Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © LANDESPOLIZEIINSPEKTION GOTHA

Beschreibung:
Bildquelle: © LANDESPOLIZEIINSPEKTION GOTHA

Polizeiberichte aus der Region

Skulptur gestohlen
– Gotha
Am 22.05.2017 wurde aus einer Ausstellung in der Augustinerkirche eine Skulptur gestohlen. Die Skulptur stand auf einem Sockel und war nicht gesichert. Die Figur „Sitzende“ besteht aus Bronze, sie ist 26 cm hoch und hat ein Gewicht von ein bis zwei Kilogramm. Der Wert wurde mit 1.100 Euro angegeben. Wer kann Hinweise zum Verbleib der Skulptur geben? Wem wurde sie zum Kauf angeboten? Wer kann Hinweise zur Tat bzw. zum Täter geben? Hinweise an die KPI Gotha, Tel. 03621/781424.

Vorfahrt Kreuzung Glasbachstein missachtet
– Bad Liebenstein / Ruhla
Nichtbeachten der Vorfahrt war die Ursache für einen Verkehrsunfall am 15.06.2017 auf der Landstraße zwischen Bad Liebenstein und Ruhla, bei dem 2 Frauen leicht verletzt wurden. Die 19-jährige Fahrerin eines PKW Renault kam aus Winterstein und wollte an der Kreuzung Glasbachstein nach links in Richtung Bad Liebenstein abbiegen. Dabei missachtete sie aber die Vorfahrt des von links kommenden PKW VW. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Bei diesem Unfall wurde die 19-jährige Fahrerin des Renault und eine 19-jährige Insassin des PKW VW leicht verletzt. Beide Frauen wurden vor Ort ambulant behandelt. Am PKW Renault entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Höhe des Schadens betrug insgesamt ca. 8.500 Euro.

Motorradfahrer schwer verletzt
– Immelborn / Barchfeld
Am 15.06.2017, 16.35 Uhr wurde auf der Bundesstraße 62 zwischen Immelborn und Barchfeld ein 61-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Eine Fahrerin eines PKW Skoda befuhr die Bundesstraße in Richtung Barchfeld. Auf Höhe der Einfahrt zum Badesee musste sie verkehrsbedingt anhalten. Der 61-jährige Fahrer eines Motorrades Suzuki bemerkte dies nicht und fuhr auf den stehenden PKW auf. Dabei wurde der Motorradfahrer verletzt. Er wurde ins Klinikum Bad Salzungen eingeliefert und dort stationär aufgenommen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 8.500 Euro. Am Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden und es musste abgeschleppt werden.

Ohne Fahrerlaubnis und Versicherung
– Ketten
Am 15.06.2017, 10.15 Uhr bemerkte der Kontaktbereichsbeamte von Geisa in der Rößbergstraße in Ketten ein Krad Yahama, das ohne Kennzeichen im öffentlichen Straßenverkehr fuhr. Das Krad wurde gestoppt und der 16-jährige Fahrer wurde einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass junge Mann keine Fahrerlaubnis für das Krad besaß. Zudem war das Motorrad nicht zugelassen und nicht versichert. Dem 16-Jährigem wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurden Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz erstattet.

Mauer beschädigt und geflohen
– Dermbach
Beim Kontaktbereichsbeamten von Dermbach wurde am 15.06.2017 ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht angezeigt, der sich bereits vom 13.06.2017, 12.00 Uhr, bis zum 14.06.2017, 06.00 Uhr ereignet hat. Vermutlich ist an der Kreuzung Postweg und Ernst-Thälmann-Straße ein LKW gegen eine Grundstücksmauer gefahren. Es entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. Der Fahrer des unbekannten LKW setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Personen, die zu diesem Verkehrsunfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Dermbach oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Ladendiebstahl
– Barchfeld
Am 15.06.2017, 11.05 Uhr kam es in einem Lebensmitteldiscounter in der Nürnberger Straße in Barchfeld zu einem Ladendiebstahl. Ein Mann entwendete Lebensmittel im Wert von ca. 7 Euro und konnte das Geschäft verlassen und fuhr mit einem Fahrrad weg, kehrte aber später noch mal zurück. Durch den Kontaktbereichsbeamten von Barchfeld wurde 31-jährige Mann festgenommen, da gegen diesen bereits seit Mai 2017 ein Haftbefehl bestand.

Parkrempler mit Unfallflucht
– Schweina
Auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Johann-Christianvon-Weiß-Straße in Schweina ereignete sich am 14.06.2017, 13.30 Uhr ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr gegen einen geparkten PKW Hyundai. Dabei wurde der Hyundai an der linken hinteren Stoßstange und an der Rückleuchte beschädigt. Die Höhe des Schadens betrug ca. 1.500 Euro. Der Fahrzeugführer des unbekannten Fahrzeuges setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Personen, die zu diesem Sachverhalt sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Gegenverkehr übersehen
– Kaltenlengsfeld / Kaltennordheim
Auf der Landstraße zwischen Kaltenlengsfeld und Kaltennordheim kam es am 15.06.2017, 16.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 37-jähriger Mann leicht verletzt wurde. Der 32-jährige Fahrer eines PKW VW befuhr die Landstraße auf der Straßenmitte. Aufgrund einer Senke übersah er den entgegenkommenden PKW Suzuki. Der VW-Fahrer versuchte noch auszuweichen, kam aber trotzdem zu einer Berührung der Fahrzeuge mit den Spiegeln. Dabei wurden aber auch die Scheiben der Fahrertüren beschädigt. Der 37-jährige Fahrer des Suzuki erlitt dadurch Schnittverletzungen an den Armen. Die Höhe des Sachschadens betrug etwa 2.000 Euro.

Sonne stand tief
– Waltershausen
Knapp 6.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz der Kollision eines Citroen und eines Opel Astra am Freitagmorgen in Wahlwinkel, Waltershäuser Straße. Der 36-jährige Fahrer des Opel wollte in der Waltershäuser Straße über den abgesenkten Bordstein nach rechts in Richtung Schnepfenthal abbiegen. Aus Richtung Leina kommend wollte die 35-jährige Fahrerin des Citroen von der Friedrichrodaer Straße nach links in Richtung Schnepfenthal abbiegen. Eigenen Angaben zufolge übersah der Opel-Fahrer wegen der tief stehenden Sonne den Citroen und es kam zur Kollision.

VW T5 gestohlen
– Gotha
In der Moßlerstraße ist am Donnerstag, in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr, ein grauer VW T5 mit Zulassung aus dem Ilm-Kreis gestohlen worden. Im Fahrzeug befanden sich Werkzeuge, wie ein Industriestaubsauger, Trockenbauschleifgiraffe und Malerutensilien. Der Gesamtwert der Beute wurde mit 10.000 Euro angegeben. Hinweise zum Verbleib des Fahrzeuges an die KPI Gotha, Tel. 03621/781424, Hinweis-Nr. 01-013512.

Verbotenes Wendemanöver
– Gotha
Auf dem Bertha-von-Suttner-Platz besteht aus Richtung Gartenstraße kommend in Richtung Bürgeraue Wendeverbot, ein Verkehrsschild weist darauf hin. Dieses Verkehrszeichen missachtete am Donnerstag, gegen 14.10 Uhr, der 34-jährige Fahrer eines BMW, der dort wendete, um in Richtung Hersdorfstraße zu fahren. Dabei übersah der Mann die Straßenbahn, die in Richtung Bürgeraue fuhr. Der Zusammenstoß hatte einen Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro zur Folge. Verletzt wurde niemand. Ein Bußgeldverfahren gegen den BMW-Fahrer wurde eingeleitet.

Unfallflucht am Stadtbad
– Gotha
Zwischen 11.30 Uhr 14.30 Uhr am Donnerstag war ein silberfarbener Citroen Picasso auf dem mit einer Schranke versehenen Parkplatz des Stadtbades in der Bohnstedtstraße abgestellt. In dieser Zeit ist ein unbekanntes Fahrzeug gegen den hinteren rechten Radkasten des Citroen gefahren. Schaden ca. 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124, Hinweis-Nr. 01-013536.

Verwechslung mit Wildangler
– Gotha
Eine Zeugin informierte am Donnerstagabend die Polizei, zwei Männer würden am Gothaer Parkteich Fische angeln. Die Überprüfung ergab zwar die Tätigkeit des Fischens, allerdings wurden Mückenlarven mit einem Kescher eingefangen, die als Futter für das heimische Aquarium der beiden 38 und 32 Jahre alten Männer dienen sollen.

Unfall an Grundstücksausfahrt
– Herrenhof
Beim rückwärts Ausfahren aus einem Grundstück in der Georgenthaler Straße übersah der 80-jährige Fahrer eines Suzuki am Donnerstag, gegen 18.20 Uhr, den aus Richtung Hohenkirchen kommenden Opel Corsa (w/63 J.). Verletzt wurde niemand, Sachschaden ca. 4000 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top