Polizeiberichte aus der Region

Porsche fährt auf Opel Astra auf
– Nazza (ots)
Verkehrsbedingt hielt aus Richtung Hallungen kommend die 37-jährige Fahrerin eines Opel Astra an der Einmündung zur L 1016 an. Der 68-jährige Fahrer des dahinter fahrenden Porsche aus Hessen bemerkte das zu spät und fuhr auf. Die Opel-Fahrerin wurde leicht verletzt. Sachschaden ca. 3000 Euro. (kk)

Die sprichwörtliche Bratpfanne über den Kopf gezogen
– Waltershausen (ots)
In einer Wohnung in der Ortsstraße hielten sich am Mittwochnachmittag eine 23-Jährige und ein 40-Jähriger aus Erfurt auf. Beide gerieten in Streit. Sie griff nach einer Bratpfanne und zog sie dem Mann über den Kopf. Das reichte der Frau noch nicht, sie verletzte den Mann noch mit einem Küchenmesser. Die Verletzungen des Mannes führten zur stationären Aufnahme in einem Krankenhaus. Die junge Frau war während des Polizeieinsatzes kaum zu bändigen. Sie wehrte sich gegen das Anlegen der Handfesseln. Sie wurde in Gewahrsam genommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,91 Promille. Der 53-jährige Wohnungsinhaber war an der Auseinandersetzung nicht beteiligt. (kk)

84-Jähriger wurde Opfer eines versuchten Raubes
– Waltershausen (ots)
Der 84-jährige Fahrer eines Audi befuhr am Donnerstagabend, kurz vor 18.30 Uhr, die Einfahrt seines Grundstückes in der Waldstraße. Als der Mann auf dem Grundstück aus dem Fahrzeug ausstieg, stand ihm plötzlich ein Unbekannter gegenüber und forderte die Herausgabe des Fahrzeugschlüssels. Seine Forderung wollte er mit einem Schlag gegen den Kopf des Rentners unterstreichen. Der 84-Jährige konnte den Schlag abwehren und schrie laut um Hilfe, woraufhin der Unbekannte ohne Beute in Richtung Schnepfenthal flüchtete.

Beschreibung des unbekannten Täters:
– ca. 1,75 m bis 1,85 m groß
– sprach gebrochen Deutsch (Sprache unbekannt)
– auf dem Kopf eine dunkle Strickmütze mit Augenschlitzen
– insgesamt dunkel gekleidet
Wer hat am Donnerstagabend in der Waldstraße verdächtige Personen oder auch Fahrzeuge gesehen oder hat die Tat beobachtet? Hinweise bitte an die Kripo Gotha, Tel. 03621/781424. (kk)

Einbruch in Kindergarten
29.12.2017 – 07:59
– Wutha-Farnroda (ots)
Die lange Schließzeit des Kindergartens im Fliederweg machte sich ein unbekannter Einbrecher zu Nutze. Vermutlich über eine gewaltsam geöffnete Terassentür gelang der Zugang zur Kindereinrichtung. Alle Türen und Schränke wurden geöffnet. Ob etwa fehlt, war zum Zeitpunkt der Spurensuche noch unklar. Der Einbruch passierte zwischen dem 22.12., 17.20 Uhr, und 28.12., 08.00 Uhr. Die Polizei hofft auf Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen in dieser Zeit im Umkreis des Kindergartens. Polizei Eisenach, Tel. 03691/261124, Hinweis-Nr. 09-027214. (kk)

Versuchter schwerer Diebstahl aus einem Pkw
– Waltershausen (ots)
Zu einem versuchten schweren Diebstahl aus einem Pkw Dacia kam es am 29. Dezember in der Straße „Alter Gothaer Weg“. Dort hatte ein 76-jähriger Mann den Wagen in der Zeit von 09.00 Uhr bis 14.25 Uhr abgestellt und stellte dann fest, dass die Heckscheibe beschädigt war. Die bei der von der Gothaer Polizei durchgeführten Anzeigenaufnahme festgestellten Spuren lassen auf einen versuchten schweren Diebstahl schließen. Entwendet wurde nichts und es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro.(av)

Einbruch ohne Beute
– Brotterode-Trusetal (ots)
Unbekannte brachen in der Nacht zum Montag in ein Firmengebäude „Im Beierstal“ in Brotterode-Trusetal ein. Im Inneren versuchten sie, eine Kasse zu öffnen. Obwohl diese beschädigt wurde, konnten der oder die Einbrecher keine Beute erlangen und hinterließen so lediglich Sachschaden in Höhe von 800 Euro.

Betrunken gefahren
– Brotterode-Trusetal (ots)
Vier Kraftfahrer müssen sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Sie waren am Freitagabend und am Samstag in Brotterode-Trusetal in Verkehrskontrollen der Meininger Polizei gekommen und hatten Alkoholwerte zwischen 0,6 und 1,3 Promille. Bei dem Fahrer mit dem höchsten Wert stellte die Polizei den Führerschein sicher. Die drei anderen lagen mit ihrer Werten im Bereich einer Ordnungswidrigkeit.

Auf dem Gelände der Burgruine ausgetobt
– Bad Liebenstein
Am vergangenen Freitag randalierten Unbekannte auf der Burgruine in Bad Liebenstein. Sie rissen unter anderem ein Schreibpult aus der Wand des Turmaufgangs und montierten Gerüstteile ab. Zudem verstreuten sie Prospekte und Flyer auf dem Gelände. Dem Heimatverein entstand hierdurch ein Schaden von 200 Euro. Hinweise zu Tatverdächtigen, welche zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr in der Burgruine waren, nimmt die Polizei in Bad Salzungen oder der Kontaktbereichsbeamte von Bad Liebenstein entgegen.

Ergänzung zum Zeugenaufruf vom 25.12.2017 (Streit zwischen Pkw-Fahrer und Fußgänger)
– Gotha (ots)
Zu unten angeführter Ausgangsmeldung wird ergänzt, dass der geschädigte Pkw-Führer für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des unbekannten Fußgängers führen, 200 Euro Belohnung bereitstellt.

Ein zunächst verbaler Streit zwischen einem 69-jährigen Pkw-Fahrer und einem Fußgänger mit Hund, führte am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 11.00 Uhr, in Gotha-Sundhausen, zu einer beschädigten Pkw-Tür. Zuvor hatte der Pkw-Fahrer die Absicht, im Bereich des Weges am Berlach an dem Fußgänger vorbeizufahren, ohne sich gegenseitig zu behindern. Dies sah der Fußgänger wohl nicht so und trat, als der Pkw und der Fußgänger sich etwa auf gleicher Höhe befanden, unvermittelt gegen die Beifahrertür des Pkw. Für sein Verhalten sprach der Pkw-Fahrer hierauf den Fußgänger an. Worauf dieser seinen zwar noch angeleinten Hund mit den Worten „fass“ aufforderte und es dennoch zuließ, dass der Hund versuchte in den Pkw zu gelangen. Geistesgegenwärtig gelang es dem Pkw-Fahrer von innen die Pkw-Tür zu schließen und so ein Beisen zu vermeiden. Danach verließ der TT mit seinem Hund den Tatort in Richtung Bahndamm. Bei dem Täter soll es sich laut Zeugenangaben um eine ca. 45-jährige männliche Person handeln, ca. 1,75m groß und von schlanker Gestalt sein. Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Mütze, einer dunklen Jacke, einer schmutzigen Jeans und Arbeitsschuhen. Zudem führte er einen schwarz/braunen Schäferhund mit sich Die Polizei sucht Zeugen, welche sachdienliche Hinweise hierzu geben können und nimmt diese telefonisch unter 03621/781124 entgegen. Wer kennt in diesem Zusammenhang eventuell einen solchen Spaziergänger oder Hundebesitzer.

Überfall kurz vor Ladenschluss – Zeugen gesucht
– Gotha (ots)
Am Freitag kam es gegen 19.00 Uhr zu einer räuberischen Erpressung in einem Fachgeschäft für Matratzen und Kleinmöbel in der Harjesstraße. Kurz vor Ladenschluss betrat ein ca. 170 bis 180 cm großer Mann mit einem pistolenähnlichen Gegenstand den Verkaufsraum und forderte von den zwei anwesenden Mitarbeiterinnen die Tageseinnahmen, welche ihm auch ausgehändigt wurden. Die genaue Höhe steht noch nicht fest. Im Anschluss verschwand der Mann zunächst fußläufig in unbekannte Richtung. Der unbekannte Täter trug neben einem dunkelblauen Kapuzenpulli eine schwarze Hose und schwarze Lederschuhe. Sein Gesicht versuchte er durch ein Dreieckstuch mit roten und weißen Applikationen zu verbergen. Auffällig waren die blauen Augen und ein russischer Akzent in der Aussprache. Zeugen, welche Angaben zum Täter machen können oder die zur genannten Uhrzeit Auffälligkeiten im Bereich der Geschäfte in der Harjesstraße wahrgenommen haben, melden sich bitte bei der Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 01-028578. Es ist nicht auszuschließen, dass der Täter ein Fahrzeug zur Flucht nutzte und dass weitere Personen an der Tat beteiligt waren.

Unkonventionelle Türöffnung
– Gotha (ots)
Not macht erfinderisch, übermäßiger Alkoholgenuss anscheinend auch. Zu dem Ergebnis kamen wahrscheinlich auch die eingesetzten Polizeibeamten der Gothaer Polizei, als sie am Freitagabend, gegen 19.30 Uhr, in die Seebergstraße gerufen wurden. Dort hatte ein Zeuge beobachtet, wie eine Frau mit einer Spitzhacke versuchte, in eine Wohnung einzudringen. Beim Eintreffen der Beamten stellte sich schnell heraus, dass die offensichtlich alkoholisierte Frau die Inhaberin der Wohnung war und sich selbst ausgesperrt hatte. Anstelle des fehlenden Schlüssels sollte der 53-Jährigen nun die Hacke die Tür zu ihrer Mietswohnung öffnen. Damit der bereits entstandene Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro nicht noch höher ausfiel, wurde die Öffnungsaktion unterbunden und die Gothaer Feuerwehr zur professionellen Öffnung angefordert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei der Frau einen Wert von 2,58 Promille. Gegen sie wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.(av)

Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen
– Gotha (ots)
Unaufmerksamkeit eines 18-jährigen Golf-Fahrers führte am Mittwoch, gegen 13.30 Uhr, in der Harjesstraße zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen und 6500 Euro Sachschaden. In Richtung Kreuzung zur Ohrdrufer Straße fuhren nacheinander ein BMW, ein Skoda und der VW Golf. Die 49-jährige BMW-Fahrerin wollte nach rechts in ein Grundstück einfahren, musste verkehrsbedingt jedoch anhalten. Der 36-jährige Fahrer des Skoda hielt hinter dem BMW an, was der Golf-Fahrer nicht mehr rechtzeitig schaffte. (kk)

Unfallflucht – Zeugensuche
– Gotha (ots)
Zwischen 10.45 Uhr und 15.45 Uhr am Mittwoch stand ein silberfarbener VW Golf geparkt in der Friedrich-Ebert-Straße. Bei der Rückkehr des 60-jährigen Eigentümers fand er sein Fahrzeug mit Schäden im Bereich der vorderen Stoßstange fest. Hinweise auf den Verursacher liegen nicht vor. Sachschaden ca. 1500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124, Hinweis-Nr. 01-028437. (kk)

Scheibe eingeschlagen – Handtasche weg
– Gotha (ots)
Auf dem Parkplatz vorm Hauptfriedhof hat heute Mittag eine 73-Jährige ihren Pkw VW Golf abgestellt. Bei ihrer Rückkehr musste die Frau feststellen, dass die Heckscheibe eingeschlagen war. Aus dem Kofferraum wurde die Handtasche gestohlen. Darin u. a. Geldbörse mit allen Dokumenten, Wohnungsschlüssel. (kk)

Einbruch in Gaststätte – Zeugen gesucht
– Gotha – Stadt (ots)
Alkohol, Zigaretten und Bargeld in unbekannter Höhe stahlen unbekannte Täter aus einer Gaststätte in der Straße Mohrenberg. Sie hatten sich durch gewaltsames Öffnen einer Tür Zutritt zu dieser verschafft und im Inneren mehrere Schränke und auch einen Zigarettenautomat aufgebrochen. Die Tatzeit war die Nacht vom ersten auf den zweiten Weihnachtsfeiertag. Zeugenhinweise an Telefon 03621/781124 unter der Bezugnummer 01-028340. (aha)