Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Linksabbieger auf der B88 räumt Gegenverkehr und Ampel ab
– B88/Bad Tabarz
Auf der B88 kam es an der Ampelkreuzung Bad Tabarz am Sonntagnachmittag zu einem folgenschweren Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws. Der 80 Jahre alte Fahrer eines Pkw BMW missachtete als Linksabbieger die Vorfahrt des 21 Jahre alten Opel-Fahrers. Der Opel wurde von der Straße geschleudert, stieß vor ein Geländer und zerstörte die dortige Lichtzeichenanlage, welche im Nachgang abgeschaltet werden musste. Fahrer und Beifahrerin des Opels wurden leicht verletzt und in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert. Es entstand Sachschaden von etwa 30.000 Euro.

Schwerer Unfall mit 5 schwerverletzten Personen
– Gotha
Am Sonntagmittag gegen 12.05 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Leinastraße / Mairichstraße in Gotha ein folgenschwerer Unfall, bei dem 5 Personen schwer verletzt wurden. Eine 26-jährige Fahrerin eines Pkw Mazda befuhr die Leinastraße aus Richtung Schlachthof kommend in Richtung Oettinger Brauerei. Die 26-Jährige missachtete das Rotlicht der Lichtzeichenanlage und kollidierte in der Folge mit dem Pkw Skoda eines 55-jährigen Gothaers, welcher die Mairichstraße in Richtung Schäferstraße befuhr. Durch die Kollsion wurde der Pkw Mazda in einen Zaun eines angerenzenden Grundstückes geschleudert und kam hier zum Stehen. Die Unfallverursacherin, ihre 3 Mitfahrer (3J., 7J. und 35J.) sowie der 55-jährige Skodafahrer wurden durch den Unfall schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. An den Unfallfahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt 19.000,- Euro. Die Fahrzeuge wurden durch hinzugerufene Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geborgen. Die Kreuzung war für 90 Minuten voll gesperrt.

Passanten mit Pfefferspray besprüht
– Gotha
Ein bisher unbekannter Mann hat am Sonntagmorgen gegen 04.15 Uhr in der Cosmarstraße in Gotha mit Pfefferspray gesprüht. Der Mann wurde zuvor mit seinem Begleiter durch einen Securitymitarbeiter aus dem dort ansässigen Tanzlokal verwiesen, bepöbelte anschließend die Gäste vor dem Lokal und besprühte wahllos die Gäste mit Pfefferspray. Hierdurch wurde eine 25-jährige Gothaerin leicht verletzt. Der unbekannte Täter und sein Begleiter entfernten sich noch vor Eintreffen der Polizei von der Diskothek. Wenig später wurde auf dem Coburger Platz in Gotha ein 30-jähriger Gothaer nach einer verbalen Auseinandersetzung ebenfalls mit Pfefferspray besprüht und leicht verletzt. Die abgegebenen Personenbeschreibungen der Geschädigten zum unbekannten Täter passen in beiden Fällen zusammen. Die Polizei sucht Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Täter geben können.

Radfahrer durch entgegen kommenden 89-jährigen Pkw-Fahrer verletzt
– Gotha
Am Sonntag kam es um 17.15 Uhr in der Weimarer Straße in Gotha zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Renault und einem Radfahrer. Der 89 Jahre alte Renault-Fahrer übersah beim Linksabbiegen einen 71 Jahre alten Radfahrer, welcher die Kreuzung im Gegenverkehr passieren wollte. Der Radfahrer kam zu Fall und wurde schwer verletzt.

Im Rausch der Geschwindigkeit
– Gotha
Am vergangenen Freitag wurde auf der B 247 zwischen Westhausen und Ascharaer Kreuz die Einhaltung der Geschwindigkeit kontrolliert. Durch die Messstelle fuhren 645 Fahrzeuge. Lediglich 20 waren zu schnell. Spitzenreiter war ein Pkw, der mit 215 km/h gemessen wurde. Den verantwortlichen Fahrzeugführer erwarten zwei Punkte in Flensburg, drei Monate Fahrverbot und 600 Euro Bußgeld.

Simson-Roller aus Tiefgarage entwendet
– Gotha
Unbekannte Täter haben in der Zeit vom 27.08.2017 bis 02.09.2017 einen orangefarbenen Simson-Roller aus einer Tiefgarage in der Gothaer Fritzelsgasse entwendet. Das Kleinkraftrad der 67-jährigen Besitzerin war ordnungsgemäß gesichert und angeschlossen. Der Wert des Rollers beträgt ca. 1.200,- Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können.

Kuhherde weidet auf Bundesstraße
– Schwabhausen
In den frühen Morgenstunden am Samstag verspürte ein Kuhherde bei Schwabhausen großen Freiheitsdrang. Die Tiere durchbrachen den Zaun ihrer Weide und begaben sich auf die angrenzende Bundesstraße. Dort weideten zwischenzeitlich ca. 50 Milchkühe zwischen wartenden Autos. Mithilfe der Kameraden mehrerer Freiwilliger Feuerwehren konnten die Tiere wieder eingefangen und auf die Weide getrieben werden. Die Bundesstraße musste mehr als zwei Stunden gesperrt werden. Tiere, Personen oder Sachen kamen nicht zu Schaden.

Vorfahrt missachtet – 2 Verletzte
– Engelsbach
Am Samstagmorgen gegen 08.15 Uhr kam es auf der B88 am Abzweig Engelsbach zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Der 62-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki befuhr die B88 aus Richtung Georgenthal kommend in Richtung Friedrichroda. Zeitgleich befuhr ein 25-jähriger mit seinem Lkw die L 2147 aus Schönau vor dem Walde kommend in Richtung Engelsbach. An der Kreuzung zur B88 übersah der Lkw-Fahrer den von links kommenden vorfahrtsberechtigten Suzuki und es kam in der Folge zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Hierdurch wurde der Pkw-Fahrer schwer und der Lkw-Fahrer leicht verletzt. Beide Fahrzeugführer wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus verbracht. Die B88 war an der Unfallstelle war für eine Stunde voll gesperrt. Beide Fahrzeuge waren so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 15.000 Euro.

Fahrzeugführer wiederholt ohne Fahrerlaubnis unterwegs
– Friedrichroda
Am Freitagabend gegen 22.20 Uhr kontrollierten die Beamten des Inspektionsdienstes Gotha Am Steiger in Friedrichroda einen 40-jährigen Fahrer eines Pkw VW. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der VW-Fahrer aus Finsterbergen keine Fahrerlaubnis besitzt. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet. Für den 40-Jährigen ist dies nicht die erste Anzeige dieser Art, denn er ist der Polizei in den letzten Jahren bereits mehrfach wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis aufgefallen. Das Fahrzeug wurde an die Mutter des 40-Jährigen übergeben, welche Halterin des VW ist. Gegen die 70-jährige wird zudem wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt, da ihr bekannt ist, dass ihr Sohn keine Fahrerlaubnis hat.

Mehrere PKW zerkratzt
– Bad Salzungen
Am 03.09.2017, in der Zeit von 11:30 Uhr bis 20:15 Uhr, wurden auf dem Parkplatz Albert-Schweitzer-Straße mehrere Pkw beschädigt. Ein oder mehrere unbekannte Täter zerkratzten den Lack von mehreren Fahrzeugen. Der entstandene Gesamtschaden kann zurzeit noch nicht beziffert werden. Personen, denen diesbezüglich etwas Verdächtiges aufgefallen ist oder Angaben zum Täter machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter Telefon 03695 5510 zu melden.

Auffahrunfall mit Motorrad
– Bad Salzungen
Am Samstag, um 11:50 Uhr kam es in der Leimbacher Straße, in Höhe Burger King zu einem Unfall. Der Fahrer eines Hyundai Tucson bemerkte zu spät, dass ein vor ihm fahrendes Motorrad Yamaha angehalten hatte und fuhr auf dieses auf. Der Motorradfahrer erlitt beim folgenden Sturz leichte Verletzungen. Am Hyundai entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro und an der Yahama von ca. 1.500 Euro.

Zwei Brüder auf Diebestour
– Bad Salzungen
Zwei Brüder aus Bad Salzungen im Alter von 10 und 13 Jahren wurden am Freitagabend bei einem Ladendiebstahl in einem Elektronikmarkt in der Bahnhofstraße ertappt. Sie wollten einen Kopfhörer im Wert von 30 Euro mitgehen lassen. Dabei hatten die Jungen auch noch Diebesgut aus einem Einkaufsmarkt in der Leimbacher Straße. Hier hatten sie bereits am Nachmittag einen kleinen Lautsprecher und Spielzeugpistolen im Wert von 25 Euro entwendet. Die beiden Kinder wurden an ihre Mutter übergeben und die Anzeigen aufgenommen.

Auffahrunfälle
– Bad Salzungen
In der Wildprechtrodarer Straße, Höhe Einfahrt zur Werner-Lamberz-Straße, kam es am Freitag gegen 14:30 Uhr zu einem Unfall. Dabei fuhr die Fahrerin eines Mini Cooper auf einen Opel Insignia auf, welcher zu diesem Zeitpunkt nach links abbiegen wollte und verkehrsbedingt halten musste. Der Gesamtschaden beträgt ca. 3.000 Euro.
– Vacha
Am Freitag ereignete sich um 14:30 Uhr ein Auffahrunfall im Badelacher Weg. Der Fahrer eines Ford Focus bemerkte zu spät, dass vor ihm ein Opel Corsa verkehrsbedingt halten musste. Trotz Vollbremsung fuhr er auf diesen auf. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8.000 Euro.

Von Sonne geblendet
– Geisa
Am 03.09.2017 gegen 18:50 Uhr kam es auf der Landstraße 1026 zwischen Bremen und Geisa zu einen Verkehrsunfall. Ein 75-Jähriger fuhr mit seinem Pkw VW aus Richtung Bremen kommend in Richtung Geisa. Beim Durchfahren einer Linkskurve wurde er durch die tiefstehende Sonne geblendet und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegensteuern überquerte er die Fahrbahn, durchfuhr den linken Straßengraben und überschlug sich. Der Pkw kam auf dem angrenzenden Feld auf dem Dach liegend zum Stillstand. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 €. Der Fahrer sowie seine 76-jährige Beifahrerin wurden dabei verletzt.

Unfall beim Überholen
– Tiefenort
Auf der B62, kurz vor dem Ortseingang Hämbach aus Richtung Merkers, ereignete sich am Freitag um 14:45 Uhr ein Unfall im Zuge eines Überholvorgangs. Dabei tangierte der überholende Opel Tigra den Anhänger eines Lkw der Marke MAN. Während der Anhänger lediglich einen geringen Schaden am Schmutzfänger im Wert von ca. 150 Euro aufweist, beläuft sich der Schaden am Opel auf ca. 1.500 Euro.

PKW beschädigt
– Immelborn
In der Nacht von Freitag auf Samstag beschädigte ein unbekannter Täter einen geparkten Audi A5 in der Breitunger Straße, indem er gegen dessen linken Außenspiegel trat. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 250 Euro.

Parkplatzunfall
– Unterbreizbach
Auf einem Firmenparkplatz in der Sünnaer Straße ereignete sich am Freitag, um 10:15 Uhr ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Skoda Rapid kollidierte beim Einfahren in eine Parkplatzreihe mit einem dort geparkten Ford Transit. Am Skoda entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro und am Ford von ca. 300 Euro.

55-Jähriger alkoholsiert mit Pkw unterwegs
– Georgenthal
Ein 55-jähriger Fahrer eines Pkw Ford wurde am heutigen Sonntag gegen 14.20 Uhr auf der B88 Nahe Georgenthal durch die Kollegen des ID Gotha angehalten und kontrolliert. Der Mann aus der Verwaltungsgemeinschaft Leinatal fiel anderen Verkehrsteilnehmer auf, da er auffällig in Schlangenlinien fuhr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,27 Promille. Nach der durchgeführten Blutentnahme im Krankenhaus wurde der Führerschein des Ford-Fahrers sichergestellt und eine Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gegen ihn eingeleitet.

Wildunfälle
– Stadtlengsfeld
Am Freitag, um 06:15 Uhr kam es auf der Landstraße von Stadtlengsfeld in Richtung Menzengraben zu einem Wildunfall. Ein Reh überquerte hier plötzlich die Straße und wurde von einem VW Passat erfasst. Durch den Aufprall wurde das Reh getötet. Am VW entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.
– Tiefenort
Am Abend des 01.09.2017 kam es auf der K97 von Bad Salzungen in Richtung Unterrohn um 20:00 Uhr zu einem Wildunfall. Die Fahrerin eines Suzuki Swift kollidierte mit einem Reh, welches plötzlich die Fahrbahn überquerte und anschließend die Unfallstelle Richtung Werraauen verließ. Am Suzuki entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top