Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Unfall beim überholen verursacht
Bad Salzungen: Der Fahrzeugführer eines PKW Citroen befuhr am 18.9.2014 um 14.00 Uhr die Hersfelder Straße in Richtung Leimbach. Hinter ihm fuhr der Fahrzeugführer eines roten PKW VW Golf. Dieser überholte den Citroen und scherte während des Überholvorganges zu zeitig wieder ein, so dass der Fahrer des PKW Citroen stark abbremsen und ausweichen muss um einen Zusammenstoß mit dem VW Golf zu verhindern. Dabei geriet er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidiert mit der Leitplanke. Der Fahrer des Citroen machte mittels Hupe und Lichthupe auf sich aufmerksam, aber der VW Golf Fahrer setzte seine Fahrt ungehindert fort.

PKW beschädigt
Bad Salzungen: Ein 28jähriger Mann aus Bad Salzungen beschädigte am 18.9.2014 gegen 19.00 Uhr in der Wilprechtroder Straße einen PKW Citreon eines 18 Jährigen, indem er den Türgriff der Beifahrerseite aus der Verankerung riss. Anschließend flüchtete er, konnte jedoch durch die Polizeibeamten in der Spielothek Am Rhönblick aufgegriffen werden. Zum Tatzeitpunkt stand der 28 Jährige unter Alkoholeinfluss. Die Ermittlungen zu den näheren Tatumständen wurden durch die Polizeiinspektion Bad Salzungen aufgenommen.

Bei Personenkontrolle Drogen gefunden
Bad Liebenstein: Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen kontrollierten am 18.9.2014 gegen 21.55 Uhr Unterm Sandberg einen Fahrradfahrer, da er keine lichttechnischen Einrichtungen an seinem Rad angebracht hatte. Bei der anschließenden Kontrolle und freiwilligen Durchsuchung der Person, stellten die Beamten bei dem 31jährigen Mann ein Cliptütchen mit Betäubungsmitteln fest.

Parkplatzunfälle
Bad Liebenstein: Am 18.9.2014 um 12.46 Uhr beabsichtigten zwei Fahrzeugführer am Löwenplatz einzuparken, wobei die eine Fahrzeugführerin von der Barchfelder Straße kommend in die Parklücke fahren wollte und die andere Fahrzeugführerin rückwärts auf dem Löwenplatz fuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Beteiligten machten unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang, so dass beide Parteien mündlich durch die Polizeibeamten verwarnt wurden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 400 Euro.
Bad Salzungen: Der Fahrzeugführer eines PKW Audi A 4 stellte sein Fahrzeug am 18.9.2014 um 10.00 Uhr auf dem Parkplatz des Herkules Marktes ab. Ein Zeuge beobachtete auf dem Parkplatz wie der Fahrzeugführer eines PKW Audi A 3 beim Einparken den geparkten Audi A 4 beschädigte und dann ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern fort fuhr. Er hinterließ im Herkules Markt seine Personalien, sowie das amtliche Kennzeichen des Unfallverursachers, so dass dieser ermittelt werden konnte. Der Sachschaden am PKW des Geschädigten beträgt zirka 300 Euro.

Wildunfälle
Bad Liebenstein: Ein 36jähriger Fahrzeugführer eines VW Crafter befuhr am 18.9.2014 um 21.25 Uhr die L 1126 aus Bairoda kommend in Richtung Trusetal. Kurz nach dem Ortsausgang Bairoda überquerte plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn und es kam zur Kollision, so dass der VW Crafter leicht beschädigt wurde.
Geisa: Ein 22jähriger Fahrzeugführer befuhr am 18.9.2014 um 22.15 Uhr mit seinem PKW VW die L 1026 von Dermbach kommend in Richtung Geisa. Kurz vor dem Abzweig Geblar überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß mit dem Tier. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro am Fahrzeug.
B 19/Marksuhl: Ein Fuchs rannte am Donnerstagabend, gegen 21.50 Uhr, auf der B 19 zwischen Etterwinden und Wilhelmsthal in einen Skoda Fabia. Der verletzte Fuchs wurde von einem Jagdpächter erlegt.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Vacha: Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl führten am 18.9.2014 in den Abendstunden in Badelachen Verkehrskontrollen durch. Dabei wollten sie den Fahrzeugführer eines PKW Peugeot kontrollieren. Dieser missachtete jedoch das Anhaltesignal und flüchtete mit seinem Fahrzeug. Durch eine sofortige Nacheile, konnte das Fahrzeug jedoch kurz darauf gestellt werden. Wie sich heraus stellte, war der 25jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Fahrzeug unter Drogeneinfluss geführt
Barchfeld: Während einer Verkehrskontrolle am 18.9.2014 um 22.30 Uhr in der Liebensteiner Straße, stellten die Beamten bei einem 20jährigen Fahrzeugführer fest, dass dieser vermutlich unter Einfluss von Betäubungsmittel stand. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt.

Teures Fahrrad geklaut
Gotha: Ein 1800 Euro teures Fahrrad ist am späten Donnerstagabend aus einem Keller in der Bergallee gestohlen worden. Das schwarz-grüne Bike Trek Fuel EX9 stand in einem abgeschlossenen Keller, der aufgebrochen wurde.

Fahrzeuge beschädigt
Gotha: Ein Streit zwischen Bruder und Schwester am Freitag, kurz nach 02.00 Uhr, endete in Sachbeschädigungen an zwei Fahrzeugen in der Dittesstraße. Nachdem der mit 1,37 Promille betrunkene 21-Jährige seine jüngere Schwester in der 18.-März-Straße im Streit verlassen hatte, schlug er in der Dittesstraße mit einer Fahrradkette um sich und zertrümmerte die linken Außenspiegel eines Peugeot und eines Suzuki.

Brand im Hühnerstall
Marksuhl: Etwa 10 Tausend Euro wurden als Sachschaden angegeben, der am späten Donnerstagnachmittag bei einem Brand in Marksuhl entstanden ist. Gebrannt hatte es in einem Hühnerstall. Aus noch unbekannter Ursache brach das Feuer auf dem Heuboden des Hühnerstalles aus. Hühner wurden nicht Opfer der Flammen. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei.

Rückwärts ausgeparkt
Gotha: Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Ostraße ist Donnerstagmittag eine 68-jährige Toyota-Fahrerin beim Ausparken rückwärts gegen einen Renault geprallt. Sachschaden ca. 2000 Euro.

Bilanz Blitzmarathon für die LPI Gotha
Während des 24 Stunden dauernden Blitzmarathons wurden im Zuständigkeitsbereich der LPI Gotha (Landkreis Gotha, Ilm-Kreis sowie nördlicher Wartburg-Kreis) insgesamt 2036 Fahrzeuge gemessen. Angehalten und kontrolliert wurden 594. Insgesamt wurden lediglich 34 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Darüber hinaus wurden sieben Gurtverstöße festgestellt und geahndet. Die Ergebnisse für die Dienststellen aufgeschlüsselt:

Inspektionsdienst Gotha (Landkreis Gotha)
Gemessene Fahrzeuge: 552
Kontrollierte Fahrzeuge: 254
Geschwindigkeitsverstöße: 11

PI Arnstadt-Ilmenau (Ilm-Kreis)
Gemessene Fahrzeuge: 1072
Kontrollierte Fahrzeuge: 177
Geschwindigkeitsverstöße: 15

PI Eisenach (nördlicher Wartburg-Kreis)
Gemessene Fahrzeuge: 412
Kontrollierte Fahrzeuge: 163
Geschwindigkeitsverstöße: 8

Die LPI Gotha bewertet dieses Ergebnis als positiv. «Unser Ziel war, auf die Einhaltung der Geschwindigkeit hinzuweisen. Und wir werden nicht nachlassen mit unseren Bemührungen, eine der Hauptunfallursachen zu reduzieren. Auch wenn die Kontrollstellen vorab öffentlich bekannt gemacht wurden, sind wir sehr zufrieden mit dem Ergebnis» so Detlev Schum von der LPI Gotha.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top