Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Tür abgefahren
– Stadtlengsfeld
Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Eisenacher Straße in Stadtlengsfeld ereignete sich am 06.07.2017, 12.35 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 90-jährige Fahrer eines PKW Mercedes hatte sein Fahrzeug vorwärts eingeparkt. Als eine Fahrerin eines PKW Fiat links neben dem Mercedes einparken wollte, öffnete der Mercedes-Fahrer gerade die Fahrertür. Die Fiat-Fahrerin fuhr mit ihrem Auto gegen die geöffnete Fahrertür. Es entstand ein Sachschaden von ca. 8.000 Euro.

Ohne Helm schwer verletzt
– Schleid
Am 06.06.2017, 14.55 Uhr wurde in der Damian-Ritz-Straße in Schleid ein 14-Jähriger aus dem Landkreis Fulda bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der 38-jährige Fahrer eines PKW Skoda wollte von der Straße „Am Bach“ auf die Damian-Ritz-Straße auffahren. Aufgrund von Bauarbeiten in der Damian-Ritz-Straße wurde dem Skoda-Fahrer durch einen Bagger die Sicht behindert. Dadurch übersah ein von rechts kommendes Moped. Der Fahrer des Moped konnte eine Kollision nicht verhindern und wurde bei dem Unfall vom Fahrzeug geschleudert. Der 14-jährige Fahrer des Mopeds trug keinen Helm. Er wurde schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Suhl geflogen. Das Moped S 51 war nicht versichert und der 14-Jährige hatte vermutlich keine Fahrerlaubnis. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.500 Euro.

Busfahrer hilft gestürzten Radfahrer
– Bad Salzungen
Ein Busfahrer bemerkte am 06.06.2017, 20.45 Uhr dass in der Rudolf-Breitscheid-Straße ein Radfahrer auf dem Gehweg liegt. Da der Radfahrer nicht ansprechbar war, verständigte der Busfahrer den Rettungsdienst. Durch den Rettungsdienst wurde der Radfahrer mit einer Kopfverletzung ins Klinikum Meiningen gefahren. Die weiteren Ermittlung ergaben dann, dass der 55-jährige Mann mit seinem Elektrofahrrad gestürzt war. Ein Atemalkoholtest im Klinikum Meiningen ergab einen Wert von 1,83 Promille. Dem Radfahrer wurde eine Blutprobe entnommen und es wurde eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt.

Nicht autorisierte Überweisung
– Bad Salzungen
Am 06.06.2017 zeigte eine 65-jährige Frau in der Polizeiinspektion Bad Salzungen einen versuchten Betrug an. Die 65-Jährige aus Bad Salzungen wurde am 05.07.2017 durch ihre Bank informiert, dass eine Lastschrift ins Ausland erfolgen sollte. Die Frau hatte aber die Überweisung nicht autorisiert. Dadurch konnte die Zahlung des Betrages von ca. 60 Euro an eine Firma in Spanien gestoppt werden.

Kontrolle verloren
– Merkers / Dorndorf
Auf der Bundesstraße 62 zwischen Merkers und Dorndorf ereignete sich am 06.06.2017, 20.20 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 18-jährige Fahrer eines PKW Seat befuhr die Bundesstraße in Richtung Dorndorf. Nach einer Linkskurve verlor auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über das Auto. Er kam ins Schleudern und kam in der weiteren Folge nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kam im Straßengraben bzw. Hang neben der Fahrbahn zum Stehen. Alle vier Insassen des Autos blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Auffahrunfall
– Immelborn / Barchfeld
Am 06.06.2017, 13.35 Uhr kam es auf der Bundesstraße 62 zwischen Immelborn und Barchfeld zu einem Auffahrunfall. Der Fahrer eines PKW Renault musste verkehrsbedingt anhalten, da vor ihm ein Auto nach links zum Badesee abbiegen wollte. Der 39-jährige Fahrer des nachfolgenden PKW VW bemerkte den Anhaltevorgang zu spät und fuhr auf den stehenden PKW Renault auf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Der VW musste abgeschleppt werden.

Vorfahrt missachtet
– Gotha
Ein 45-jähriger BMW-Fahrer hatte am Donnerstagnachmittag die Absicht, von der Ernststraße aus die Reinhardsbrunner Straße in Richtung Mairichstraße zu queren. Er missachtete die Vorfahrt eines Opel (w/29) und es kam zum Zusammenstoß. Der Opel wurde auf einen haltenden KIA geschoben. Die Opel-Fahrerin wurde bei dem Aufprall leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Bei der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass der BMW nicht zugelassen und demzufolge auch nicht versichert ist. Sachschaden: etwa 4.700 Euro.

Mit Flaschenhals bedroht
– Gotha
Im Bereich des Myconiusplatzes in Gotha hielt sich am Donnerstagabend eine größere Personengruppe auf. Es handelte sich um Männer und Frauen im Alter zwischen 17 und 23 Jahren. Dieser Gruppe soll sich ein 27-Jähriger genähert haben. Zwischen dem Mann und der Gruppe kam es zu einem Wortgefecht, das mit Beschimpfungen befeuert wurde. Nun soll der 27-Jährige eine Glasflasche zerschlagen und die Gruppe mit dem Flaschenhals bedroht haben. Es gelang, dem mit 1,89 Promille Betrunkenem den Flaschenhals abzunehmen. Verletzt wurde niemand. Die Hintergründe dieser Auseinandersetzung sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Notrufmissbrauch
– Gotha
Am Donnerstagabend gingen bei der Rettungsleitstelle Gotha im Abstand von wenigen Minuten zwei Notrufe von derselben Handy-Nummer ein. Im ersten Anruf wurde ein medizinischer Notfall gemeldet, im zweiten war es ein Brand. In beiden Fällen wurden Rettungskräfte zum Einsatz gebracht. Es handelte sich in beiden Fällen um Fehlmeldungen. Ermittlungen der Polizei führten zum Anschlussinhaber der Handy-Nummer, die von einer 15-Jährigen genutzt wird. Ermittlungen wegen Notrufmissbrauch wurden eingeleitet.

Versuchter Einbruch
– Gotha
Ein Zeuge alarmierte am Freitag, gegen 04.30 Uhr, die Polizei, dass gerade im Heutalsweg bei einem Nachbarn eingebrochen wird. Als die Polizei am Tatort eintraf, war akustischer Alarm zu hören. Es wurde versucht, ein Fenster aufzuhebeln. Der Rahmen hatte sich jedoch dabei so verzogen, dass es gar nicht mehr zu öffnen ist.

Fahrrad gestohlen
– Gotha
Ein grün-blaues Fahrrad der Marke Ghost Miss im Wert von ca. 400 Euro ist am Donnerstagnachmittag in der Seebachstraße gestohlen worden. Es stand angeschlossen am Wohnhaus.

Zu schnell abgebogen
– B 88/Georgenthal
Bei einem Unfall am Freitagmorgen auf der B 88 am Ortsausgang Georgenthal in Richtung Friedrichroda waren ein Linienbus und zwei Pkw beteiligt. In der Linksabbiegerspur in Richtung Tambach-Dietharz ordneten sich gegen 05.45 Uhr nacheinander der Linienbus und ein Pkw Audi 3 (w/29 J.) ein. Aus Richtung Tambach-Dietharz bog der 28-jährige Fahrer eines Hyundai nach rechts in Richtung Georgenthal ab. Allerdings war der Hyundai beim Abbiegen so schnell, dass es das Fahrzeug aus der Kurve trug. Es prallte gegen das Heck des Busses und erwischte auch noch den Audi. Die beiden Pkw mussten abgeschleppt werden. Gesamtsachschaden ca. 40 Tausend Euro.

Sturz betrunken
– Leinatal
Die Schlangenlinien, die am späten Donnerstagabend eine 50-Jährige mit ihrem Honda fuhr, waren so auffällig, dass eine Polizeistreife das Fahrzeug gegen 23.40 Uhr in Leina stoppte. Als die Frau die Fahrertür öffnete, schlug den Beamten starker Alkoholgeruch entgegen. Ein erster Atemalkoholtest ergab 3,22 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt, der Führerschein sichergestellt.

Zeugen gesucht
– Friedrichroda
Am Donnerstag wurde ein blauer KIA Ceed in der Zeit von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr von einem unbekannten Fahrzeug an der linken hinteren Tür beschädigt. Der KIA war auf einem Parkplatz in der Max-Küstner-Straße abgestellt. Zeugenhinweise zum Verursacher nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-015141 entgegen.

Räuberischer Diebstahl
– Ohrdruf
In einem Drogeriemarkt in der Bahnhofstraße kam es am Donnerstagabend zu einem Räuberischen Diebstahl. Ein 22-Jähriger stahl beim Gang durch die Regale ein Parfum im Wert von fast 60 Euro, das er in einer Papiertüte verstaute. Als er die Kasse passierte, wurde er von einem Angestellten angesprochen und aufgefordert, zurück in den Markt gehen. Der Angestellte hielt die Tüte und ein Kunde den mutmaßlichen Ladendieb fest.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top