Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: ankiro - Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: ankiro - Fotolia.com

Polizeiberichte aus Eisenach

Geduld ist eine Tugend
– Eisenach
Am Mittwochnachmittag wollte ein 39-jähriger Mann aus Wutha-Farnorda seinen Pkw waschen. Zu diesem Zwecke fuhr er seinen PKW vor den Eingang der Waschstraße einer Tankstelle in Eisenach. Er wollte noch eine kurze Vorwäsche machen. Leider fehlte ihm Kleingeld, so musste er noch einmal in den Verkaufsraum der Tankstelle. Als er wieder zu seinem PKW zurückkehrte, stand ein weiterer, bislang unbekannter Mann mit dessen Pkw hinter seinem Pkw. Dieser forderte den 39-Jährigen auf, ihn vorzulassen, Doch der 39-Jährige gewährte ihm dies nicht. Daraufhin wurde er von dem unbekannten Mann am Kragen gepackt und herangezogen. Der WuthaFarnrodaer wehrte sich und es kam zu einem Gerangel. Dabei erlitt der 39- Jährige Schmerzen im Brustbereich. Beide Herren fuhren nach der Beendigung der Auseinandersetzung hintereinander in die Waschstraße ein. Danach fuhr der unbekannte Mann fort. Es wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.

Fußballspielen unerwünscht
– Eisenach
Eine junge Anwohnerin aus der Friedenstraße zu Eisenach fühlte sich am Mittwochnachmittag um 14:40 Uhr vom Treiben auf dem naheliegenden Schulhof einer Schule gestört. Dort spielten vier Jungs im Alter von zehn Jahren Fußball. Besagter 22-jähriger Anwohnerin missfiel dies und sie tat ihren Unmut laut durch ihr geöffnetes Fenster kund. Um dem Unmut Nachdruck zu verleihen, warf sie einen Sylvesterknaller auf den Schulhof. Die Kinder wurden nicht gefährdet. Sie rannten daraufhin zu ihrem Erzieher in der Schule, welcher die Polizei informierte. Die Personalien und die Anschrift der betreffenden Dame konnten vor Ort ermittelt werden. Eine Anzeige ist die Folge ihres Handelns.

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person
– L1016, Nazza
Ein Verkehrsunfall mit einem verletzten Motorradfahrer ereignete sich am Mittwoch um 13:55 Uhr auf der Landstraße 1016 zwischen Langula und Nazza. Ein 51-jähriger Kradfahrer aus Mannheim war mit seiner Honda in Richtung Eisenach unterwegs. In einer Rechtskurve geriet er nach links auf die Gegenfahrbahn, kam dort zu Fall und rutschte frontal gegen einen entgegenkommenden Bus. Glücklicherweise wurde der Kradfahrer nur leicht verletzt. Am Krad und am Bus entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 4000 Euro.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top