothaer Straße aus nach links in Richtung Arnstädter Straße abbiegen. Sie übersah dabei einen 50-jährigen Krad-Fahrer. Durch den Anstoß kam der Fahrer samt Sozia (w/40) zu Fall. Beide verletzten sich leicht. Sachschaden: etwa 1700 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top