Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Wer vermisst einen Hund?
– Barchfeld
Am Freitag, dem 22.09.2017, wurden Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen, welche sich gerade auf Streife in der Ortslage Barchfeld befanden, um 23:40 Uhr durch Passanten auf einen offenbar herrenlosen Hund aufmerksam gemacht. Das Tier soll zu diesem Zeitpunkt bereits seit circa drei Stunden im Bereich der Barchfelder Kirmes umher geirrt sein. Konkret handelt es sich um einen kleinen Mischlingshund mit schwarzem Kurzhaarfell. Ein Halsband trug das Tier nicht. Da der Hund jedoch einen gepflegten Eindruck machte, wird davon ausgegangen, dass dieser erst kurz zuvor seinem Herrchen entlaufen ist. Die Polizeibeamten nahmen sich dem Hund zunächst an und verbrachten diesen anschließend zum Tierheim Springen. Wer Hinweise zu dem Tier geben kann, wird gebeten, sich unter 03695/5510 an die Polizeiinspektion Bad Salzungen oder an das Tierheim Springen zu wenden.

Einbrecher hinterlassen Sachschaden
– Diedorf
Am 24.09.2017 wurde gegen 02:30 Uhr nachts eine Firma in der Ortslage Diedorf zum Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Der oder die Täter hebelten dabei die Eingangstür zum Verkaufsraum auf und gelangten so auch in das Büro sowie in die Werkstatt. Darin wurden diverse Schränke geöffnet und durchwühlt. Entwendet wurde nach derzeitigem Kenntnisstand jedoch nichts, es entstand lediglich Sachschaden. Wer Hinweise zu der Tat geben kann oder verdächtige Wahrnehmungen in der Nähe des Tatorts gemacht hat, wird gebeten, sich unter 03695/5510 an die Polizeiinspektion Bad Salzungen zu wenden.

Alkoholfahrt gestoppt
– Stadtlengsfeld
Am 23.09.2017 führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen Verkehrskontrollen in der Ortslage Stadtlengsfeld durch. Dabei wurde um 02:00 Uhr die Fahrerin eines VW kontrolliert. Während des Gesprächs mit der 29 Jahre alten Dame schlug den Beamten deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,53 Promille. Der Führerschein der Fahrzeugführerin wurde daraufhin sichergestellt, eine Blutentnahme im Klinikum Bad Salzungen wurde durchgeführt. Ein Strafverfahren aufgrund der Trunkenheit im Straßenverkehr ist die Folge.

Geschwindigkeitsmessung
– Bad Salzungen
Am 22.09.2017 führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen im Zeitraum von 13:00 Uhr bis 14:45 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung in der Hersfelder Straße in Bad Salzungen durch. Dabei wurden insgesamt 10 Fahrzeugführer festgestellt, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h nicht einhielten. Nachdem bereits zwei Fahrzeugführer mit 80 und 89 km/h gemessen wurden, stellte eine Dame den Negativrekord des Tages auf. Sie wurde mit 94 km/h erwischt und erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 200,- Euro, zwei Punkte im Fahreignungsregister sowie einen Monat Fahrverbot.

Ohne Sicherheitsgurt dafür mit Alkohol
– Bad Salzungen
Am 24.09.2017 gegen 09.40 Uhr kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Bad Salzungen einen PKW Dacia, da der Fahrer den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Während der Kontrolle bemerkten die Polizeibeamten bei dem 49-jährigen Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,37 Promille. Im Klinikum Bad Salzungen wurde dem Dacia-Fahrer eine Blutprobe entnommen. Die Beamten stellten den Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt. Es wurde eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.

Parkrempler eines 80-Jährigen
– Bad Salzungen
Auf einem Parkplatz am Klinikum Bad Salzungen in der Lindigallee in Bad Salzungen ereignete sich am 24.09.2017 gegen 14.10 Uhr ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Nach Zeugenaussagen parkte der Fahrer eines PKW Opel rückwärts ein und fuhr dabei gegen einen geparkten PKW Fiat. Der Fahrer des PKW Opel stieg aus und versuchte die Schäden wegzuwischen. Nach zirka 15 Minuten entfernte sich der Fahrer des PKW Opel von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Am PKW Fiat entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Anhand der Zeugenaussagen konnten die mit der Unfallaufnahme beauftragten Polizeibeamten einen 80-jährigen Mann als Unfallverursacher ermitteln.

Kennzeichendiebstahl
– Sünna
Auf dem Parkplatz eines Hotels in der Straße „Goldene Aue“ in Sünna wurden im Zeitraum vom 23.09.2017, 20.00 Uhr bis zum 24.09.2017, 09.15 Uhr zwei amtliche Kennzeichentafeln entwendet. Der oder die unbekannten Täter bauten an einem PKW Opel die vordere und die hintere amtliche Kennzeichentafel AP-IZ61 ab. Auch die Kennzeichenhalterungen wurden mit entwendet. Es entstand ein Schaden von ca. 150 Euro. Personen, die zu diesem Diebstahl sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695- 551 0.

Rollstuhlfahrer übersehen – durch Kollision leicht verletzt
– Friedrichroda
Heute Morgen wurde ein Rollstuhlfahrer bei einem Unfall in der Köhlergasse leicht verletzt. Der 61-Jährige war auf der Straße unterwegs und im Begriff auf Höhe eines Getränkemarkts auf den Gehweg zu fahren. Dabei wurde er von einem Honda-Fahrer (m/87) übersehen. Es kam zur Kollision, wobei der 61-Jährige aus dem Rollstuhl stürzte. Er verletzte sich leicht. Der Fahrer des Honda erlitt einen Schock. Beide wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sachschaden: etwa 4.000 Euro.

Betrunkener Radfahrer kann sich kaum aufrecht auf den Beinen halten
– Gotha
Gestern Nachmittag benutzte ein 62-jähriger Fahrradfahrer in der Leinastraße die gesamte Fahrbahnbreite. Das erregte die Aufmerksamkeit einer Streife, die den Mann anhielt und einer Verkehrskontrolle unterzog. Der Mann Schwierigkeiten beim Sprechen, er lallte. Um nicht umzufallen, musste er sich festhalten. Ein Atemalkoholtest ergab 1,68 Promille, was eine Blutentnahme nach sich zog.

Nach Suchmaßnahmen 71-jährige Gothaerin aufgefunden
– Gotha
Ein schneller und umfangreicher Einsatz der Polizei Gotha führte zum schnellen Auffinden einer als vermisst gemeldeten 71-jährigen Frau aus Gotha. Nachdem der Ehemann seine Ehefrau am Samstagmittag bei der Polizei als vermisst meldete, begannen auch unverzüglich die Suchmaßnahmen, welche sich zunächst auf den Innenstadtbereich Gotha beschränkten. Die 71-jährige Gothaerin war zu Fuß mit einem Rollator unterwegs und gesundheitlich stark eingeschränkt. Die etwas mehr als eine halbe Stunde dauernde Suche führte schließlich nach einem Zeugenhinweis zum Auffinden der 71-Jährigen im Stadtpark von Gotha. Ein Rettungsdienst musste im Anschluss zur Vorsorge hinzugezogen werden. Allerdings befindet sie sich in einem stabilen Zustand.

Vorfahrt missachtet
– Gotha
Am 22.9.17 ereignete sich  mittags in der Mohrenstraße – Kreuzung Hoher Sand ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei missachtete eine 18-jährige Fahrerin eines Pkw Opel die durch Verkehrszeichen geregelte Vorfahrt, fuhr hierbei in den Kreuzungsbereich ein, übersah den aus Richtung der Mohrenstraße heranfahrenden Pkw Audi und kollidierte mit diesem. Die 18-jährige Fahrerin und der 70-jährige Audi-Fahrer wurden durch die Wucht des Aufpralls leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 28.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen an der Unfallstelle.

Fahrräder aus Keller entwendet
– Gotha
Wie erst jetzt der Polizei in Gotha bekannt wurde, entwendeten unbekannte Diebe im Zeitraum vom 11.09.2017 bis zum 22.09.2017 aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Lindemannstraße in Gotha, zwei Fahrräder. Hierbei entfernten sie zuvor die Verriegelung am Kellerverschlag und entwendeten dabei ein schwarzes BMX-Rad, mit goldfarbener Telegabel und ein schwarzes MTB Bulls, Typ Pulsar Eco, mit neon-orangefarbener Telegabel und orange abgesetzten Streifen. Insgesamt entstand hierbei ein Beutschaden von ca. 400 Euro. Wer sachdienliche Hinweise hierzu geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Gotha unter Tel.: 03621/781124 unter Angabe der Nummer 01-021238.

Einbruch in Gartenanlage
– Gotha
Zwei LED Lichtschläuche sind die Beute aus einem Einbruch in eine Gartenparzelle in der Kleingartenanlage „Boilstädter Warte“ in der Uelleber Straße. Die Tatzeit liegt zwischen dem 20.09.2017 und 22.09.2017. Zuvor brachen der oder die Täter die Eingangstür zum Gartenhaus auf und rissen die Lichtschläuche von einer Sitzecke ab. Der Beuteschaden wird mit ca. 40 Euro angegeben.

Lack an Fahrzeugen zerkratzt
– Gotha/Ohrdruf
In der Nacht von Samstag zu Sonntag wurde in Gotha und Ohrdruf jeweils ein Auto beschädigt, der Lack wurde bis auf die Grundierung beschädigt. In Ohrdruf stand in der Friedrichstraße ein silberfarbener Toyota Avensis. Auf der Heckklappe befindet sich ein ca. 35 cm langer Kratzer. In der Rohrbachstraße in Gotha wurde ein blauer Suzuki Alto auf der rechten Seite beschädigt. Die Kratzer befinden sich in der Beifahrertür.

Unfallverursacher gesucht
– Goldbach
Einen Unfallschaden in geschätzter Höhe von ca. 500 Euro hinterließ ein noch unbekannter Fahrzeugführer oder eine Fahrzeugführerin nach einer begangenen Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Sonneborner Straße. Dort hatte eine 29-jährige Frau am Samstag in der Zeit von 17:30 Uhr bis 17:45 Uhr ihren schwarzen Pkw BMW geparkt. Als sie wieder zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie fest, dass sich auf der Beifahrerseite Beschädigungen befanden. Das Verursacherfahrzeug war nicht mehr vor Ort. Durch die mit der Unfallaufnahme beauftragten Polizeibeamten konnte roter Fremdlack gesichert werden. Die Gothaer Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zum Verursacherfahrzeug und/oder zu dessen Fahrzeugführer geben können. Diese melden sich bitte unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Nummer 01-021315 bei der Gothaer Polizei.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top