Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach

Unfallhelfer bei Nachfolgeunfall verletzt
– Mihla
Am Dienstagabend, gegen 22.30 Uhr, kam es zwischen Eisenach und Mihla zu einem Unfall zwischen einem Audi und einem VW Beetle. Nach Darstellung der beiden Unfallbeteiligten wollte der 23-jährige Fahrer des Audi ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen, der 33-jährige VW-Fahrer setzte ebenfalls zum Überholen an. Die Angaben der beiden Unfallbeteiligten widersprechen sich, so dass keine konkreten Angaben zum Unfallhergang möglich sind. Es kam zur seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge, der Audi geriet ins Schleudern und blieb im Straßengraben stehen. Verletzt wurde niemand. Sachschaden ca. 3000 Euro. Etwa zehn Minuten später hielt ein 32-jähriger Ford-Fahrer an der Unfallstelle an und bot den beiden Unfallbeteiligten seine Hilfe an. Der 18-jährige Fahrer eines Toyota bemerkte den stehenden Ford zu spät und fuhr auf. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Sachschaden ca. 10.000 Euro.

Seitliche Kollision
– Eisenach
Zur seitlichen Berührungeines Renault und eines KIA kam es am Dienstag, gegen 18.15 Uhr, in der Mühlhäuser Straße. In der Linksabbiegespur stand der KIA, in der Rechtsabbiegespur stand der Renault. Als die Ampel auf Grün umschaltete fuhr der KIA zu weit rechts und streifte den Renault. Sachschaden ca. 400 Euro.

Auffahrunfall
– Eisenach
Unaufmerksamkeit eines 52-Jährigen in einem Audi A6 führte am Dienstagnachmittag in der Wartburgallee zum Auffahren auf einen VW Polo. Sachschaden ca. 1600 Euro.

Wildunfall
– B 84/Hörselberg-Hainich
Eine Rotte Wildschweine querte am Dienstagabend, kurz vor 20.00 Uhr, die Straße zwischen Eisenach und Behringen. Kurz nach der Einfahrt zum Kindel kam es zur Kollision zweier Tiere mit einem Daimler-Lieferfahrzeug für Tiefkühlprodukte und einem Opel Corsa. Die Tiere waren nicht aufzufinden. Sachschaden ca. 1.000 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top