Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach

Einbruch in Gaststätte
Eisenach
Im Zeitraum von Donnerstag zu Freitag brachen unbekannte Täter in die Räumlichkeiten einer Gaststätte in der Adam-Opel-Straße gegenüber einer Kleingartenanlage ein. In der Gaststätte wurden mehrere Automaten gewaltsam geöffnet und der Inhalt entwendet. Zum Warenwert der entwendeten Gegenstände konnten bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden. Außerdem wurden 60 Euro Bargeld entwendet. Der Gesamtschaden, der am und im Objekt entstanden ist, wurde auf ca. 6000 € geschätzt.
Bei sachdienlichen Hinweisen wenden sie sich bitte an die PI Eisenach ( 03691/2610 ) oder jede andere Polizeidienststelle.

Verkehrsunfall mit 3 leicht verletzten Personen
Eisenach
Am 21.06.2014 kam es gegen 06:45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen in Eisenach. Die Unfallverursacherin befuhr mit ihrem VW Caddy die Clemensstraße in Richtung Altstadtstraße. An der Kreuzung zur Langensalzaer Straße missachtete die 55-Jährige die Vorfahrtsregelung und beabsichtigte, diese zu überqueren ohne dabei die Geschwindigkeit zu reduzieren. Dabei vergaß sie offensichtlich, dass erst kürzlich die Vorfahrtsregelung für diese Kreuzung geändert wurde. In Folge dessen kam es zu einer seitlichen Kollision mit einem Audi, welcher auf der vorfahrtsberechtigten Langensalzaer Straße fuhr. Durch die Wucht des Aufpralles wurde VW zur Seite geschleudert und kam auf dem Dach zum Liegen. In Folge des Verkehrsunfalls wurden beide Fahrzeugführer, sowie ein Insasse des Audi leicht verletzt. Beide beteiligten Fahrzeuge waren aufgrund der starken Beschädigungen nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wurde insgesamt auf 27.000 € geschätzt.

Verdacht auf Fahren unter Drogeneinfluss
Eisenach
Bei einer Verkehrskontrolle in der Frankfurter Straße in Eisenach wurde am Sonnabend gegen 05:20 Uhr ein VW kontrolliert. Beim Fahrer stellten die Beamten Hinweise auf Drogeneinfluss fest. Bei dem 30-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Sollte die Analyse der Blutprobe den Verdacht bestätigen, drohen ihm ein Fahrverbot und ein empfindliches Bußgeld.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top