Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach

Ruhestörung führte zu Drogenfund
Zu einer Ruhestörung bei einer 28-Jährigen in der Ziegeleistraße wurde Montagnacht die Polizei gerufen. Während der Klärung des Sachverhaltes entdeckten die Beamten zwei Cannabispflanzen auf dem Balkon. Beide Pflanzen wurden sichergestellt. Gegen die junge Frau wurde Anzeige erstattet.

Haustür eingetreten
Ein 22-jähriger Mann erschien am Montagnachmittag in der Rudolf-Breitscheid-Straße und verlangte Einlass in das Mehrfamilienhaus. Dies wurde durch einen 21-jährigen Hausbewohner verwehrt. Daraufhin trat der 22-Jährige die Verglasung der Hauseingangstür aus dem Rahmen und verschaffte sich so Zutritt in das Wohnhaus. Dort schrie er umher und verlies anschließend das Haus in unbekannte Richtung. Die Hintergründe zu der Tat sind unklar. Anzeige.

Unfallflucht – Zeugensuche
Eine 19-jährige Opel-Fahrerin befuhr am Montag, gegen 18.45 Uhr, die B 19 aus Richtung Eisenach kommend in Richtung Hohe Sonne. In einer Linkskurve ist der 19-Jährigen ein anderes Fahrzeug auf ihrer Fahrspur entgegengekommen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden ist die junge Frau nach rechts ausgewichen und hierbei ins Schleudern geraten. Hierbei stieß der Opel mit dem Fahrzeugheck gegen eine Leitplanke. Am Opel sowie an der Leitplanke entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro. Zu einer Kollision mit dem entgegenkommenden unbekannten silberfarbenes Fahrzeug kam es nicht. Verletzt wurde niemand.

Radfahrer fährt gegen LKW-Tür
Ein 18-jähriger Radfahrer befuhr am Dienstag, gegen 08.00 Uhr, die Sebastian-Bach-Straße in Richtung der Kreuzung Sebastian-Bach-Straße / Wartburgallee. An der genannten Kreuzung fuhr der Radfahrer geradeaus in die Grimmelgasse. Ein 66-jähriger Lkw-Fahrer befuhr die Grimmelgasse aus Richtung Wartburgallee kommend und parkte seinen Fahrzeug hinter der genannten Kreuzung am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Frauenplan ab. Der Lkw-Fahrer öffnete seine Fahrertür, um das Fahrzeug zu verlassen. Dabei beachtete in diesem Moment nicht den von hinten nahenden Radfahrer. Es kam zur Kollision mit der Fahrertür. Der Radfahrer verlor das Gleichgewicht und kam zu Fall. Der 18-Jährige verletzt sich leicht. Es entstand geringer Sachschaden.

Aufgefahren
Am Montag, gegen 14.30 Uhr, kam es auf der Rennbahn auf Höhe der Einund Ausfahrt einer Firma zu einem Verkehrsunfall mit 2000 Euro Sachschaden. Ein 28-jähriger Audi-Fahrer hielt dort an, um die Ein- und Ausfahrt frei zu halten. Ein 27-jähriger Skoda-Fahrer blieb dahinter stehen. Ein 58-jähriger VW-Fahrer missachtete seine Sorgfaltspflicht und fuhr auf den Skoda zu dicht auf. Infolge dessen kam es zum Auffahrunfall zwischen dem Skoda und dem VW. Als Kettenreaktion wurde dann der Skoda auf den Audi geschoben. Eine schwangere Mitfahrerin in dem Skoda wurde zur ärztlichen Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

Motorrad verunfallt
Ein 41-jähriger Opel-Fahrer parkte am Dienstag, gegen 08.00 Uhr, seinen PKW im Philosophenweg am linken Fahrbahnrand ab. Er zog die Handbremse an und machte die Fahrertür auf, um auszusteigen. Plötzlich riss die Handbremse und das Fahrzeug rollte mit geöffneter Fahrertür die Straße hinunter. Hierbei kam es zur Kollision mit dem auf dem Gehweg geparktem Motorrad Kawasaki eines 35-Jährigen. Verletzt wurde niemand. 2500 Euro Sachschaden.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top