Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Abgelenkt
– Immelborn / Barchfeld
Am 22.06.2017, 16.40 Uhr wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 62 zwischen Immelborn und Barchfeld zwei Personen leicht verletzt. Der Fahrer eines Hyundai hielt an der Anfahrt zum Badesee an, um einen PKW auf die Bundesstraße auffahren zu lassen. Die 25-jährige Fahrerin des nachfolgenden PKW VW war nach eigenen Angaben abgelenkt und fuhr auf den stehenden PKW Hyundai auf. Bei dem Zusammenstoß wurden der 53-jährige Hyundai-Fahrer und die Fahrerin des VW leicht verletzt. Beide Personen wurden im Klinikum Bad Salzungen ambulant behandelt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 23.000 Euro und beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Seitliche Kollision
– Kieselbach
In der Krayenburgstraße in Kieselbach kam es am 22.06.2017, 19.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 52-jährige Fahrer eines PKW VW mit Anhänger hielt zunächst am Straßenrand an. Als er seine Fahrt fortsetzen wollte, beachtete den vorbeifahrenden PKW BMW nicht und es kam zur seitlichen Kollision der beiden Autos. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.300 Euro.

Parkrempler mit Unfallflucht
– Schweina
Beim Kontaktbereichsbeamten von Bad Liebenstein wurde am 22.06.2017 ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht angezeigt. Im Zeitraum vom 21.06.2017, 21.55 Uhr, bis zum 22.06.2017, 04.50 Uhr wurde in der Salzunger Straße in Schweina ein PKW Skoda beschädigt. Auf dem Parkplatz an der Sporthalle fuhr eine unbekanntes Fahrzeuge gegen die vordere Stoßstange des Skoda und es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Der Fahrzeugführer des unbekannten Fahrzeugs setzte seine Fahrt fort ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Bad Liebenstein oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Alkoholfahrt
– Schweina
Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl kontrollierten am 22.06.2017, 20.10 Uhr in der Altensteiner Straße in Schweina einen VW-Transporter. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 36-jährigen Fahrers. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 0,96 Promille. In der Polizeiinspektion Bad Salzungen wurde der Test mit einem gerichtsverwertbaren Testgerät wiederholt. Der festgestellte Alkoholwert betrug immer noch 0,76 Promille. Da der 36-Jährige aus Kroatien keinen festen Wohnsitz in Deutschland hatte, musste er das Bußgeld in Höhe von 500 Euro als Sicherheitsleistung hinterlegen. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Geschwindigkeitskontrollen
– Bad Salzungen
In der Otto-Grotewohl-Straße in Bad Salzungen führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen am 22.06.2017 in der Zeit von 08.15 Uhr bis 09.05 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durch. Von ca. 80 gemessenen Fahrzeuge hielten sich 6 Fahrer nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Der höchste Geschwindigkeitsverstoß betrug 52 km/h. Die Geschwindigkeitsverstöße wurden mit einem Verwarngeld geahndet.

Von der Straße abgekommen
– Gotha
Eine 45-jährige Mitsubishi-Fahrerin kam am Freitag gegen 03.00 Uhr in der Bergallee in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Sie fuhr gegen einen Baum und wurde dabei leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme fiel den Beamten starker Alkoholgeruch auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,9 Promille. Der Frau wurde zu Beweiszwecken Blut abgenommen. Gegen die 45-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Glück gehabt
– Waltershausen
Am Donnerstagabend geriet ein BMW-Fahrer samt der vier Insassen in einer Kurvenausfahrt in der Ruhlaer Straße ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Es wurde niemand verletzt. An dem älteren BMW des 54-Jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Unfallflucht
– Finsterbergen
Der Fahrer eines unbekannten weißen Lkw mit geschlossenem Kasten fuhr am Donnerstag gegen 09.30 Uhr in der Straße An den Eichen zu nah an einem Kleintransporter vorbei und streifte diesen am rechten Kotflügel. Der Fahrer fuhr weiter, ohne seine Beteiligung am Unfall anzugeben. Zeugenhinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-014032 entgegen.

Wildunfall
– Emleben
Am Donnerstagabend wollte ein Audi-Fahrer einen Pkw zwischen Uelleben und Emleben überholen. Beim Einscheren überquerte ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug des 46-Jährigen. Das Reh verendete vor Ort. Sachschaden: etwa 5500 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top