Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Motorradfahrer abgeräumt
– Winterstein
Am Samstag, den 08.07.2017 gegen 13:50 Uhr befuhr eine 38-jährige Fahrerin eines Smart die Landstraße von Winterstein in Richtung Ruhla. In einer Spitzkehre lenkte die Fahrzeugführerin nicht genügend ein und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dabei wurde ein entgegenkommender 64-jähriger Motorradfahrer von dem Fahrzeug frontal erfasst und kam zu Fall. Der Motorradfahrer wurde bei der Kollision glücklicherweise nur leicht verletzt und wurde in das Krankenhaus Friedrichroda eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren durch die entstandenen Unfallschäden nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Straße war für 1 Stunde voll gesperrt.

Peugot gegen Porsche
– Bad Liebenstein
Am Freitag, um 17:25 Uhr wollte der Fahrer eines Peugeot 405 von einer Grundstückseinfahrt als Linksabbieger auf die Hermann-von-Stein-Straße auffahren. Hier übersah er einen von rechts kommenden Porsche Panamera und fuhr diesen in die Fahrertür. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Peugeot war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Peugeot entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro und am Porsche von ca. 5.000 Euro.

Parkrempler
– Bad Salzungen
Auf dem Parkplatz gegenüber des Goetheparkcenters in der Bahnhofstraße kam es am Samstag, um 13:30 Uhr zu einen Unfall. Beim Rückwärtsausparken stieß die Fahrerin eines BMW gegen ein gegenüber stehenden Pkw Jaguar. Der Sachschaden beträgt ca. 350 Euro.
– Dermbach
Am Freitag kam es um 11:15 Uhr auf einem Parkplatz in der Lengsfelder Straße zu einem Unfall. Beim Ausparken streifte die Fahrerin eines VW Up einen dort geparkten Audi Q5. Der Schaden beläuft sich beim VW auf ca.100 und beim Audi auf ca. 500 Euro.

Alkoholfahrten
– Dermbach
Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Sonntag Morgen in der Bahnhofstraße ergab ein Atemalkoholtest bei der Fahrerin eines Pkw Opel 1,13 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst, der Führerschein sichergestellt und Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr aufgenommen.
– Vacha
Auf der Kreisstraße zwischen Oberzella und Philippsthal wurde bei einer Verkehrskontrolle am Freitag Abend ein alkoholisierter Fahrer eines Pkw Mercedes festgestellt. Der Wert betrug 0,6 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

Motorrad übersehen
– Dorndorf
Ein Unfall mit Personenschaden ereignete sich am Samstag, um 08:15 Uhr in der Bahnhofstraße. Der Fahrer eines Opel Astra wollte aus einer Parkreihe auf die B 62 auffahren und übersah ein Motorrad Kawasaki, welches in Richtung Merkers fuhr. In der Folge kam es zu einem leichten Zusammenstoß. Der Motorradfahrer konnte einen Sturz verhindern, wurde dennoch leicht verletzt. Am Opel entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro und an der Kawasaki von ca. 1.200 Euro.

Abschiedsfeier eskaliert
– Burgtonna
Am frühen Sonntagmorgen, den 09.07.2017 gerieten mehrere Personen auf einer Abschiedsfeier in Streit. Bei der körperlichen Auseinandersetzungen wurde eine Person mit einer Bierflasche auf den Kopf geschlagen und dabei leicht verletzt. Im Anschluss mischten sich weitere Personen in die Auseinandersetzung ein und wurden dabei leicht verletzt. Der Tatverdächtige zog sich durch die Bierflasche selbst schwere Schnittverletzungen zu. Insgesamt wurden bei der Konfrontation 6 Personen leicht und eine Person schwer verletzt. 3 Personen wurden zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus nach Bad Langensalza verbracht. Die meisten Beteiligten standen erheblich unter Alkoholeinfluss. Es wurde entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Rad gestohlen
– Gotha
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde bei einem Verkaufsfahrzeug eines Autohauses in Gotha das rechte Hinterrad komplett entwendet. Dabei wurde das Hinterrad durch einen Unterlegkeil eines unmittelbar in der Nähe geparkten LKW ersetzt. Der Schaden wird auf circa 110,- Euro beziffert.

„Schluckspecht“ in Aktion
– Gotha
Offensichtlich nicht mehr „Herr seiner Sinne“ war ein 57-Jähriger Gothaer aus dem Westviertel. Aus unbekannten Gründen machte er seinem Unmut vom Balkon aus freien Lauf und brüllte wahllos Passanten und Anwohner an. Da er in seiner milieuhaften und ungepflegten Sprechweise mehrfach unter die Gürtellinie geriet, wurde die Polizei verständigt. Durch die Beamten wurde der stark angetrunkene und verbal aggressive Bewohner in voller Aktion vorgefunden. Da er sich nicht beruhigen lies und in den Griff bekommen hatte, durfte er die Nacht in der Gewahrsamszelle verbringen und bekam eine Anzeige wegen Bedrohung und Beleidigung verpasst.

Gefährliche Kurve
– Luisenthal
Am Samstag, den 08.07.2017 gegen 18:00 Uhr kam es auf der besonders bei Motorradfahrern beliebten Landstraße zwischen Oberhof und Luisenthal zu einem Doppelunfall. Fast zur gleichen Zeit stürzten zwei Motorradfahrer mit ihren Maschinen unabhängig voneinander auf der nassen Gefällstrecke in der gleichen Rechtskurve. Beide ortskundigen Motorradfahrer verletzten sich bei dem Sturz leicht. An den beiden Motorrädern entstand Sachschaden von insgesamt circa 10.000,- Euro.

Betrunkener Transporterfahrer
– Schwabhausen
Am Freitag, den 07.07.2017 gegen 22:45 Uhr wurde ein 53-jähriger Fahrer eines VW-Transporter in Schwabhausen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten erheblichen Atemalkoholgeruch fest. Der anschließende Atemalkoholtest ergab 1,17 Promille. Es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Straftatverdacht der Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Simson hochgetunt
– Schnepfenthal
Am Samstag, den 08.07.2017 stellten Beamte im Bereich Schnepfenthal ein Moped Simson S51 fest und führten eine Verkehrskontrolle durch. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass an dem Moped durch bauliche Veränderungen die Motorleistung stark erhöht wurde. Somit hat sich auch die Fahrzeugart von Kleinkraftrad in Leichtkraftrad geändert. Da der Fahrzeugführer für Leichtkrafträder nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besitzt, muss sich der 17 – Jährige nun wegen des Verdacht des Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

In Straßengraben gelandet
– Waltershausen
Mit einem KIA Picanto ist am Montagmorgen, gegen 06.15 Uhr, eine 28- Jährige zwischen Waltershausen und Langenhain nach einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug fuhr nach links und landete im Straßengraben. Es wurde auf die Fahrerseite geschleudert und prallte gegen einen Baum. Die Fahrerin wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Bußgeldverfahren
– Waltershausen
Ein Bußgeldverfahren ist am Sonntagabend gegen einen 60-jährigen Renault-Fahrer eingeleitet worden. Der Mann wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert. Die Beamten bemerkten Alkoholgeruch, ein Test ergab 0,7 Promille.

Nichts passiert?
– Gotha
Es sei doch nichts passiert, gab eine 82-jährige Autofahrerin am Sonntagabend in der Dorotheenstraße gegenüber einem Zeugen an und fuhr davon. Zuvor ist die Frau mit ihrem KIA beim rückwärts fahren aus einer Garage gegen zwei geparkte Fahrzeuge (Suzuki und Peugeot) gestoßen. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 1100 Euro geschätzt. Ermittelt wird nun wegen Unfallflucht.

Aufgefahren
– Gotha
Im Mühlgrabenweg kam es am Montagvormittag zu einem Auffahrunfall mit etwa 3000 Euro Sachschaden. Der 56-jährige Fahrer eines Hyundai hielt in Höhe Mariengasse an, um einem Fußgänger das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Der 30-jährige Fahrer des nachfolgenden Opel bemerkte das zu spät und fuhr auf.

Falsche Identität
– Gotha
Den bei Zwillingen beliebten Trick, sich als den anderen auszugeben, versuchte am Sonntagabend ein 46-Jähriger. Der Mann wurde in der Zeppelinstraße mit einem VW angehalten und kontrolliert. Es wurde Alkoholgeruch festgestellt, der Wert ergab 1,03 Promille. Den Beamten überreichte er einen Führerschein, der allerdings seinem Zwillingsbruder gehört. Er selbst hat keine Fahrerlaubnis. Der Führerschein wurde sichergestellt, damit er dem Berechtigten ausgehändigt werden kann.

Mit Gemüsemesser bedroht
– Gotha
Unabhängig voneinander sind am Sonntagabend auf dem Myconiusplatz ein 35-jähriger Mann und eine 36-jährige Frau von einem 27-Jährigen bedroht worden. Der 27-Jährige hatte ein Gemüsemesser in der Hand. Noch bevor die Polizei dort war, hatte der Mann das Messer weggelegt. Er war mit 2,04 Promille betrunken.

Schlagstock sichergestellt
– Gotha
In der Marktstraße ist am Sonntag, gegen 17.30 Uhr, ein 33-jähriger Radfahrer kontrolliert worden. Beim Absteigen vom Rad fiel ein Teleskopschlagstock herunter. Dieser hing zuvor am Gürtel des Mannes. Der Teleskopschlagstock ist ein nach dem Waffengesetz verbotener Gegenstand und wurde sichergestellt. Anzeige wurde gefertigt.

Ohne Fahrerlaubnis
– Drei Gleichen
In Mühlberg ist am Sonntagabend ein 17-Jähriger auf einer Crossmaschine angehalten und kontrolliert worden. Die Maschine ist nicht zugelassen, der junge Fahrer ist nicht im Besitz der dafür erforderlichen Fahrerlaubnis.

Wildunfälle
– B84
Der Fahrer eines Pkw Mazda befuhr am 09.07.2017, 22:30 Uhr, die B 84 aus Richtung Dönges kommend in Richtung Kieselbach. Ca. 125 Meter nach dem Abzweig zur L 1120 (Tiefenort) springt unvermittelt ein Dammhirsch von links kommend auf die Fahrbahn. Der Fahrer bremste, konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier jedoch nicht mehr verhindern. Geschätzt wurde der Schaden auf ca. 4.000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Personen wurden nicht verletzt. Das angefahrene Tier verendete an der Unfallstelle.
– L1027
Ein Opelfahrer befuhr die L1027 von Winterstein kommend in Richtung Bad Liebenstein. Kurz vor dem Abzweig nach Brotterode zur L1127 überquerte von links nach rechts ein Hirsch die Fahrbahn. Dieser wurde erfasst. Es kam zur Kollision zwischen dem Opel und dem Wild. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt cirka 1.500 Euro. Der Hirsch war nicht mehr vor Ort. Personen wurden nicht verletzt.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top