Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © PI Bad Salzungen

Beschreibung:
Bildquelle: © PI Bad Salzungen

Polizeiberichte aus der Region

Von der Fahrbahn abgekommen (Titelbild)
– B 19 Meiningen / Barchfeld
Am Freitag, gegen 16:55 Uhr, befährt der 87-jährige Fahrer eines PKW Mazda die B19 neu aus Richtung Meiningen kommend in Richtung Barchfeld. Am Ende der Ausbaustrecke kommt er in der Linkskurve zur Ausfahrt auf die B19 alt nach rechts von der Fahrbahn ab, streift die Bodenabsperrleisten und fährt über das Anfangsstück der Leitplanken. Der PKW überschlägt sich und kommt schließlich nach Drehung um 180 Grad auf der Fahrerseite im Graben zum Liegen. Der Fahrer sowie seine 82-jährige auf dem Beifahrersitz mitreisende Ehefrau wurden dabei schwer verletzt und mussten durch die Rettungskräfte der FFW Barchfeld-Immelborn aus dem Fahrzeug geborgen werden. Nach Notärztlicher Erstversorgung wurden sie mit Hubschraubern in Kliniken nach Meiningen und Erfurt geflogen. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in geschätzter Höhe von 8000,00 Euro.

Auffahrunfall
– Leimbach
Am 28.05.2017, 18.00 Uhr ereignete sich in der Salzunger Straße in Leimbach ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Fahrer eines PKW Opel befuhr die Salzunger Straße in Richtung Bad Salzungen. Kurz vor der Einmündung der Bernhardshaller Straße musste der Opel-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Die 24-jährige Fahrerin des nachfolgenden PKW Hyundai bremste ebenfalls ihr Fahrzeug ab, schaffte es aber nicht und fuhr auf den stehenden Opel auf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.500 Euro.

Bordstein berührt
– Kieselbach
Gegen 23:25 Uhr am Sonnabend befährt ein 21-jähriger mit seinem Kraftrad Yamaha, von Dorndorf kommend, die Frankfurter Straße in Kieselbach in Richtung Schergeshof. In einer Linkskurve, auf Höhe des Hauses mit der Nummer 13, fuhr er etwas zu weit rechts, streifte mit dem Vorderrad den Bordstein und stürzte auf den Gehweg. Bei dem Sturz fiel das Kraftrad gegen eine ca. 30 cm hohe Mauer und beschädigte eine Granitplatte. Er selbst verletzte sich „nur“ leicht, wurde aber zu weiteren Untersuchungen mittels RTW ins Klinikum Bad Salzungen verbracht. Der Sachschaden am Kraftrad wurde auf ca. 600,00 € der an der Gartenmauer auf ca 50,00 € geschätzt.

Fahrradfahrer auf dem Bürgersteig
– Barchfeld
Am Freitag gegen 11:40 Uhr fährt Am Eisteich in Barchfeld ein 35-jähriger Fahrradfahrer verbotswidrig auf dem Bürgersteig in Richtung Hagebaumarkt. Ein 58-jähriger VW „Tiguan“-Fahrer beabsichtigt vom Parkplatz des Hagebaumarktes auf die Straße Am Eisteich zu fahren, muss aber verkehrsbedingt warten weil der 66-jährige Fahrer eines VW Toyota „Auris“ beabsichtigt auf den Parkplatz aufzufahren. Dieser kann gerade noch rechtzeitig den sich auf dem Bürgersteig nähernden Fahrradfahrer erkennen und anhalten. In der Annahme nicht mehr rechtzeitig bremsen zu können fährt der Fahrradfahrer zwischen beiden PKW durch, verliert das Gleichgewicht und kommt zu Fall. Keiner der beiden PKW wurde dabei berührt. Beim Sturz verletzt sich der Fahrradfahrer leicht an Händen, Knien und Schulter, das Fahrrad wird am Lenker und Sattel beschädigt.

Unfälle beim Ausparken
– Tiefenort
Am Freitag, gegen 10:50 Uhr, parkte eine 27-jährige in Tiefenort ihren PKW Opel „Astra“ in der Karl-Marx-Straße rückwärts aus. Dabei bemerkte sie den an der Parkreihe vorbeifahrenden PKW VW „Passat“ eines 34-jährigen zu spät und es kam zum Zusammenstoß. An beiden PKW entstanden unfallbedingte Sachschäden in geschätzter Höhe von ca. 100,00 Euro am „Astra“ sowie ca. 3000,00 Euro am Passat.
– Bad Salzungen
Auf dem Parkdeck des Goetheparkcenter in der Rudolf-Breitscheit-Straße in Bad Salzungen parkten am Freitag, gegen 12:30 Uhr, ein 74-jähriger Mazdafahrer und ein 58-jähriger Daimlerfahrer rückwärts aus ihren Parkflächen aus. Mangels ausreichender Sorgfaltspflicht des Mazdafahrers kam es zum Zusammenstoß. An beiden PKW entstand im Heckbereich geschätzter Sachschaden in Höhe von jeweils ca.1500,00 Euro, Fahrer und Insassen blieben unverletzt.

Tür zu forsch geöffnet
– Bad Salzungen
Gegen 10:30 Uhr am Freitag wurde auf dem Parkplatz vor dem Dänischen Bettenlager in Bad Salzungen der Außenspiegel eines PKW Skoda „Oktavia“ durch zu forsches Öffnen der Fahrertür eines PKW Audi beschädigt. Der Verursacher verließ anschließend die Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 250,00 Euro zu kümmern. Der im Fahrzeug sitzende Sohn der Geschädigten konnte sich jedoch das amtliche Kennzeichen vom Audi notieren und auch eine Personenbeschreibung abgeben. Der Verursacher muss sich nun wegen Verkehrsunfallflucht verantworten.

LKW auf Gegenfahrbahn
– Bad Salzungen
Gegen 12:25 Uhr am Freitag fährt ein 41-jähriger polnischer Fahrer eines LKW „MAN“ mit Sattelauflieger in Bad Salzungen von der Eisenacher Straße in Richtung August-Bebel-Straße. Im Kurvenbereich kommt der Sattelauflieger auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit dem dort gerade in Gegenrichtung fahrenden PKW Audi „Q5“. Der 54-jährige „Q5“-Fahrer blieb unverletzt, der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 500,00 Euro geschätzt.

Wildschweinkollision
– Kloster / Witzelroda
Am Sonntag, 28.05.2017, gegen 04:00 Uhr, fuhr eine 47-jährige mit ihrem PKW Opel „Astra“, von Kloster kommend, in Richtung Witzelroda als plötzlich ein Wildschwein auf der Straße stand. Die Kollision mit dem Tier war nicht zu verhindern, ging für das Tier aber vermutlich glimpflich aus. Es rannte über das angrenzende Feld weg. Der am „Astra“ hinterlassene Sachschaden wird auf ca. 1500,00€ geschätzt.

Kriminalität
Am 25.05.2017 waren offensichtlich nicht nur friedlich den „Vatertag“ feiernde Männer unterwegs sondern auch Vandalen.
So wurde bei der Polizei angezeigt, dass in Bad Salzungen auf der Straße zum Frankenstein in der Zeit von 09:00-14:30 Uhr an einem VW Multivan die Türen der Beifahrerseite durch tiefe Kratzer beschädigt wurden. In der Nacht vom Donnerstag, nach 21:00 Uhr, zum Freitag versuchten bislang Unbekannte in den Kiosk am Schwimmbad in Vacha einzudringen. Dies gelang wegen der guten Sicherung des Objektes nicht. Vermutlich aus Frust darüber wurden jedoch völlig sinnlos eine Fensterscheibe sowie Rollläden beschädigt. Weil das Schwimmbad erst am 26.05.2017 öffnete, wäre weder Geld noch Ware im Kiosk „zu holen“ gewesen. Der angerichtete Sachschaden dürfte sich auf 400-500,00 € belaufen. In der gleichen Nacht, zwischen 23:00-04:00 Uhr, hebelten an der Tankstelle in Vacha ebenfalls bisher Unbekannte zwei Staubsaugerautomaten sowie einen Münzeinwurf an einer SB-Waschsäule auf. Auch hier war offensichtlich sinnlose Zerstörungswut Motivation der Täter, da die Münzschächte mehrmals täglich geleert und nach Schließung kein Bargeld in den Geräten verbleibt. Darüber wird an den Automaten gut leserlich informiert. Der wegen zerstörter Elektronik sowie herausgerissener Münzprüfer entstandene Sachschaden ist allerdings beträchtlich und wird auf ca. 4000,00 Euro geschätzt. Im Gewerbepark Immelborn parkte ein Besucher der Kiesgrube am Sonnabend seinen PKW Audi „A3“ in der Zeit von 15:20 Uhr-16:20 Uhr in einer Sackgasse. Als er mit seiner Familie zum Fahrzeug zurückkehrte musste er feststellen, dass der linke Außenspiegel mutwillig aus der Befestigung gerissen und total zerstört wurde. Geschätzter Schaden 300,00 Euro.
Zeugen die Hinweise zu den vorgenannten Sachverhalten geben können werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. Tel. 03695/5510.

Motorradfahrer verletzt
– Warza
Am 27.05.2017 gegen 10:50 Uhr wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall in die Ortslage Warza gerufen. Der 42-jährige Fahrer eines Nissan wollte aus einer Nebenstraße heraus auf die Bundesstraße 247 auffahren und musste die Vorfahrt gewähren. Dabei übersah er einen heranfahrenden Motorradfahrer, dieser konnte nicht mehr ausweichen und rammte den Nissan. Der Motorradfahrer wurde über den Nissan geschleudert und prallte gegen einen weiteren stehenden Pkw. Der Unfallverursacher sowie der Motorradfahrer wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtauglich.

Schlägerei
– Waltershausen
Am 27.05.2017, kurz nach Mitternacht, näherte sich ein 31-jähriger Mann einer Personengruppe, welche auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der J.-M.-Bechstein-Straße stand. Er bettelte die Personen nach Alkohol und Zigaretten an. Nachdem ihm niemand etwas abgeben wollte, schlug er unvermittelt einem 34-Jährigen ins Gesicht. Bei dem anschließenden Gerangel setzte der Angreifer ein Küchenmesser ein und verletzte den 34-Jährigen damit leicht. Nach kurzer Fahndung konnte der Täter festgenommen werden.

Auf Fahrzeuge eingeschlagen
– Waltershausen
Am 27.05.2017 gegen 12:15 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass ein Mann in der J.-M.-Bechstein-Straße auf geparkte Fahrzeuge einschlägt. Der Täter konnte noch vor Ort festgestellt und festgenommen werden. Einen Wagen hatte er umfangreich beschädigt. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde erstattet. Da der Mann nach seiner Festnahme einen verwirrten Eindruck machte, wurde er einem Arzt vorgestellt und in ein Krankenhaus gebracht.

Radfahrerin leicht verletzt
– Waltershausen
Am Sonntag wurde eine 56-jährige Radfahrerin gegen 17.30 Uhr bei einem Unfall im Kreisverkehr in der Ohrdrufer Straße leicht verletzt. Sie wurde von eine 34-jährigen DaimlerChrysler-Fahrerin, die ebenfalls im Kreisverkehr unterwegs war, übersehen. Es kam zum Zusammenstoß, durch den die Radfahrerin stürzte. Sie musste ambulant behandelt werden.

Zeugen gesucht
– Gotha
Zu einer Unfallflucht kam es am 16.05.2017 in der Zeit von 08.15 Uhr bis 12.30 Uhr auf dem Parkplatz der Heliosklinik in Gotha. Eine 52-jährige Hyundai-Fahrerin hatte ihr Fahrzeug in dieser Zeit hier abgestellt. Als sie zum Pkw zurück kam musste sie Beschädigungen feststellen. Es entstand ein Sachschaden von 400 Euro. Hinweise bitte an den Inspektionsdienst Gotha, Tel. 03621/781124 unter Angabe der Hinweis-Nr. 01-011225. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte am Sonntagmorgen eine aufgestellte Schrankenanlage in der Friedrichstraße/Parkallee. Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-011765 zu melden.

An Kindergarten randaliert
– Gotha
In der Zeit vom 24.05.2017,17.00 Uhr bis 29.05.2017,06.30 Uhr randalierten Unbekannte auf dem Außengelände eines Kindergartens im Mendelssohnweg. Sie rissen eine Sitzbank einer dort befindlichen Sitzgruppe ab und beschmierten die Tischoberfläche mit diversen Schriftzügen. Außerdem trennten sie den Fallschutz eines Trampolins ab. Die Reste der Sitzbank brachten sie in den Park. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-012038 entgegen.

Schlägerei zwischen Brüdern
– Tonna
Am 27.05.2017 gegen 19:00 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass es in der Erfurter Straße zu einer Schlägerei zwischen zwei Brüdern gekommen sein soll. Die eingesetzten Beamten stellten die beiden Brüder nahe ihrer Garage fest. Beide hatten vorher Drogen konsumiert und standen unter dem Einfluss der Betäubungsmittel. Bei der anschließenden Sachverhaltsklärung wurden noch gefälschte Kfz-Kennzeichen und Drogenutensilien festgestellt. Gegen beide wurden entsprechende Anzeigen gefertigt.

Betrunken auf dem Fahrrad
– Friedrichroda
Am 26.05.2017 gegen 20:20 Uhr wurde die Polizei über einen gestürzten Fahrradfahrer auf der Landstraße 1026 zwischen Friedrichroda und Waltershausen informiert. Dieser habe sich beim Sturz verletzt. Bei der anschließenden Prüfung des Sachverhaltes wurde durch Zeugen bekannt, dass der 18-Jährige während der Fahrt Bier trank, die Kontrolle über das Fahrrad verlor und stürzte. Bei der Sachverhaltsaufnahme war der Mann, wegen seiner Alkoholisierung, nicht mehr in der Lage einen Atemalkoholtest abzugeben. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde erstattet.
– Gotha
Am 26.05.2017 gegen 19:40 Uhr wurde die Polizei über einen gestürzten Fahrradfahrer in der Breiten Gasse informiert. Bei der anschließenden Prüfung des Sachverhaltes wurde durch Zeugen bekannt, dass der 34-Jährige gegen ein geparktes Auto gefahren war, stürzte und sich dabei verletzte. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von 1,1 Promille festgestellt. Durch den Sturz erlitt der Mann eine Kopfplatzwunde und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde erstattet.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top