Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach

Diebstahl in Autohaus misslungen
-Eisenach
Unbekannte versuchten in der Nacht zu Freitag, zwischen 23.00 Uhr 03.00 Uhr, auf einem umfriedeten Gelände eines Autohauses in der Straße Neue Wiese von mehreren Fahrzeugen die Räder zu entwenden. Es wurden Radkappen und Radbolzen gelöst. Jedoch ließen die Täter aus bislang unbekannten Gründen von den Fahrzeugen ab und flüchteten in unbekannte Richtung ohne Beute. An den Fahrzeugen entstand kein Sachschaden. Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691-261124 entgegen.

Verkehrsspiegel entwendet
-Mihla
Ein vor vier Wochen in der Straße Auf der Mihlaer Höhe angebrachter Verkehrsspiegel wurde in der Nacht zu Freitag abgebaut und entwendet. Der Schaden beläuft sich mehrere Hundert Euro. Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691-261124 entgegen.

Simson entwendet
-Eisenach
Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Freitag in der Planstraße eine abgestellte schwarze Simson Star eines 31-Jährigen. Der Wert des Gefährts beträgt circa 1000 Euro. Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691-261124 entgegen.

Parkplatzunfall
-Wutha-Farnroda
Am Donnerstag, gegen 19.00 Uhr parkten ein Opel und ein BMW nebeneinander auf einem Parkplatz in der Straße Am Rotberg. Ein 19- jähriger Opel-Fahrer parkte rückwärts aus der Parklücke aus. Dabei streifte er den neben ihm geparkten BMW und verursachte so 4500 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Vorfahrt genommen
-Wolfsburg-Unkeroda
Ein 53-jähriger Daimler-Fahrer befuhr am Freitag, gegen 06.30 Uhr, die Straße In der Struth und wollte nach links in Richtung Hauptstraße auffahren. Hierbei hatte der 53-Jährige die Vorfahrtsregelung nicht beachtet, sodass es zum Zusammenstoß mit einem 61-jährigen BMW-Fahrer, welcher die Hauptstraße in Richtung Bahnhofstraße befuhr, kam. 600 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

10000 Euro Sachschaden
-Eisenach
Eine 31-jährige Opel-Fahrerin befuhr am Donnerstag, gegen 15.00 Uhr, die Straße Am Gebräun aus Richtung Ziegleistraße kommend in Richtung Stregdaer Allee. Ein 35-jähriger VW-Fahrer bog von der Straße An der Tongrube nach rechts in die Straße Am Gebräun ein. Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit kam der VW beim Abbiegen zu weit nach links und kollidierte im Einmündungsbereich mit dem Opel. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt 10000 Euro Sachschaden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten vom Unfallort abgeschleppt werden.

Lisa H. | | Quelle:

Werbung
Top