Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region [Update]

Explosion und Feuer in Gartenanlage
– Gotha
Gegen 12.15 Uhr wurde im Weißdornweg eine Explosion mit einem nachfolgenden Feuer gemeldet. Zum Glück hörte es sich anfangs schlimmer an als es war. Vor Ort wurde nach den Löschmaßnahmen und ersten Befragungen bekannt, dass der 76-jährige Bewohner des Wohnhauses, das in einer Gartenanlage steht, Feuer in einem Außenkamin entfacht und anschließend das Grundstück verlassen hat. Es kam zu einer Verpuffung und anschließenden Entzündung eines benachbarten Holzstapels und des Dachstuhls. Der Dachstuhl ist komplett abgebrannt. Während der Löscharbeiten kehrte der 76-Jährige zu seinem Grundstück zurück. Das Haus ist aufgrund des Feuers und der damit verbundenen Löscharbeiten derzeit nicht bewohnbar. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Informationen vor.

Frontalzusammenstoß
– Gotha
Kurz vor 13.00 Uhr kam es kurz nach der Autobahnabfahrt auf die B 247 in Richtung Gotha zu einem Frontalzusammenstoß eines Renaults mit einem BMW. Die Fahrerin des Renaults (Alter noch unbekannt) wollte von der Autobahn kommend in Richtung Gotha nach links auf den dortigen Platz einfahren. Dabei achtete die Frau nicht auf den Gegenverkehr. Sowohl die Fahrerin als auch ihr 52-jähriger Beifahrer und auch der 29-jährige BMWFahrer wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Informationen vor, die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die B247 war bis 14.30 Uhr voll gesperrt.

Fußgänger-Radfahrer-Kollision
– Gotha
Gegen 13.25 Uhr kam es in Gotha im Kreuzungsbereich 18.-März-Straße/Humboldtstraße zur Kollision eines Fußgängers mit einem Radfahrer. Der 26-jährige Radfahrer befuhr die Humboldtstraße in Richtung Gadollastraße. Dabei übersah er einen 50-jährigen Mitarbeiter eines Entsorgungsunternehmens, der gerade eine Mülltonne über die Straße bewegte. Der Radfahrer prallte mit dem 50-Jährigen zusammen. Beide Männer wurden leicht verletzt.

Fahrfehler
– Waltershausen
Wegen eines Fahrfehlers beim Durchfahren einer Kurve ist eine 30-jährige Nissan-Fahrerin gegen 12.00 Uhr zwischen Langenhain und Waltershausen in den Straßengraben geraten. Die Fahrerin wurde leicht verletzt.

Verletzte durch Auffahrunfall
– Bad Salzungen
Auf der Hersfelder Straße in Bad Salzungen kam es am 27.06.2017, 14.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Der Fahrer eines PKW Ford befuhr die Hersfelder Straße in Richtung Langenfelder Kreuzung. Als die Lichtzeichenanlage an der Kaltenborner Straße auf Rot schaltete, hielt er mit seinem Fahrzeug an. Der 26-jährige Fahrer des nachfolgenden PKW VW bemerkte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Ford auf. Nach dem Unfall klagten der Beifahrer im PKW Ford wie auch der Beifahrer des PKW VW über Schmerzen und wollten sich nach der Unfallaufnahme selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 15.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Diesel abgezapft
– Bad Salzungen
In der Straße „Obersorghof“ in Bad Salzungen wurde im Zeitraum vom 26.06.2017, 18.00 Uhr, bis zum 27.06.2017, 07.30 Uhr Dieselkraftstoff entwendet. Unbekannte Täter drangen auf das Gelände der Grünschnittannahmestelle ein. An drei abgestellten Maschinen wurden insgesamt ca. 320 Liter Dieselkraftstoff abgezapft und entwendet. Es entstand ein Sachschaden von ca. 350 Euro. Personen, die zu diesem Diebstahl sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Kennzeichten gestohlen
– Vacha
Im Zeitraum vom 26.08.2017, 22.00 Uhr, bis zum 27.06.2017, 08.30 Uhr wurden im Badelacher Weg in Vacha zwei amtliche Kennzeichentafeln entwendet. Der oder die unbekannten Täter begaben sich auf das freizugängliche Gelände eines Autohauses und bauten an einem PKW Opel beide Kennzeichentafeln „WAK-UK363“ ab und nahmen diese mit. Personen, die zu diesem Diebstahl sachdienliche Hinweise geben, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Einbruch in Schwimmbad
– Dermbach
Unbekannte Täter brachen im Zeitraum vom 26.06.2017, 15.45 Uhr bis zum 27.06.2017, 10.30 Uhr im Schwimmbadweg in Dermbach in einen Kiosk ein. Der oder die unbekannte Täter drangen auf das Gelände des Schwimmbades ein. An dem Verkaufskiosk wurde ein gekipptes Fenster aufgehebelt, dadurch gelangten die unbekannten Täter in den Verkaufsraum. Aus dem Kiosk wurde 150 Euro Bargeld und Lebens- und Genussmittel im Wert von ca. 500 Euro entwendet, zudem entstand noch ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Zeugen zu diesem Einbruch melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Multicar und Werkzeuge gestohlen
– Buttlar
In der Straße „Am Schacht“ in Buttlar wurde vom 26.06.2017, 18.00 Uhr, bis zum 27.06.2017, 11.00 Uhr ein Klein-LKW der Marke Multicar entwendet. Unbekannte Täter drangen in eine verschlossene Halle auf dem Gelände des Agrarhandels ein und entwendeten aus dieser einen grünen Multicar. Der LKW wurde mit Originalschlüsseln weggefahren und war nicht zugelassen. Außerdem wurde noch ein Akkuschrauber entwendet. Aus einer weiteren Werkstatthalle wurden weitere Werkzeuge entwendet. Es entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro. Personen, die zu diesem Einbruch oder zum Verbleib des Multicars sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Kilometerlange Ölspur
– Gotha
Eine etwa acht Kilometer lange Ölspur zog sich am Dienstagabend von Trügleben durch die Stadt Gotha bis zum Ostbahnhof in der Kindleber Straße. Die Beseitigung dieser Ölspur durch Berufsfeuerwehr Gotha und einer weiteren beauftragten Firma zog sich mehrere Stunden hin. Vereinzelt waren kurzzeitige Vollsperrungen von Straßen erforderlich. Verursacher ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Lkw, der Hydraulikflüssigkeit verlor.

Fahrzeug durchwühlt
– Gotha
In der Nacht zum Dienstag wurde auf einem Grundstück in der GustavFreitag-Straße ein Pkw Skoda geöffnet, wie ist noch ungeklärt. Das Fahrzeuginnere wurde durchwühlt. Gestohlen wurde eine Geldbörse mit Bargeld. Eine Zeugin berichtete, dass sie in der Nacht drei Jugendliche beobachtet habe, die gerade von diesem Grundstück kamen und sich in Richtung Arndtstraße entfernten.

Vorfahrt missachtet
– Gotha
Zu einem Unfall mit etwa 8000 Euro Sachschaden kam es am Dienstag, gegen 13.35 Uhr, in der Langensalzaer Straße. Stadtauswärts war eine 58- Jährige mit einem Ford Fiesta unterwegs. An der Einmündung Steinstraße missachtete sie beim Geradeausfahren die Vorfahrt des entgegen kommenden Hyundai, dessen 57-jähriger Fahrer nach links in die Steinstraße abbog.

Zeugensuche zu Unfallfluchten
– Gotha
Wie bereits mit der Pressemeldung vom 25.06. informiert, kam es am 24.06., zwischen 09.05 Uhr und 09.30 Uhr, zu einer Unfallflucht in der Pfullendorfer Straße. Ein schwarzer Seat Leon ist von einem unbekannten Fahrzeug in Höhe Friedhof beschädigt worden. Inzwischen liegen Hinweise zu einem möglichen Verursacherfahrzeug vor. Dabei könnte es sich um einen roten Honda Civic, ab Modelljahr 2012, handeln. Wer hat am vergangenen Samstag in der Pfullendorfer Straße Beobachtungen zu so einem Fahrzeug gemacht oder hat Informationen zu einem beschädigten roten Honda Civic. Polizei Gotha, Tel. 03621/781124, Hinweis-Nr. 01-014192.
– Hochheim
In der Nacht vom 21.06. zum 22.06. ist in der Straße des Friedens ein unbekanntes Fahrzeug in eine Hausfassade geprallt. Das unbekannte Fahrzeug fuhr entgegen gesetzt zur Einbahnstraße, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen das Haus. Der entstandene Schaden wurde auf ca. 1000 Euro geschätzt. Es könnte sich um ein gelbes Fahrzeug gehandelt haben. Hinweise bitte an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124, Hinweis-Nr. 01-014053.

Diverse Kontrollen und ihre Ergebnisse
– Bufleben
Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Dienstag, in der Zeit von 13.30 Uhr und 15.00 Uhr, in der Tonnaer Straße wurden elf Fahrzeugführer als zu schnell fahrend ermittelt. Vier von ihnen erwartet ein Bußgeldverfahren. Der höchste gemessene Wert nach Toleranzabzug steht mit 80 km/h fest.
– Gotha
Kontrolliert wurde in der Friemarer Straße am Dienstag, gegen 17.20 Uhr, ein 34-jähriger Fahrradfahrer. Das Fahrrad entsprach den verkehrsrechtlichen Bestimmungen. Allerdings hatte der Mann eine geringe Menge Betäubungsmittel dabei, was zur Anzeige führte.
– Gotha
In der Pfullendorfer Straße wurde am Dienstagabend eine 25-jährige PoloFahrerin angehalten und kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab 0,54 Promille. Gegen die Frau wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.
– Gotha
Mit 0,68 Promille war am Dienstagmittag ein 67-jähriger Citroen-Fahrer unterwegs. Der Mann wurde in der Ludwig-Jahn-Straße angehalten und kontrolliert. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top