Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Polizeiberichte aus Eisenach

Geisterfahrerin unter Alkoholeinfluss
– Eisenach
Am Samstag Abend begegnete einer Polizeistreife auf der ehemaligen Autobahn B19 ein roter Kleinwagen. Dieser befuhr jedoch nicht die vorgeschriebenen Fahrstreifen der Gegenfahrbahn sondern begegnete den Beamten als Geisterfahrer. Als das Fahrzeug schließlich gestoppt werden konnte stellten die Beamten am Steuer eine 75-jährige Frau fest. Die Kontrolle ergab, dass die Frau ihren Führerschein bereits wegen Alkohol am Steuer abgeben hat. Auch diesmal lenkte sie das Fahrzeug unter Einfluss von Alkohol. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,09 Promille. Dies hatte eine Blutentnahme zur Folge. Gegen die Fahrzeugführerin wurde Anzeige erstattet und sie wird sich nun verantworten müssen.

Kind bei Verkehrsunfall verletzt
– Eisenach
Am Samstag Nachmittag ereignete sich in Eisenach, An der Karlskuppe ein unglücklicher Verkehrsunfall. Der 63-jährige Fahrer eines Pkw erkannte zunächst ein, am Fahrbahnrand stehendes, 6-jähriges Mädchen und verminderte deshalb seine Geschwindigkeit. Er rechnete jedoch nicht damit, dass das Kind genau in dem Moment die Straße betritt als er mit dem Fahrzeug auf dessen Höhe war. Dem Fahrzeugführer gelang es nicht mehr den drohenden Unfall zu vermeiden und er fuhr mit dem Rad über den Fuß des Mädchens. Infolge der Verletzungen musste das 6-jährige Kind zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ohne Versicherungsschutz im Straßenverkehr
– Eisenach
Am Samstag Nachmittag geriet der 39-jährige Fahrer eines Motorrades in Eisenach, An der Feuerwache in eine Polizeikontrolle. Den Beamten war zunächst das fehlende Kennzeichen aufgefallen. Anlass genug um genauer zu schauen. Die Kontrolle bestätigte den Verdacht. Dem Fahrzeug wurde kein Kennzeichen zugeteilt weil der Fahrer es nicht angemeldet hatte. Es wurde Strafanzeige erstattet. Der Verantwortliche wird sich im Ermittlungsverfahren zu der Angelegenheit äußern dürfen.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top